Beiträge-Archiv

U9 (F2)

F-JugendtrainerInnen gesucht!

Die Jugendabteilung des SV Planegg-Krailling sucht zur Unterstützung und Ergänzung unseres Trainerteams für die F-Jugend (Jahrgang 2010 bis 2014) ambitionierte und engagierte Jugendtrainer.

Der SV Planegg-Krailling ist ein Traditionsverein im Herzen des Würmtals mit momentan 17 Jugendmannschaften, Tendenz steigend. Außer der Begeisterung für den Fußball, Engagement und der Begabung, anderen etwas beibringen zu können, sind keine besonderen Voraussetzungen erforderlich. Eine Trainerlizenz wäre wünschenswert, ist aber keine Bedingung. Vielmehr sind uns der altersgerechte Umgang mit Kindern und die Vermittlung von Spaß im Sport und Respekt gegenüber Mit- und Gegenspielern wichtig. Bei einer gewünschten Teilnahme an Qualifizierungsmaßnahmen des DFB (Übungsleiterlizenzen) gewährleisten wir unseren TrainerInnen vollste Unterstützung nach den Maßgaben des Vereins.

Sie sind mindestens 14 Jahre alt, haben ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis und sind an dieser sinnvollen Tätigkeit interessiert? Für eine erste Kontaktaufnahme steht Ihnen der Jugendleiter der Fußballabteilung des SV Planegg-Krailling, Herr Andreas Hoeglauer, telefonisch unter 0178/1657892 oder per E-Mail unter fussball-jugendleiter@svplanegg.de gerne zur Verfügung.

Der Verein mit Herz freut sich auf Sie!

U9 (F2): Winterzeit ade, Frühlingserwachen bei der Mannschaft

Der strahlende Sonnenschein machte den Planeggern beim Siegerfoto nach dem 5:3 gegen den SV Aubing etwas zu schaffen…

SVP – SV Aubing 5:3 (3:1)
17.3.2019 – Text: mw

Bei strahlendem Sonnenschein fand am letzten Wochenende das erste Rückrundenspiel daheim gegen den SV Aubing statt. Von Anfang an zeigte sich die Heimelf sehr konzentriert und hochmotiviert. Bereits nach fünf Minuten fiel verdient, nach einer perfekt ausgeführten Vorlage von Marcel Weist, das 1:0 durch Ognjen Vukovic. Es entwickelte sich eine spannende und kampfbetonte Partie, bis leider etwas unglücklich in der 8. Spielminute der Ausgleich zum 1:1 fiel. Die Jungs zeigten jetzt immer mehr, dass Sie dieses Spiel unbedingt nach Hause bringen wollten. Durch viel Engagement und Ehrgeiz gelang es Lukas Müller nach einem guten Pass von Maximilian Albert die Mannschaft wieder mit 2:1 in Führung zu bringen. Kurz vor Ende der ersten Spielhälfte konnte Maximilian Albert eine Vorarbeit von Lorenz Schwab zum 3:1 verwandeln.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte dominierte das Team wieder diese Begegnung. Nach wenigen Spielminuten, schoss der soeben eingewechselte Spieler Marcel Weist das Tor zum 4:1. Die Freude im Team war sehr groß und Ognjen Vukovic erzielte noch einen weiteren Treffer zum 5:1. In den letzten fünf Minuten wachten die Gegner auf und der SV Planegg wirkte etwa unkonzentriert, mit vielen Fehlpässen, so dass zwei Gegentore fielen, bis das Spiel endlich abgepfiffen wurde und die Mannschaft mit einem verdienten 5:3-Sieg den Platz verlassen konnte.

Fazit: Einen guten Grundstein für dieses erfolgreiche Spiel haben unsere Trainer gesetzt. Tolle Zusammenarbeit mit Trainern und Jungs. Weiter so!

U8 (F2): Schläfriger Start und versöhnliches Ende vor heimischem Publikum

Beim Turnier im heimischen Feodor-Lynen-Gymnasium waren zehn Mannschaften zu Gast. Den Titel sicherten sich die Kicker vom FC Rot-Weiss Oberföhring.

Hallenturnier SV Planegg-Krailling

9.2.2019 – Text: kw

Am Samstag, den 9.2., fand das erste U8-Junioren-Heimturnier des SV Planegg-Krailling im Feodor-Lynen-Gymnasium in Planegg statt. Vormittags trat die F2 und nachmittags die F1 an. Viele Freunde und Verwandte waren gekommen, um ihre Heimelf anzufeuern und zu unterstützen. Etliche Eltern hatten fleißig Kuchen gebacken und beim Verkauf mitgeholfen und dazu beigetragen, dass dieses Turnier gelingen konnte.

Trotz dieser großen Unterstützung lief es diesmal leider nicht so gut für die F2-Spieler.

Viele der Jungs waren noch von der Grippewelle geschwächt und die frühe Uhrzeit machte auch einigen zu schaffen. Schade, denn die Mannschaft war fast komplett zum Heimturnier angetreten und viele Eltern und Spieler hofften auf einen Platz unter den ersten drei, im Idealfall sogar den Turniersieg.

In der ersten Partie gegen den TSV Neuried wirkte die Heimmannschaft müde und schlapp und fand nur schwer ins Spiel. Die Gegner dominierten das Spiel von Anfang an, so dass auch ein kompletter Mannschaftswechsel nach der Hälfte der Spielzeit das Blatt nicht wenden konnte und die Gäste mit einem verdienten 3:0 vom Platz gingen.

Die zweite Begegnung gegen den späteren Turniersieger FC RW Oberföhring verlief ähnlich. Müde und unkonzentriert stand der SV Planegg auf dem Platz, während die gegnerische Mannschaft das Spiel machte. Ein ums andere Mal rollte der Ball in das Tor der Heimelf und das Spiel endete mit einem 5:0 Sieg für den FC RW Oberföhring.

Im dritten Spiel gegen den FC Phönix München zeigte sich die Gastgeber zum ersten Mal motiviert auf dem Platz. Die Freude war groß, als in der vierten Spielminute Maximilian Albert den ersten Treffer für den SV Planegg erzielen konnte. Leider gelang den Gästen aber nur kurze Zeit später der Ausgleich zum 1:1. Die Planegger zeigten sich weiterhin kämpferisch und wurden nur zwei Minuten später mit einem Tor von Raoul Ondercin belohnt. Weitere Torchancen folgten und der Sieg schien sicher, aber leider konnten die Gegner kurz vor Spielende zum 2:2 ausgleichen.

Der Knoten war geplatzt und in der letzten Begegnung der Vorrunde gegen die SpVgg Höhenkirchen spielte die Heimelf wieder mit altem Kampf- und Teamgeist. Leider konnten zahlreiche Chancen nicht genutzt werden und obwohl die Planegger in dieser Begegnung die besseren Spieler waren, fielen in den letzten zwei Spielminuten zwei Gegentore und die Gäste gewannen mit 2:0.

In der letzten Partie um Platz 7 von 10 gegen den SV Lochhausen entwickelte sich von Anfang an ein schnelles und kampfbetontes Spiel. Der SV Planegg schien wie verwandelt und fegte wie eine Lokomotive über dem Platz, die Gegner hatten keine Chance. Lennard Wenzel erzielte den ersten Treffer für die Heimelf, gefolgt von Marcel Weist und Lukas Müller. Ein verdienter 3:0-Sieg für die Planegger als versöhnlicher Abschluss dieses Turniers.

Kopf hoch Jungs, für die vorderen Plätze hat es diesmal zwar nicht gereicht, aber vielleicht klappt es nächsten Sonntag wieder, wenn alle wieder fit und einsatzbereit sind.

Im Anschluss an das Turnier wurde noch Faruk Copurs Abschied (er zieht mit seiner Familie nach Freiburg) im Hüttl gefeiert und anschließend auf dem Gelände des Vereins natürlich wieder Fußball gespielt…

Hallenturniere am FEO: Jetzt sind die F-Jugenden dran!

Nach drei Wochen Pause finden am Wochenende die nächsten Hallenturniere des SVP im Feodor-Lynen-Gymnasium statt. Trainer, Spieler und Eltern der F2-Junioren (Jahrgang 2011) müssen am Samstag schon früh aus dem Bett kommen. Bereits um 8:30 Uhr beginnt das erste Turnier des Tages mit insgesamt zehn Teilnehmern. Besonders für das junge Trainerteam Empl/Busl, das von Martin Lammers unterstützt wird, stellt das keine leichte Aufgabe dar. Zur Zeit des Treffpunkts (7:45 Uhr) gehen einige ihrer Altersgenossen an einem Samstag erst ins Bett. Aber für die unschlagbare Kombination aus packendem Jugendfußball und vorzüglicher Kuchenauswahl lohnt es sich für alle Beteiligten, auch am Wochenende etwas früher aufzustehen. Ein besonderes Turnier ist es für Faruk Copur. Er läuft zum letzten Mal für den SVP auf, ehe er mit seiner Familie nach Freiburg umzieht. Daher wird unabhängig vom Abschneiden am Samstag nach Turnierende im Hüttl gefeiert. Der Robby-Bubble-Sekt ist bereits kaltgestellt.

Spieler und Trainer der F2-Junioren müssen am Samstag früh aufstehen.

Samstag, 9.2., 8:30-13:30 Uhr, F2-Turnier

Teilnehmer:

SV Lochhausen SV Planegg-Krailling
SC GröbenzellSpVgg Höhenkirchen
TSV LandsbergFC RW Oberföhring
Gautinger SCFC Phönix München
FC SchwabingTSV Neuried

Am Nachmittag geht es mit dem F1-Turnier (Jahrgang 2010) weiter. Bei den ein Jahr älteren Fußballern ist noch hochklassigerer Fußball zu erwarten. Angepeitscht von den Trainern Tim Hoeglauer und Manuel Bungard möchte unsere F1 sich dabei gut präsentieren, hat aber einige schwere Gegner vor der Brust. Beide Turniere werden in Halle 2 des Feodor-Lynen-Gymnasiums gespielt.

Die F1 möchte sich am Samstag gut präsentieren.

Samstag, 9.2., 14:30-18:30 Uhr, F1-Turnier

Teilnehmer:

SV Planegg-KraillingESV München
FC SchwabingTV Stockdorf
Gautinger SCSC Gröbenzell
TSV Gilching-ArgelsriedTSV Landsberg

Adresse: Feodor-Lynen-Gymnasium, Halle 2, Feodor-Lynen-Str. 2, 82152 Planegg

te

U9 (F2): Erfolgsserie kurz unterbrochen

Futsal-Turnier TSV Neuried

2.2. 2019 – Text: mw

Am vergangenen Wochenende fand für die Planegger F2-Jugend Ihr erstes Futsal-Hallenturnier – jeder gegen jeden- beim TSV Neuried statt.

Mit den nicht vertrauten Regeln des Turniers, starteten die Planegger ihr erstes Spiel gegen den Gastgeber TSV Neuried müde und unkonzentriert. Die Mannschaft kam nicht richtig ins Spiel und kassierten kurz vor Spielende das Gegentor zum 0:1.

In der zweiten Begegnung gegen den MTV 1879 München fing die Heimelf, wie bereits beim Auftaktspiel, ohne Tempo und unmotiviert an. Dennoch kämpften Sie und gaben Ihr bestes bis zum Schluss, bis dann leider etwas unglücklich eine Minute vor Spielende das Tor zum 0:1 fiel.

Gegen die SpVgg Haidhausen dominierten die F2-Jungs zunächst sehr ehrgeizig die Partie. Bereits nach zwei Spielminuten hatten sie mehrere Tormöglichkeiten. In der ersten Spielhälfte war es ein Spiel auf Augenhöhe, bis dann langsam die Luft draußen war und das Zusammenspiel erneut nicht funktionierte und somit zwei Gegentreffer zum Endstand von 0:2 führten.

Nach einer 30-minütigen Pause, traf der SV Planegg auf den SV Waldeck- Obermenzing. Auch dieses Mal konnte leider, trotz viel Laufbereitschaft, kein Tor erzielt werden, und die Gegner gewannen dieses Spiel verdient mit 0:2.

In der letzten Partie gegen den TSV Solln, beherrschte anfangs endlich der SV Planegg durch guten Zusammenhalt und Motivation das Spiel. Es entwickelte sich eine schnelle und spannende Begegnung. Nach wenigen Minuten gab es allerdings den ersten Treffer für die Gegnermannschaft zum 0:1. Das Team zeigte sich kämpferisch mit viel Engagement, was dann schließlich in der zweiten Spielhälfte durch ein Tor von Marcel Weist zum 1:1-Ausgleich belohnt wurde. Es gab keine weiteren Treffer und somit musste man sich mit einem 1:1 und einem sechsten Platz in diesem Turnier zufriedengeben.

Fazit: Kopf hoch, Jungs! Wenn Ihr an die Leistungen der vorigen Turniere anknüpfen könnt, dann steht für das Heimhallenturnier am nächsten Samstag, bei dem mit Bande und mit einem leichteren Ball gespielt wird, nichts mehr im Weg.

U9 (F2): Finale nur knapp verfehlt

Kreativ auch nach Turnierende: Die F2 des SV Planegg jubelt über den dritten Platz beim Hallenturnier in Gauting.

Hallenturnier Gautinger SC

19.1.2019 – Text: mw

Zum vierten Hallenturnier des Jahres, reiste die F2–Jugend am Samstag, den 19.01.2019 beim Gautinger SC in Gauting an.

Bereits im ersten Gruppenspiel gegen den FC Eichenau, dominierten die Planegger Jungs von Anfang an das Spiel. Nach mehreren vergebenen Torchancen konnte Marcel Weist in der ersten Spielhälfte verdient die Mannschaft mit 1:0 durch einen perfekt platzierten Torschuss in Führung bringen. Der Einsatz und das Zusammenspiel, wurde dann schließlich durch einen weiteren Treffer in der letzten Spielminute von Marcel Weist belohnt, bevor 30 Sekunden vor Spielende, durch eine gut ausgeführte Vorlage von Maximilian Albert, Lukas Müller das Tor zum 3:0 erzielte.

In der zweiten Begegnung gegen den SV Aubing beherrschte die Mannschaft wie bereits beim ersten Spiel wieder von Beginn an die Partie. Mit viel Ehrgeiz, Laufbereitschaft und vielen vergebenen Torchancen gelang es Marcel Weist endlich nach fünf Spielminuten das erste Tor zum 1:0 zu erzielen. Es gab keine weiteren Treffer, mögliche Gegentore wurden durch den Planegger Torwart Ognjen Vukovic vereitelt. Das Spiel endete mit 1:0 und der Einzug ins Halbfinale war gesichert.

Nach einer fast einstündigen Pause, kam der SV Planegg in seinem letzten Vorrundenspiel gegen den SV Überacker zunächst mühselig ins Spiel, bis dann endlich der Knoten platzte. Kurz vor der Halbzeit schoss Maximilian Albert das Tor zum 1:0. Die Planegger kämpften um diesen Spielstand zu halten und weiter auszubauen. Mit einer Vorlage von Raoul Ondercin traf Maximilian Albert erneut das Tor, was dann zum Endstand von 2:0 führte. Die Planegger waren somit Erster in der Gruppe B.

Im Halbfinale traf der SV Planegg auf den SV Untermenzing. Man merkte, dass beim Team die Luft raus war. Sie wirkten müde und unkonzentriert. Der Gegner drückte ordentlich aufs Tempo und die Mannschaft kassierte den ersten Gegentreffer zum 0:1. Langsam wachten die Planegger auf, zeigten sich wieder kämpferisch wie zu Beginn des Turnieres, denn sie wollten unbedingt in die Finalrunde einziehen. Diese Mühe wurde belohnt, Maximilian Albert gelang der Ausgleich zum 1:1. Es entwickelte sich immer mehr eine schnelle und sehr spannende Begegnung, bis dann etwas unglücklich eineinhalb Minuten vor Schluss ein weiteres Tor für den SV Untermenzing fiel und somit die Planegger mit 1:2 verloren und knapp das Finale verfehlten.

Im Spiel um Platz 3 gegen den Gastgeber Gauting SC zeigte die Heimelf erneut ihren guten Zusammenhalt und Ihre Motivation. Bereits nach ein paar Minuten verwandelte Maximilian Albert, nach einem guten Zusammenspiel mit Tim Gogolla und Raoul Ondercin den ersten Treffer zum 1:0. Es blieb sehr spannend bis zum Schluss. Der Planegger Torwart Ognjen Vukovic konnte erneut viele Torschüsse abwehren, bis dann Raoul Ondercin drei Sekunden vor Spielende der erlösende Treffer zum 2:0 gelang.

Fazit: „Alle guten Dinge sind drei.“ Hervorragende Leistung der F2-Jugend. Weiter so, Jungs! Beim nächsten Mal klappt der Einzug ins Finale bestimmt!

U8 (F2): Ein stolzer dritter Platz

Die Freude über den dritten Platz war Spielern und Trainern ins Gesicht geschrieben.

Hallenturnier MTV München

13.1.2019 – Text: kw

Am vergangenen Wochenende fand für die Planegger F2-Jugend ihr drittes Hallenturnier des Jahres, beim MTV 1879 München statt.

In der ersten Partie gegen den SC Unterpfaffenhofen dominierte der SV Planegg in der ersten Spielhälfte und so fiel nach nur vier Minuten das erste Tor durch Lennard Wenzel. Langsam fanden die Gegner ins Spiel und machten zunehmend Druck. Nur durch den gekonnten Einsatz des Planegger Torwarts Lukas Lammers konnten einige gegnerische Torchancen vereitelt werden. Er hielt auch bravourös den Elfmeter in der siebten Spielminute. Kurz vor Schluss fiel dann das erlösende 2:0 durch einen gekonnten Schuss von Marcel Weist. Die Spannung wurde jedoch bis zur letzten Spielminute gehalten, als der SC Unterpfaffenhofen zum 2:1 verkürzte.

In der zweiten Begegnung gegen den Gastgeber, MTV 1879 München, startete die Mannschaft zunächst unkonzentriert ins Spiel. Auch nach dem ersten Treffer durch Ognjen Vukovic ging die Partie nur schleppend voran und so traf der Gegner in der vorletzten Spielminute zum 1:1-Ausgleich. Leider fiel dann kurz vor Spielende ein unglückliches Eigentor, so dass der SV Planegg mit einer 1:2 Niederlage vom Platz gehen musste.

Im letzten Vorrundenspiel gegen den FV Hansa Neuhausen dominierten die Planegger von Anfang an die Partie, aber die Gegner machten zunehmend Druck. Es war ein schnelles und spannendes Spiel bis zum Schluss. In der ersten Spielhälfte fielen gleich drei Tore, für den SV Planegg verwandelte Lennard Wenzel nach nur einer Minute, gefolgt von einem Gegentor nach weiteren drei Minuten und dem entscheidenden Treffer durch Marcel Weist kurz vor der Halbzeit. In der letzten Spielminute wurde es noch einmal kritisch für die Planegger, aber Lukas Lammers konnte wieder erfolgreich die Torschüsse halten und mit 2:1 den Einzug ins Halbfinale sichern.

Im ersten Halbfinale traf die Planegger Mannschaft auf den bis dahin ungeschlagenen Favoriten FC Sportfreunde München. Der SV Planegg wirkte müde und unkonzentriert und fand nicht so richtig ins Spiel. Der Gegner machte von Beginn an Druck und eine Torchance jagte die andere. So ging am Ende der FC Sportfreunde München mit einem verdienten 5:0-Sieg vom Platz und konnte in die finale Runde einziehen.

Im Spiel um Platz 3 gegen den MTV 1879 München zeigte sich die Mannschaft wieder motiviert, kämpferisch und wollte um jeden Preis den Sieg nach Hause holen. Der erste Treffer durch Lennard Wenzel in der sechsten Spielminute entspannte zwar die Lage, aber die Spannung hielt bis zum Spielende. Die Planegger spielten schnell, konzentriert und hatten viele Torchancen, konnte aber keinen weiteren Treffer verwandeln. Es blieb beim 1:0 und damit dem verdienten dritten Platz.

Fazit:

Wenn die F2 in den nächsten Turnieren weiterhin mit dieser Begeisterung und Motivation antritt, steht einem Einzug ins Finale nichts mehr im Weg.

Stab – F2

Cheftrainer:Empl Tobias
0172 / 296 04 58
Co-Trainer:Busl Assur
01517 / 016 13 87
Training:Heide-Volm-Stadion
Dienstag u. Donnerstag
16:15 - 17:45 Uhr
Kontakt:Mail schreiben

Zum Vergrößern anklicken!

Real Madrid Fußballcamp 2019!

Zum Vergrößern anklicken!

SCHWARZ & BLAU Newsletter

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Seite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 9 anderen Abonnenten an