Beiträge-Archiv

U11 (E1): Klarer Auswärtssieg vor dem Spitzenspiel

SC Amicitia München – SV Planegg-Krailling 0:5

Auch das letzte Auswärtsspiel der Saison konnte der SVP mit einem deutlichen 5:0-Sieg beim SC Amicitia für sich entscheiden. Dabei zeigte die Mannschaft von Trainer Edit Besirovic nach verhaltener erster Halbzeit ein überragendes Powerplay in der zweiten Spielhälfte.

Das Spiel war gerade angepfiffen, schon schappte sich Ben Schwalie vom SVP den Ball und gab einen ersten Schuss von der Mittellinie Richtung gegnerisches Tor ab, so als wolle er von Anfang an klarstellen, welches Team hier heute als Sieger vom Platz gehen würde. Munter ging es weiter. Tassilo Fleischmann passte aus halblinker Position auf Kiann Besirovic, dessen scharfer Flachschuss knapp links am Tor des SC Amicitia vorbei ging (1. Min). Nur zwei Minuten später testete Ben Schwalie mit einem präzisen Weitschuss den gegnerischen Torwart, der ins Toraus abwehrte, die anschließende Ecke brachte für den SVP nichts ein. Nun begann eine starke Phase des SC Amicitia, der sich einige gute Chancen erarbeitete und äußerst gefährlich vors Tor des SVP kam, so in der fünften Minute, als unser wie immer aufmerksamer Towart Lorian Hoti einen Schuss aus Nähe des Strafraumgrenze unschädlich machen konnte. Kurze Zeit später konnte Ben Schwalie in letzter Sekunde gerade noch mit dem Fuß verhindern, dass ein Stürmer des SC den Ball über die Torlinie des SVP schieben konnte. Der SVP stand unter Druck und konnte sich nur allmählich befreien.

In der 15. Minute setzte sich Henry Böttcher auf der rechten Seite durch, doch sein Schuss in den gegnerischen Strafraum wurde vom Torwart des SC gehalten. Schrecksekunde in der 17. Minute wieder vor dem Tor des SVP – nach einem Konter konnte Marko Vrdoljak mit seinem herausragenden Stellungsspiel und seiner Schnelligkeit dem heranstürmenden Spieler des SC gerade noch den Ball vom Fuß spitzeln. In der 21. Minute dann endlich das erlösende 0:1 für den SVP durch Henry Böttcher! Kapitän Niklas Ruhe hatte aus der Mitte links in den Strafraum zu Wilhelm Wolff gepasst, dessen Schuss vom Torwart des SC nur abgeklatscht ​werden konnte, Henry Böttcher schaltete blitzschnell und schob den Ball über die Torlinie. Der SVP gewann an Sicherheit und konnte in der 23. Minute das wichtige Tor zum 0:2 durch Wilhelm Wolff vor der Halbzeitpause erzielen. Erneut Niklas Ruhe hatte den schönen und schnellen Spielzug im Mittelfeld eingeleitet, zu Keanu Fischer gepasst, der gleich zu Wilhelm Wolff im Strafraum durchschob, so dass dieser aus halblinker Position unhaltbar schießen konnte.

Mit den Worten „Jungs, macht mehr Powerplay“ schickte Trainer Edit Besirovic sein Team nach der Pause auf den Platz zurück. Gleich in der ersten Minute setzte sich Ben Schwalie aus der eigenen Spielhälfte kommend auf der linken Seite durch und passte so gefährlich in den Strafraum des SC, dass Niklas Ruhe fast nur noch den Fuß hinhalten musste, um das 0:3 für den SVP zu erzielen. Nun war die Vorentscheidung gefallen und der SVP konnte seine zum Ende der ersten Halbzeit gewonnene Spieldominanz eindrucksvoll fortsetzen. Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Tor des SC Amicitia, der SVP überzeugte nun durch Spielfreude und -schnelligkeit. In der 4. Minute setzte unser Mittelfeldmotor Niklas Ruhe Cedric Paskuda in Szene, sein Schuss von der rechten Strafraumgrenze ging nur knapp links am Tor des SC vorbei. In der 6. Minute folgte das hochverdiente 0:4 durch Kiann Besirovic, der nach direkter Passstafette von Niklas Ruhe und Cedric Paskuda im Strafraum bedient wurde. Nur zwei Minuten später krönte Niklas Ruhe eine tolle Einzelaktion, bei der er sich von der Mittellinie bis in den gegnerischen Strafraum durchdribbelte, mit seinem zweiten Tor zum 0:5.

Weitere klare und schöne Möglichkeiten erspielte sich der SVP fast im Minutentakt. In der 9. Minute schoß Kiann Besirovic knapp rechts am Tor vorbei, in der 13. Minute ging Ben Schwalies Schuß nach Ecke von Kiann Besirovic knapp ins Toraus, Tassilo Fleischmann prüfte den Keeper bzw. den Torpfosten des SC in der 17. und 18. Minute, Ben Schwalies erneuter toller Schussversuch konnte in der 20. Minute vom exzellent aufgelegten Keeper des SC vereitelt werden. Die letzte Möglichkeit in einem in der zweiten Hälfte einseitigen Spiel hatte Keanu Fischer, der nach einem indirekten Freistoß des SVP im Fünfmeterraum den Ball kunstvoll mit der Hacke aufs Tor spielte, doch leider ging dieser Ball knapp über die Latte. So blieb es beim hochverdienten 0:5-Auswärtssieg für den SVP. Zum Saisonfinale am kommenden Samstag erwartet der Tabellenzweite SVP den Tabellenersten DJK Pasing. Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel!

Mitgespielt haben: Lorian Hoti, Marko Vrdoljak, Cedric Paskuda, Kiann Besirovic, Wilhelm Wolff, Ben Schwalie, Niklas Ruhe, Henry Böttcher, Keanu Fischer, Tassilo Fleischmann

​Tore 1. Halbzeit: Henry Böttcher: 1:0, 21. Min Wilhelm Wolff: 2:0, 23. Min Tore 2. Halbzeit: Niklas Ruhe: 3:0 1. Min Kiann Besirovic: 4:0, 6. Min Niklas Ruhe: 5:0, 8. Min

cb

Alle Spiele im Überblick

Laden...

Stab – E1

Cheftrainer:Hoeglauer Tim
Co-Trainer:Arnold Felix
Training:Heide-Volm-Stadion Planegg
Montag und Mittwoch
16:30 - 18:00 Uhr
Kontakt:Mail schreiben

 

SCHWARZ & BLAU Newsletter

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Seite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 12 anderen Abonnenten an