Beiträge-Archiv

U9 (F1)

1 2 3 7

U9 (F1): Nach der Halbzeit aufgedreht

F1 Spielbericht vom 17.10.2020
SV Planegg  3  :  1  FC Neuhadern

5. Sieg im 5. Spiel und 30 : 5 Tore. In dieser Form sind die Planegger Jungs momentan für keinen Gegner zu packen, obwohl beim Spiel gegen den FC Neuhadern anfangs etwas Sand im Getriebe war. Den Stürmern gelang es einfach nicht, die kompakt aufgestellte Abwehr des Gegners zu überwinden und so gingen die Mannschaften mit 0 : 0 in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel drehte Planegg auf. Durch schnelles Umschaltspiel aus der Abwehr heraus entstanden immer mehr gefährliche Situationen und eine davon konnte Eliano nutzen und zum 1:0 einnetzen. Wenige Minuten später eroberte der FC Neuhadern den Ball und glich zum 1:1 aus. Aber Planegg war weiter bissiger in den Zweikämpfen und effizienter und nach einem Neuhaderner Abwehrfehler konnte Max Juppe das 2:1 erzielen. Den Schlusspunkt setzte wiederum Eliano mit einem gekonnten Schuss zum 3:1. Planegg hatte in der 2. Halbzeit deutlich mehr Spielanteile und somit war es ein verdienter Sieg.

Torschützen: 1: 0 Eliano Bernardi, 2:1 Maximilian Juppe, 3:1 Eliano Bernardi

U9 (F1): Vierter Sieg in Folge

F1 Spielbericht vom 10.10.2020   
TSV Moosach     1  :  5   SV Planegg-Krailling

Bei strömendem Regen wieder eine Schlacht gewonnen. Diesmal trafen die Planegger Spieler der F1 auf einen Gegner, der defensiv gut aufgestellt war. Trotz des Planegger Sturmlaufs wollten anfangs keine Tore fallen. Nach einem perfekten Zuspiel von Max gelang Eliano dann doch das erste Tor. Jetzt war die Planegger Offensive angeheizt und sie konnten das Spiel nach eigenen Regeln gestalten. Marco schoss nach einer gekonnten Balleroberung das 2. Tor und setzte kurz darauf mit dem 3. Treffer nach. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte Maximilian Renner seinem Gegenspieler den Ball abnehmen und auf 4 : 0 erhöhen. Nach dem Seitenwechsel war Moosach offensichtlich klar, dass sie nur mit massiver Verteidigung ein hohes Ergebnis verhindern konnten. Trotz perfektem Zusammenspiel der Planegger gelang es nicht, die Kugel erneut im Netz zu versenken. Nach einem weiten Abschlag des Gegner sprang der Ball so unglücklich vor dem Planegger Tor auf, dass er – unhaltbar für Tim – hoch oben im Tor landete. An diesem Tor traf weder die Abwehr noch Tim, der während des ganzen Spiels mit großartigen Paraden glänzte, eine Schuld. 

Den Schlusspunkt dieser Wasserschlacht setzte Maximilian Juppe, der sich kurz vor Abpfiff den Ball schnappen konnte und mit seinem Schuss zum 1 : 5 das Endergebnis herstellte. Es war ein, auch in dieser Höhe, verdienter Sieg. Ein großer Dank gehört dem Trainerteam, dem es gelungen ist diese Mannschaft zu formen, die in 4 Spielen mit 27 : 5 Toren und bisher ungeschlagen dasteht.

Torschützen: 0:1 Eliano Bernadi, 0:2 Marco Machnik, 0:3 Marco Machnik, 0:4 Maximilian Renner, 1:5 Maximilian Juppe

U9 (F1): Ein Dutzend Treffer bei souveränem Heimsieg

Spielbericht vom 03.10.2020
SV Planegg    12 :  0   TSV Großhadern

Es war ein sehenswertes Spiel, dass die F1 an diesem Wochenende ablieferte. Nicht nur wegen des sensationellen Ergebnisses sondern vor allem wegen der Spielweise der Planegger Jungs. Einige Spielzüge wirkten wie aus dem Lehrbuch, es kamen gekonnte Pässe über weite Strecken, das Kurzpassspiel funktionierte einwandfrei und der kämpferische Einsatz war vorbildlich. Max Robisch schmiss sich mit aller Kraft und erfolgreich in die Zweikämpfe, Lev Nechaev erzielte sogar als Abwehrspieler ein Traumtor, Max Juppe dirigierte das Mittelfeld souverän. Er war durch gekonntes Zuspiel an einigen Toren beteiligt. Dazwischen fiel ein Tor nach dem anderen, sodass es zur Halbzeit nach je zwei Toren von Marco Machnik und Eliano Bernardi sowie einem Tor von Max Renner und dem Tor von Lev schon 6 : 0 stand.

Der Seitenwechsel änderte nichts am Spielverlauf. Hier waren die Torschützen mit je zwei Treffern Bugra Yilmaz, Marco Machnik und Eliano Bernardi. Tim im Tor genoss diesmal einen sehr ruhigen Vormittag. Es war ein verdienter Sieg einer total überlegenen Mannschaft, die in diesem Spiel zeigen konnte, dass Fußball nicht alleine durch Tore schießen bestimmt wird, sondern dass durch kluges Spiel miteinander ein Team entsteht. Die Trainer haben es mit Stolz vermerkt.

U9 (F1): Deutlicher Sieg gegen den SV Aubing

Spielbericht vom 26.09.2020 
SV Planegg Krailling    5 :  1   SV Aubing 

Eine Begegnung die Freude machte – zumindest für die Jungs vom SV Planegg. Von Anfang an bestimmten sie das Spielgeschehen und bestürmten das gegnerische Tor. Lediglich die gute Abwehr des Gegners verhinderte, dass auch gleich Tore fielen. Aber Mitte der 1. Halbzeit gelang es dann Eliano zum ersten Mal, den Ball ins Tor zu zum 1 : 0 zu befördern. Kurze Zeit später erzielte Max Juppe den Treffer zum 2 : 0 und Eliano legte auch nochmal nach, sodass es zur Halbzeit 3 : 0 stand. 

Auch der Seitenwechsel änderte nichts am Spielverlauf. Planegg spielte überlegen mit klugen Pässen und verteidigte gekonnt die Angriffsversuche der Aubinger. Marco erhöhte mittlerweile das Ergebnis auf 4 : 0. Dann gelang es dem Gegner doch einmal, die Planegger Abwehr zu überwinden und sie konnten auf 4 : 1 verkürzen. Dieser Ball war für Max Renner, der den erkrankten Stammtorwart Tim vertrat, unhaltbar. Den Erfolg dieses Spieltages krönte Eiano mit seinem 3. Treffer zum 5 : 1. Es war, dem Spielverlauf entsprechend, ein verdienter Sieg für die F1 des SV Planegg. 

Torschützen:  1 :  0  Eliano Bernardi 2 : 0  Max Juppe 3 : 0 Eliano Bernardi 
4 : 0 Marco Machnik 5 : 1 Eliano Bernardi 

U9 (F1): Erstes Spiel, erster Sieg

Spielbericht vom 19.09.2020SC München  3  :  5  SV Planegg-Krailling

Das erste Ligaspiel der neuen F1 vom SV Planegg gegen SC München begann mit spannenden Zweikämpfen von zwei gleich starken Mannschaften. Die Jungs von Planegg waren noch nicht richtig auf dem Platz, da schoss der SC München das erste Tor. Jetzt wurde Planegg wach und begann zu stürmen und Eliano gelang der verdiente Ausgleich zum 1: 1. Das war der Auftakt zum nun folgenden Sturmlauf, dem die Gegner nicht viel entgegensetzen konnten. Aus einem Gewühl vor dem Tor erzielte Bugra das 2 : 1 und kurz darauf konnte Max Renner das Ergebnis auf 3 : 1 erhöhen. Nach der Halbzeitpause gelang dem SC München das 2. Tor und so stand es kurzfristig 3 : 2, ehe Eliano mit seinem 2. Treffer das Ergebnis auf 4 : 2 hochschraubte. Wieder konnte der SC München mit einem Tor auf 4 : 3 verkürzen. Aber den Schlusspunkt setzten die Planegger Jungs. Nach einem enorm weiten Abschlag von Torwart Tim fiel der Ball Max Juppe vor die Füße und er konnte mit dem Treffer zum 5 : 3 den 1. Sieg in der neuen Saison klar machen.

Torschützen: Eliano Bernardi, Bugra Yilmaz, Max Renner, Eliano Bernardi, Max Juppe

(U9) F1: Guter Auftakt für den Start in die Außensaison

Nach einem guten Hallenturnierabschluss vor einigen Wochen, trat am letzten Samstag die F1-Jugend aufgeteilt in zwei Mannschaften zu ihren ersten Freundschaftsspiel draußen in diesm Jahr an. Während Team weiß bereits ihr Spiel mit 8:2 gegen den FC Neuhadern auswärts erfolgreich nach Hause holte, hatte Team blau noch den Gautinger SC daheim zu Gast.

Team weiß freute sich über einen 8:2-Sieg in Neuhadern…
…und auch Team blau war nach einem 10:2-Sieg nach Feiern zumute.

Um Punkt 10:30 Uhr war in der Hofmarkstraße Anpfiff. In den ersten fünf Spielminuten in dieser Begegnung lief alles noch sehr verhalten. Es entfachte sich ein sehr ausgeglichenes Spiel mit einigen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Nach einer kurzen Unaufmerksamkeit der Heimelf konnten die Gautinger mit 1:0 in Führung gehen. Von nun an hieß es kämpfen und den Rückstand aufholen. Hätten wir nicht unseren Torwart Mats Drejer nicht gehabt, wären noch einige gegnerische Schüsse im Tor gelandet. In Spielminute 14 netzte Maximilian Albert den Ball ins Tor zum 1:1 Ausgleich ein. Von nun an waren die Planegger hochmotiviert und richtig am Ball. Nach einer perfekt ausgeführten Ecke von Marcel Weist gelang Maximilian Albert das 2:1. Es folgten innerhalb weniger Minuten noch zwei Tore durch Maximilian Albert, was zum Halbzeitstand von 4:1 führte.

Beide Mannschaften nutzten in der Pause die Gelegenheit sich wieder aufzuwärmen.

Die zweite Halbzeit startete trotz kalten Wetterverhältnissen, wieder sehr spannend, mit viel Elan und Ehrgeiz auf Planegger Seiten. Nach bereits 22 Minuten konnte Marcel Weist den Treffer zum 5:1 erzielen, bevor Maximilian Albert noch eins draufsetzte und das Tor zum 6:1 für die Heimelf schoss und die Führung somit noch weiter ausbaute.

Nach einem misslungenen Anstoß der Gautinger, reagierte Marcel Weist auf den Fehlpass vollkommen richtig und erzielte aus dem Lauf heraus den Treffer zum 7:1. Kurz danach erlangte Lennard Wenzel durch einen präzisen Torschuss das 8:1. Zwischenzeitlich konnten die Gegner auf 8:2 verkürzen. Der soeben wieder eingewechselte Ognjen Vukovic lief durch seine Mitspieler durch und konnte den Ball in den Kasten zum 9:2 unterbringen. Was noch nicht Endstand des Matches war.

Einer ging dann nämlich noch…

Nach einem Einwurf von Marcel Weist auf Ognjen Vukovic konnte dieser eine sehr gute Vorlage für Lennox Milenkovic geben, der nur noch seinen Fuß hinhalten musste und somit das 10:2 erzielt, was gleichzeitig auch Endstand dieser Partie war.

Fazit: Grandiose Mannschaftsleitung! Genau so wollen wir es sehen!!!

U9 (F1): Guter Hallenturnierabschluss

Nachdem am vergangenen Wochenende alle F1 – Spieler zum Einsatz kommen sollten, spielte ein Teil bereits am Samstag in der Halle des Feodor-Lynen-Gymnasiums gegen den TSV Solln und siegte mit 10:3. Die Mannschaft zeigte hohen Einsatz, spielte gut zusammen und gewann auch in der Höhe verdient. Team 2 reiste am Sonntagmittag zum Turnier beim SC Unterpfaffenhofen-Germering an.

Auch bei diesem Turnier wurden die Mannschaften wieder in zwei Gruppen A und B aufgeteilt. Am heutigen Tag waren 10 Mannschaften am Start.

Die Vorrundenspiele

Unser erster Gegner in der Gruppe B war der SV Germering. Um 14:06 Uhr trafen die beiden Teams aufeinander. Die Planegger zeigten sich schon von der ersten Minute an sehr souverän und konzentriert. Nach 2 Spielminuten gelang es Lennard Wenzel mit einem sehr gut platzierten Weitschuss die Mannschaft mit 1:0 in Führung zu bringen. Kurze Zeit später gab Lorenz Schwab eine gute Vorlage an Marcel Weist, der dann den Ball quer ins Tor kickte und somit auf 2:0 erhöhte. Somit auch Endstand in diesem Spiel.

Nach einer sehr langen Pause ging es in der 2. Begegnung gegen den SC Maisach. Auch jetzt merkte man, dass die Jungs unbedingt dieses Match gewinnen wollten. Nach einer perfekt ausgeführten Ecke von Maximilian Albert traf Lennard Wenzel mit der Hacke das Tor zum 1:0. Beim 2:0 drehten die Jungs den Spieß dann um, Lennard Wenzel gab Maximilian Albert eine gute Vorlage für sein Tor. Nach einem Foul an Marcel Weist konnte er den Freistoß durch einen präzisen Schuss in die rechte obere Ecke im Kasten unterbringen und somit das 3:0 erzielen. Zum Ende des Spiels schoss Marcel Weist dann noch das 4:0 für die Mannschaft.

In ihrem 3. Vorrundenspiel der Gruppe B, und nach einer einstündigen Spielpause hieß der Gegner SV Waldperlach, die bis dahin sehr überzeugend in diesem Turnier aufgetreten waren. In den ersten fünf Minuten kämpfte die Heimelf ohne Ende, aber die Waldperlacher waren einfach das überlegenere Team. Die Planegger kassierten in der zweiten Spielhälfte ein Tor nach dem anderen, so dass am Ende die Gegner verdient mit 0:6 den Platz verließen. Dennoch stand jetzt schon fest, dass der SV Planegg als Tabellenzweiter im Halbfinale stand.

In der letzten Begegnung in der Vorrunde in der Gruppe B trafen die Jungs im 4. Spiel auf den TSV Pentenried. Neu gestärkt und voller Elan kam der SV Planegg auf den Platz zurück. Sie wollten jetzt nochmals vorm Halbfinale auch überzeugen, wie bei den ersten zwei Spielen. Die Niederlage von vorher war komplett vergessen. Sie überzeugten bereits von Beginn an in diesem Spiel. Nach nur 90 Sekunden dribbelte sich Lennard Wenzel durch seine Gegner durch und erzielte das Tor zum 1:0. Kurze Zeit später gelang ihm dann durch einen guten Weitschuss fast von der Mittellinie aus das 2:0. Eine weitere Minute später konnte Marcel Weist dann das Leder ins Tor zum 3:0 unterbringen. Dies war aber noch lange nicht das Ende. In der dritten Spielminute traf Lorenz Schwab dann zum 4:0. Nach einer gut ausgeführten Ecke von Marcel Weist konnte Lukas Müller vor Spielende noch das 5:0 erzielen.

Das Halbfinale

Nachdem die zwei Halbfinalspiele getauscht wurden, hatten die Planegger etwas mehr Zeit sich ein wenig zu erholen und wieder neue Kräfte zu sammeln, denn ihr Gegner war der TSV 1860 München, der sich bisher sehr souverän geschlagen hatte. Was jetzt auch der Fall war. Die Gegenmannschaft drückte nämlich ordentlich aufs Tempo und nutzte wirklich jede Chance um einen Treffer zu erzielen. Die Jungs hatten überhaupt keine Möglichkeiten sich zu entfalten. Die Power und der Ehrgeiz des vorigen Spieles waren einfach weg und die Gegner körperlich die besseren. Es fielen vier Tore bereits in den ersten Minuten. Nach einem Direktschuss von Lennard Wenzel auf den Torhüter, ging der Ball etwas glücklich für den SVP in den Kasten. Somit verkürzte der SV Planegg auf 1:4. Leider konnten sie keinen weiteren Treffer erzielen, im Gegenteil, der TSV 1860 München konnte den Ball noch dreimal im Tor versenken. Somit leider 1:7 gegen den späteren Turniersieger verloren, aber noch die Möglichkeit im nächsten Match den dritten Platz zu erreichen.

Spiel um Platz drei

Kurz nach 18:30 Uhr und schon ziemlich vom langen Tag geprägt, ging es für die Mannschaft um den dritten Platz gegen den FC Emmering. Das Spiel baute sich zu einer sehr spannenden und nervenzerreißenden Partie aus, sowohl für die Spieler als auch für die Zuschauer. Beide Teams kämpften wirklich um jeden Ball. Es entwickelte sich ein sehr interessanter und spielerisch guter Schlagabtausch. Nach den regulären 10 Spielminuten stand es noch immer 0:0. Nun musste mit dem Siebenmeterschiessen eine Entscheidung her. Nach weiteren harten 10 Minuten und blankgelegten Nerven langte es aber leider nicht mehr. Die Planegger mussten sich nach einem sehr harten Kampf im Siebenmeterschiessen knapp mit 2:3 dem FC Emmering geschlagen geben und mit einem 4. Platz die Heimreise antreten.

Fazit: Wieder ein tolles und erfolgreiches Turnier! Mit etwas Pech am 3. Platz vorbeigerutscht!!

Mit dabei waren: Mats Drejer (TW), Lorenz Schwab, Lennard Wenzel, Marcel Weist, Maximilian Albert, Mika Rose, Berkay Gedikli, Lukas Müller

mw

(U9) F1: Aufregendes Hallenturnier: 2. Platz!

Großer Jubel bei unseren F1-Junioren in Oberschleißheim.

Auch am vergangenen Wochenende stand für die F1-Spieler wieder ein Winterturnier auf dem Programm. Am 18.1. ging es in den frühen Morgenstunden zum FC Phönix nach Oberschleißheim.

So wie bei den letzten Turnieren, wurden die acht Mannschaften wieder in Gruppe A und Gruppe B aufgeteilt. Unser erster Gegner in der Gruppe B hieß SV Riedmoos. Um Punkt 9:30 Uhr trafen die beiden Teams aufeinander. Die Planegger wirkten noch sehr müde und träge, und Gegner Riedmoos zeigte eine sehr starke Leistung. . Man merkte unseren Jungs ein wenig an, dass dies wohl noch nicht ihre Uhrzeit war. Sie kassierten von den spielerisch besseren Riedmoosern drei Tore, und mussten schließlich geknickt den Platz mit 0:3 verlassen.

Eine halbe Stunde später und auch wieder mit voller Energie betankt, ging es in der 2. Begegnung gegen den im Heimturnier eine Woche zuvor Zweitplatzierten SV Germering. Schon von Beginn an wollte der SV Planegg unbedingt dieses Spiel gewinnen. Das Match baute sich zu einer aufregenden und nervenzerreißenden Partie aus, denn auch die Germeringer kämpften um jeden Ball. Nach acht Spielminuten mussten sich beide Mannschaften allerdings mit einem 0:0-Unentschieden zufriedengeben.

In ihrem dritten und letzten Vorrundenspiel in der Gruppe B, gegen den FC Ismaning, musste nun unbedingt ein Sieg her. Die Jungs hatten noch die Möglichkeit ins Halbfinale zu kommen. Aber nur mit einem Erfolg und der Hoffnung, dass ihre Gegner der Gruppe B nicht so gut spielten. Die Begegnung startete schon von Beginn an mit viel Motivation und enormem Teamgeist. Es entfaltete sich ein sehr energischer und aufregender Kampf. Vom Torwart bis zum Einwechselspieler wurde alles gegeben, um Sieger zu werden. Viele Tormöglichkeiten konnten nicht genutzt werden. Auch von den Gegnern, die allerdings gekonnt durch unseren Torhüter Mats Drejer abgewehrt wurden. 2 Minuten vor Abpfiff konnte Maximilian Albert dann den entscheidenden Treffer zum 1:0 erzielen. Somit zog unsere Elf als Tabellenzweiter in der Gruppe B, durch viel Engagement und auch mit ein bisschen Glück ins Halbfinale an diesem Tag ein.

Das Halbfinale

Kaum den Platz verlassen, mussten die Jungs schon wieder ran. Der Gegner im Halbfinale war der Erste der Gruppe A, der TSV Zorneding. Jetzt wollten es die Planegger wissen und um jeden Preis ins Finale einziehen. Sie kämpften, was das Zeug hielt. Nach wenigen Minuten konnte Lennard Wenzel die Mannschaft mit 1:0 in Führung bringen. Kurze Zeit später nach einem perfekten Pass von Lennard Wenzel auf Marcel Weist traf der aus dem Lauf heraus in die rechte, obere Ecke das Tor zum 2:0. Nun hieß es dieses Ergebnis zu halten oder noch weiter auszubauen. Mit vereinten Kräften wurde diese Führung bis zum Schluss verteidigt und der SV Planegg zog verdient und unter dem Jubel der Eltern ins Finale ein.

Das Finale

Nach einer 45-minütigen Pause und motiviert von den Trainern, war es endlich soweit. Das Finale stand an. Erneut war der Gegner der SV Riedmoos, der im Vorrundenspiel klarer Sieger gewesen war, und auch alle weiteren Partien des Turniers deutlich gewonnen hatte (6:1, 9:0 und 4:1).

Anpfiff, und die Gegner drückten von Anfang an aufs Tempo. Innerhalb der ersten Minuten fielen bereits drei Gegentore. Die Planegger kämpften ohne Ende, hatten aber gegen die körperlich überlegenen Riedmooser keinen Hauch einer Chance. Der SV Riedmoos erzielte noch das vierte Tor. Eine Minute vor Abpfiff, gelang dem SV Planegg noch der Ehrentreffer zum 1:4, nach einem sehr guten Kombinationsspiel von Ognjen Vukovic, Maximilian Albert und Luka Loncar. Leider langte dies aber nicht mehr und so mussten die Planegger mit dem 2. Platz die Heimfahrt antreten.

Fazit: Tolle Mannschaftsleistung! Super gekämpft! Und beim nächsten Mal rocken wir die Bühne dann!

Mit dabei waren: Mats Drejer (TW), Lorenz Schwab, Lennard Wenzel, Marcel Weist, Maximilian Albert, Ognjen Vukovic, Raoul Ondercin, Luka Loncar, Lukas Lammers

https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1575316704

mw

1 2 3 7
Stab – F1

Cheftrainer:Grillenberger Thomas
Co-Trainer:Lautenschlager Alfred
Training:Heide-Volm-Stadion
Dienstag u. Donnerstag
16:30 - 18:00 Uhr
Kontakt:Mail schreiben

SCHWARZ & BLAU Newsletter

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Seite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 12 anderen Abonnenten an