Beiträge-Archiv

U13 (D1): Furioser Auftritt in Stephanskirchen

Furioser Auftritt unserer U13 beim SV Schloßberg-Stephanskirchen. Nach zuletzt etwas durchwachsenen Leistungen gelang den Jungs mit einem 8:0-Sieg beim SV Schloßberg-Stephanskirchen eindrucksvoll der Schritt zurück in die Erfolgsspur.

Nach einer ersten Phase des Abtastens schlug Koray Candar in der 10. Spielminute eine Ecke direkt auf den clever einlaufenden Lukas Jenatschek, der mit einem wuchtigen Kopfball das 0:1 markierte. Nur drei Minuten später zirkelte Fabian Hartinger einen Freistoß aus dem linken Halbfeld vors gegnerische Tor. Das anschließende Kopfballduell gewann zwar der Schloßberger Verteidiger, doch dieser verlängerte unglücklich und unhaltbar ins eigene Tor. Danach spielte nur noch Planegg. Angriff über Angriff rollte auf die Schloßberger zu, die sich der drohenden Niederlage tapfer entgegen stellten. Kurz vor dem Pausenpfiff war es dann endlich soweit. Eris Demolli gewann einen wichtigen Zweikampf im rechten Mittelfeld und schickte gedankenschnell Koray Candar auf die Reise. Der zieht in die Box, legt an der Grundlinie mustergültig zurück auf den goldrichtig stehenden Georgios Genidis. 0:3! Mit dieser für die Gastgeber schmeichelhaften Führung ging’s in die Kabine.

Dass sich der SVP jedoch nicht auf dem komfortablen Vorsprung ausruhen wollte, wurde direkt nach Wiederanpfiff deutlich. Keine zwei Minuten waren gespielt, als Lukas Jenatschek mit einem sehenswerten Flugball die komplette Schloßberger Defensive aushebelte und Georgios Genidis in Szene setzte. Dieser vergewisserte sich rückwärts laufend, wo das gegnerische Tor und Torhüter stehen und verwandelte mit einem Hinterkopf-Heber zum 0:4. Horst Hrubesch lässt grüßen. Jetzt war Planegg nicht nur spielerisch klar überlegen, jetzt wurde zusätzlich an der Effizienz gefeilt. Knapp vier Minuten später klingelte es schon wieder. Scharfe, flache Hereingabe von rechts auf Eris Demolli, der überlegt zum 0:5 abschließt. Das 0:6 besorgte Kapitän Nils Möller, der heute ausnahmsweise nicht als Abwehrchef, sondern als zweiter Stürmer agieren durfte. Zuvor erkämpft Maximilian Hummel den Ball im Zentrum und steckt direkt auf den startenden Georgios Genidis in die Spitze. Georgios direkt per Hacke in den Lauf von Nils, Nils flach ins lange Eck. Einfach geiler Fußball heute!

In der 52. Spielminute dann mal wieder ein Freistoß von rechts. Lukas Jenatschek schlenzt den Ball auf den Kopf von Rodriguez Fantozzi, der den Ball wie aus dem Lehrbuch zum 0:7 ins lange Eck köpft. Kurze Zeit später schickt Arthur Methner mittels Doppelpass Rodriguez Fantozzi auf links steil. Rodriguez legt im Fünfer quer auf Nils, Nils nochmals quer auf Maximilian, der die Kugel aus spitzem Winkel unter die Latte nagelt. Hammer Spielzug, schönes Tor, leider abseits. Den Schlusspunkt setzte Rodriguez Fantozzi, dessen Eckball im Getümmel vor dem Tor zum Leidwesen des SV Schloßberg-Stephanskirchen vom eigenen Spieler ins eigene Tor geköpft wurde. Endstand 0:8.

wh

Alle Spiele im Überblick

Laden...

Stab – U13 (D1)

Cheftrainer:Jungwirth Daniel
Co-Trainer:Burgmeier Paul
Training:Heide-Volm Stadion
Dienstag u. Donnerstag
18:00 - 19:30 Uhr
Freitag
16:30 - 18:00 Uhr
Kontakt:Mail schreiben

SCHWARZ & BLAU Newsletter

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Seite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 12 anderen Abonnenten an