Beiträge-Archiv

U19 (A1): Spielbericht vom 14.9.: Kantersieg gegen Memmingen

Nach dem Sieg gegen Traunstein vor einer Woche wollen die Jungs am heutigen Samstag auch Memmingen zeigen wo’s lang geht. Den Anfang macht Marko Jukic direkt nach 3 Minuten als er aus 20 Metern ins linke Kreuzeck zielt und somit schon das 1:0 für die Planegger Jungs macht. In der 19. min zieht Theo Nikolaou von der Grundlinie rein aufs Tor, doch der Torwart hat den Ball nicht sicher und somit kann Vasilije Perkovic zum 2:0 nachsetzen. Das 3:0 kommt 5 min später als sich Theo Nikolaou im Mittelfeld durchsetzt und schön aufs Tor abschließt. Leider bekommen die Jungs in der 34 min das 3:1 durch einen Freistoß. In der 52 min geht Theo Nikolaou an der Grundlinie entlang, bringt schön die Flanke rein auf Benedikt Wiegert welcher das 4:1 macht. In der 58 min haben die Planegger Jungs noch nicht genug und Marko Jukic erhöht mit einem schönen Schuss aus der Distanz zum 5:1. Yazid Ouro will die nächste Chance zum 6:1 nutzen und marschiert alleine vors Tor, doch der Ball prallt am Torwart ab und Benedikt Wiegert setzt für das Tor nach. Keine 5 min später schlafen die Jungs ein wenig, die Abwehr kommt nicht hinterher und die Planegger bekommen unnötig das Tor zum 6:2. Der SVP lässt sich das jedoch nicht gefallen und Benedikt Wiegert macht das schönste Tor des Tages zum 7:2 und somit auch seinen Hattrick perfekt. Nach seinem Verletzungscomeback macht Yenal Strauß 3 min später schön rausgespielt das 8:2 und somit auch sein erstes Tor im ersten Punktspiel. Kurz vor Spielende lassen dieJungs ein wenig locker und nach einem Pfostenschuss für Memmingen, treffen diese im Anschluss ein drittes Mal.

Endstand ist somit das 8:3 für Planegg .

ct

U13 (D1): Tabellenführer nach 2:1-Sieg gegen den FC Bayern

Die U13 des SVP bleibt weiter ungeschlagen und besiegt im 4. Saisonspiel keinen geringeren als den FC Bayern München. Beide Teams schenkten sich nichts und so entwickelte sich sofort zu Beginn ein rasantes und auch spielerisch ansehnliches Match, welches im ersten Abschnitt über weite Strecken absolut auf Augenhöhe stattfand. Nur wenn Planegg den Bayern ein paar Zentimeter zu viel Platz ließ, wurde es gefährlich. So geschehen nach etwa 15 Minuten, als die Bayern einen Schuss aus 20 Metern an die Latte knallten. Recht viel mehr ließen die Planegger aber nicht zu. Gleichzeitig merkten die Jungs, dass heute mehr drin ist, als nur dagegen halten. Immer wenn Planegg mit einem schnellen Ball den kurzen Weg zum Tor suchte, hatten sie gute Möglichkeiten, um selbst in Führung zu gehen. Der für alle Anwesenden überraschende Spielverlauf sowie das torlose Remis zur Halbzeit, schweißte das Team noch weiter zusammen. 

Zum zweiten Abschnitt stellten beide Trainer ihre Mannschaften ein wenig um. Die Bayern kamen schwungvoll aus der Kabine, waren jetzt spielerisch überlegen, ohne jedoch ihre Angriffe wirklich gefährlich zu Ende zu spielen. Planegg verschob clever und bot keine Lücke, und wenn doch, war diese schnell wieder zu gelaufen. In der 40. Minute schlug der Planegger Schlussmann Leandro Percia Montani einen Abstoß auf Georgios Genidis, der legte direkt kurz ab und spielte mit Koray Candar einen Doppelpass um den Ball im Anschluss quer auf die linke Seite zu Rodriguez Fantozzi zu legen. Rodriguez zieht sofort ab und trifft mit einem satten Linksschuss ins lange Eck zum 1:0.

Nach dem Führungstreffer des SVP drehten die Bayern nochmal an der Temposchraube. Doch irgendwie fiel ihnen in dieser Phase des Spiels nicht viel ein, um die Defensivabteilung des SVP ernsthaft ins Schwitzen zu bekommen. So kam es, wie es kommen musste, Rodriguez Fantozzi wurde gut 10 Minuten vor dem Ende auf links frei gespielt, er schlug den Ball aus dem Halbfeld scharf und flach in den Fünfer der Bayern, dort war Georgios Genidis den berühmten Wimpernschlag schneller als Verteidiger und Torhüter zusammen und spitzelte den Ball mit dem großen Zeh durch die Beine des Keppers. 2:0!!! Was war denn hier los? Jetzt nur nicht an das Spiel gegen Haching denken, sondern ruhig und konzentriert weiter machen. Und das setzten die Jungs großartig um. Der FC Bayern sorgte 3 Minuten vor dem Ende mit einem zwar abgefälschten, aber dennoch sehenswerten Seitfallzieher zum 2:1 nochmal für Spannung. Doch am Ende steht ein nicht unverdienter Sieg für den SV Planegg-Krailling. Spieler des Tages auf Seiten des SVP war heute eindeutig die Mannschaft.

wh

U11 (E1): Erste Saisonniederlage

Der SVP kassierte im dritten Spiel der Saison eine Auswärtsniederlage beim FC Wacker. Gleich 5:3 stand’s am Ende, wobei die Jungs von Trainer Edit Besirovic sich zu Recht ärgerten, da sie zahlreiche eigene gute Chancen im Spiel nicht nutzen konnten. Dabei fing alles so gut an. Bereits in der dritten Spielminute konnte der glänzend aufgelegte Kiann Besirovic mit einem gezielten Schuss von der linken Strafraumhälfte den gegnerischen Torwart überwinden und das 0:1 erzielen – vorausgegangen war ein tolle Aktion von Keanu Fischer, dessen Schuss am gegnerischen Spieler abprallte. Der SVP agierte weiter überragend und erarbeitete sich in der Folge weitere erstklassige Chancen: In der fünften Minute der ersten Halbzeit ging ein schöner Kopfball von Keanu Fischer über die Latte, kurze Zeit später ging ein Schuss von Kiann Besivoric knapp rechts am Tor vorbei. Doch der Ball wollte und wollte nicht ins Tor. Und in der 13. Minute fiel dann das 1:1 durch einen Schuss des FC Wacker von der Höhe der Mittellinie, der noch leicht den linken Pfosten berührte und unserem Tormann Lorian Hoti letztlich keine Chance ließ. Ab diesem Zeitpunkt wurde der FC Wacker stärker, doch unsere Abwehr stand gut sortiert und auch nach vorne erarbeitete sich unser Team weitere Chancen: Cedric Paskuda scheiterte in der 16. Minute am gegnerischen Torwart, der mit Fußabwehr eine sehr gute Möglichkeit vereitelte und nur vier Minuten später ging ein Kopfball von Cedric Paskuda knapp am Tor vorbei. 1:1 stand’s zur Pause. Der kurz zuvor eingewechselte Henry Böttcher musste in der Halbzeitpause behandelt werden und konnte das Spiel leider nicht fortsetzen.

Kaum 60 Sekunden waren in der zweiten Halbzeit gespielt, da konnte erneut unsere Nummer 11 Kiann Besirovic nach schöner Vorarbeit von Niklas Ruhe das 1:2 erzielen. Doch leider gelang es unserem Team nicht, mit diesem Zwischenstand die nötige Abgeklärtheit ins Spiel zu bringen und so stand es nur zwei Minuten später 2:2 und kurz darauf fiel auch noch das dritte Tor für den FC Wacker zum 3:2. Fast postwendend konnte Kiann Besirovic in der 7. Minute der zweiten Halbzeit nach Vorarbeit von Cedric Paskuda von der rechten Seite das 3:3 für unser Team erzielen – und seinen Dreierpack vollmachen! So turbulent ging es weiter hin und her, der FC Wacker wurde wieder stärker und unserem Schlußmann Lorian Hoti und seinen Glanzparaden war es zu dem Zeitpunkt zu verdanken, dass der SVP nicht frühzeitig weitere Tore einstecken musste.

Letztlich konnte auch unsere gute Abwehrkette mit Marko Vrdoljak, Ben Schwalie und Wilhelm Wolff nicht verhindern, dass der FC Wacker in der 18. Minute das 4:3 und in der 21. Minute das 5:3 gegen unser Team erzielen konnte. Noch einmal keimte Hoffnung auf als der SVP in der 22. Minute nach Foul an Keanu Fischer einen Freistoß zugesprochen bekam. Klarer Fall für unseren Freistoßspezialisten Ben Schwalie, doch sein Schuss streifte die Latte und ging knapp am Tor vorbei. So blieb es beim Spielstand von 5:3.

Mitgespielt haben: Lorian Hoti, Marko Vrdoljak, Cedric Paskuda, Kiann Besirovic, Wilhelm Wolff, Ben Schwalie, Niklas Ruhe, Henry Böttcher, Keanu Fischer Tore 1. Halbzeit: Kiann Besirovic: 0:1, 3. Min FC Wacker: 1:1 20. Min Tore 2. Halbzeit: Kiann Besirovic: 1:2 1. Min FC Wacker: 2:2, 3. Min FC Wacker: 3:2, 4. Min Kiann Besirovic: 3:3, 7. Min FC Wacker: 4:3, 18. Min FC Wacker: 5:3, 21. Min

U10 (E3): 9:2-Auswärtsniederlage beim FC Eintracht München


Wie schon letztes Wochenende mussten wir auch heute wieder mit vier Absagen klar kommen. Hätten wir nicht noch kurzfristig Raoul Ondercin von der U9 als Verstärkung bekommen, hätten wir keine vollständige Mannschaft zusammen bekommen. In der ersten Halbzeit konnten wir noch einigermaßen dagegenhalten. Fast auf Augenhöhe konnten wir das 0:0 bis zur zwölften Minute halten, ehe das 1:0 gefallen ist. Mit dem Pausenpfiff haben wir dann leider noch das 2:0 bekommen. 

In der zweiten Halbzeit nahm dann das Spiel seinen Lauf. Ohne Auswechselspieler war es schwer gegen die stärker werdende Eintracht dagegenzuhalten. Und so bekamen wir im Laufe des Spieles noch sieben Gegentore. Zwischenzeitlich konnten wir durch Fynn Lechner in der 37.Minute zum 4:1 und durch Frederick Ruth in der 41.Minute zum 5:2 verkürzen. Unser heute im Tor stehende Lukas Bunsen verhinderte mit vielen guten Szenen eine höhere Niederlage. 

Verdienter Sieg, der auch in dieser Höhe in Ordnung geht. FC Eintracht München hatte noch viele hochkarätige Torchancen. 

hm/bm

U9) F1: Erfolgreiches Comeback!

Der Jubel war groß nach einer überzeugenden Mannschaftsleistung im Auswärtsspiel beim MTV München.

Nachdem die F1- Jugend die ersten beiden Spiele dieser Saison verloren haben, wollten sie dieses Mal gegen den MTV München einen Auswärtssieg nach Hause holen.

Die Partie begann allerdings alles andere als erfolgreich. Bereits 10 Sekunden nach Anpfiff konnte der MTV München mit 1:0, durch Unkonzentriertheit der Spieler in Führung gehen. Jetzt kam der Wendepunkt der Planegger. Ognjen Vukovic konnte zwei Minuten später mit einem präzisen Torschuss zum 1:1 ausgleichen, bevor er mit einem weiteren Treffer die Mannschaft mit 2:1 in Führung brachte. Es entwickelte sich immer mehr eine ausgeglichene Begegnung. Beide Teams kämpften um jeden Ball. Es fiel der Ausgleich zum 2:2. Von nun an dominierte der SV Planegg wieder dieses Spiel. Nach einem Foul im Strafraum an Marcel Weist in der 15. Spielminute konnte dieser den 7-Meterschuss souverän in die rechte Ecke kicken- der Keeper von MTV hatte keine Chance. Somit stand es 3:2.

Es waren noch 5 Spielminuten zu spielen in der 1. Halbzeit, und die Planegger gaben nochmal richtig Gas. Erneut konnte Ognjen Vukovic den Ball einnetzen und somit die Führung zum 4:2 wieder ausbauen. Nach einem guten Doppelpassspiel zwischen Ognjen Vukovic und Marcel Weist, konnte Lennard Wenzel den 5. Treffer im Tor unterbringen. Zwei Minuten später schoss dann Lennard Wenzel, nachdem er einige Gegenspieler abwehrte, ein Traumtor zum 6:2.

In der 2. Spielhälfte startete die Heimelf erneut sehr aufmerksam und mit viel Ehrgeiz. Die Jungs konnten sich zahlreiche Tormöglichkeiten herausspielen, aber leider fiel kein weiteres Tor. Dreimal ging der Ball von Marcel Weist an die Latte, einmal an den Pfosten. Die Gegner konnten noch ein weiteres Tor erzielen und auf 6:3 noch verkürzen, was auch der Endstand des Spiels war. Aber aufgrund der guten ersten Spielhälfte, konnte am Ende ein nie gefährdeter und verdienter Auswärtssieg erreicht werden.

Fazit: Genauso muss es sein und auch bleiben Jungs! Gute Mannschaftsleistung, verdienter Erfolg!

mw

U9 (F2): Knappe Niederlage in Haidhausen

Beim Auswärtsspiel in Haidhausen am 28.9. hingen diesmal die Trauben zu hoch und unsere F2 musste sich leider mit 6:4 geschlagen geben.
Nach einem furiosen Start mit einem Distanzschusstor von Max Renner begann die Mannschaft leider zu schwimmen und der Gastgeber konnte innerhalb von fünf Minuten auf 3:1 stellen, da sich das Team nicht mehr befreien konnte. Die Jungs ließen sich aber nicht hängen und konnten vor der Halbzeit durch Maxi Juppe und Marco Machnik auf 3:3 ausgleichen.
Leider war in den Minuten nach der Halbzeit wieder Tiefschlaf angesagt und Haidhausen konnte auf 5:3 davonziehen. Marco Machnik konnte zwar noch auf 5:4 verkürzen, aber Haidhausen setzte in einem weitgehend ausgeglichen Spiel den Schlusspunkt und netzte zum 6:4 ein.

juppi

U13 (D1): Remis in Kirchheim

Am Sonntag ging’s für die U13 des SV Planegg-Krailling zum Auswärtsspiel nach Kirchheim. Um es vorweg zu nehmen, es war der erwartete Härtetest gegen einen spielstarken Kirchheimer SC. Doch die Planegger Jungs hielten dagegen und erkämpften sich beim 0:0 einen hochverdienten Punkt.

Planegg begann abwartend, lauerte auf Fehler im Spielaufbau der Kirchheimer, die sich immer wieder mal einschlichen um durch ihr schnelles Umschaltspiel zum Erfolg zu kommen. So kam es bereits nach 3 Minuten zur ersten Chance, die Kirchheim nur durch ein Foul unterbinden konnte. Den anschließenden Freistoß schlenzte Nils Möller gefährlich vor’s Kirchheimer Gehäuse, der Torhüter fasste daneben, und irgendwie landete der Ball vor Koray Candar, der zum 0:1 einschob. Doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits.

Weiterlesen

U11 (E1): Klarer Sieg gegen den MTV

SV Planegg-Krailling – MTV 1879 München 3:0

Klarer Sieg für den SVP (U11) im ersten Heimspiel der Saison

Nachdem letzten Samstag im ersten Spiel der Saison bereits ein Auswärtssieg mit 2:3 beim SV Pullach eingefahren werden konnte, hat das Team von Trainer Edit Besirovic auch im ersten Heimspiel der Saison mit einem klaren 3:0 Erfolg gegen den MTV 1879 München überzeugen können.

Noch nicht mal eine volle Minute war gespielt, da musste der Keeper des TV bereits hinter sich greifen. Keanu Fischer konnte nach schöner Reingabe von der linken Seite durch Kiann Besirovic bereits nach 25 Sekunden das erste Tor zum 1:0 erzielen. Und nur eine Minute später klingelte es wieder im Kasten des MTV. Dieses Mal konnte Wilhelm Wolff aus halbrechter Position nach einem Abpraller mit einem strammen Schuß aus knapp 16 Metern den gegnerischen Keeper überwinden. So waren in diesem Spiel frühzeitig die Weichen auf Sieg für den SVP gestellt!

Weiterlesen

Alle Spiele im Überblick

Laden...

SCHWARZ & BLAU Newsletter

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Seite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 10 anderen Abonnenten an