Beiträge-Archiv

U16 (B2): Sieg Nummer 7 in Folge, letzte offene Rechnung beglichen

Die Freude war groß nach dem siebten Sieg in Folge unserer B2. Am Sonntag beim SV Türkgücü-Ataspor will die Elf die Saison mit dem achten Sieg abschließen.

TSV Dachau – SVP 1:4 (1:0)
29.5.2019 – Text: bs

Nachdem der TSV Dachau die Planegger Jungs in der Vorrunde noch mit 5:0 bezwungen hatte, ohne den Torschützen Atha Savvas, der jetzt das 1:0 in der 18 Min. durch eine schönen Lupfer über den herausgelaufenen Torhüter erzielte, welcher in der Hinrunde noch bei Planegg spielte, dachten die Dachauer möglicherweise, das würde wieder so ein einfacher Sieg gegen die um ein Jahr jüngeren und körperlich schwächeren Planegger Jungs werden. Ebenso rechneten sich die Dachauer noch eine minimale Chance zum Klassenaufstieg am letzten Spieltag aus. Allerdings kam es wieder einmal ganz anders als der Gegner dachte. Die Planegger Jungs zeigten schon in der 1. Halbzeit, dass sie im letzten Jahr eine unglaubliche Leistungssteigerung hingelegt haben. Von Beginn an hatten sie Torchancen, welche aber leider nicht verwandelt wurden. So stand es zur Halbzeit 1:0 für Dachau.

Die 2. Halbzeit begann Dachau mit unglaublichem Druck, sie hatten das 2:0 auf dem Fuß, Planegg wackelte kurz und begann dann mit der Aufholjagd. Kurz nach der Dachauer Großchance flankte der eingewechselte Ivan, der nach langer Verletzungspause wieder fast on top ist, in den Strafraum der Dachauer, wo Bobo Sinabov den Ball in der 50. Min. eiskalt ins Tor ballerte.
Damit ging ein Ruck durch die Mannschaft und die mitgereisten Zuschauer.
Planegg drehte den Spieß um, erhöhte den Druck, kam wieder und wieder gefährlich vor das Dachauer Tor, in der 68. Min. dann ein Gewusel im Strafraum das Albin Zekiri mal wieder für sich nutze… Tor! 1:2. Spiel gedreht. Zeit für einen Rückwechsel, Alessio Ferraro scharrt auf der Bank mit den Füßen, er will wieder rein, um ein Tor zu machen. Da er seine Versprechen hält, fällt zwei Minuten später in der 70. Minute, ein sehenswertes Kopfballtor zum 1:3. Dachau versuchte sich ein letztes Mal, sich aufzubäumen, schaffte es aber nicht mehr. Sowohl die Kondition als auch der Siegeswille der Planegger sind unglaublich und reichen bis zur letzten Minute. Das mussten die Dachauer hinnehmen, die immer mehr einbrachen. Ivan Toungwa Mepa erzielte noch ein wunderbares Tor, 1:4 in der 78. Minute.

Fazit: In der Rückrunde alle Favoriten geschlagen, weil die Mannschaft als Mannschaft gespielt hat. Sie haben es verstanden und umgesetzt. Egal ob die anderen älter oder körperlich überlegen waren.

Als Team kann man alles erreichen!!

U8 (F3): Lockerer Sieg gegen Blumenau

BSVP – Sentilo Blumenau 4:0 (2:0)
5.5.2019 – Text: cs

Am Sonntag, den 5. Mai, hatte die F3 die Kicker von Sentilo Blumenau zu Gast. Die Mannschaft ging nach der“ langen“ Matchpause von zwei Wochen hoch motiviert auf den Rasen und es begann auch gleich ein turbulenter Schlagabtausch. Aus einem Gewühl vor des Gegners Tor heraus gelang Max Renner der erste Treffer für den SV Planegg. Die Gegner verlegten sich nun mehr auf die Verteidigung. Nach einem gekonnten Zuspiel erzielte Eliano Bernardi noch vor der Pause den zweiten Treffer. Im zweiten Durchgang änderte Blumenau seine Spielweise nicht. Die seltenen Blumenauer Angriffe vereitelte Lev Nechaev gekonnt. Der weitere Spielverlauf war einseitig und Eliano Bernardi traf noch zweimal zum 4:0 Endstand. Bei mehreren Lattentreffern hätte das Ergebnis sogar deutlich höher ausfallen müssen.

U11 (E2): 1:6-Auswärtsniederlage beim SV Pullach

SV Pullach – SV Planegg-Krailling 6:1 (3:1)
25.5.2019 – Text: hm/bm

In der ersten Halbzeit konnten wir eine überzeugende Vorstellung darbieten. Bis Mitte der ersten Halbzeit hatten wir sogar mehr Ballbesitz. Leider, wie so oft, haben wir dann wieder eher unerwartet in der 15.Minute das 1:0 hinnehmen müssen, was unsere Jungs aber erst einmal nicht beeindruckte. Mit einem langen Abschlag in der 21.Spielminute von unserem Torwart Philipp Wilke kommt Jonathan Högel ins Spiel. Der Pullacher Verteidiger und sein Torwart werden sich nicht einig, wer den springenden Ball wegschlagen soll. Jonathan kann den Ball um den Torwart herumspitzeln, so dass dieser langsam ins leere Tor zum 1:1 rollen kann. Leider hielt das Unentschieden nur sehr kurz. Im vollbesetztem Strafraum kam ein Pullacher Spieler zu Fall. Der fällige Elfmeter wurde sicher verwandelt. Mit dem Halbzeitpfiff erzielten die Gastgeber dann sogar noch den zwischenzeitlichen Halbzeitstand von 3:1. 

Zweite Halbzeit… und wöchentlich grüßt das Murmeltier. Kaum eine Minute gespielt, und wir bekommen mal wieder unmittelbar nach dem Halbzeitpfiff ein Gegentor. Unser Torwart steht seitlich zu weit weg von seinem Tor, so dass der Mittelfeldspieler aus halbrechter Position aus etwa 15 Metern den Ball in das mehr oder weniger leere Tor schießen kann. Ab jetzt übernahmen die technisch stärkeren Jungs von Pullach das Spiel. Nach einer Ecke in der 34.Minute von rechts und Direktabnahme am kurzen Torwarteck erhöhte Pullach auf 5:1. Acht Minuten später erzielte der Gastgeber noch ein Tor zum Endstand von 6:1. 

Verdienter Sieg auch in dieser Höhe von Pullach, die vor allem in der zweiten Halbzeit durch ihr spielerisches Können überzeugten. Hervorzuheben ist, dass sich unsere Jungs nicht aufgegeben haben. Des weiteren überzeugte unser Jonathan mit großer Laufleistung und tollem Einsatz, der sich mit einem Tor belohnen konnte. 

U16 (B2): Mühsam, aber doch verdient!

SVP gewinnt auch gegen FT Gern mit 3:1

Im letzten Heimspiel dieser Saison durften die Jungs nochmal bei schönsten Sonnenschein im Stadion von Planegg spielen. Da einige Spieler leider fehlten, musste der Trainer improvisieren und Thai, einen unserer Torhüter, in der Innenverteidigung einsetzen, was dieser aber durchaus gut machte. Die erste Halbzeit ist schnell erklärt: Gegen die Anweisungen des Trainers spielte das Team immer wieder hohe Bälle auf die Spitzen. Entweder kamen diese zu ungenau oder es fehlte an der Cleverness vor dem Tor. Der FT Gern kam diese Spielweise zugute, da sie das gesamte Spiel so agierten und durch einen Fehler unserer Abwehr sogar mit 0:1 in Führung gingen.

Nach einer deutlichen Ansprache zur Halbzeitpause wurde das Spiel unserer Mannschaftwesentlich besser. Der Ball wurde jetzt unten gehalten und dadurch wieder Fußball gespielt. Durch die Tore von Amar und Dario ging der SV Planegg schnell mit 2:1 in Führung. Danach gab es noch eine sehr gute Chance von Gern, bis schließlich nochmal Amar den Sack zumachte. Leider wurde ein höheres Ergebnis durch eine leichtfertige Chancenverwertung vergeben.

U13 (D3): Tolle Entwicklung zeigt sich bei viertem Sieg in Serie

SVP – TSV Allach 09 3:1 (1:0)
25.5.2019 – Text: me

Am Samstagvormittag war an der Hofmarkstraße der TSV Allach 09 zu Gast. Für unsere D3 war es das vorletzte Spiel und gleichzeitig das letzte Heimspiel in dieser Saison. Nachdem die letzten drei Spiele alle gewonnen werden konnten, gingen die Jungs auch in dieses Spiel sehr motiviert.

Von der ersten Spielminute an war der SV Planegg-Krailling die spielbestimmende Mannschaft und konnte nach einigen vergebenen Chancen in der ersten Halbzeit durch ein schön herausgespieltes Tor nach Vorlage von Maximilian Link durch Mustafa Saydam in Führung gehen.
In der zweiten Halbzeit gab es auch weiterhin für den SV Planegg einige Chancen, die Daniel Martins zum 2:0 und Argent Behluli zum 3:0 nutzten. Durch einen Fernschuss konnte der TSV Allach 09 noch auf 3:1 verkürzen.

Jetzt heißt es im letzten Spiel am kommenden Samstag auswärts gegen die SpVgg 1906 Haidhausen nochmal zu zeigen was die Mannschaft in diesem Jahr alles gelernt hat. Welche Entwicklung die gesamte Mannschaft gemacht hat, hat Sie in der gesamten Rückrunde bereits bewiesen.

U11 (E1): Sensationelles Comeback in der Schlussphase

SVP – FT München-Gern 4:4 (1:4)
25.5.2019 – Text: jj

Am Samstag empfing in der Alligator-Gruppe der Erste den Tabellenzweiten zum Spitzenspiel. Von Anfang an spielten beide Mannschaften mit höchstem Tempo, und unser Team hatte die erste hervorragende Chance, die leider knapp nicht verwertet wurde. Im Gegenzug erzielte der Gast in der fünften Minute das 0:1 und mit dem gleichen Spielzug fünf Minuten später das 0:2. Wir verkürzten nach einem Abspielfehler in der 13 Minute zum 1:2. Beide Mannschaften erspielten sich infolge der ersten Halbzeit Torchancen, die besseren jedoch die Gäste, und demzufolge erhöhte dieser in der 20.und 23. Minute zum 1:4 Halbzeitstand. Die zweite Halbzeit war ein Spiegelbild der 1. Halbzeit, jetzt waren wir die dominante „Sieben“, und erspielten uns im Minutentakt Chancen, die nicht verwertet wurden. Aber auch der Gegner stand zweimal alleine vorm Tor und vergab. Endlich verkürzten wir durch einen schönen Spielzug in der 40. Minute über die Zentrale zum 2:4. In der 48. Minute schossen wir das 3:4 und durch einen wunderschönen Fernschuss eine Minute später konnten wir zum 4:4 ausgleichen.
Heute hätten wir uns nicht beschweren können als Verlierer vom Platz zu gehen, da FT Gern aus unserer Sicht, wenn man sich beide Halbzeiten anschaut, die etwas bessere Mannschaft war. An unsere Mannschaft ein großes Kompliment. Die Jungs haben Moral, höchsten Einsatz und einen Siegeswillen bewiesen, welches eine Freude für jeden auf dem Platz war, insbesondere für das Trainerteam.
Fazit: Eine Grandiose Mannschaftleistung. Gratulation, weiter so.

U9 (F1): Die Erfolgsgeschichte geht weiter

SC Amicitia – SVP 1:4 (0:2)
25.5.2019 – Text: Manuel Bungard

Am Samstag fuhren die Planegger zum Auswärtsspiel gegen SC Amicitia München. Beide Mannschaften wiesen eine gute Statistik auf, bei sechs Spielen in der Rückrunde hatte der SVP erst eine Niederlage und der SC Amicitia zwei Niederlagen auf dem Konto. Allen Trainern und Spielern war klar, dass es ein Spiel auf Augenhöhe werden würde.

Gleich zu Beginn starteten beide Mannschaften ausgeglichen ins Spiel, keiner schenkte dem anderen etwas. In der 3. Spielminute gab es den ersten Eckball für den SVP, den Julian Schell perfekt hereinspielte und Margjel Berisha mit seinem Kopf ins gegnerische Tor zum 0:1 einnetzte. Die Planegger Jungs hatten das Spiel unter Kontrolle und drückten durch starke Kombinationen den Gegner immer wieder in die eigene Hälfte, die Torschüsse mehrten sich, aber der Ball wollte nicht reingehen. Es war die 17. Minute, als sich Julian Schell vor dem Sechzehner ein Herz fasste und einfach mal abzog, der Ball landete unhaltbar im Kreuzeck des gegnerischen Tors. Vor der Halbzeit wurde es nochmal hektisch, als Alex Ruhe, der eine klasse Leistung in der Abwehr ablieferte, den Ball knapp klären konnte, dieser jedoch für uns unglücklich beim Gegner landete. Der nutzte seinen Vorteil und schoss den Ball knapp am Tor von Simon Hahn vorbei, der wieder überragend gehalten hatte. Kurz vor der Halbzeit musste Alex Ruhe den Platz verletzt verlassen, weil er den Ball voll ins Gesicht bekommen hatte, konnte aber nach der Pause wieder auflaufen. In der 30. Spielminute belohnte sich Christoph Link durch seinen unermüdlichen Ehrgeiz selber und erhöhte zum 0:3. Die Planegger kämpften weiter und hielten dagegen, als es in der 37. Minute einen Eckball für den Gegner gab, den dieser direkt verwandeln konnte zum 1:3. Beide Mannschaften gaben nochmal alles, aber die Planegger ein bisschen mehr, angeheizt durch das Trainerteam Tim und Manuel. Nach einer starken Kombination durch Leon Bungard und Florian Rozek konnte Julian Schell noch einen draufsetzen zum 1:4 Endstand in der 38 Minute.

Fazit: Es war ein Spiel auf Augenhöhe, aber der Wille der Mannschaft und die Rückrunden-Bilanz von sieben Siegen und einer Niederlage spricht für uns. Wir werden uns nicht ausruhen und uns auf das letzte Spiel der Saison gegen Dachau daheim vorbereiten, denn das wollen wir noch gewinnen.

Aufstellung:
Tor: Simon Hahn
Abwehr: Alexander Ruhe / Margjel Berisha
Mittelfeld: Julian Schell / Leon Bungard (C) / Christoph Link / Denien Muminovic
Angriff: Florian Rozek
Trainer: Tim Hoeglauer / Manuel Bungard

U9 (F2): Kämpferisch überlegen, aber leider verloren

SVP – ESV München 3:4 (2:2)
25.5.2019 – Text: mw

Am vergangenen Wochenende trat die F2–Jugend zu Ihrem achten Rückrundenspiel bei traumhaften, schon fast tropischen Wetterverhältnissen daheim gegen den ESV München an.

Die Mannschaft startete die Begegnung in der 1. Halbzeit sehr konzentriert und mit viel Engagement. Nach bereits drei Spielminuten wurde der Einsatz das erste Mal belohnt und Marcel Weist konnte nach einer guten Vorlage von Lennard Wenzel den Ball ins Tor unterbringen und die Heimelf mit 1:0 in Führung bringen.

Zahlreiche Tormöglichkeiten in den ersten 10 Minuten konnten leider nicht verwandelt werden. In der 10. und 12. Spielminute nutzten die Gegner Ihre Chancen dann eiskalt aus und konnten zwei Tore zum 1:2 erzielen. Kurz vor Abpfiff der ersten Spielhälfte, gelang Maximilian Albert nach einer Vorlage von Marcel Weist der Ausgleich zum 2:2.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein spannendes und ausgeglichenes Spiel mit vielen Torschüssen von beiden Teams. Der ESV München konnte in der 33. Spielminute die Führung wiedererlangen, bis kurze Zeit später, nach einem präzisen Pass von Ognjen Vukovic, erneut Maximilian Albert in der 35. Minute zum 3:3 aufholte.

Die letzten fünf Spielminuten der Partie wurden immer aufregender und kampfbetonter. Beide Mannschaften wollten den entscheidenden Treffer für den Sieg erzielen, bis dann sehr unglücklich in der letzten Spielminute ein Tor der Gegner fiel. Die F2 verliert dieses Spiel leider nach hartem Kampf.

Fazit: Ein überzeugendes Spiel, Jungs, wenn auch verloren, aber genauso weitermachen! Und der Sieg ist bald wieder euer.

Alle Spiele im Überblick

Laden...

Real Madrid Fußballcamp 2019!

Zum Vergrößern anklicken!

SCHWARZ & BLAU Newsletter

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Seite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 9 anderen Abonnenten an