Beiträge-Archiv

U9 (F1)

1 2 3 6

(U9) F1: Guter Auftakt für den Start in die Außensaison

Nach einem guten Hallenturnierabschluss vor einigen Wochen, trat am letzten Samstag die F1-Jugend aufgeteilt in zwei Mannschaften zu ihren ersten Freundschaftsspiel draußen in diesm Jahr an. Während Team weiß bereits ihr Spiel mit 8:2 gegen den FC Neuhadern auswärts erfolgreich nach Hause holte, hatte Team blau noch den Gautinger SC daheim zu Gast.

Team weiß freute sich über einen 8:2-Sieg in Neuhadern…
…und auch Team blau war nach einem 10:2-Sieg nach Feiern zumute.

Um Punkt 10:30 Uhr war in der Hofmarkstraße Anpfiff. In den ersten fünf Spielminuten in dieser Begegnung lief alles noch sehr verhalten. Es entfachte sich ein sehr ausgeglichenes Spiel mit einigen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Nach einer kurzen Unaufmerksamkeit der Heimelf konnten die Gautinger mit 1:0 in Führung gehen. Von nun an hieß es kämpfen und den Rückstand aufholen. Hätten wir nicht unseren Torwart Mats Drejer nicht gehabt, wären noch einige gegnerische Schüsse im Tor gelandet. In Spielminute 14 netzte Maximilian Albert den Ball ins Tor zum 1:1 Ausgleich ein. Von nun an waren die Planegger hochmotiviert und richtig am Ball. Nach einer perfekt ausgeführten Ecke von Marcel Weist gelang Maximilian Albert das 2:1. Es folgten innerhalb weniger Minuten noch zwei Tore durch Maximilian Albert, was zum Halbzeitstand von 4:1 führte.

Beide Mannschaften nutzten in der Pause die Gelegenheit sich wieder aufzuwärmen.

Die zweite Halbzeit startete trotz kalten Wetterverhältnissen, wieder sehr spannend, mit viel Elan und Ehrgeiz auf Planegger Seiten. Nach bereits 22 Minuten konnte Marcel Weist den Treffer zum 5:1 erzielen, bevor Maximilian Albert noch eins draufsetzte und das Tor zum 6:1 für die Heimelf schoss und die Führung somit noch weiter ausbaute.

Nach einem misslungenen Anstoß der Gautinger, reagierte Marcel Weist auf den Fehlpass vollkommen richtig und erzielte aus dem Lauf heraus den Treffer zum 7:1. Kurz danach erlangte Lennard Wenzel durch einen präzisen Torschuss das 8:1. Zwischenzeitlich konnten die Gegner auf 8:2 verkürzen. Der soeben wieder eingewechselte Ognjen Vukovic lief durch seine Mitspieler durch und konnte den Ball in den Kasten zum 9:2 unterbringen. Was noch nicht Endstand des Matches war.

Einer ging dann nämlich noch…

Nach einem Einwurf von Marcel Weist auf Ognjen Vukovic konnte dieser eine sehr gute Vorlage für Lennox Milenkovic geben, der nur noch seinen Fuß hinhalten musste und somit das 10:2 erzielt, was gleichzeitig auch Endstand dieser Partie war.

Fazit: Grandiose Mannschaftsleitung! Genau so wollen wir es sehen!!!

U9 (F1): Guter Hallenturnierabschluss

Nachdem am vergangenen Wochenende alle F1 – Spieler zum Einsatz kommen sollten, spielte ein Teil bereits am Samstag in der Halle des Feodor-Lynen-Gymnasiums gegen den TSV Solln und siegte mit 10:3. Die Mannschaft zeigte hohen Einsatz, spielte gut zusammen und gewann auch in der Höhe verdient. Team 2 reiste am Sonntagmittag zum Turnier beim SC Unterpfaffenhofen-Germering an.

Auch bei diesem Turnier wurden die Mannschaften wieder in zwei Gruppen A und B aufgeteilt. Am heutigen Tag waren 10 Mannschaften am Start.

Die Vorrundenspiele

Unser erster Gegner in der Gruppe B war der SV Germering. Um 14:06 Uhr trafen die beiden Teams aufeinander. Die Planegger zeigten sich schon von der ersten Minute an sehr souverän und konzentriert. Nach 2 Spielminuten gelang es Lennard Wenzel mit einem sehr gut platzierten Weitschuss die Mannschaft mit 1:0 in Führung zu bringen. Kurze Zeit später gab Lorenz Schwab eine gute Vorlage an Marcel Weist, der dann den Ball quer ins Tor kickte und somit auf 2:0 erhöhte. Somit auch Endstand in diesem Spiel.

Nach einer sehr langen Pause ging es in der 2. Begegnung gegen den SC Maisach. Auch jetzt merkte man, dass die Jungs unbedingt dieses Match gewinnen wollten. Nach einer perfekt ausgeführten Ecke von Maximilian Albert traf Lennard Wenzel mit der Hacke das Tor zum 1:0. Beim 2:0 drehten die Jungs den Spieß dann um, Lennard Wenzel gab Maximilian Albert eine gute Vorlage für sein Tor. Nach einem Foul an Marcel Weist konnte er den Freistoß durch einen präzisen Schuss in die rechte obere Ecke im Kasten unterbringen und somit das 3:0 erzielen. Zum Ende des Spiels schoss Marcel Weist dann noch das 4:0 für die Mannschaft.

In ihrem 3. Vorrundenspiel der Gruppe B, und nach einer einstündigen Spielpause hieß der Gegner SV Waldperlach, die bis dahin sehr überzeugend in diesem Turnier aufgetreten waren. In den ersten fünf Minuten kämpfte die Heimelf ohne Ende, aber die Waldperlacher waren einfach das überlegenere Team. Die Planegger kassierten in der zweiten Spielhälfte ein Tor nach dem anderen, so dass am Ende die Gegner verdient mit 0:6 den Platz verließen. Dennoch stand jetzt schon fest, dass der SV Planegg als Tabellenzweiter im Halbfinale stand.

In der letzten Begegnung in der Vorrunde in der Gruppe B trafen die Jungs im 4. Spiel auf den TSV Pentenried. Neu gestärkt und voller Elan kam der SV Planegg auf den Platz zurück. Sie wollten jetzt nochmals vorm Halbfinale auch überzeugen, wie bei den ersten zwei Spielen. Die Niederlage von vorher war komplett vergessen. Sie überzeugten bereits von Beginn an in diesem Spiel. Nach nur 90 Sekunden dribbelte sich Lennard Wenzel durch seine Gegner durch und erzielte das Tor zum 1:0. Kurze Zeit später gelang ihm dann durch einen guten Weitschuss fast von der Mittellinie aus das 2:0. Eine weitere Minute später konnte Marcel Weist dann das Leder ins Tor zum 3:0 unterbringen. Dies war aber noch lange nicht das Ende. In der dritten Spielminute traf Lorenz Schwab dann zum 4:0. Nach einer gut ausgeführten Ecke von Marcel Weist konnte Lukas Müller vor Spielende noch das 5:0 erzielen.

Das Halbfinale

Nachdem die zwei Halbfinalspiele getauscht wurden, hatten die Planegger etwas mehr Zeit sich ein wenig zu erholen und wieder neue Kräfte zu sammeln, denn ihr Gegner war der TSV 1860 München, der sich bisher sehr souverän geschlagen hatte. Was jetzt auch der Fall war. Die Gegenmannschaft drückte nämlich ordentlich aufs Tempo und nutzte wirklich jede Chance um einen Treffer zu erzielen. Die Jungs hatten überhaupt keine Möglichkeiten sich zu entfalten. Die Power und der Ehrgeiz des vorigen Spieles waren einfach weg und die Gegner körperlich die besseren. Es fielen vier Tore bereits in den ersten Minuten. Nach einem Direktschuss von Lennard Wenzel auf den Torhüter, ging der Ball etwas glücklich für den SVP in den Kasten. Somit verkürzte der SV Planegg auf 1:4. Leider konnten sie keinen weiteren Treffer erzielen, im Gegenteil, der TSV 1860 München konnte den Ball noch dreimal im Tor versenken. Somit leider 1:7 gegen den späteren Turniersieger verloren, aber noch die Möglichkeit im nächsten Match den dritten Platz zu erreichen.

Spiel um Platz drei

Kurz nach 18:30 Uhr und schon ziemlich vom langen Tag geprägt, ging es für die Mannschaft um den dritten Platz gegen den FC Emmering. Das Spiel baute sich zu einer sehr spannenden und nervenzerreißenden Partie aus, sowohl für die Spieler als auch für die Zuschauer. Beide Teams kämpften wirklich um jeden Ball. Es entwickelte sich ein sehr interessanter und spielerisch guter Schlagabtausch. Nach den regulären 10 Spielminuten stand es noch immer 0:0. Nun musste mit dem Siebenmeterschiessen eine Entscheidung her. Nach weiteren harten 10 Minuten und blankgelegten Nerven langte es aber leider nicht mehr. Die Planegger mussten sich nach einem sehr harten Kampf im Siebenmeterschiessen knapp mit 2:3 dem FC Emmering geschlagen geben und mit einem 4. Platz die Heimreise antreten.

Fazit: Wieder ein tolles und erfolgreiches Turnier! Mit etwas Pech am 3. Platz vorbeigerutscht!!

Mit dabei waren: Mats Drejer (TW), Lorenz Schwab, Lennard Wenzel, Marcel Weist, Maximilian Albert, Mika Rose, Berkay Gedikli, Lukas Müller

mw

(U9) F1: Aufregendes Hallenturnier: 2. Platz!

Großer Jubel bei unseren F1-Junioren in Oberschleißheim.

Auch am vergangenen Wochenende stand für die F1-Spieler wieder ein Winterturnier auf dem Programm. Am 18.1. ging es in den frühen Morgenstunden zum FC Phönix nach Oberschleißheim.

So wie bei den letzten Turnieren, wurden die acht Mannschaften wieder in Gruppe A und Gruppe B aufgeteilt. Unser erster Gegner in der Gruppe B hieß SV Riedmoos. Um Punkt 9:30 Uhr trafen die beiden Teams aufeinander. Die Planegger wirkten noch sehr müde und träge, und Gegner Riedmoos zeigte eine sehr starke Leistung. . Man merkte unseren Jungs ein wenig an, dass dies wohl noch nicht ihre Uhrzeit war. Sie kassierten von den spielerisch besseren Riedmoosern drei Tore, und mussten schließlich geknickt den Platz mit 0:3 verlassen.

Eine halbe Stunde später und auch wieder mit voller Energie betankt, ging es in der 2. Begegnung gegen den im Heimturnier eine Woche zuvor Zweitplatzierten SV Germering. Schon von Beginn an wollte der SV Planegg unbedingt dieses Spiel gewinnen. Das Match baute sich zu einer aufregenden und nervenzerreißenden Partie aus, denn auch die Germeringer kämpften um jeden Ball. Nach acht Spielminuten mussten sich beide Mannschaften allerdings mit einem 0:0-Unentschieden zufriedengeben.

In ihrem dritten und letzten Vorrundenspiel in der Gruppe B, gegen den FC Ismaning, musste nun unbedingt ein Sieg her. Die Jungs hatten noch die Möglichkeit ins Halbfinale zu kommen. Aber nur mit einem Erfolg und der Hoffnung, dass ihre Gegner der Gruppe B nicht so gut spielten. Die Begegnung startete schon von Beginn an mit viel Motivation und enormem Teamgeist. Es entfaltete sich ein sehr energischer und aufregender Kampf. Vom Torwart bis zum Einwechselspieler wurde alles gegeben, um Sieger zu werden. Viele Tormöglichkeiten konnten nicht genutzt werden. Auch von den Gegnern, die allerdings gekonnt durch unseren Torhüter Mats Drejer abgewehrt wurden. 2 Minuten vor Abpfiff konnte Maximilian Albert dann den entscheidenden Treffer zum 1:0 erzielen. Somit zog unsere Elf als Tabellenzweiter in der Gruppe B, durch viel Engagement und auch mit ein bisschen Glück ins Halbfinale an diesem Tag ein.

Das Halbfinale

Kaum den Platz verlassen, mussten die Jungs schon wieder ran. Der Gegner im Halbfinale war der Erste der Gruppe A, der TSV Zorneding. Jetzt wollten es die Planegger wissen und um jeden Preis ins Finale einziehen. Sie kämpften, was das Zeug hielt. Nach wenigen Minuten konnte Lennard Wenzel die Mannschaft mit 1:0 in Führung bringen. Kurze Zeit später nach einem perfekten Pass von Lennard Wenzel auf Marcel Weist traf der aus dem Lauf heraus in die rechte, obere Ecke das Tor zum 2:0. Nun hieß es dieses Ergebnis zu halten oder noch weiter auszubauen. Mit vereinten Kräften wurde diese Führung bis zum Schluss verteidigt und der SV Planegg zog verdient und unter dem Jubel der Eltern ins Finale ein.

Das Finale

Nach einer 45-minütigen Pause und motiviert von den Trainern, war es endlich soweit. Das Finale stand an. Erneut war der Gegner der SV Riedmoos, der im Vorrundenspiel klarer Sieger gewesen war, und auch alle weiteren Partien des Turniers deutlich gewonnen hatte (6:1, 9:0 und 4:1).

Anpfiff, und die Gegner drückten von Anfang an aufs Tempo. Innerhalb der ersten Minuten fielen bereits drei Gegentore. Die Planegger kämpften ohne Ende, hatten aber gegen die körperlich überlegenen Riedmooser keinen Hauch einer Chance. Der SV Riedmoos erzielte noch das vierte Tor. Eine Minute vor Abpfiff, gelang dem SV Planegg noch der Ehrentreffer zum 1:4, nach einem sehr guten Kombinationsspiel von Ognjen Vukovic, Maximilian Albert und Luka Loncar. Leider langte dies aber nicht mehr und so mussten die Planegger mit dem 2. Platz die Heimfahrt antreten.

Fazit: Tolle Mannschaftsleistung! Super gekämpft! Und beim nächsten Mal rocken wir die Bühne dann!

Mit dabei waren: Mats Drejer (TW), Lorenz Schwab, Lennard Wenzel, Marcel Weist, Maximilian Albert, Ognjen Vukovic, Raoul Ondercin, Luka Loncar, Lukas Lammers

https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1575316704

mw

Mega-Turnierwochenende in Planegg: Sport Grünberger Cup ein voller Erfolg

Die Mannschaften des C2-Turniers bei der Begrüßung in Halle 2.

„Was ihr hier hingelegt habt, war ja wirklich unglaublich – so voll war der Parkplatz seit 9 Jahren nicht mehr“ – so kurz, prägnant und treffend fasste der Hausmeister des Feodor-Lynen-Gymnasiums das Fußballspektakel an diesem Wochenende des 11. und 12. Januars 2020 zusammen. 74 Teams und mehr als 2000 Zuschauerinnen und Zuschauer waren zu Gast beim Sport-Grünberger-Cup des SV Planegg-Krailling, initiiert von Jugendleiter Andreas Hoeglauer und Turnierorganisator Moritz Engelbrecht.

„Wir haben tatsächlich mit vielen Leuten gerechnet, aber dieser Ansturm, speziell am Samstag, hat unsere Erwartungen doch übertroffen“, fasst Hoeglauer zusammen, „jedoch waren wir aufgrund der perfekten Planungen für alles gerüstet“. Entsprechend fiel auch das Feedback der angereisten Mannschaften aus, welche allesamt dem SVP für die tolle Ausrichtung dankten. „Dank“ war auch das Wort, welches Andreas Hoeglauer bei allen acht Siegerehrungen am häufigsten verwendete – denn ohne die Mithilfe einer Schar von Freiwilligen ließ sich ein Turnier dieser Größenordnung nicht stemmen. Und so sei auch an dieser Stelle allen Eltern, die sich beim Kuchenbacken und dem Verkauf von Speisen und Getränken engagierten, gedankt, genauso wie den Hallensprechern (viele von ihnen aktive SVP-Fußballer), Schiedsrichtern, dem Hauptsponsor Sport Grünberger in Martinsried, dem Ristorante Da Serafino der Sportanlage des SV Planegg-Krailling, welches die hungrigen Spieler und Eltern mit köstlichen Pizzen versorgte, der Metzgerei Schreiber aus Krailling, die selbiges mit warmen Leberkäse tat, der Firma Göpel ́s Früchte, die mit leckeren Obstbechern den Vitaminbedarf der Sportler deckte, der Gemeinde Planegg und dem eingangs erwähnten Hausmeister – und natürlich dem ganz harten Kern, der aus dem Tausendsassa Moritz Engelbrecht, Andrea Gerner, aus der Abteilungsleitung, Florian Juppe, Daniela Koye, Gerd Schuller, Manuel Bungard sowie Elisabeth, Tim und Noah Hoeglauer bestand. „Sie alle opferten ihre Freizeit und ihre Kraft für das Gelingen dieses Mega-Events – ehrenamtlich, mit Herz und Leidenschaft. Und genau das braucht es in einer Gesellschaft, in der das „Ich“ meist vor dem „Wir“ kommt“, betont Hoeglauer.

SVP

Alle Ergebnisse gibt’s hier: http://fussball.svplanegg.de/?p=5437

Voller Einsatz im Spiel…
…und beim Essensverkauf.

(U9) F1: Gelungenes Heimturnier 2020

Gemeinsamer Jubel nach einem langen Turniertag für unsere mit zwei Teams angetreten F1-Junioren.

Endlich war es soweit. Unser eigenes Turnier am Feodor- Lynen- Gymnasium, der Sport Grünberger Cup, fand am vergangenen Samstag, den 11.01.2020, statt. Nach fast fünf Wochen Winterpause traten 10 Teams der F1 – Jugend gegeneinander an und wollten alle als Sieger nach Hause gehen. Mit tatkräftiger Unterstützung der Eltern beim Verkauf, Semmeln belegen und vielen anderen Ausgaben, sollte dieses Turnier in jeder Hinsicht ein Erfolg werden. 

Weiterlesen

Unterstützung durch die Kreissparkasse

Noch vor Weihnachten gab es für unsere Jugendabteilung das erste Geschenk. Die Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg sponsert nicht nur zwei Trikotsätze für die C2- und F1-Junioren, sondern unterstützt uns auch mit einem Scheck über 1.250 Euro.

Die Spieler der F1-Jugend nahmen das von den Vertretern der Sparkasse überreichte symbolische rote Sparschwein gemeinsam mit Vizepräsident Florian Häringer (3.v.r), Finanzvorstand Andrea Häringer (4.v.r.), Jugendleiter Andreas Hoeglauer (r.) sowie den Trainern Tobias Empl (2.v.r.), Martin Lammers (l.) und Kenan Kurt (2.v.l.) in Empfang.

Der SV Planegg-Krailling bedankt sich für die Unterstützung!

(U9) F1: Erfolgskurs geht weiter – 3. Platz in Gauting

Das letzte Turnier in diesem Jahr fand am 2. Advent ganz in der Nähe beim Gautinger SC statt. Bereits in der Kabine, waren die Jungs schon sehr aufgeregt. Der erste Gegner im Vorrundenspiel in der Tabelle A, war Ihr Angstgegner der TSV Grünwald, den Sie unbedingt schlagen wollten. Nach nur 40 Sekunden versenkte Lennard Wenzel den Ball zum 1:0. Die Motivation stieg von Minute zu Minute. Nach einer guten Flanke von Maximilian Albert verwandelte Marcel Weist den Treffer zum 2:0.

Der TSV Grünwald hatte überhaupt keine Möglichkeit in den ersten Spielminuten nur in die Nähe des Tores zu kommen. Der SV Planegg erhöhte die Partie auf 3:0, nachdem Lorenz Schwab auf Lennard Wenzel passte und dieser den Ball gekonnt ins Tor kickte. Zwischenzeitlich gelang es den Gegnern auf 3:1 zu verkürzen, bevor Lennard Wenzel sein drittes Tor in diesem Spiel zum 4:1 erzielte. Kurz vor Spielende fiel dann noch das 5:1 durch Maximilian Albert, was dann auch Endstand der Partie war.

In der zweiten Begegnung an diesem Tag, ging es gegen den Gastgeber Gautinger SC. Man merkte schon von Beginn an, dass es keine leichte Angelegenheit werden würde. Das Match entwickelte sich vom ersten Spielzug an, zu einer immer dynamischer werdenden Partie, mit etlichen Tormöglichkeiten für beide Teams. Unser Torwart Mats Drejer, konnte wie schon beim letzten Turnier, mit gutem Einsatz viele Chancen des Gautinger SC abblocken. Nach der Hälfte der Spielzeit erzielte Maximilian Albert durch einen Weitschuss das 1:0 und die Führung, welche bis zum Schluss und mit vereinten Kräften und viel Engagement von allen Spielern auch gehalten wurde.

                                               Spiel um Tabellenführung

Nach einer 30-minütigen Spielpause, ging es um das dritte und letzte Vorrundenspiel gegen den FC Puchheim. Wenn unsere Elf dieses Spiel sicher über die Bühne bringen würde, wären Sie mit 9 Punkten Tabellenerster in der Gruppe A. Zu Spielbeginn dominierten noch die Planegger, bis dann leider etwas unglücklich und nach kurzer Aufmerksamkeit der Jungs, die Gegner das 0:1 erzielten. Von nun an hieß es kämpfen und an die Leistung der zwei vorigen Spiele anknüpfen. Lorenz Schwab gelang kurz darauf der Ausgleich zum 1:1, bevor 10 Sekunden später der SV Planegg das 1:2 kassierte. Es spielte sich ein sehr aufregender Schlagabtausch ab. In einem Alleingang dribbelte sich Lennard Wenzel gegen sämtliche Puchheimer durch, und konnte den Ball gekonnt in die linke Ecke unterbringen. Somit war dieses Spiel wieder offen, und es stand 2:2. Einen Moment später positionierte Ognjen Vukovic mit einem guten Weitschuss den Ball ins rechte obere Eck und die Führung zum 3:2. Jetzt musste dieses Ergebnis nur noch über die Spielzeit gehalten oder erhöht werden. Vier Sekunden vor Abpfiff schoss Marcel Weist direkt ins Tor zum Endstand 4:2.

Die Freude war groß: Tabellenerster und der Einzug ins Halbfinale war auch gesichert.

                                               Das Halbfinale

In der Pause nutzten alle Jungs die Möglichkeit sich für ihre nächste Herausforderung, den TSV Gilching, zu stärken. Schon bei Anpfiff, merkte man allerdings, dass die Mannschaft sehr müde und träge wirkte und einfach nicht ins Spiel fand. Die Luft und Leidenschaft waren einfach raus. Anscheinend hatten alle sich zu sehr beim Essen gestärkt, denn es klappte nichts. Mangelnde Laufbereitschaft und Unkonzentriertheit führten dazu, dass die Gegner vier Tore erzielten und somit als Sieger den Platz verließen.

                                               Spiel um Platz 3

Die Trainer Tobias Empl und Martin Lammers versuchten nach dem Spiel, das zum Teil sehr traurige Team wieder aufzuheitern und zu motivieren. Sie konnten ja noch Dritter in diesem Turnier werden. Der Gegner, erneut der Gastgeber, der Gautinger SC. In dieser Begegnung spürte man deutlich, dass dies kein Zuckerschlecken für die Heimelf werden würde. Sowohl die Gautinger als auch die Planegger drückten ordentlich aufs Tempo. Das Spiel war immer ausgeglichen und es entstand ein harter Kampf. Die Gastgeber konnten mit 1:0 in Führung gehen. Das Tor wurde dann allerdings aberkannt, da zuvor ein Spieler des SV Planeggs gefoult und das Spiel nicht abgepfiffen wurde. Also ging es mit 0:0 wieder weiter. Zwei Minuten vor Spielende kam dann das entscheidende und erlösende Tor von Ognjen Vukovic, der sich durch die Spieler durchkämpfte und durch einen präzisen Weitschuss den Ball ins Tor brachte. Endlich Abpfiff und ein wirklich verdienter 3. Platz für den SV Planegg.

Fazit: Wirklich wieder eine super Leistung von der ganzen Mannschaft. Wir freuen uns schon im nächsten Jahr auf unser Heimturnier!

Mit dabei waren: Berkay Gedikli, Mats Drejer (TW), Lorenz Schwab, Lennard Wenzel, Marcel Weist, Maximilian Albert, Ognjen Vukovic, Lennox Milenkovic, Lukas Lammers

mw

(U9) F1: Top Hallenauftakt, Vizeweltmeister!

Die F1 feierte den zweiten Platz beim Turnier in Lohhof und freute sich über den Pokal und den gewonnen Futsal-Ball. Nicht auf dem Bild: Die an diesem Tag doppelt geforderten Berkay Gedikli und Xaver Leson. Direkt nach dem letzten Spiel ging’s für sie zum Adventssingen auf den Christkindlmarkt.

Am vergangenen Samstag reisten die Planegger Jungs in den frühen Morgenstunden zu Ihrem ersten Hallenturnier in dieser Saison beim SV Lohhof in Unterschleißheim an.

Starker Auftakt

Bereits in Ihrem ersten Spiel in der Vorrunde gegen den TSV Eching wollte die Mannschaft mit viel Power, wie in den vergangenen Wochen an die Sache herangehen. So fiel nach nur zwei Spielminuten, nach einer präzisen Vorlage von Marcel Weist, das erste Tor zum 1:0 durch Maximilian Albert. Der SV Planegg dominierte diese Begegnung zu jeder Minute. Der TSV Eching hatte überhaupt keine Möglichkeit ins Spiel zu kommen. Nach einer Vorlage von Xaver Leson konnte Lennox Milenkovic, der sein allererstes Spiel für die Mannschaft bestritt, den Ball zum 2:0 verwandeln. Dies war auch der Endstand in dieser Partie.

In ihrem zweiten Spiel in ihrer Gruppe, ging es dann gegen den Gastgeber SV Lohhof. Die ersten Minuten in dieser Begegnung entwickelten sich sehr ausgeglichen. Es fiel das 0:1 für die Gastgeber. Von nun an kämpften die Planegger, den Sie wollten Tabellenerster in der Gruppe B mit drei Mannschaften werden. Nach einer guten Flanke von Marcel Weist musste Maximilian Albert dann nur noch seinen Fuß hinhalten. Das Match war somit wieder offen. Es stand 1:1. Wie schon im ersten Spiel konnte unser Torwart Mats Drejer sehr viele Torschüsse der Gegner abwehren. Ognjen Vukovic konnte die Führung zum 2:1 erzielen, nach einem perfekt gespielten Pass von Maximilian Albert. Marcel Weist gelang das 3:1, nachdem der gegnerische Torwart auch etwas unglücklich an den Ball heranging. Das Highlight in dem Spiel war der Treffer zum 4:1-Endstand 4:1 von Berkay Gedikli, der durch einen Weitschuss das Leder in der rechten oberen Ecke des Tores platzierte. So war es vollbracht. Die F1-Jugend wurde Gruppenerster in der Tabelle B. Nun ging es um die Weltmeisterschaft in diesem Wettbewerb (dort traten alle Gruppenersten der Gruppen A bis C gegeneinander an).

Knappe Niederlage gegen den späteren Sieger

Die nächste Konkurrenz, der FT Starnberg 09, der bis dahin alle Spiele sehr souverän und hoch gewonnen hatte. Für die Planegger Jungs begann das Match alles andere als erfolgreich. Nach wenigen Spielminuten fiel schon das 0:1 durch die Gegner. Jetzt konzentrierte sich die Mannschaft und gab nochmal richtig Vollgas. Maximilian Albert konnte den Ausgleich erzielen, bis leider kurze Zeit später der FT Starnberg 09 mit zwei weiteren Toren seine Mannschaft in Führung brachte. Kurz vor Spielende verkürzte Lukas Müller noch auf 2:3. Allerdings langte es nicht mehr für ein unentschieden oder einen Sieg.
Etwas geknickt verließen die Spieler den Platz, wo die Trainer Tobias Empl und Martin Lammers Ihre Jungs in der Kabine wieder aufmunterten. Schließlich ging es um Platz 2 in diesem Turnier.

Die letzte Partie an diesem Samstag ging gegen den SV Aubing. Die Planegger wollten gewinnen und als Vizeweltmeister nach Hause gehen. Marcel Weist passte zu Lennard Wenzel, der aus der Drehung heraus ein schönes Tor zum 1:0 erzielte. Es entwickelte sich ein immer ehrgeiziger werdender Wettkampf. Die Mannschaft kassierte zwei Gegentreffer, bis dann Lennox Milenkovic nach einer Vorlage von Maximilian Albert, das Spiel wieder spannend machte und das zweite Tor in diesem Turnier erzielte. Durch einen Alleingang von Maximilian Albert ging der SVP kurz mit 3:2 in Führung, bis dann erneut der Ausgleich der Gegner fiel. Das entscheidende Tor gelang Lennard Wenzel kurz vor Abpfiff des Spiels, nach einer von Maximilian Albert geschossenen Ecke. Endstand 4:3 und 2. Platz an diesem Tag.

Ein besonderer Moment

Bei der Siegerehrung, gab es dann noch einen besonderen Moment für unseren Torwart Mats Drejer, der für seine hervorragende Leistung zum besten Torwart dieses Turnieres mit einem Pokal gekürt wurde. Spitze Mats! Weiter so!

Der Pokal fand gleich einen Ehrenplatz im Hüttl.

Fazit: Das war erst der Anfang der Hallensaison, Steigerung folgt.

Mit dabei waren: Berkay Gedikli, Mats Drejer (TW), Xaver Leson, Lennard Wenzel, Marcel Weist, Maximilian Albert, Ognjen Vukovic, Lukas Müller, Lennox Milenkovic, Lukas Lammers

Vorrunde: https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1574335984&setlang=de

Finalrunde: https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1574339843&setlang=de

mw

1 2 3 6
Stab – F1

Cheftrainer:Empl Tobias
0172 / 296 04 58
Co-Trainer:Lammers Martin
0179 / 112 46 81
Co-Trainer:Kurt Kenan
01512 / 681 18 46
Training:Heide-Volm-Stadion
Dienstag u. Donnerstag
16:30 - 18:00 Uhr
Kontakt:Mail schreiben

Zum Vergrößern anklicken!

Unterstütze Deinen Verein

Spende ganz einfach und unkompliziert
per PayPal an unseren Verein

 

SCHWARZ & BLAU Newsletter

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Seite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 12 anderen Abonnenten an