Beiträge-Archiv

U17 (B1): Ein Sieg und zwei Niederlagen

TSV Milbertshofen – SVP 3:0 (BOL)
SVP – 1. FC Garmisch-Partenkirchen 1:0 (BOL)
SVP – TSV Neuried 3:4 (Bezirkspokal)

8.5.2019 – 12.5.2019 – 15.5.2019 – Texte: ct

Ordentliche Leistung trotz 0:3-Niederlage in Milbertshofen

Nach den ersten fünf Minuten machte Milbertshofen aus einer Flanke raus ins lange Eck schon das 1:0. Den Umständen entsprechend verlief das Spiel auch in der erste Hälfte der 1. Halbzeit. Es war noch nicht wirklich zufriedenstellend, jedoch ein wenig mehr Motivation als die letzten Spiele. Immer wieder passierten jedoch Wiederholungsfehler. In der 30. Minute dann durch einen Fehler im Mittelfeld das 2:0 für den TSV. In der 2. Halbzeit war dann das Tempo ein wenig höher. Sogar durch schöne Zusammenarbeit im Mittelfeld der Planegger Jungs kam es zu einer guten Torchance, die jedoch leider nicht verwandelt werden konnte. Nach den Einwechslungen von Altin Maxhuni, Aldin Bajramovic und Faris Mavric kam auch wieder neues Leben bzw Tempo in die Mannschaft und die Spielweise. Zum Schluss in der 77 min kommt dann das 3:0 noch oben drauf als der Ball aus dem Sechzehner nicht raus kommt, keiner der Planegger Abwehr wirklich drauf geht und der Ball eigentlich mehr oder wenig ins Tor rollt. 

Fazit: Endlich haben die Jungs es mal wieder geschafft gegen eine robuste, körperlich starke Mannschaft anzukommen. Sie haben mehr gebissen und waren zumindest giftiger als in den letzten Spielen. Klar geht da definitiv noch mehr, doch wie heißt es so schön: „Mühsam ernährt sich ein Eichhörnchen“. Trotz der einigermaßen anständigen Bemühungen hat es gegen Milbertshofen nicht gereicht. Deshalb ist es jetzt umso wichtiger am Sonntag gegen Garmisch zuhause um 17:00 Uhr noch mehr zu geben. Sie müssen von Beginn bis Ende 120% geben sonst wird das ganze nichts.

Niederlagenserie endet gegen Garmisch-Partenkirchen

In den ersten fünf Minuten merkte man sofort, dass die Jungs mit viel mehr Aggressivität auf dem Spielfeld sind und aufgrund dessen auch schon einige gute Aktionen hatten. Den überwiegenden Ballbesitz kann man definitiv dem Planegger Jungs zuschreiben. Viele, die in den letzten Spielen noch Umsetzungsprobleme hatten, konnten heute sogar fast schon abliefern. Jetzt dürfen sie nur nicht aufhören zu arbeiten und nachlassen sonst endet auch das heutige Spiel wie die bisherigen. Doch wir wollen keine voreiligen Entschlüsse ziehen und hoffen das beste. Leichtsinnsfehler dürfen jetzt natürlich nicht passieren, denn die können zum Verhängnis werden und die heutigen Punkte sind eigentlich die wichtigsten sonst geht es für die Jungs langsam um den Abstiegskampf. In der 34. Minute dann mit die beste Chance zum Tor für den SV Planegg, als Altin Maxhuni von der Mittellinie durchmarschiert bis zum Sechzehner und dort auf Faris Mavric  spielt welcher die Möglichkeit zur Führung gehabt hätte. Nach einem gewonnenen Freistoß der Planegger Jungs versucht es Aldin Bajramovic mit dem zweiten Ball nochmal und dann setzt Faris nach, doch leider pfiff der Schiedsrichter hier unberechtigt Abseits. Aber auch nach der Halbzeitpause wollte der Ball einfach nicht zu Gunsten der Planegger Jungs ins Tor, es hätte schon längst 3:0 oder höher stehen können. Nach einer Flanke für uns ging diese an den Pfosten, was auch sonst. Kurz vor Schluss dann endlich durch eine Klasse Flanke auf den Elfmeterpunkt, nagelt Faris Mavric den Ball mit dem Kopf zum sehr verdienten sowie ultrawichtigen 1:0 ins Tor. 

Pokalpleite in spektakulärem Derby gegen Neuried

In den ersten 15 Minuten dieses Derbys war es von der Motivation und dem Engagement der Jungs wie beim letzten Spiel gegen Garmisch, immer wieder musste man sie motivieren und ihnen Anweisungen geben, damit sie arbeiten. Nach 20 Minuten versucht es dann Aldin Bajramovic endlich mal, als er den Ball schön aufs Tor bringt. In der 21. Minute durch einen Stellungsfehler bekommt der TSV Neuried eine Ecke und macht somit zugleich das 0:1. Fünf Minuten später passiert dann ein Fehler in der Defensive, was folglich das 0:2 bedeutet, weil die Planegger Abwehr nicht hinterher kommt. In der 30. Minute hat dann erneut Aldin Bajramovic eine gute Chance zur Torfolge. Nach einer spitzen Arbeit von Aldin im Mittelfeld steckt dieser den Ball nach außen auf Hüseyin Memet, durch welcher dann durch gute Leistung das 2:1 macht. Kurz nach der Halbzeit ein wirklich guter Ball von Gabriel Bozic auf Faris Mavric, welcher die Chance zum 2:2 haben hätte können. In der 49 min dann ein unberechtigter Elfmeter für den TSV Neuried. Paul Burgmeier hätte sogar die Chance gehabt den Ball zu halten, denn immerhin war er auf der richtigen Seite und mit den Fingerspitzen dran. Nach einem nicht gepfiffenen Elfmeter durch Handspiel, bekommen die Jungs stattdessen eine Ecke. Nachdem Faris Mavric abgezogen hat und der Ball auf der Linie landete zieht Altin Maxhuni mit dem Spann aufs Tor und stockt zum 3:2 auf. In der 73 min schaffte es Neuried auf 4:2 zu erhöhen. In der 82. Minute, sprich in der Nachspielzeit, kommt es dann tatsächlich noch durch Julian Strasser zum 4:3. Leider reicht es nicht, denn keine Sekunde später pfeift der Schiedsrichter ab. Somit ist der SV Planegg ausgeschieden und der TSV Neuried bleibt weiter im Rennen. 
Hiermit wünschen wir also dem TSV Neuried und den anderen Siegermannschaften für den Pokal weiterhin viel Erfolg.

 

Alle Spiele im Überblick

Laden...

Stab – U17 (B1)

Cheftrainer:Teseo Guiseppe
01516 / 110 13 17
Co-Trainer:Voigt Valentin
01512 / 237 93 42
Training:Heide-Volm-Stadion
Montag u. Mittwoch
19:15 - 20:45 Uhr
Freitag
17:30 - 19:00 Uhr
Kontakt:Mail schreiben

Zum Vergrößern anklicken!

Real Madrid Fußballcamp 2019!

Zum Vergrößern anklicken!

SCHWARZ & BLAU Newsletter

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Seite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 9 anderen Abonnenten an