Beiträge-Archiv

U17 (B1): Hallensaison mit Licht und Schatten

Beim Heimturnier trafen beide Planegger Mannschaften im Finale aufeinander. Foto: ah

Hier eine kurze Zusammenfassung über die Hallensaison der B1-Jugend des SV Planegg:

Nach einer langen Winterpause und vielen auskurierten Verletzungen ging es langsam aber sicher wieder los, erst mit einigen wenigen
Hallenspielen. Zu Beginn waren die B1-Jungs beim Hallenturnier des TSV Solln zu Gast. Leider war nicht viel zu erwarten ohne regelmäßiges Training und die Mannschaft landete auf dem vorletzten Platz, ein  Ergebnis mit dem Trainer Guiseppe Teseo sichtlich unzufrieden war. Die Jungs mussten sich einiges anhören denn über die Winterpause hatte der Coach ihnen selbstständiges Fithalten als Aufgabe mit auf den Weg gegeben. Sie sollten regelmäßig laufen gehen oder etwas für ihre Kondition tun, damit sie in der Vorbereitung nicht wieder von Null anfangen müssen. Die Mehrheit tat das jedoch nicht und bekam es in den ersten Trainingseinheiten der Vorbereitungsphase zu spüren.

Das zweite Turnier war verlief jedoch überraschend positiv. Die B-Jugend
des SV Planegg fuhr nach Unterpfaffenhofen zu einem A-Jugend-Turnier und konnte letzendlich mit wieder besseren Leistungen als im ersten Turnier überzeugen. Sie kämpften und hatten auch ein bisschen Glück an ihrer Seite. Nach dem vermeintlichen Aus nach drei Runden kamen die Planegger Jungs wieder ins Spiel und durften ins Halbfinale einziehen. Nach dem Halbfinale haben sie es tatsächlich sogar geschafft das Finale zu gewinnen und mit dem ersten Platz gegen die A-Jugend nach Hause zu gehen.

Auch das dritte und letzte Turnier kam anders als erwartet. Hier trafen einige Mannschaften in Planegg ein, denn es war für die B1 und B2 des SVP das eigene Hallenturnier an diesem Wochenende. Einige Mannschaften
kamen zu Besuch, teilweise wirklich sehr gute, die auch 1-2 Ligen höher als unsere Jungs spielen. Am Vormittag war die B2 an der Reihe und am Nachmittag dann die B1, bei der es ähnlich ablief wie in Unterpfaffenhofen. Eigentlich waren beide Mannschfaten schon aus dem Spiel und die Platzierungen für das Halbfinale waren schon so gut wie klar, doch auch hier stand das Glück wieder auf der Seite der Planegger Jungs, sowohl bei Gruppe A als auch bei Gruppe B, und beide Mannschaften durften ins Halbfinale einziehen. Nach dem Sieg beider Mannschaften im Halbfinale und einem krimihaften 9 Meter schießen was mir persönlich über neun impulsive Runden die Nerven raubte, kam es dann sogar dazu, dass beide Planegger Mannschaften gegeneinander spielen durften. Schlussendlich gewann SV Planegg 1 und ergatterte den 1. Platz und Planegg 2 konnte den 2. Platz erreichen. Die Leistungen der Spieler waren ausbaufähig, aber insgesamt zufriedenstellend.

Nun hat für die Jungs eine sehr harte und anstrengende Vorbereitungsphase begonnen. Hoffentlich nehmen sie sich das zu Herzen, was ihr Trainer ihnen immer und immer wieder predigt, denn die Rückrunde wird eine sehr schwierige aber auch extrem wichtige Zeit werden für die Jungs.

Herzlichen Dank natürlich auch nochmals an das gesamte Team, das beim
eigenen Hallenturnier in Planegg mitgewirkt und geholfen hat und für
einen reibungslosen Turnierverlauf gesorgt hat (Barbara Sonntag, Silvia
Teseo, Helmut Lehnert, Andreas Daul und die dementsprechenden Trainer
und Betreuer).

Text: ct

1. Herren: Schwitzen für die Rückrunde

Am Montagabend absolvierten einige Spieler unserer ersten Mannschaft eine Trainingseinheit im Sports & Health Fitness Club.

Die Vorbereitung ist in vollem Gange. Am Sonntag trat unsere Erste zu einem Testspiel beim FC Aschheim an, dem Tabellenführer der Kreisliga 1 (Endergebnis 2:3 (0:0), Torschützen: Petermeier, Busl). Nur einen Tag später gab es die nächste Trainingseinheit:

Athletiktrainer Tristan Römpp lud zum „Spinning“ in den Sports & Health Fitness-Club in der Lindwurmstraße. Nach seiner schweren Verletzung in der Hinrunde wird Tristan uns in dieser Saison voraussichtlich nicht mehr auf dem Platz helfen können. Umso wichtiger ist er neben dem Platz: Der Fitnessökonomie-Student ist unter anderem ausgebildeter „Athletiktrainer Leistungssport“ und im Sports & Health Fitness-Club angestellt. Er arbeitet mit der Mannschaft in zusätzlichen Trainingseinheiten an Athletik, Kondition und Beweglichkeit. Am Montagabend schwitzte ein Großteil der Spieler der ersten Mannschaft auf dem Fahrrad beim sogenannten HIIT: High Intensity Intervall Training. Tristan erklärt die Trainingsmethode: „HIIT ist in kürzerer Zeit noch wirksamer als klassisches Ausdauertraining, bei dem man stundenlang nur ein Tempo hält.“ In kurzen Intervallen mussten die Spieler an ihre Belastungsgrenzen gehen, zwischendrin gab es immer wieder Erholungsphasen. Am Ende waren alle mit den Kräften am Ende – Spaß hat es trotzdem gemacht.

Am Dienstagabend geht das straffe Trainingsprogramm weiter: Mit hoffentlich nicht allzu schweren Beinen tritt die Erste zum Test beim Landesligisten TSV Gilching-Argelsried an (19.30 Uhr, Talhofstraße 13). Die zweite Mannschaft absolviert am Feodor-Lynen-Gymnasium erst eine Laufeinheit und darf anschließend mit Trainer Andreas Budell beim Hallenfußball zaubern.

te

U16 (B2) gewinnt gut besetztes U17-Turnier in Heimstetten

Trainer Michael Krinner und sein Team sicherten sich beim U17-Turnier des SV Heimstetten den goldenen Siegerpokal.

Hallenturnier SV Heimstetten

10.2.2019 – Text: bs

Als einziger junger Jahrgang fuhren unsere U16-Jungs am Sonntag zu dem gut besetzten Turnier nach Heimstetten. Die Jungs der beiden Trainer Robert Sonntag und Michael Krinner standen vor der großen Aufgabe, gegen ausschließlich U17-Teams aus der Kreisliga, Bezirksoberliga und Landesliga zu spielen. Michael Krinner war im Winter zum Trainerteam der U16 hinzugestoßen, nachdem Slobodan Mijatovic leider aus familiären Gründen aufgehört hatte.

Die Gruppenphase verlief kurios: Trotz drei Unentschieden (1:1 gegen FC Stern München, 2:2 gegen SE Freising und 3:3 gegen den FC Schwabing) reichte es für das Halbfinale, welches die U16-Junioren mit 3:1 gegen den Gastgeber SV Heimstetten gewannen.

Nun musste nur noch das Finale gegen den Ligagegner SV Waldeck-Obermenzing gewonnen werden. In einem spannenden Endspiel siegte die Mannschaft mit 3:2. Klasse Jungs, weiter so!

Nun geht es wieder draußen weiter mit der Vorbereitung für die restliche Saison.

Hallenturniere am FEO: Jetzt sind die F-Jugenden dran!

Nach drei Wochen Pause finden am Wochenende die nächsten Hallenturniere des SVP im Feodor-Lynen-Gymnasium statt. Trainer, Spieler und Eltern der F2-Junioren (Jahrgang 2011) müssen am Samstag schon früh aus dem Bett kommen. Bereits um 8:30 Uhr beginnt das erste Turnier des Tages mit insgesamt zehn Teilnehmern. Besonders für das junge Trainerteam Empl/Busl, das von Martin Lammers unterstützt wird, stellt das keine leichte Aufgabe dar. Zur Zeit des Treffpunkts (7:45 Uhr) gehen einige ihrer Altersgenossen an einem Samstag erst ins Bett. Aber für die unschlagbare Kombination aus packendem Jugendfußball und vorzüglicher Kuchenauswahl lohnt es sich für alle Beteiligten, auch am Wochenende etwas früher aufzustehen. Ein besonderes Turnier ist es für Faruk Copur. Er läuft zum letzten Mal für den SVP auf, ehe er mit seiner Familie nach Freiburg umzieht. Daher wird unabhängig vom Abschneiden am Samstag nach Turnierende im Hüttl gefeiert. Der Robby-Bubble-Sekt ist bereits kaltgestellt.

Spieler und Trainer der F2-Junioren müssen am Samstag früh aufstehen.

Samstag, 9.2., 8:30-13:30 Uhr, F2-Turnier

Teilnehmer:

SV Lochhausen SV Planegg-Krailling
SC GröbenzellSpVgg Höhenkirchen
TSV LandsbergFC RW Oberföhring
Gautinger SCFC Phönix München
FC SchwabingTSV Neuried

Am Nachmittag geht es mit dem F1-Turnier (Jahrgang 2010) weiter. Bei den ein Jahr älteren Fußballern ist noch hochklassigerer Fußball zu erwarten. Angepeitscht von den Trainern Tim Hoeglauer und Manuel Bungard möchte unsere F1 sich dabei gut präsentieren, hat aber einige schwere Gegner vor der Brust. Beide Turniere werden in Halle 2 des Feodor-Lynen-Gymnasiums gespielt.

Die F1 möchte sich am Samstag gut präsentieren.

Samstag, 9.2., 14:30-18:30 Uhr, F1-Turnier

Teilnehmer:

SV Planegg-KraillingESV München
FC SchwabingTV Stockdorf
Gautinger SCSC Gröbenzell
TSV Gilching-ArgelsriedTSV Landsberg

Adresse: Feodor-Lynen-Gymnasium, Halle 2, Feodor-Lynen-Str. 2, 82152 Planegg

te

Skirennen 2019

Schee war’s – Die Teilnehmer des Skirennens freuen sich schon aufs nächste Jahr.

2.2./3.2.2019 – Text: chippy/te

Eine eigene Abteilung für Skisport hat der SV Planegg-Krailling zwar noch nicht zu bieten, aber stolze 52 Vereinsmitglieder waren am vergangenen Wochenende beim Skirennen auf der Steinplatte im Einsatz.
Um 6:30 Uhr war Abfahrt von der heimischen Hofmarkstraße in Richtung Steinplatte. Am Sechzger-Stadion stiegen dann noch mal 13 Nachzügler zu.
Von 9 bis 17 Uhr ließen es die Ski- und Snowboarder, von Michael Kraus alias Alberto Tomba bis Timo Detterbeck alias Ingemar Stenmark dann auf der Steinplatte krachen.
Anschließend ging es ins Hotel Ruhpoldinger Hof, wo es nach einem gemeinsamen Abendessen auch eine kleine, aber feine Apres-Ski-Feier gab.
Nach ausgiebigem Frühstück ging es am nächsten Morgen wieder zurück in Richtung Hüttl. Alle Teilnehmer sind wohlauf zurück. Nach einem gemeinsamen Essen bei Dragan haben sich dann alle um ca. 16 Uhr nach Hause verabschiedet und warten schon aufs nächste Jahr, wenn es wieder heißt, Skirennen 2020!

U9 (F1) sichert sich den dritten Platz beim ESV München

Trainer und Spieler waren mit dem Turnierverlauf zufrieden, auch wenn „mehr drin gewesen wäre“.

Hallenturnier ESV München

3.2.2019 – Text: th

Trotz Schnee-Chaos waren die Spieler der F1 pünktlich in der Halle, wo der ESV München sein Hallenturnier veranstaltete.

Im ersten Spiel trafen die Planegger auf den TSV Großhadern, gegen die schon oft in Freundschaftsspielen gespielt wurde. Nach sechs Minuten stand es immer noch 0:0, so dass der Stadionsprecher ein „spannendes, schnelles und bissiges Spiel“ moderierte. Jedoch zeigte sich schnell, dass die Planegger noch nicht ganz ausgeschlafen hatten, da sie das Spiel mit 0:3 verloren und laut dem Trainerteam „hergeschenkt haben.“

Das zweite Spiel gegen den ESV München 2 konnten die Planegger jedoch klar für sich entscheiden. Durch Tore von Flo, Christoph und Andréj, per Siebenmeter, hieß es am Ende 3:0 für Planegg. Im dritten Spiel musste sich die Mannschaft dem Gastgeber mit 0:3 geschlagen geben.

Die Mannschaft musste das nächste Spiel gegen den FC Eichenau gewinnen, um gute Chancen aufs Treppchen zu haben. Das Team drückte den Gegner von Anfang an in deren Hälfte und ging schnell durch ein Tor von Andréj in Führung. Der Gegner war dem SVP deutlich unterlegen und konnte kein Spiel aufbauen, durch einen schnell ausgeführten Einwurf musste Christoph nur noch seinen Fuß hinhalten und konnte den Ball gezielt im langen Eck unterbringen. Es standen noch 2 Minuten auf der Uhr, als das Team eine sehenswerte Kombination zeigte. Der Torwart passte schnell zu Leon, welcher einen Raum entdeckte und den Ball quer über das Spielfeld zu Florian passte, dieser dribbelte die Abwehr aus und erhöhte auf den 3:0 Endstand.

Nach einer längeren Pause standen die Planegger dem SV Italia München gegenüber, welche eine sehr aggressive Spielweise zeigten. Das Trainerteam stellte das System um, da Planegg zu dem Zeitpunkt mit einem Punkt vor Italia auf dem dritten Platz lag. Das 3-2 ging auf, die Planegger ließen die Gegner nicht zum Schuss kommen und hielten das 0:0 souverän über die Spielzeit, bis Andréj in der letzten Minute die Gelegenheit hatte das Tor zu schießen. Doch der gegnerische Torwart konnte den Ball clever halten. Es blieb beim 0:0.

Im letzten Spiel stand der SVP dem ESV München Ost gegenüber. Das Spiel war durch schnelle Konteraktionen geprägt, leider konnte der SVP seine Konter aber nicht zu Ende spielen, da der Gegner mit einem 4-1 hinten alles zumachte. Nach fünf Minuten kam der Gegner das erste Mal zum Schuss, welcher aber durch Simon, der im Abschlusstraining eine extra Torwarttrainingseinheit mit Torwarttrainer Noah eingeschoben hatte, super parieren. Im Anschluss konnte Flo in der 6. Minute, nach einem Traumpass von Christoph, die Abwehr ausspielen und mit einem Schuss ins kurze Eck das Spiel für den SVP entscheiden.

Nun war Glück gefragt, der SVP stand auf dem 2. Platz: Wenn Großhadern unentschieden spielt oder verliert, haben die Planegger die Silbermedaillen sicher. Doch der TSV Großhadern entschied das Spiel gegen den ESV München 2 klar mit 4:0 für sich, somit wurde der SV Planegg am Ende Dritter.

„Es wäre bestimmt mehr drin gewesen, aber wir haben gute Spiele gespielt und können mit der Leistung zufrieden sein“, so die Trainer Tim Hoeglauer und Manuel Bungard nach dem Turnier.

Kader:
Tor: Simon Hahn
Abwehr: Felix Bange / Margjel Berisha / Alexander Ruhe / Leon Bungard Mittelfeld: Andréj Kovacevic / Christoph Link
Angriff: Florian Rozek
Trainer: Tim Hoeglauer / Manuel Bungard / Noah Hoeglauer (TW)

U9 (F2): Erfolgsserie kurz unterbrochen

Futsal-Turnier TSV Neuried

2.2. 2019 – Text: mw

Am vergangenen Wochenende fand für die Planegger F2-Jugend Ihr erstes Futsal-Hallenturnier – jeder gegen jeden- beim TSV Neuried statt.

Mit den nicht vertrauten Regeln des Turniers, starteten die Planegger ihr erstes Spiel gegen den Gastgeber TSV Neuried müde und unkonzentriert. Die Mannschaft kam nicht richtig ins Spiel und kassierten kurz vor Spielende das Gegentor zum 0:1.

In der zweiten Begegnung gegen den MTV 1879 München fing die Heimelf, wie bereits beim Auftaktspiel, ohne Tempo und unmotiviert an. Dennoch kämpften Sie und gaben Ihr bestes bis zum Schluss, bis dann leider etwas unglücklich eine Minute vor Spielende das Tor zum 0:1 fiel.

Gegen die SpVgg Haidhausen dominierten die F2-Jungs zunächst sehr ehrgeizig die Partie. Bereits nach zwei Spielminuten hatten sie mehrere Tormöglichkeiten. In der ersten Spielhälfte war es ein Spiel auf Augenhöhe, bis dann langsam die Luft draußen war und das Zusammenspiel erneut nicht funktionierte und somit zwei Gegentreffer zum Endstand von 0:2 führten.

Nach einer 30-minütigen Pause, traf der SV Planegg auf den SV Waldeck- Obermenzing. Auch dieses Mal konnte leider, trotz viel Laufbereitschaft, kein Tor erzielt werden, und die Gegner gewannen dieses Spiel verdient mit 0:2.

In der letzten Partie gegen den TSV Solln, beherrschte anfangs endlich der SV Planegg durch guten Zusammenhalt und Motivation das Spiel. Es entwickelte sich eine schnelle und spannende Begegnung. Nach wenigen Minuten gab es allerdings den ersten Treffer für die Gegnermannschaft zum 0:1. Das Team zeigte sich kämpferisch mit viel Engagement, was dann schließlich in der zweiten Spielhälfte durch ein Tor von Marcel Weist zum 1:1-Ausgleich belohnt wurde. Es gab keine weiteren Treffer und somit musste man sich mit einem 1:1 und einem sechsten Platz in diesem Turnier zufriedengeben.

Fazit: Kopf hoch, Jungs! Wenn Ihr an die Leistungen der vorigen Turniere anknüpfen könnt, dann steht für das Heimhallenturnier am nächsten Samstag, bei dem mit Bande und mit einem leichteren Ball gespielt wird, nichts mehr im Weg.

Alle Spiele im Überblick

Laden...

Real Madrid Fußballcamp 2019!

Zum Vergrößern anklicken!

SCHWARZ & BLAU Newsletter

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Seite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 9 anderen Abonnenten an