Beiträge-Archiv

Daniel Sturm brilliert als Stürmer

Autor: Niko Aretin ( Münchner Merkur Würmtal)


Der am Daumen verletzte Keeper wird in der Offensive eingewechselt und trifft zum 1:0

In der Vorsaison musste der SV Planegg-Krailling 2 bis zum neunten Spieltag auf den ersten Sieg warten. In diesem Jahr war die SVP-Reserve bedeutend schneller. Schon zum Saisonauftakt gelang der erste Dreier, mit einem 1:0 im Heimspiel gegen den FC Kosova München.

„Dafür, dass wir nicht komplett waren, haben wir sehr gut zusammengespielt“, sagt der zufriedene SVP-Coach Michael Lelleck. Ihn störte an diesem Tag nur, dass sein Team die Partie trotz Überlegenheit nicht frühzeitig entscheiden konnte. „Es ist ja ab und zu ganz schön für die Zuschauer, wenn es spannend ist. Aber für mich als Trainer ist das nichts.“ Schon im ersten Durchgang hätte Planegg für eine Vorentscheidung sorgen können. Tarik Laaroussi und Benjamin Stadler schlugen bei einer Hereingabe von Alessandro Basciu beide über den Ball, der schließlich zu Michael Lelleck junior am langen Pfosten durchrutschte. Seinen Schuss konnte ein FC-Verteidiger in letzter Sekunde blocken. Wenig später war es wieder Lelleck, der die Führung auf dem Fuß hatte. Einen Torschuss ließ Kosovas Keeper Leonard Ramaj nach vorne abprallen. Bei Lellecks Versuch im Nachsetzen hielt Ramaj stark. Die größte Gelegenheit besaß aber Ali Maisam Morad, der eine maßgeschneiderte Flanke über das Tor köpfte. „Den muss er einfach nur einnicken. Das sind Chancen, die man eigentlich machen muss, wenn man gewinnen will“, sagt Coach Lelleck.

Fast wäre die Abschlussschwäche dem SVP zum Verhängnis geworden. Kurz nach dem Seitenwechsel tauchte ein FC-Angreifer frei vor dem Planegger Tor auf. A-Jugend-Torhüter Tashi Bhutia, der aushalf, verhinderte mit einer starken Parade den Rückstand. „Ihm muss ich ein Lob aussprechen. Er war sehr abgeklärt“, so Lelleck, der beim Wechseln den richtigen Riecher bewies. Zwanzig Minuten vor dem Ende brachte der Trainer Daniel Sturm, eigentlich Torhüter, für Angreifer Basciu in die Partie. Wegen eines gebrochenen Daumens kann Sturm derzeit nicht zwischen den Pfosten stehen. In der Vorbereitung war er in zwei Testpartien bereits als Stürmer getestet worden und hatte einen guten Eindruck hinterlassen. Und auch gegen Kosova schlug Sturm voll ein. Nur sieben Minuten nach seiner Einwechslung war er zur Stelle. Nach einem Ballgewinn schaltete der SVP schnell um. Laaroussi legte quer für Sturm, der mit einem Lupfer Ramaj überwand. In der Folge mussten die Gastgeber noch um den Sieg zittern. „Uns ist die Luft ausgegangen“, sagte Lelleck. Die Planegger kamen oft einen Schritt zu spät und verursachten viele gefährliche Standards. Der Ausgleich gelang Kosova aber nicht mehr.

SV Planegg-Kr. 2 – FC Kosova M. 1:0 (0:0)

SV Planegg-Krailling 2: Bhutia; Ojoye, Weimar, Schneider, Basciu, Hartmann, Morad, Eugenio, Stadler, Laaroussi, Lelleck; Schmidt, Sturm

Tor: 1:0 Sturm (78.)

Alle Spiele im Überblick

Laden...

Stab – 2. Herren Kreisklasse

Cheftrainer:Andreas Budell
Co-Trainer:Christian Zercher
Betreuer:Peter Freimüller
Training:Heide-Volm-Stadion
nicht öffentlich
Kontakt:Mail schreiben

Zum Vergrößern anklicken!

SCHWARZ & BLAU Newsletter

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Seite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 10 anderen Abonnenten an