Beiträge-Archiv

U11 (E3): Klare 1:12-Niederlage gegen den SC Armin

Konnten wir die erste Halbzeit (0:3) noch einigermaßen auf Augenhöhe mitspielen, kamen wir auch dieses Mal wieder in der zweiten Halbzeit gnadenlos unter die Räder. Mit Durchsetzungskraft konnte unser Fynn Lechler in der 41. Minute über die linke Seite mit einer schönen Einzelaktion immerhin zum zwischenzeitlichen 1:9 verkürzen.

In der Summe beenden wir diese Spielrunde auf dem letzten Platz. Leider waren wir mit der Leistungsstärke dieser Gruppe gnadenlos überfordert. Mit einem kleinen Mannschaftskader, geringer Trainings- und Spielbeteiligung sowie teilweise fehlender Bereitschaft das Erlernte anzunehmen war leider nicht mehr drin.

hm/bm

U14 (C2): Leistung erneut gesteigert

SVP – SV Aubing 5:2
16.11.2019

In einem sehr intensiven Spiel gegen den SV Aubing wurde mit stark geführten Zweikämpfen enorm gefightet. Zwar musste der Planegger Torwart Leon Cuni als Erster den Ball aus dem Netz holen, da ein Angriff des SV Aubing über die rechte Außenbahn zum 0:1 führte, aber Kenan Bajramovic konnte nach schönem Zuspiel von Adin Avdic wenige Minuten später ausgleichen (1:1). Ab diesem Zeitpunkt wurde der SVP immer besser. Auf jeder Position wurde alles gegeben. Die Abwehr um Moritz Räder, Magnus Daum, Noah Hoeglauer und Alessandro Lodedo ließ die Aubinger nicht mehr zum Zuge kommen. Daniel Martins und Jakob Jopen agierten souverän im Mittelfeld, konnten viele Zweikämpfe für sich entscheiden und den Ball wieder für den SVP sichern. Der Planegger Angriff machte Druck und die Aubinger Fehler. Eine perfekte Hereingabe von Noah Hoeglauer konnte von Christian Occhiuzzo leider nicht verwertet werden, da sein Kopfball vom Gästetorhüter abgewehrt wurde. Zwei Tore in Folge für den SVP wurden wegen Abseits nicht anerkannt, aber die Planegger Jungs spielten weiterhin überragend. Der SV Aubing hatte wieder zweimal Glück, da Adin Avdic das Tor nur knapp verfehlte und Kenan Bajramovic, nach einer Ecke, nur über das Tor köpfte. Nachdem es aus nächster Nähe nicht geklappt hatte, versuchte es Kenan Bajramovic aus der zweiten Reihe und diesmal landete er den Treffer zum 2:1-Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Christian Occhiuzzo auf 3:1 für den SVP. Adin Avdic , der schon bei allen vorherigen Toren seiner Teamkollegen als Vorbereiter aktiv war, trug sich selbst in die Torschützenliste ein ( 4:1). Die Gäste versuchten die drohende Niederlage noch zu verhindern und dieses kurze Aufbäumen führte fünf Minuten vor Spielende zum 4:2. Nuno Grunert stellte mit einem perfekt platzierten Freistoß, der dem Aubinger Keeper keine Chance ließ, den alten Abstand umgehend wieder her (5:2). Am Ende konnte die Planegger C2 mit vier verschiedenen Torschützen die Effizienz im Abschluss verbessern und mit einer Leistungssteigerung der gesamten Mannschaft erneut punkten.

ls

U14(C2): Schwarz-Blauer Glanzfußball

SVP – FC Schwabing 4:0
12.11.2019

Am 12.11.19 fand das Nachholspiel vom 7. Spieltag gegen den FC Schwabing statt. Wollte man den Anschluss an die Tabellenspitze festigen, mussten drei Punkte in der Hofmarkstraße bleiben. Mit diesem Ziel vor Augen starteten die Planegger in die Partie und zeigten Glanzfußball. Die bestens aufgelegten Spieler Adin Avdic und Jakob Jopen beeindruckten immer wieder mit sehenswerten Spielkombinationen und Doppelpässen. Einer dieser Spielzüge führte zur ersten Großchance für den SVP. Adin Avdic hatte den gegnerischen Torwart schon ausgespielt, aber der Ball wurde von einem Schwabinger Abwehrspieler auf der Torlinie noch gestoppt. Auch der FC Schwabing startete gut in das Spiel und es gab Chancen auf beiden Seiten. Christian Occhiuzzo versuchte es mit einem Schuss aus der Distanz, aber der Ball segelte nur über die Latte und nach zehn Minuten stand es immer noch 0:0. Die Gäste hatten in der 20. Minute ihre beste Möglichkeit in Führung zu gehen, aber der Planegger Torwart Julian Koye verhinderte das Gegentor mit einer meisterlichen Parade. Die Antwort auf diesen Angriff gab Adin Avdic, der nach erneut toller Kombination mit Jakob Jopen das 1:0 für den SVP erzielte. Koray Turgut erhöhte noch vor der Pause mit einem sehenswerten Treffer auf 2:0. In der zweiten Spielhälfte ließ die fehlerfreie Abwehr des SVP kaum noch Angriffe des FC Schwabing zu. Christian Occhiuzzo ( 3:0 ) und Koray Turgut (4:0) bauten mit Treffer Nummer drei und vier die Führung aus. Wichtige drei Punkte gingen auf das Konto des SVP und die Mannschaft der C2 zeigte in diesem Spiel nicht nur Doppelpässe, Spielverlagerungen und eine fehlerlose Abwehrleistung, sondern die Fähigkeit, das im Training Erlernte im Spiel effektiv umzusetzen.

ls

Sport Grünberger Cup 2020: Ergebnisse

Das Feodor-Lynen-Gymnasium war am Wochenende des 11./12.1.2020 fest in der Hand des SV Planegg-Krailling. In beiden Hallen fand von Samstagmorgen bis Sonntagabend der Sport Grünberger Cup mit Hallenturnieren von den F- bis zu den C-Junioren statt.

So liefen die Turniere:

Samstag, 11.01.2020
Halle 1:
09:00 – 13:00 Uhr F1 (2011 – U9)
https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1577358928


14:00 – 18:00 Uhr E1 (2009 – U11)
https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1577360079


Halle 2:
09:00 – 13:00 Uhr F2 (2012 – U8)
https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1577359882


14:00 – 18:00 Uhr E2 (2010 – U10)
https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1577360544


Sonntag, 12.01.2020
Halle 1:
09:00 – 13:00 Uhr D1 (2007 – U13)
https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1577360753


14:00 – 18:00 Uhr C1 (2005 – U15)
https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1577361520


Halle 2:
09:00 – 13:00 Uhr D2 (2008 – U12)
https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1577361345


14:00 – 18:00 Uhr C2 (2006 – U14)
https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1577361697

(U9) F1: Top-Match! Chancenlose Gegner

Große Freude beim SVP nach dem bisher höchsten Saisonsieg.

Zur vorletzten Begegnung in dieser Außensaison gelang den Spielern der F1-Jugend am vergangenen Samstag ein souveräner 13:1-Auswärtssieg gegen den TSV Solln.

Bei herbstlichen Witterungsverhältnissen gingen die Planegger bereits in der ersten Spielhälfte in die Offensive und bestimmten schon von der ersten Minute an diese Partie. Schon in Spielminute acht stand es für die Jungs nach Treffern von Ognjen Vukovic und Lennard Wenzel 2:0. In den weiteren drei Minuten konnte Maximilian Albert nach einer sehr guten Vorlage von Ognjen Vukovic die Führung auf 3:0 ausbauen. Kurze Zeit später konnte Ognjen Vukovic erneut in der 13. Minute den Ball ins Tor unterbringen. Es folgten dann zwei weitere Tore von Maximilian Albert (14. und 16. Minute), der den Spielstand auf 6:0 erhöhte. Bevor die erste Spielphase zu Ende ging, konnte Marcel Weist noch mit einem Doppelpack zum 8:0 überzeugen.

Nach dem Seitenwechsel gab es für den SV Planegg wieder viele Tormöglichkeiten. Der TSV Solln hatte gegen die sehr gut aufgelegten und kämpferisch überlegenen Planegger nicht die geringste Chance an diesem Tag. Es folgten weitere Tore von Lennard Wenzel (9:0 und 13:0), Maximilian Albert (10:0), Lukas Müller (11:0) und Marcel Weist (12:0). In der Schlussphase konnte die Gegenmannschaft noch ein Ehrentor im Kasten unterbringen, bevor dieses Spiel mit einem verdienten Sieg endete.

Fazit: Hervorragendes Spiel! So kann es weitergehen!!!

mw

U11 (E1): Klarer Auswärtssieg vor dem Spitzenspiel

SC Amicitia München – SV Planegg-Krailling 0:5

Auch das letzte Auswärtsspiel der Saison konnte der SVP mit einem deutlichen 5:0-Sieg beim SC Amicitia für sich entscheiden. Dabei zeigte die Mannschaft von Trainer Edit Besirovic nach verhaltener erster Halbzeit ein überragendes Powerplay in der zweiten Spielhälfte.

Das Spiel war gerade angepfiffen, schon schappte sich Ben Schwalie vom SVP den Ball und gab einen ersten Schuss von der Mittellinie Richtung gegnerisches Tor ab, so als wolle er von Anfang an klarstellen, welches Team hier heute als Sieger vom Platz gehen würde. Munter ging es weiter. Tassilo Fleischmann passte aus halblinker Position auf Kiann Besirovic, dessen scharfer Flachschuss knapp links am Tor des SC Amicitia vorbei ging (1. Min). Nur zwei Minuten später testete Ben Schwalie mit einem präzisen Weitschuss den gegnerischen Torwart, der ins Toraus abwehrte, die anschließende Ecke brachte für den SVP nichts ein. Nun begann eine starke Phase des SC Amicitia, der sich einige gute Chancen erarbeitete und äußerst gefährlich vors Tor des SVP kam, so in der fünften Minute, als unser wie immer aufmerksamer Towart Lorian Hoti einen Schuss aus Nähe des Strafraumgrenze unschädlich machen konnte. Kurze Zeit später konnte Ben Schwalie in letzter Sekunde gerade noch mit dem Fuß verhindern, dass ein Stürmer des SC den Ball über die Torlinie des SVP schieben konnte. Der SVP stand unter Druck und konnte sich nur allmählich befreien.

In der 15. Minute setzte sich Henry Böttcher auf der rechten Seite durch, doch sein Schuss in den gegnerischen Strafraum wurde vom Torwart des SC gehalten. Schrecksekunde in der 17. Minute wieder vor dem Tor des SVP – nach einem Konter konnte Marko Vrdoljak mit seinem herausragenden Stellungsspiel und seiner Schnelligkeit dem heranstürmenden Spieler des SC gerade noch den Ball vom Fuß spitzeln. In der 21. Minute dann endlich das erlösende 0:1 für den SVP durch Henry Böttcher! Kapitän Niklas Ruhe hatte aus der Mitte links in den Strafraum zu Wilhelm Wolff gepasst, dessen Schuss vom Torwart des SC nur abgeklatscht ​werden konnte, Henry Böttcher schaltete blitzschnell und schob den Ball über die Torlinie. Der SVP gewann an Sicherheit und konnte in der 23. Minute das wichtige Tor zum 0:2 durch Wilhelm Wolff vor der Halbzeitpause erzielen. Erneut Niklas Ruhe hatte den schönen und schnellen Spielzug im Mittelfeld eingeleitet, zu Keanu Fischer gepasst, der gleich zu Wilhelm Wolff im Strafraum durchschob, so dass dieser aus halblinker Position unhaltbar schießen konnte.

Mit den Worten „Jungs, macht mehr Powerplay“ schickte Trainer Edit Besirovic sein Team nach der Pause auf den Platz zurück. Gleich in der ersten Minute setzte sich Ben Schwalie aus der eigenen Spielhälfte kommend auf der linken Seite durch und passte so gefährlich in den Strafraum des SC, dass Niklas Ruhe fast nur noch den Fuß hinhalten musste, um das 0:3 für den SVP zu erzielen. Nun war die Vorentscheidung gefallen und der SVP konnte seine zum Ende der ersten Halbzeit gewonnene Spieldominanz eindrucksvoll fortsetzen. Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Tor des SC Amicitia, der SVP überzeugte nun durch Spielfreude und -schnelligkeit. In der 4. Minute setzte unser Mittelfeldmotor Niklas Ruhe Cedric Paskuda in Szene, sein Schuss von der rechten Strafraumgrenze ging nur knapp links am Tor des SC vorbei. In der 6. Minute folgte das hochverdiente 0:4 durch Kiann Besirovic, der nach direkter Passstafette von Niklas Ruhe und Cedric Paskuda im Strafraum bedient wurde. Nur zwei Minuten später krönte Niklas Ruhe eine tolle Einzelaktion, bei der er sich von der Mittellinie bis in den gegnerischen Strafraum durchdribbelte, mit seinem zweiten Tor zum 0:5.

Weitere klare und schöne Möglichkeiten erspielte sich der SVP fast im Minutentakt. In der 9. Minute schoß Kiann Besirovic knapp rechts am Tor vorbei, in der 13. Minute ging Ben Schwalies Schuß nach Ecke von Kiann Besirovic knapp ins Toraus, Tassilo Fleischmann prüfte den Keeper bzw. den Torpfosten des SC in der 17. und 18. Minute, Ben Schwalies erneuter toller Schussversuch konnte in der 20. Minute vom exzellent aufgelegten Keeper des SC vereitelt werden. Die letzte Möglichkeit in einem in der zweiten Hälfte einseitigen Spiel hatte Keanu Fischer, der nach einem indirekten Freistoß des SVP im Fünfmeterraum den Ball kunstvoll mit der Hacke aufs Tor spielte, doch leider ging dieser Ball knapp über die Latte. So blieb es beim hochverdienten 0:5-Auswärtssieg für den SVP. Zum Saisonfinale am kommenden Samstag erwartet der Tabellenzweite SVP den Tabellenersten DJK Pasing. Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel!

Mitgespielt haben: Lorian Hoti, Marko Vrdoljak, Cedric Paskuda, Kiann Besirovic, Wilhelm Wolff, Ben Schwalie, Niklas Ruhe, Henry Böttcher, Keanu Fischer, Tassilo Fleischmann

​Tore 1. Halbzeit: Henry Böttcher: 1:0, 21. Min Wilhelm Wolff: 2:0, 23. Min Tore 2. Halbzeit: Niklas Ruhe: 3:0 1. Min Kiann Besirovic: 4:0, 6. Min Niklas Ruhe: 5:0, 8. Min

cb

U13 (D1): Kantersieg in Greifenberg – Die Serie geht weiter

Auch nach dem 11. Spieltag bleibt die D1-Jugend des SV Planegg-Krailling weiterhin ungeschlagen. Am vergangenen Wochenende siegten die Planegger beim FC Greifenberg mit 5:0. Die Defensive um Torwart Leandro Percia Montani bekam in den letzten sechs Punktspielen nur ein einziges Gegentor.

Bereits nach vier Minuten erzielte Rodriguez Fantozzi die 1:0-Führung für den SV Planegg-Krailling. Danach schaltete die Gastmannschaft unnötigerweise einen Gang zurück und die Greifenberger erhielten dadurch mehr Spielanteile. Kurz vor der Halbzeit erhöhte Georgios Genidis auf 2:0. In der 33. Minute erzielte Lazar Rodic sehenswert das 3:0. Die Planegger kamen in der zweiten Halbzeit immer besser ins Spiel und Turhan Sahin erhöhte auf 4:0. Den Endstand zum 5:0 in der letzten Minute erzielte Kapitän Nils Möller.

Am kommenden Sonntag müssen die Planegger zum Tabellenführer TSV 1860 Rosenheim reisen.

U14 (C2): Nach Blitzangriff folgt zweite Saisonniederlage

SV Olympiadorf Mü. – SVP 3:0
09.11.2019

Bei trübem und sehr kühlem Herbstwetter lieferte die Planegger C2 beim SV Olympiadorf München einen ebenso unterkühlten und getrübten Auftritt ab. Ein Ballverlust, gleich in der ersten Spielminute, hatte einen Blitzangriff der Gegner zur Folge. Der Stürmer des SV Olympiadorf nutzte die Umschaltsituation zum 1:0. Die Planegger Mannschaft versuchte diesen frühen Rückstand auszugleichen. Der Wille nach vorne war da, konnte in diesem Spiel aber, aufgrund der mangelhaften Chancenverwertung, nicht durchgesetzt werden. Nach der Pause führte ein Fehlpass im Mittelfeld zum 2:0 für die Gastgeber. Ein weiteres Tor, aus abseitsverdächtiger Position, besiegelte den Endstand von 3:0. Nachdem im Spielverlauf schon zwei Freistöße mehr schlecht als recht ausgeführt wurden, vergab der SVP zum Schluss auch noch einen Foulelfmeter. So bleibt am Ende des 9.Spieltages nur die Erkenntnis, dass die Planegger Mannschaft die Präzision im Spiel nach vorne, in der Chancenverwertung und bei Standardsituationen verbessern muss.
ls

Alle Spiele im Überblick

Laden...

SCHWARZ & BLAU Newsletter

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Seite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 10 anderen Abonnenten an