Beiträge-Archiv

(U9) F1: Gelungenes Heimturnier 2020

Gemeinsamer Jubel nach einem langen Turniertag für unsere mit zwei Teams angetreten F1-Junioren.

Endlich war es soweit. Unser eigenes Turnier am Feodor- Lynen- Gymnasium, der Sport Grünberger Cup, fand am vergangenen Samstag, den 11.01.2020, statt. Nach fast fünf Wochen Winterpause traten 10 Teams der F1 – Jugend gegeneinander an und wollten alle als Sieger nach Hause gehen. Mit tatkräftiger Unterstützung der Eltern beim Verkauf, Semmeln belegen und vielen anderen Ausgaben, sollte dieses Turnier in jeder Hinsicht ein Erfolg werden. 

Durch die große Anzahl der guten Spieler, wurde unsere Mannschaft durch die Trainer Tobias Empl, Martin Lammers und Kenny Kurt in zwei gleichstarke Teams aufgeteilt: SV Planegg-Krailling weiß und SV Planegg-Krailling blau. Bis auf die leider krankheitsbedingt fehlenden Lorenz Schwab und Dominik Smielowski waren alle Spieler im Einsatz.

Für Team weiß in Gruppe A spielten: 

Lennard Wenzel, Lukas Müller, Marcel Weist, Lukas Lammers (TW), Lennox Milenkovic, Raoul Ondercin, Jacob Pooth, Valentin Malcher 

Für Team blau in Gruppe B traten an: 

Ognjen Vukovic, Maximillian Albert, Mika Rose, Mats Drejer (TW), Berkay Gedikli, Xaver Leson, Luka Loncar, Tim Gogolla, Jakob Kämpf 

Nach einer Begrüßung aller Zuschauer, Eltern und Spieler durch unseren Kleinfeldkoordinator Moritz Engelbrecht startete um Punkt 9 Uhr Team weiß in der Gruppe A gegen den SV Aubing. Bereits von der ersten Spielminute an, lief diese Begegnung sehr dynamisch und gut. Die Planegger ließen ihren Gegnern kaum eine Chance übers Mittelfeld zu kommen. So kassierten die Aubinger bereits nach 2 Minuten ein Tor durch Lennard Wenzel zum 1:0, gefolgt von Marcel Weist in der 5. Spielminute zum 2:0, bevor Lukas Müller vier Sekunden vor Ende der Partie das 3:0 erzielte. 

In der Gruppe B hieß der erste Gegner SV Germering für Team blau. Dieses Spiel entwickelte sich sehr kampfbetont mit etlichen Torschüssen- und möglichkeiten auf beiden Seiten. Kurz vor Spielende setzte Maximilian Albert schon zum Torjubel an, der Schiedsrichter hatte den Ball jedoch nicht über der Linie gesehen. Nach 8 Minuten endete die Partie gegen den späteren Turnierzweiten folglich mit 0:0.

Weiter ging es in der Gruppe A gegen FT Starnberg 09. Wie bereits im ersten Spiel zeigten sich die Planegger Jungs mit vollem Engagement. Marcel Weist gelang das 1:0 schon nach 3 Minuten, bevor er dann kurze Zeit später für Lennard Wenzel eine gute Flanke vorgab und dieser das Tor zum 2:0 erzielte. Endstand war 3:0, nachdem Lennard Wenzel erneut und präzise den Ball ins Tor unterbrachte.

Der TSV Neuried war der nächste Gegner unserer blauen Mannschaft. Dieses Match verlief schon von Anfang an sehr ehrgeizig und mit viel Power. Dieser Einsatz musste einfach belohnt werden. Nach wenigen Minuten verwandelte Maximilian Albert den Ball zum 1:0 und brachte das Team somit in Führung. Die Partie blieb hochinteressant, denn den Neuriedern gelang kurz darauf der Ausgleich zum 1:1. Von nun an entwickelte sich das ganze immer spannender. Nach einem guten Kombinationsspiel mit Ognjen Vukovic gelang Maximilian Albert das 2:1, bevor er noch eins draufsetzte und ihm der Hattrick zum 3:1 glückte. Kurz vor Abpfiff dribbelte sich Maximilian Albert mit einem Alleingang durch seine Gegner durch und schoss dann noch das 4:1. 

Jetzt war der SV Planegg-Krailling weiß wieder am Start, gegen Ihren dritten Gegner in der Gruppe A, den TSV Pentenried. Ein sehr ausgeglichenes Spiel von beiden Teams. Den erlösenden und einzigen Treffer in dieser harten Begegnung konnte Lennox Milenkovic durch einen guten Schuss ins Tor erzielen. 

Die nächsten zwei Spiele von beiden Teams weiß und blau waren dann nicht so der Rede wert. Es lief alles andere als gut. Die Luft war draußen und die Energie von vorher nicht mehr vorhanden. Die „Blauen“ verloren mit 0:2 gegen den TuS Geretsried und die „Weißen“ sogar mit 1:5 gegen DJK Pasing. Da brachte das Tor von Lennard Wenzel auch nicht mehr viel. Der SV Planegg-Krailling blau konnte in seinem letzten Vorrundenspiel noch einen knappen Sieg gegen den FC Neuhadern holen. Mika Rose schoss das entscheidende Tor zum 1:0.

Das Team weiß musste trotz neun Punkten aus vier Spielen nun abwarten und zittern, wie ihre Gegner der Gruppe A noch spielten. Denn das war das Ausschlaggebende, ob dies für den Einzug ins Halbfinale auch langte. Ja, es reichte! Als Tabellenzweiter zogen sie ins Halbfinale ein. Team blau konnte mit sieben Punkten ebenfalls aufs Weiterkommen hoffen, hatte jedoch weniger Glück. Der punktgleiche SV Germering, im ersten Spiel vom SVP an den Rand einer Niederlage gebracht, lag aufgrund des besseren Torverhältnisses knapp vorne. Jetzt ging es beim nächsten Spiel um Platz 5. 

Das Halbfinale 

Für die „Weißen“ ging es nun gegen den TuS Geretsried. Schon von Beginn an entwickelte sich ein sehr hartes, spannendes und energisches Spiel. Beide Mannschaften wollten mit Ach und Krach ins Finale kommen. Sie kämpften um jeden Millimeter auf dem Platz. Acht Minuten hatten sie Zeit um einen Treffer zu erlangen. Nach Abpfiff stand es noch immer 0:0. Das Siebenmeterschießen musste die Entscheidung bringen. Nach nervenzerreißenden weiteren 10 Minuten, musste sich das Team weiß allerdings mit 2:3 geschlagen geben. Nun mussten sie Ihre Kräfte für das Spiel um den 3. Platz wieder bündeln.  

Kampf um Platz 5 

Nach einer etwas längeren Pause ging es für den SV Planegg-Krailling blau  um Platz 5 gegen den SV Aubing. Die Spielzeit dieses Matches entfaltete sich sehr hart, kampfbetont, voller Elan und Körpereinsatz aller Spieler. Die Heimelf wollte unbedingt einen Sieg nach Hause holen und sich den 5. Platz an diesem Tag sichern. Nach Ablauf der Spielzeit stand es noch immer 0:0 und es folgte das Siebenmeterschießen, wo die Nerven der Jungs nochmals getestet wurden. Leider verloren die Planegger dieses lang andauernde Duell ganz knapp mit 4:5. Dennoch super und starke Leistung und ein guter 6. Platz  

Spiel um Platz 3 

Das letzte Spiel des Tages für unsere Planegger in weiß war jetzt angesagt. Erneut hieß der Gegner wie in der Vorrunde DJK Pasing. Am Anfang der Begegnung verlief alles noch sehr ausgeglichen und sehr konzentriert. Die Jungs wurden von ihren Kameraden des blauen Teams und den Eltern angefeuert. Sie zeigten sich sehr motiviert und voller Ehrgeiz. In den letzten 3 Minuten war dann allerdings die Kraft draußen. Die Heimelf wirkte müde und schlapp. Es klappte nichts mehr. Fehlpässe, kaum Laufbereitschaft. So musste die Mannschaft leider eine 0:2 Niederlage hinnehmen und sich mit dem vierten Platz in diesem Turnier zufriedengeben. 

Fazit: Der Start ins Turnier war super. Am Ende war zwar ein bisschen die Luft raus, aber Kopf hoch, Jungs! Super Leistung von beiden Teams. Ihr habt alle gekämpft ohne Ende! Nächste Woche geht’s weiter! 

mw/te

Alle Spiele im Überblick

Laden...

Stab – F1

Cheftrainer:Empl Tobias
0172 / 296 04 58
Co-Trainer:Lammers Martin
0179 / 112 46 81
Co-Trainer:Kurt Kenan
01512 / 681 18 46
Training:Heide-Volm-Stadion
Dienstag u. Donnerstag
16:30 - 18:00 Uhr
Kontakt:Mail schreiben

Zum Vergrößern anklicken!

SCHWARZ & BLAU Newsletter

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Seite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 10 anderen Abonnenten an