Beiträge-Archiv

1. Herren: Fünfter Sieg in Serie – Urlauber und Startelf-Debütant treffen bei 2:0 gegen Großhadern

Der lange verletzte David Velickovski traf bei seinem Starfelfdebüt gegen Großhadern zum vorentscheidenden 2:0.

SVP – TSV Großhadern 2:0 (0:0)
28.4.2019 – Text: te

Besser hätte das Wochenende für unsere erste Mannschaft kaum laufen können: Gegen den TSV Großhadern, im Hinspiel noch glücklicher Sieger, gelang durch einen verdienten 2:0-Erfolg der fünfte Dreier hintereinander. Gleichzeitig verlor der härteste Konkurrent im Kampf um Relegationsplatz zwei, FC Neuhadern, durch ein Last-Minute-Gegentor beim TSV 1860 München III mit 1:2. Damit beträgt der Vorsprung auf die Neuhaderner vor dem kommenden spielfreien Wochenende sieben Punkte (bei einem Spiel mehr).

Sudol trifft mit seinem ersten Ballkontakt

Gegen die ohne Stürmer Khareem Zelmat angetretenen Gäste setzten die Trainer Michael Lelleck und Tim Görlitz auf die selbe Elf, die im zweiten Durchgang gegen Gern in der Vorwoche überzeugt hatte. Der im bisherigen Saisonverlauf von Verletzungen geplagte David Velickovski kam somit, ebenso wie Winter-Rückkehrer Benedikt Hort, zu seinem Startelfdebüt. Beide trugen ihren Teil dazu bei, dass die Mannschaft nach einem durchschnittlichen ersten Durchgang inklusive eines verschossenen Elfmeters noch die Kurve bekam. In die Karten spielte unserer Mannschaft dabei der berechtigte Platzverweis gegen Großhaderns Ivan Lipotic. Der Angreifer war im Begriff, die gelb-rote Karte wegen seines zweiten harten Fouls entgegenzunehmen, leistete sich in diesem Moment aber offenbar auch noch eine verbale Entgleisung – und musste mit glatt Rot vom Platz.

In Überzahl war der SVP klar feldüberlegen, vergab jedoch einige Chancen. Zur Führung musste schließlich eine Standardsituation herhalten: Urlaubs-Rückkehrer Patrick Sudol rannte quasi aus dem Flieger direkt in den Strafraum und erzielte mit dem ersten Ballkontakt nach seiner Einwechslung die Führung (61.). Die Sonderschichten am Kopfballpendel während des Marokko-Urlaubs hatten sich zu diesem Zeitpunkt bereits ausgezahlt…

Velickovski macht den Sack zu

Von den müde wirkenden Gästen kam anschließend nur noch wenig Gegenwehr, die Überzahl trug Früchte. In der Schlussphase kam der zwischenzeitlich für Sudol ausgewechselte Velickovski für den angeschlagenen Andreas Petermeier noch einmal aufs Feld und erzielte kurz nach seiner Wiedereinwechslung das vorentscheidende 2:0. Der Torschütze bediente zunächst Tobias Empl auf der rechten Außenbahn, lief anschließend in den Strafraum und hämmerte die flache Hereingabe, von Sven Paul mit dem Außenrist weitergeleitet, entschlossen in die Maschen (74.).

Spätestens zu diesem Zeitpunkt war die Messe gelesen, der Kas biss’n, der Drops gelutscht – und die Partie entschieden. Damit ist die Erste allen Personalproblemen zum Trotz auf Kurs Richtung Aufstiegs-Relegation. Am kommenden spielfreien Wochenende gilt es, noch einmal Kraft zu tanken, ehe mit dem nächsten Heimspiel gegen DJK Pasing am 12.5. der Saison-Endspurt beginnt.

Aufstellung SVP: Krost; Empl, Pfleiderer, Samiei, Busl – Grillenberger (72. Sedlmair), Petermeier (C, 70. Velickovski/Rückwechsel), Velickovski (60. Sudol), Negic – Hort (83. Yüksel), Paul
Tore: 1:0 Sudol (61.), 2:0 Velickovski (74.)
Rote Karte: Lipotic/Großhadern (52. Schiedsrichterbeleidigung)

Alle Spiele im Überblick

Laden...

Stab – 1. Herren Kreisliga

Cheftrainer:Michael Lelleck
Co-Trainer:Tim Görlitz
Fitness-Trainer:Tristan Römpp
Torwart-Trainer:Heinz Ullmann
Training:Heide-Volm-Stadion
nicht öffentlich
Kontakt:Mail schreiben

Zum Vergrößern anklicken!

Real Madrid Fußballcamp 2019!

Zum Vergrößern anklicken!

SCHWARZ & BLAU Newsletter

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Seite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 9 anderen Abonnenten an