Beiträge-Archiv

Lelleck: „Alle träumen vom Relegationsplatz“

Die Reserve des SV Planegg-Krailling befindet sich derzeit im Höhenflug. Zwei Siege und ein Unentschieden haben die Würmtaler in den drei Spielen nach der Winterpause eingefahren.

„Natürlich träumen alle vom Relegationsplatz“, sagt Trainer Michael Lelleck. Lediglich zwei Punkte fehlen auf den dritten Rang, wenngleich die Planegger nicht zum Aufstieg berechtigt sind, sollte die Landesliga-Truppe tatsächlich absteigen.

Solange die eigenen Spiele nicht gewonnen sind, bleiben jegliche weitere Überlegungen ohnehin hinfällig. Darum warnt Lelleck vor dem sonntäglichen Gegner, dem achtplatzierten FC Neuhadern: „Jedes Spiel muss erst einmal gespielt werden. Wenn wir sie auf die leichte Schulter oder die Zweikämpfe nicht annehmen, kriegen wir Probleme.“ Dennoch hat er keine Sorge, seine Mannschaft könnte den Gegner, der nur zwei Punkte über der Abstiegszone steht, unterschätzen: „Dafür kennen wir die Liga zu gut.“ Anpfiff in Neuhadern ist um 14.30 Uhr (Wolkerweg 17).

Die bisherigen Duelle der Kontrahenten sollten dem SVP eigentlich Selbstvertrauen geben. Dreimal trennten sich die Teams unentschieden, zweimal ging die Lelleck-Truppe als Sieger vom Platz. Dies jedoch jeweils zu Hause. „Ich habe auf deren Platz noch nie gewonnen. Diesen Bann zu brechen ist ein Reiz für uns“, so der Planegger Coach, der für Sonntag auf einen breiten Kader zurückgreifen kann: „Wir gehen mit 14, 15 Mann in das Spiel.“ Mit dabei ist auch wieder Routinier Stefan Suchanke, der vor zwei Wochen im Spitzenspiel gegen den SV Istiklal den Siegtreffer erzielte. Zudem hilft Innenverteidiger Manuel Capek aus der ersten Mannschaft aus.

Quelle: fussball-vorort.de – Text: mg

Alle Spiele im Überblick

Laden...

Real Madrid Fußballcamp 2019!

Zum Vergrößern anklicken!

SCHWARZ & BLAU Newsletter

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Seite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 9 anderen Abonnenten an