Beiträge-Archiv

SVP holt Daniel Jungwirth

Daniel Jungwirth wird neuer Coach der Planegger U12 (D2). Der ehemalige Bundesligaprofi tritt sein Amt am 25.2.2020 an, um sich möglichst früh mit dem Team zu beschäftigen, mit dem er in der Saison 20/21 in der Bezirksoberliga spielt.   

„Ich bin sehr glücklich darüber, dass es uns gelungen ist, einen so hochkarätigen Mann für diese prestigeträchtige Liga und dieses tolle Team zu gewinnen“, freut sich Jugendleiter Andreas Hoeglauer, der Jungwirth von einem Wechsel an die Würm überzeugen konnte. „Die Chemie hat von Anfang an gestimmt“, stimmt Jungwirth zu, „und ich freue mich auf die Herausforderung, in so einem Traditionsverein etwas mitgestalten und meine Erfahrungen weitergeben zu können.“  

Nachdem bereits mit 16 Trainern in Rekordzeit für die nächste Saison verlängert werden konnte, ist mit der Verpflichtung von Daniel Jungwirth ein weiterer Meilenstein erreicht. Die Fußballabteilung des SV Planegg-Krailling ist somit für die nächste Saison bestens gerüstet. 

SVP

G-Jugend erreicht den 4.Platz in Mammendorf

Stolz präsentieren unsere Nachwuchskicker ihre Pokale nach dem Turnier in Mammendorf.

Toll gespielt, doch sich selber leider nicht belohnt, so das Resümee nach dem Turnier.

In der Vorrunde spielten wir gegen den SV Mering 0:0, gewannen gegen den Gastgeber SV Mammendorf  mit 6:0 sowie gegen den SV Adelshofen/Nassenhausen mit 3:0. In dieser Konstellation waren wir dann punkt- und torgleich mit dem SV Mering, so dass wir nochmals zum Elfmeterschießen gegen Mering um den Gruppensieg ran mussten. Leider haben wir den kürzeren gezogen, was aber so eigentlich egal war, da wir ja sicher im Halbfinale waren. Hier hieß der Gegner TSV Jesenwang, in dem wir in einem flotten Spiel ein 0:0 erreichten. Wieder ging es ins Elfmeterschießen mit zunächst jeweils 3 Schützen. In der Summe haben wir leider 4:3 bei 9 Schützen verloren bei. Es wäre gut möglich gewesen, ins Finale zu kommen. Somit ging es dann in das Spiel um Platz 3… und wieder war es der SV Mering. Leider ging uns hier etwas die Luft aus, so dass wir dieses Spiel mit 2:0 verloren haben.

In der Summe eine tolle Leistung von allen. Hervorzuheben ist die Laufbreitschaft aller Spieler.

Mit dabei waren heute Leopold Stumpf, Constantin Albert (4 Tore), Tim Tröger, Joshua Senn (2 Tore), Leon Atelj, Thierry Süss (3 Tore), Jakob Moreau und Anton Casasola.

hm/bm

U9 (F1): Guter Hallenturnierabschluss

Nachdem am vergangenen Wochenende alle F1 – Spieler zum Einsatz kommen sollten, spielte ein Teil bereits am Samstag in der Halle des Feodor-Lynen-Gymnasiums gegen den TSV Solln und siegte mit 10:3. Die Mannschaft zeigte hohen Einsatz, spielte gut zusammen und gewann auch in der Höhe verdient. Team 2 reiste am Sonntagmittag zum Turnier beim SC Unterpfaffenhofen-Germering an.

Auch bei diesem Turnier wurden die Mannschaften wieder in zwei Gruppen A und B aufgeteilt. Am heutigen Tag waren 10 Mannschaften am Start.

Die Vorrundenspiele

Unser erster Gegner in der Gruppe B war der SV Germering. Um 14:06 Uhr trafen die beiden Teams aufeinander. Die Planegger zeigten sich schon von der ersten Minute an sehr souverän und konzentriert. Nach 2 Spielminuten gelang es Lennard Wenzel mit einem sehr gut platzierten Weitschuss die Mannschaft mit 1:0 in Führung zu bringen. Kurze Zeit später gab Lorenz Schwab eine gute Vorlage an Marcel Weist, der dann den Ball quer ins Tor kickte und somit auf 2:0 erhöhte. Somit auch Endstand in diesem Spiel.

Nach einer sehr langen Pause ging es in der 2. Begegnung gegen den SC Maisach. Auch jetzt merkte man, dass die Jungs unbedingt dieses Match gewinnen wollten. Nach einer perfekt ausgeführten Ecke von Maximilian Albert traf Lennard Wenzel mit der Hacke das Tor zum 1:0. Beim 2:0 drehten die Jungs den Spieß dann um, Lennard Wenzel gab Maximilian Albert eine gute Vorlage für sein Tor. Nach einem Foul an Marcel Weist konnte er den Freistoß durch einen präzisen Schuss in die rechte obere Ecke im Kasten unterbringen und somit das 3:0 erzielen. Zum Ende des Spiels schoss Marcel Weist dann noch das 4:0 für die Mannschaft.

In ihrem 3. Vorrundenspiel der Gruppe B, und nach einer einstündigen Spielpause hieß der Gegner SV Waldperlach, die bis dahin sehr überzeugend in diesem Turnier aufgetreten waren. In den ersten fünf Minuten kämpfte die Heimelf ohne Ende, aber die Waldperlacher waren einfach das überlegenere Team. Die Planegger kassierten in der zweiten Spielhälfte ein Tor nach dem anderen, so dass am Ende die Gegner verdient mit 0:6 den Platz verließen. Dennoch stand jetzt schon fest, dass der SV Planegg als Tabellenzweiter im Halbfinale stand.

In der letzten Begegnung in der Vorrunde in der Gruppe B trafen die Jungs im 4. Spiel auf den TSV Pentenried. Neu gestärkt und voller Elan kam der SV Planegg auf den Platz zurück. Sie wollten jetzt nochmals vorm Halbfinale auch überzeugen, wie bei den ersten zwei Spielen. Die Niederlage von vorher war komplett vergessen. Sie überzeugten bereits von Beginn an in diesem Spiel. Nach nur 90 Sekunden dribbelte sich Lennard Wenzel durch seine Gegner durch und erzielte das Tor zum 1:0. Kurze Zeit später gelang ihm dann durch einen guten Weitschuss fast von der Mittellinie aus das 2:0. Eine weitere Minute später konnte Marcel Weist dann das Leder ins Tor zum 3:0 unterbringen. Dies war aber noch lange nicht das Ende. In der dritten Spielminute traf Lorenz Schwab dann zum 4:0. Nach einer gut ausgeführten Ecke von Marcel Weist konnte Lukas Müller vor Spielende noch das 5:0 erzielen.

Das Halbfinale

Nachdem die zwei Halbfinalspiele getauscht wurden, hatten die Planegger etwas mehr Zeit sich ein wenig zu erholen und wieder neue Kräfte zu sammeln, denn ihr Gegner war der TSV 1860 München, der sich bisher sehr souverän geschlagen hatte. Was jetzt auch der Fall war. Die Gegenmannschaft drückte nämlich ordentlich aufs Tempo und nutzte wirklich jede Chance um einen Treffer zu erzielen. Die Jungs hatten überhaupt keine Möglichkeiten sich zu entfalten. Die Power und der Ehrgeiz des vorigen Spieles waren einfach weg und die Gegner körperlich die besseren. Es fielen vier Tore bereits in den ersten Minuten. Nach einem Direktschuss von Lennard Wenzel auf den Torhüter, ging der Ball etwas glücklich für den SVP in den Kasten. Somit verkürzte der SV Planegg auf 1:4. Leider konnten sie keinen weiteren Treffer erzielen, im Gegenteil, der TSV 1860 München konnte den Ball noch dreimal im Tor versenken. Somit leider 1:7 gegen den späteren Turniersieger verloren, aber noch die Möglichkeit im nächsten Match den dritten Platz zu erreichen.

Spiel um Platz drei

Kurz nach 18:30 Uhr und schon ziemlich vom langen Tag geprägt, ging es für die Mannschaft um den dritten Platz gegen den FC Emmering. Das Spiel baute sich zu einer sehr spannenden und nervenzerreißenden Partie aus, sowohl für die Spieler als auch für die Zuschauer. Beide Teams kämpften wirklich um jeden Ball. Es entwickelte sich ein sehr interessanter und spielerisch guter Schlagabtausch. Nach den regulären 10 Spielminuten stand es noch immer 0:0. Nun musste mit dem Siebenmeterschiessen eine Entscheidung her. Nach weiteren harten 10 Minuten und blankgelegten Nerven langte es aber leider nicht mehr. Die Planegger mussten sich nach einem sehr harten Kampf im Siebenmeterschiessen knapp mit 2:3 dem FC Emmering geschlagen geben und mit einem 4. Platz die Heimreise antreten.

Fazit: Wieder ein tolles und erfolgreiches Turnier! Mit etwas Pech am 3. Platz vorbeigerutscht!!

Mit dabei waren: Mats Drejer (TW), Lorenz Schwab, Lennard Wenzel, Marcel Weist, Maximilian Albert, Mika Rose, Berkay Gedikli, Lukas Müller

mw

U15 (C1): Erfolgreicher Abschluss der Hallensaison

So sehen Sieger aus: Die C1 bejubelt den Sieg bei der Dachauer Hallenmeisterschaft 2020.

Die Hallensaison 19/20 endete so, wie sie begonnen hatte: mit einem Sieg der C1. Bei der Finalrunde der Dachauer Hallenmeisterschaften in Erdweg sicherte sich die Mannschaft durch zwei deutliche Siege den Titel. Nach einem 8:0 im Halbfinale gegen den Gastgeber gab es im Finale ein klares 9:2 gegen den FC Teutonia. Glückwunsch an alle Spieler, die in einer der drei Runden eingesetzt wurden, auch wenn sie im Finale nicht dabei waren – jeder von euch ist Dachauer Hallenmeister 2020. Ein besonderer Dank gilt auch den Spielern der C2, die das Team in der Vor- und Zwischenrunde unterstützt haben.

Nachdem einen Tag zuvor das erste Testspiel im Freien bereits erfolgreich gegen die U14 von Unterhaching absolviert wurde, freuen wir uns jetzt alle auf die Rückrunde.

ui

Erfolgreiches Wochenende für die C1

Am Samstag, den 25.01.2020, teilte sich unser Kader und während der eine Teil schon früh Richtung Ergolding bei Landshut aufbrach, spielte der andere Teil am späten Nachmittag in Odelzhausen. In dem sehr stark besetzten Turnier in Ergolding ging es über Vorrunde und Viertelfinale (4:3 gegen den Bayernligisten aus Kareth-Lappersdorf) zunächst ins Halbfinale gegen die U14 aus dem NLZ von Jahn Regensburg. Hier zeigte die Mannschaft ihre ganze Klasse und gewann hochverdient mit 5:0. Dabei gab es neben viel Lob von Trainern und Eltern anderer Mannschaften auch immer wieder begeisterten Applaus der ganzen Halle für das schnelle Kombinationsspiel. Im folgenden Finale gegen die U14 des 1.FC Nürnberg ging man mit 1:0 in Führung und hatte auch weitere gute Chancen. Als am Ende etwas die Puste ausging, kam der Club noch zum 1:1 und das nachfolgende Siebenmeterschießen ging knapp mit 2:3 verloren. Insgesamt eine tolle Leistung und viel Werbung für unseren Verein.
Am Nachmittag brauchte der andere Teil des Kaders ein Spiel um richtig warm zu werden, zeigte danach aber eine starke  Leistung und gewann die nächsten drei Spiele sicher. Damit gelang die Qualifikation für die Endrunde (Final Four) der Dachauer Hallenmeisterschaften am 2.2.2020 – Glückwunsch!

ui

U7 (G-Jugend) holt 3. Platz im Hallenturnier beim FC Aich

Reife Leistung: Unsere jüngsten Nachwuchskicker wussten beim Turnier zu überzeugen.

Die U7 bescherte dem neuen Trainerteam Benedikt und Horst Maier einen tollen Einstand. Trotz Turnierbeginn am Samstag um 08:30 Uhr waren die Jungs von Anfang an hellwach. Gleich das erste Spiel konnte gegen den SV Riedmoos mit 1:0 gewonnen werden. In den weiteren Spielen haben wir gegen den Turniersieger SV 1880 und den Viertplatzierten SC Haspelmoor jeweils mit 1:0 verloren. Gegen den Zweitplatzierten BC Aichach holten wir ein 1:1, und gegen den Gastgeber FC Aich sowie den TSV Jesenwang konnten wir nochmals jeweils mit 1:0 gewinnen. Es war eine tolle und geschlossene Leistung der ganzen Mannschaft, in der unser heutiger Torwart Leopold Stumpf klasse Paraden zeigte.

Es haben mitgespielt: Jakob Moreau, Dominik Schmidt, Constantin Albert, Jonas Ernst, Benjamin Elsner, Thierry Süss und Joshua Senn.

(U9) F1: Aufregendes Hallenturnier: 2. Platz!

Großer Jubel bei unseren F1-Junioren in Oberschleißheim.

Auch am vergangenen Wochenende stand für die F1-Spieler wieder ein Winterturnier auf dem Programm. Am 18.1. ging es in den frühen Morgenstunden zum FC Phönix nach Oberschleißheim.

So wie bei den letzten Turnieren, wurden die acht Mannschaften wieder in Gruppe A und Gruppe B aufgeteilt. Unser erster Gegner in der Gruppe B hieß SV Riedmoos. Um Punkt 9:30 Uhr trafen die beiden Teams aufeinander. Die Planegger wirkten noch sehr müde und träge, und Gegner Riedmoos zeigte eine sehr starke Leistung. . Man merkte unseren Jungs ein wenig an, dass dies wohl noch nicht ihre Uhrzeit war. Sie kassierten von den spielerisch besseren Riedmoosern drei Tore, und mussten schließlich geknickt den Platz mit 0:3 verlassen.

Eine halbe Stunde später und auch wieder mit voller Energie betankt, ging es in der 2. Begegnung gegen den im Heimturnier eine Woche zuvor Zweitplatzierten SV Germering. Schon von Beginn an wollte der SV Planegg unbedingt dieses Spiel gewinnen. Das Match baute sich zu einer aufregenden und nervenzerreißenden Partie aus, denn auch die Germeringer kämpften um jeden Ball. Nach acht Spielminuten mussten sich beide Mannschaften allerdings mit einem 0:0-Unentschieden zufriedengeben.

In ihrem dritten und letzten Vorrundenspiel in der Gruppe B, gegen den FC Ismaning, musste nun unbedingt ein Sieg her. Die Jungs hatten noch die Möglichkeit ins Halbfinale zu kommen. Aber nur mit einem Erfolg und der Hoffnung, dass ihre Gegner der Gruppe B nicht so gut spielten. Die Begegnung startete schon von Beginn an mit viel Motivation und enormem Teamgeist. Es entfaltete sich ein sehr energischer und aufregender Kampf. Vom Torwart bis zum Einwechselspieler wurde alles gegeben, um Sieger zu werden. Viele Tormöglichkeiten konnten nicht genutzt werden. Auch von den Gegnern, die allerdings gekonnt durch unseren Torhüter Mats Drejer abgewehrt wurden. 2 Minuten vor Abpfiff konnte Maximilian Albert dann den entscheidenden Treffer zum 1:0 erzielen. Somit zog unsere Elf als Tabellenzweiter in der Gruppe B, durch viel Engagement und auch mit ein bisschen Glück ins Halbfinale an diesem Tag ein.

Das Halbfinale

Kaum den Platz verlassen, mussten die Jungs schon wieder ran. Der Gegner im Halbfinale war der Erste der Gruppe A, der TSV Zorneding. Jetzt wollten es die Planegger wissen und um jeden Preis ins Finale einziehen. Sie kämpften, was das Zeug hielt. Nach wenigen Minuten konnte Lennard Wenzel die Mannschaft mit 1:0 in Führung bringen. Kurze Zeit später nach einem perfekten Pass von Lennard Wenzel auf Marcel Weist traf der aus dem Lauf heraus in die rechte, obere Ecke das Tor zum 2:0. Nun hieß es dieses Ergebnis zu halten oder noch weiter auszubauen. Mit vereinten Kräften wurde diese Führung bis zum Schluss verteidigt und der SV Planegg zog verdient und unter dem Jubel der Eltern ins Finale ein.

Das Finale

Nach einer 45-minütigen Pause und motiviert von den Trainern, war es endlich soweit. Das Finale stand an. Erneut war der Gegner der SV Riedmoos, der im Vorrundenspiel klarer Sieger gewesen war, und auch alle weiteren Partien des Turniers deutlich gewonnen hatte (6:1, 9:0 und 4:1).

Anpfiff, und die Gegner drückten von Anfang an aufs Tempo. Innerhalb der ersten Minuten fielen bereits drei Gegentore. Die Planegger kämpften ohne Ende, hatten aber gegen die körperlich überlegenen Riedmooser keinen Hauch einer Chance. Der SV Riedmoos erzielte noch das vierte Tor. Eine Minute vor Abpfiff, gelang dem SV Planegg noch der Ehrentreffer zum 1:4, nach einem sehr guten Kombinationsspiel von Ognjen Vukovic, Maximilian Albert und Luka Loncar. Leider langte dies aber nicht mehr und so mussten die Planegger mit dem 2. Platz die Heimfahrt antreten.

Fazit: Tolle Mannschaftsleistung! Super gekämpft! Und beim nächsten Mal rocken wir die Bühne dann!

Mit dabei waren: Mats Drejer (TW), Lorenz Schwab, Lennard Wenzel, Marcel Weist, Maximilian Albert, Ognjen Vukovic, Raoul Ondercin, Luka Loncar, Lukas Lammers

https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1575316704

mw

Alle Spiele im Überblick

Laden...

SCHWARZ & BLAU Newsletter

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Seite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 10 anderen Abonnenten an