Beiträge-Archiv

U15 (C1): Feldspieler muss ins Tor – Punktgewinn in Unterzahl

TSV Milbertshofen – SVP 0:0
11.11.2018 – Text: Peter Haas

Beim Auswärtsspiel in Milbertshofen musste Feldspieler Quirin Hofer ins Tor – und hielt seinen Kasten sauber. Foto: privat

Am 12. Spieltag traf der SV Planegg auf den Tabellenzweiten TSV Milbertshofen. Bei einem Sieg gegen uns hätte der gastgebende TSV die Tabellenspitze der Bayernliga erobert.
Im Spiel gegen Milbertshofen trafen unsere Jungs auf den körperlich erwartet starken Gegner. Von Beginn an merkte man ihnen an, dass sie nicht gewillt waren, dem TSV Milbertshofen die Punkte zu schenken. Von den Trainern gut eingestellt, machte die Mannschaft die Räume eng und ließ den TSV erst gar nicht ins Spiel kommen. Für den ersten großen Aufreger sorgte der Schiedsrichter in der 31. Minute, als er unseren Torwart Maxi Spanl nach einem Handspiel außerhalb des Strafraums mit Rot in die Kabine schickte. Eine äußerst fragwürdige Entscheidung; sprang der Ball doch nach einem Pressschlag mit dem Gegner aus kürzester Entfernung an den Arm unseres Torhüters. Der etatmäßige Ersatztorhüter Dominik Möschner hatte sich kurzfristig krank gemeldet und so zog sich unsere Nummer 9, Quirin Hofer, Torwarttrikot und Handschuhe über. Ganz neu war die Situation für ihn nicht, hatter er doch in der E- und F-Jugend schon zwischen den Pfosten gestanden. Zur Halbzeit stand es 0:0.
Wer jetzt gedacht hätte, der TSV Milbertshofen würde den SV Planegg überrollen, wurde eines besseren belehrt. Durch den unberechtigten Platzverweis rückten unsere Jungs jetzt noch enger zusammen. In der zweiten Halbzeit hatte der TSV Milbertshofen nur eine wirkliche Torchance, resultierend aus einem Freistoß, den unser Torwart mit einer Glanzparade zur Ecke abwehrte. Zum Ende des Spiels ergab sich sogar noch die eine oder andere Torchance für die Gäste. Einen von Nikos Dimou toll geschossenen Freistoß konnte der Milbertshofener Torwart sehenswert parieren. Auch in der endlos scheinenden Nachspielzeit gelang beiden Mannschaften kein Treffer mehr. Unter großem Beifall verließen unsere Jungs, wie der gefühlte Sieger, den Platz.
Fazit: Wenn man weiter so zusammensteht, kann es für unser Team nur nach oben gehen.
Alle Spiele im Überblick

Laden...

SCHWARZ & BLAU Newsletter

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Seite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 10 anderen Abonnenten an