Beiträge-Archiv

U15 (C2): Erfolgreiches Testspiel

Unsere C2 (schwarz-blaue Trikots) ließ dem FC Neuhadern im Testspiel keine Chance.

Die eben aus dem Trainingslager eingetroffene C2 startete sehr motiviert in das Testspiel am 8. September gegen den FC Neuhadern. Dementsprechend gut war auch der Start. Es gab gleich mehrere Torchancen in Folge . Der Ball landete aber entweder am Pfosten oder in den Händen des Neuhadener Torhüters. Dem Gegner gelang in der gesamten ersten Hälfte kein Angriff, aber auch die Planegger Jungs konnten keinen zählbaren Erfolg verbuchen. Sehr positiv war aber die rege Kommunikation der Planegger Spieler untereinander.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit erhöhte der SVP den Druck noch mehr. Aber wieder konnte der gegnerische Keeper alle Angriffe abwehren und die Nervosität auf beiden Seiten stieg. Beim SVP, weil das mittlerweile überfällige Tor nicht gelingen wollte und beim FC Neuhadern, weil man nicht ins Spiel fand. Als sich dann Kenan Bajramovic bis in den gegnerischen Strafraum durchsetzte, war er nur noch mit einem Foul zu stoppen. Den darauf folgenden Elfmeter, verwandelte Baran Döslü souverän. Wenige Minuten später der nächste Elfmeter, dieses Mal war es Noah Hoeglauer der von der Neuhaderner Abwehr erst im Strafraum regelwidrig gestoppt werden konnte. Auch diesen Elfmeter konnte Baran Döslü verwerten. Nach einer Ecke, die der Gegner zunächst klären konnte , gelang Koray Turgut dann das 3:0. Nach einer sehr guten Flanke von Alessandro Lodedo musste der FC Neuhadern dann kurz vor Spielende auch noch das 4:0 durch Christian Occhiuzzo hinnehmen.

Der Endstand von 4:0 war für den SVP mehr als verdient und die Trainer Alexander Kupfer und Gökmen Turgut waren mit der Mannschaftsleistung im heutigen Testspiel zufrieden.

U19 (A1): Wichtiger Auswärtssieg dank starker Willensleistung

SB Chiemgau Traunstein – SVP 2:3 (1:1)
8.9.2019

Nachdem die Jungs sich anfangs sichtlich schwer tun das umzusetzen was ihr Trainer von ihnen verlangt und immer wieder einige Fehler im Zentrum passieren, laufen die Planegger in der 36. Minute in einen Konter und als ein Spieler der Planegger Abwehr dem Gegner nicht hinterher kommt, schafft es Traunstein nach einem langen Ball das Tor zum 1:0 zu machen. Nach dem Sieg gegen Mering und der wirklich starken Leistung der Jungs wirken sie zunächst wie ausgewechselt und sichtlich angespannt.
Scheinbar haben die Jungs aber dieses Hallo-Wach-Gegentor gebraucht,
denn in der 42. Minute antwortet der SV Planegg mit einem wirklich schönen Tor von Theo Nikolaou.

Nach der Halbzeit dann werden die Jungs wach und
machen gut Druck auf den Gegner. Sie zeigen was sie können und Enes
Mehmeti macht in der 48 min das 1:2 zur Führung für die Planegger Jungs.
Doch als wäre das den Jungs nicht vergönnt, kontert Traunstein mit einem nicht unbedingt nötigen Tor in der 50. Minute zum 2:2. Aber die Planegger Antwort lässt nicht lange auf sich warten: Nach einer spitzen Arbeit von Vasilije Perkovic in der Defensive sowie auch in der Vorwärtsbewegung steckt er in der 63. Minute den Ball durch auf Ahmet Diop, welcher schön über außen in den Sechzehner reinzieht und einen klasse Pass in die Schnittstelle auf Yazid Ouro spielt, der sein erstes Tor in seinem ersten Spiel macht. Das verdiente 3:2 ist gleichzeitig der Endstand der heutigen schweren Partie.

Fazit:Nach einer etwas holprigen nervenzerreißenden ersten Halbzeit haben die Jungs es geschafft sich auch von der langen Fahrt zu erholen und in der zweiten Halbzeit wirklich zu arbeiten und zu kämpfen. Auch wenn es nicht einfach für die Jungs war, haben sie Willenskraft gezeigt uns sich verdient ihre ersten drei Punkte nach Hause geholt. Vor allem nach dem
Horror-Spiel gegen Ismaning die vergangene Woche. Jetzt heißt es für die
Jungs weiter am Ball bleiben und sich auf das Heimspiel gegen Memmingen
am Samstag zu konzentrieren, denn das wird auch keine einfachere Aufgabe.

Text: Chiara Teseo

U19 (A1): Saisonstart verpatzt

SVP – FC Ismaning 0:3
31.8.2019

Nach dem letzen Vorbereitungsspiel gegen den TSV 1860 München und der
knappen unverdienten Niederlage gilt es sich heute für die Jungs in
höchster Form für das erste Punktspiel gegen den FC Ismaning  zu
konzentrieren. Nach den ersten zehn Minuten war es für die Planegger Jungs teilweise schon schwer ihre Körper einzusetzen, hin und wieder gab es gefährliche Situationen die Richtung Tor gingen. Die 28. Minute bereitet
zu dem schrecklichen Spiel dann leider noch den nächsten Schrecken, denn
ein Planegger Spieler verursacht hierbei einen berechtigten aber unnötigen Elfmeter. Ismaning nutzt die Gelegenheit und bringt den
Spielstand auf 0:1. Nachdem das Ismaninger Tor mehr oder weniger frei
stand, versuchte Beran Tezcan seine Chance und ging jedoch in einen
Zweikampf mit dem Torwart. Die folge dieses Zweikampfes war leider ein
verletzter Torhter und eine fünfminütige Zeitstrafe für den Planegger
Spieler. Nach der Einwechslung von Binjam Bariho versucht
Theo Nikolaou sein Glück und bringt einen guten Abschluss aufs Tor,
leider ohne Erfolg. 15 Minuten nach der 2. Halbzeit lässt das 0:2 durch
einen Freistoß nicht lange auf sich warten. Der nächste Versuch von
einem Konter kam erneut von Theo Nikolaou jedoch ging dieser dem Torwart direkt in die Arme. Nachdem der Gegner es schafft fünf Minuten vor Ende der Partie durchs Mittelfeld zu laufen, zieht er über außen rein an zwei Planegger Abwehrspielern zum 0:3. Was gleichzeitig auch den Endstand bedeutet und die erste Niederlage im ersten Punktspiel.

Fazit: Kurz gesagt, es war ein schlechtes Spiel. Jeder einzelne muss sich nach diesem Spiel an der Nase packen und mächtig an sich arbeiten damit diese Saison nicht in die Hose geht. Meines Erachtens ist für die Jungs die größte Aufgabe ein Team zu werden, denn die Jungs sind keine schlechten Fußballer, nur leider fehlt es ihnen noch an Teamgeist. Sprich, sie müssen lernen miteinander zu spielen und nicht mit der eigenen Leistung glänzen zu wollen. Wenn sie es schaffen diese Aufgabe zu meistern, denke und hoffe ich wird es eine gute Saison für die Jungs werden. Jeder kann auch mal einen schlechten Tag haben und leider gehörte dieser heute zum Ismaning-Spiel dazu. Das ist jedoch nun Vergangenheit und die Jungs müssen voll fokussiert und mit höchster Konzentration sowie Motivation in das nächste Spiel gegen Chiemgau Traunstein gehen.

Chiara Teseo

U19 (A1): 5:2-Erfolg im Testspiel in Mering

SV Mering – SVP 2:5 (2:5)
4.9.2019 – Text: ct

Am Mittwochabend traf der SV Mering auf den SV Planegg.
Nachdem die Jungs im Förderspiel gegen den SC Unterpfaffenhofen gewonnen hatten, lässt das 1:0 nach einem Ballverlust im Mitttelfeld nach den ersten fünf Minuten nicht lange auf sich warten. Doch die Planegger Jungs lassen sich das nicht gefallen und machen in der 7. Minute direkt den Ausgleich durch Enes Mehmeti zum 1:1. Der Konter von Mering kommt jedoch schon eine Minute später, was zum 2:1 führt. Der SVP ist heute aber gut drauf und macht erneut durch Enes Mehmeti das 2:2. Die nächste Chance zur Führung hätte dann Benedikt Wiegert gehabt. In der 23min hat Enes Mehmeti noch nicht genug und zaubert den Ball nach einer klasse Vorlage von Faris Mavric zum 2:3 ins Tor. Der Planegger Spieler mit der Nummer 8 wollte scheinbar in diesem Spiel ganz besonders zeigen was er drauf hat und glänzte mit einem Hattrick gegen den SV Mering. Zwei Minuten später wollen die Planegger Jungs es wissen und Marko Jukic steckt den Ball wunderschön in die Tiefe durch auf Benedikt Wiegert, welcher zum 2:4 aufstockt. In der 35. Minute schließt Fisnik Kicaj schön aus der Distanz ab, nachdem er den Ball von der gegnerischen Mannschaft erobert. Somit bringt er den Spielstand auf das 2:5 für den SV Planegg. Nach der zweiten Halbzeit gab es zwar keine Tore mehr auf beiden Seiten aber die Planegger haben mehr zusammen gearbeitet und versucht schönen anständigen Fußball zu spielen, sogar das Tempo war sehr ordentlich. Nur noch an wenigen Stellen bzw Situationen hätten die Jungs noch mehr Kontrolle über ds Spiel haben können. Alles in Allem war es eine sehr schöne Leitung von den Spielern und hoffentlich behalten sie diese Leistung sowie ihre Motivation und das Engagement für das Punktspiel gegen Traunstein am Sonntag bei.

3:1-Sieg in Unterpfaffenhofen am 1.9.2019

Nach den ersten fünf Minuten schaffte es der Gegner schon durch das Planegger Mittelfeld und steckte einen diagonalen Pass in dieTiefe, was somit schon zum 1:0 führte. Die nächste Chance zum Ausgleich hatte der SV
Planegg als Benedikt Wiegert einen berechtigten Elfmeter rausholt, doch 
leider verschießt der Gefoulte und es bleibt beim 1:0. Einige Spieler
vom Waterloo-Spiel zum Saisonauftakt gegen Ismaning sind in diesem Förderspiel auch wieder in der Startelf und man merkt nach der Ansprache ihres Trainers Giuseppe Teseo sind die Jungs mit einer ganz anderen Einstellung auf dem Platz. In der 30. Minute schafft es der SV Planegg im Mittelfeld den Ball zu erobern, diese Chance nutzt Japheth Legesse und steckt den Ball durch auf Benedikt Wiegert, welcher seinen verschossenen Elfmeter mit dem jetzigen Augleich zum 1:1 wieder gut macht. Fünf Minuten nach Beginn der 2. Halbzeit bringt Sebastian Emmert die Flanke diagonal auf Faris Mavric welcher das 1:2 macht. Nach fünf Auswechslungen in der zweiten Halbzeit nahm das Tempo bei beiden Mannschaften ein wenig ab und es war mehr oder weniger ein ewiges Hin und Her. Die Tormöglichkeiten waren bei  beiden Mannschaften
relativ gleichbleibend. Kurz vor Ende des Spiels läuft Noel Kado an der
Linie entlang, spielt den Ball in die Tiefe auf Benedikt Wiegert,
welcher den Torwart aus seinem Strafraum lockt, diese Situation gut
erkennt und nutzt um auf Faris Mavric zu spielen, welcher letzendlich
den Schlusstreffer zum 1:3 macht.

Fazit: Nach dem pomadigen ersten Punktspiel gegen Ismaning
einen Tag zuvor, haben die Jungs versucht bei dem Förderspiel mehr an
ihr eigenes Limit zu gehen und zu kämpfen. Trotzdem müssen sie lernen wie auch schon beim Punktspiel mehr als Team zusammen zu spielen. Aber
selbstverständlich kann man das nicht von dem einen auf den anderen Tag
lernen. Außerdem merkte man bei dem heutigen Spiel, dass gegen Ismaning einige Spieler die leider noch gesperrt oder auch verletzt sind fehlten. Nach der ordentlichen Arbeit können die Jungs zufrieden mit dem Sieg nach Hause gehen.

U19 (A1): Knappe Niederlage im Testspiel in Altenerding

SpVgg Altenerding – SVP 4:3 (2:1)
18.8.2019

Am Anfang mussten die Planegger Jungs ins Spiel finden und die Sachen,
welche am Tag davor noch trainiert wurden, sind bei einigen entweder in
Vergessenheit geraten oder waren schwer umzusetzen. Nach den ersten
sieben Minuten kam schon eine gute Flanke von Altenerding aufs Tor. In der 14. Minute machte sich Planegg jedoch bemerkbar mit einem guten Freistoß von Alskandar Banipal. Normalerweise hätte das schon das 0:1 bedeuten müssen. Nach schöner Vorarbeit von Gabriel Bogdanic hätte Nico Kaser durch den Pass von Vasilije Perkovic das Tor zur Führung machen können.

In der 24. Minute nutzt dann Altenerding aber seine Chance durch das
mangelnde Umschalten im Mittelfeld der Planegger, somit zieht der Gegner
schnell über außen rein und macht das 1:0 ins lange Eck. Die Antwort
kommt aber keine fünf Minuten später, als eine schöne Flanke auf Gabriel
Bogdanic kommt, welcher auch den Ausgleich zum 1:1 mit einem schönen Tor macht. In der 30. Minute schafft es der Gegner durch einen Fehler der
Abwehr Richtung Tor. Doch nicht mit David Langen, denn dieser hält
zweimal souverän den Abschluss aufs Tor und verhindert somit das 2:1. Fünf Minuten später fällt aber dann doch das 2:1, nachdem die Abwehr
nicht hinterher kommt, der Gegner den Ball in die Tiefe spielt und somit
freie Bahn hat. Kurz vor der Halbzeit kam vom Gegner zum Abschluss noch
ein sehr schöner Diagonalball in die Tiefe und wieder steht Altenerding
mehr oder weniger alleine vorm Tor, doch Paul Burgmeier hält den Ball
sicher.

Einige Minuten nach dem Anpfiff gingen die Planegger Jungs
wieder zur Sache und schafften den Ausgleich zum 2:2 durch das Tor von
Vasilije Perkovic. Nachdem der Trainer Giuseppe Teseo auch den weiteren
acht Spielern in der 2. Halbzeit die Chance gibt sich zu zeigen und im
gleichen Atemzug das System von einem 4-3-2-1 auf ein 4-2-3-1 ändert,
folgt trotz der etwas besseren 2. Halbzeit in der 76. Minute das 3:2,
als der Gegner dem Torwart durch die Beine spielt. Das 4:2 lässt nicht
lange auf sich warten denn hier ging der Freistoß unglücklicherweise
direkt ins Tor. Der SV Planegg lässt das aber nicht auf sich sitzen und
verkürzt durch den klasse Spielzug und die gute Zusammenarbeit von
Sebastian Emmert und Benedikt Wiegert mit dem Tor von Benedikt Wiegert
auf 4:3. Obendrauf gibt’s dann jedoch noch einen Elfmeter für die
SpVgg Altenerding. Glücklicherweise holt den Paul Burgmeier richtig gut
aus dem unteren Eck. Nach einem Freistoß in den letzten Minuten war
das Glück auf der Seite der Planegger Jungs, denn der Ball ging
schlussendlich nur gegen den Pfosten und nicht ins Tor. Endstand ist somit das 4:3 für die SpVgg Altenerding.

Text: Chiara Teseo

U19 (A1): Tests gegen Herrenteam aus Andechs und Oberweikertshofener U19

Um das Spiel gegen die Herrenmannschaft des TSV Erling-Andechs vom 19.7. in Kürze 
zusammenzufassen: Man merkte hier deutlich die Schwächen der A-Jugend des SV Planegg.Nur ein Unentschieden mit dem Spielstand von 2:2 war für die jungs hoffentlich eine Lehre, dass sie nicht einfach locker aufs 
Spielfeld gehen können und  denken sie gewinnen das Ding dann schon, 
denn auch ihr Trainer Teseo Guiseppe weiß genau wo die Jungs stehen. 
Aber nicht nur der Trainer sollte nach diesem lethargischen Spiel wissen 
wie es momentan um die Jungs steht sondern vor allem auch die Spieler 
selbst, denn sie sind die einzigen die es mit Willenskraft ändern 
können. In manchen Zweikampfsituationen merkte man klare körperliche 
Schwächen wodurch der SV Planegg häufig in Ballverluste geriet. Doch 
nachdem sie das 1:0 in der 11min schon bekamen und 2 min später das 2:0 
fingen die Jungs nach der schwachen ersten Halbzeit in der 2. Hälfte 
zum Glück an zu arbeiten und realisieren, dass sie kämpfen müssen. So 
schaffte es der SVP in der 55min durch Benedikt Wiegert zum 2:1 
aufzustocken. Abschließend machte Nico Kaser in der 68min dann den 
Ausgleich zum 2:2. Totz dem zufriedenstellendem Ergebnis fehlt vorallem 
auch der 4er kette noch viel Feinarbeit jedoch war bei beiden Toren 
gewisses Potenzial zu erkennen was in den nächsten Wochen der 
Vorberitung hoffentlich noch mehr hervorscheint. Ich persönlich habe nur 
eine Halbzeit gesehen und meiner meinung nach müssen die Jungs es 
schaffen bis zum ersten Punktspiel ein Team zu werden, eine Einheit, 
denn ohne ein harmonisches Zusammenspielen kann es schnell kritisch 
werden für die Jungs. Wenn sie hart Arbeiten und den Anforderungen ihres Tainers gerecht werden könne sie eine starke Mannschaft werden.

2:1-Testspielsieg in Oberweikertshofen

Bei über 30 Grad traf der SV Planegg am 20.7. auf Oberweikertshofen. Die Jungs 
schienen gut drauf zu sein, denn als sie schon den Platz betraten,  
machten sie den Anschein fokussiert zu sein und dass sie heute gewinnen 
wollen. In der 3 min stellten sie dies direkt unter Beweis als Arya 
Jahangiri links außen an der Grundlinie entlang geht den Ball schön 
reinflankt auf Gabriel Bogdanic und dieser einen wunderschönen 
Lehrbuchmäßigen Kopfball ins Tor zaubert was somit schon das 1:0 für die 
Planegger Jungs bedeutet. Die erste Halbzeit lief wirklich reibungslos, 
klar sind auch hier immer mal wieder einige Leichtsinnsfehler zu 
erkennen, die im Normalfall nicht passieren sollten und auch an manchen 
Stellungssituationen muss noch gearbeitet werden. Aber glücklicherweise 
ist dafür die Vorbereitung da. Die ersten 20min der zweiten Halbzeit war 
erstmal Funkstille es war mehr oder weniger ein ewiges Hin und Her; doch 
der SV Planegg hatte Oberweikertshofen klar unter Kontrolle trotz dem 
großen Rasenplatz. In der 62min machte sich jedoch Yenal Strauß 
bemerkbar als er einen schönen Pass aus der Tiefe bekommt und er die 
Gelegenheit nutz um aufs 2:0 für Planegg zu erhöhen. Eigentlich hätte 
das Spiel höher ausgehen müssen oder zumindest so bleiben müssen, doch 
leider haben die Jungs zum Ende hin ein wenig nachgelassen und durch 
eine kleine Unaufmerksamkeit hat es Oberweikertshofen schlussendlich in 
der 73 min dann noch geschafft das 2:1 zu machen. Alles in Allem haben 
die Jungs ganz ordentlich gearbeitet, jedoch muss auch hier wieder ein 
wenig Feinarbeit wie zb im Mittelfeld erledigt werden. Doch die 
Vorraussichten stehen gar nicht so schlecht solange die Jungs 
Willenskraft zeigen und arbeiten. Als nächstes steht Waldeck an wo sich 
die Spieler erneut beweisen müssen.

Chiara Teseo

Herrenteams starten Saisonvorbereitung

Schon eine Woche läuft die Vorbereitung unserer beiden Herrenmannschaften auf die anstehende Saison. Bisher war die Trainingsbeteiligung bei allen Einheiten hoch und die Spieler zogen voll mit. Die ersten Testspiele wurden am Sonntag ebenfalls bereits absolviert. Die erste Mannschaft gewann mit vielen Neuzugängen und Nachrückern aus der A-Jugend beim FC Fürstenried (Kreisklasse) mit 6:1 (4:1) (zum Spielbericht), die Zweite besiegte mit einiger Verstärkung aus dem Kreisliga-Team den FSV Aufkirchen (Kreisklasse) mit 7:3 (3:0) (zum Spielbericht).

Termine 1. Mannschaft:

Testspiele (alle auswärts): 28.7. FC Bosna H. München (KK, 14 Uhr), 4.8. SV Uffing (KL, 16.30 Uhr), 9.8. FC RW Oberföhring (KL, 19 Uhr), 11.8. FC Ludwigsvorstadt (KK, 10.45 Uhr) 18.8. SV Hohenlinden (KL, 17 Uhr),
1. Punktspiel Kreisliga: 25.8. SVP – TSV Neuried II (15 Uhr, Heide-Volm-Stadion)

Termine 2. Mannschaft:

Testspiele: 27.7. NK Hajduk (KL, 15.30 Uhr), 4.8. SV Untermenzing (KL, 16 Uhr), 10.8. SV Weichs (KK, 17 Uhr), 18.8. FC Alte Haide II (KK, 16 Uhr, Heimspiel)
1. Punktspiel Kreisklasse: 25.8. SVP II – TSV Großhadern II (12.45 Uhr, Heide-Volm-Stadion)

Erfolgreiches Comeback als Ausrichter der Sommerturniere

Die Sommerturniere am Feodor-Lynen-Gymnasium waren gut besucht.

Nach einer gefühlten Ewigkeit war der SV Planegg-Krailling endlich wieder mal der Ausrichter eigener Sommerturniere, welche aus organisatorischen Gründen jedoch nicht in der eigenen Sportanlage in der Hofmarkstraße, sondern auf dem geradezu erstligatauglichen Rasenplatz des Feodor-Lynen-Gymnasiums  stattfanden. An insgesamt zwei Wochenenden stellten nicht nur zahlreiche Teams der F-, E- und D-Jugend ihr Können unter Beweis, sondern auch Petrus, der von strahlendem Sonnenschein und Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke bis zu unwetterartigen Wolkenbrüchen sämtliche Wetterkapriolen im Angebot hatte. Der Zuschaueranzahl tat dies keinen Abbruch, was den Jugendleiter besonders freute. „Wir können uns wirklich nicht beklagen“, resümierte Andreas Hoeglauer, „die Besucherbänke waren gut gefüllt, und auch der Verkauf von Speisen und Getränken lief sehr gut – die Jugendabteilung, der die Einnahmen aus dem Verkauf vollumfänglich zufließen werden, kann sich sehr freuen.“

Und somit beendet der SVP seine Saison der Sommerturniere erfolgreich, hochzufrieden und vor allem dankbar – dankbar für die tollen und fairen Spiele sowie die Unterstützung seiner zahlreichen Helfer: „Ohne die großartige Unterstützung der Gemeinde Planegg, der vielen Eltern, die sich im Verkauf engagierten, und allen voran unserem Kleinfeldkoordinator Moritz Engelbrecht, wäre unser Comeback auf der Turnierbühne nicht so reibungslos und erfolgreich verlaufen“ , dankte Hoeglauer allen ehrenamtlichen Helfern und versprach, dass es keine erneute Ewigkeit mehr bis zum nächsten Sommerturnier dauern werde…

Text: svp

Alle Spiele im Überblick

Laden...

SCHWARZ & BLAU Newsletter

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Seite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 10 anderen Abonnenten an