Beiträge-Archiv

U10 (E3)

1 2 3 6

U10 (E3) erreicht 6. Platz bei Champions Trophy-Qualifikationsturnier

Champions Trophy-Qualifikationsturnier
1. Mai 2019 – Text: me

Am sonnigen Maifeiertag trat unsere U10 beim großen Qualifikationsturnier für die Champions Trophy, dem weltweit größten U10-Nachwuchsfußballturnier, beim MTV München im Sportpark an der Werdenfelsstraße an. Die Vorrunde war mit insgesamt 20 Mannschaften in vier Gruppen mit jeweils fünf Mannschaften eingeteilt. Hier konnte der SV Planegg mit zwei Siegen in der Gruppe A gegen den 1. FC Garmisch-Partenkirchen und den SC Unterpfaffenhofen und zwei Unentschieden gegen den TSV Großhadern und den TSV Grasbrunn auf dem 2. Platz ins Viertelfinale einziehen. Die ersten acht Plätze waren somit schon mal gesichert. Im Viertelfinale wartete dann der TSV Dachau 1865 auf uns, die das Spiel knapp mit 0:1 für sich entscheiden konnten.

Das ließen sich die Planegger Jungs natürlich nicht gefallen und gaben im darauffolgenden Spiel gegen Milbertshofen nochmal alles, um danach mit einem Sieg um den fünften Platz spielen zu können. Hier konnten die Jungs klar mit spielerischer Intelligenz überzeugen und gewannen verdient mit 1:0. Im letzten Spiel um Platz 5 ließ sich der 1. FC Garmisch-Partenkirchen nicht nochmal die Butter vom Brot schmieren und konnte das Spiel nach Siebenmeter-Schießen für sich entscheiden.

„Mit einem 6. Platz von 20 Mannschaften können wir bei diesem stark besetzten Turnier mehr als zufrieden sein“, so Trainer Edit Besirovic nach dem Turnier. „Das wichtige an diesem Tag war, dass alle bei jeweils 15 Minuten Spiellänge pro Spiel genügend Spielzeiten bekamen und sich die Jungs auch gegen stärkere Gegner messen konnten.“

Moritz Engelbrecht neuer Kleinfeldkoordinator der Fußballjugend des SV Planegg-Krailling

Kleinfeldkoordinator Moritz Engelbrecht (r.) und Jugendleiter Andreas Hoeglauer (l.).

Moritz Engelbrecht, Trainer der Planegger D3, wurde vom Jugendleiter und kommissarischen Abteilungsleiter Andreas Hoeglauer am 10.4.2019 zum neuen Kleinfeldkoordinator ernannt. Er ist somit der erste Ansprechpartner für die Mannschaften und Trainer der F-, E- und D-Jugend des Würmtaler Traditionsvereins. Engelbrecht sieht seinem neuen Amt mit viel Freude entgegen: „Die Jugendabteilung des SVP war schon immer die Anlaufstelle und Ausbildungsstätte für hoffnungsvolle Talente aus dem Würmtal und Umgebung – und ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass dies auch weiterhin der Fall ist. Auch der Jugendleiter freut sich: „Mit Moritz bringen wir ein großes Trainertalent mit viel Sachverstand auf den nächsten Level im Verein. Er ist ein junger, loyaler und smarter Typ, der noch eine große Zukunft bei uns haben wird.“ Mit seinen ersten Amtshandlungen wie z.B. Sichtungstrainings und Turnierorganisationen (darunter eines in der Allianz Arena) konnte der 21-jährige bereits voll überzeugen.

U10 (E3) springt dank Derbysieg an die Tabellenspitze

TSV Gräfelfing – SVP 2:6
6.4.2019 – Text: cb

Die Erfolgsserie der SVP E3-Junioren setzt sich fort. Mit einem erneut überzeugenden Sieg konnte sich unsere Mannschaft auch gegen den TSV Gräfelfing klar durchsetzen und steht nun auf dem ersten Tabellenplatz! 

Von Beginn an ging es spielfreudig hin und her. Bemerkenswert war das hervorragende Positions- und Kombinationsspiel unserer Mannschaft, die sich zahlreiche gute Chancen herausspielen konnte. In der 15. Minute der ersten Halbzeit war es dann hochverdient soweit und Niklas Ruhe konnte einen gezielten Schuss mittig von der Höhe der Strafraumlinie unhaltbar für den gegnerischen Torwart zum 0:1 verwandeln. Der TSV konnte in der 18. Minute mit dem 1:1 dagegenhalten, als sie frei vorm Tor stehend unhaltbar für unseren hervorragenden Torwart Lorian Hoti einnetzen konnten. Unbeirrt von diesem kleinen Dämpfer spielte unser SVP weiter nach vorn, allerdings gelang vor der Pause kein weiterer Treffer.

Voll konzentriert startete unsere Mannschaft auch in die zweite Hälfte und jetzt fielen endlich auch die Tore! Zehn Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Niklas Ruhe nach schöner Ecke von Cedric Paskuda sein zweites Tor zum 1:2-Zwischenstand. Nach abgewehrtem Schuss von Marko Vrdoljak stand Cedric Paskuda goldrichtig im Strafraum, konnte sich im Getümmel vor dem gegnerischen Tor durchsetzen und sich für sein sehr gutes Spiel mit dem 1:3 in der 14. Minute endlich belohnen. Nur eine Minute später fiel schon das 1:4, dieses Mal konnte Kiann Besirovic den Ball im gegnerischen Tor versenken, nachdem der Torwart den strammen Schuss von Cedric Paskuda nur hatte abklatschen können. Erneut Kiann Besirovic –  nach schöner Vorlage von Berat Altinsoy, der von der rechten Außenbahn in die Mitte gepasst hatte – erzielte das auch in der Höhe verdiente 1:5 in der 17. Spielminute der zweiten Halbzeit. Im Alleingang spielte sich Wilhelm Wolf durch die gegnerischen Reihen und machte mit seinem Tor zum 1:6 in Minute 21 das halbe Dutzend für den SVP voll. Kurz vorher hatte er mit einem Lattentreffer bereits für große Gefahr gesorgt. Kurz vor Spielende fiel dann noch das 2:6 für den TSV, erneut unhaltbar für Torwart Lorian Hoti. Was für eine hervorragende geschlossene Mannschaftsleistung des SVP! 

Mit Stolz können Trainer Edit Besirovic und Co-Trainer Kenan Altinsoy auf die Leistung und Entwicklung der Mannschaft in den letzten Monaten schauen, die nun mit der Tabellenführung ihren Höhepunkt in dieser Saison erreicht hat. Weiter geht’s am 28.4.2019 beim Wüstenrot Cup beim VfR Garching. Wir freuen uns auf das Turnier!

Mitgespielt haben: Lorian Hoti, Marko Vrdoljak, Berat Altinsoy, Antonio Ojdaninc, Cedric Paskuda, Kiann Besirovic, Wilhelm Wolf, Ben Schwalie, Niklas Ruhe

Tore 1. Halbzeit:
Niklas Ruhe: 0:1, 15. Min
TSV: 1:1, 18. Min
Tore 2. Halbzeit:
Niklas Ruhe: 1:2, 10. Min
Cedric Paskuda: 1:3, 14. Min
Kiann Besirovic: 1:4, 15. Min
Kiann Besirovic: 1:5, 17. Min
Wilhelm Wolf: 1:6, 21. Min
TSV: 2:6, 22. Min

U10 (E3): Knappe Niederlage nach großem Kampf

SVP – ESV München 2:3
16.3.2019 – Text: cb

Mit einer knappen Niederlage hat die E3 das zweite Spiel der Rückrunde beendet. Die Mannschaft von Trainer Edit Besirovic und Co-Trainer Kenan Altinsoy konnte in der ersten Halbzeit klar überzeugen und den stark aufspielenden ESV kontrollieren, verlor mit Beginn der zweiten Hälfte jedoch die Ordnung und Hoheit über das Spiel.

Dabei hatte es sehr gut begonnen: Bereits in der dritten Minute der ersten Halbzeit konnte Marko Vrdoljak den gegnerischen Torwart mit einem starken Schuss von der Strafraumgrenze das erste Mal fordern. Kiann Besirovic versuchte es aus vergleichbarer Situation wenige Minuten später, doch auch hier wusste der gute Torwart des ESV ein Tor zu verhindern. Erst danach kam der ESV erstmalig nach einer Ecke vor unser Tor, die gefährliche Situation konnte unsere Abwehr gut verteidigen.  Immer wieder kam unsere Mannschaft nach gutem Pass- und Kombinationsspiel in die gegnerische Hälfte. Nach einer schön hereingegebenen Ecke von Kiann Besirovic konnte Berat Altinsoy die Verwirrung der gegnerischen Abwehr nutzen und in der zehnten Minute das zu dem Zeitpunkt klar verdiente 1:0 für den SVP erzielen! Nur wenige Minuten später hatte der SVP die Chance auf 2:0 zu erhöhen, doch leider verhinderte die Torlatte in der 18. Min. ein Kopfballtor unseres Stürmers Cedric Paskuda. 

In der zweiten Halbzeit kam der ESV von Beginn an besser zum Zug. Bereits in der vierten Minute fiel das 1:1. Es dauerte, bis sich der SVP durch einen Schuss von Wilhelm Wolf aus der zweiten Reihe eine erste nennenswerte Chance in der fünften Minute erarbeiten konnte. Kurz darauf fiel das 2:1 für den ESV, der eine ungeordnete Situation in unserem Strafraum mit einem Flachschuss bestrafte – unhaltbar für unseren guten Torwart Lorian Hoti. Immer wieder versuchte der SVP mit Weitschüssen, den starken Wind nutzend, zu Chancen zu kommen. In der zehnten Minute der zweiten Halbzeit konnte Kiann Besirovic einen wunderschönen, scharf geschossenen direkten Freistoß zum verdienten 2:2 verwandeln. Munter ging es weiter, hüben wie drüben kamen beide Mannschaften zu Chancen. Nach einer unübersichtlichen Situation in unserem Strafraum stand ein Spieler des ESV frei vorm Tor von Lorian Hoti und konnte ungehindert und unhaltbar das 3:2 in der 13. Minute erzielen. Der SVP kämpfte und erarbeitete sich weitere Möglichkeiten, leider vergebens. Es gibt solche Tage, wo das Runde halt nicht ins Eckige geht – und dieser Tag war so einer. Jetzt gilt es nach vorn zu schauen, diese knappe Niederlage abzuhaken, denn schon am nächsten Samstag, 23.3., geht es zum Auswärtsspiel zum 1906 Haidhausen (Endergebnis 10:1, Anm. d. Red.).

Mitgespielt haben: Lorian Hoti, Marko Vrdoljak, Berat Altinsoy, Antonio Ojdaninc, Cedric Paskuda, Kiann Besirovic, Wilhelm Wolf, Henry Böttcher, Constantin Eder

Tor 1. Halbzeit: Berat Altinsoy: 1:0, 10. Min

Tore 2. Halbzeit: ESV: 1:1, 4. Min, ESV: 2:1, 6. Min, Kiann Besirovic: 2:2, 10. Min, ESV: 3:2, 13. Min

U10 (E3): Erneuter zweistelliger Sieg!

SpVgg Haidhausen-SV Planegg/Krailling 1:10 (0:5)
24.03.2019 -Text: eb

Nach einem knappen Patzer des letzten Heimspiels gegen ESV München setzten sich unsere Jungs dieses mal auswärts gegen die SpVgg Haidhausen, gleich von der ersten Minute, sehr konzentriert und konsequent durch. Von Anfang an übten wir stark Druck auf die gegnerische Mannschaft aus, sodass es keine Chance zum freien Aufspielen gab. Nach einer starken Solo-Aktion über die linke Seite, setzte sich Wilhelm Wolff durch und spielte den Ball weiter auf Berat Altinsoy, der aus der Drehung auf das Tor schießt und uns die 0:1-Führung in der 2. Spielminute bringt.
Nach dem Führungstor spielten unsere Jungs mit gleicher Intensität weiter konnten aber ihre vier 100%-Chancen vor dem Tor nicht konsequent abschließen. In der 15. Spielminute spielte Marko Vrdoljak einen Einwurf zu Berat Altinsoy, der sich zum Tor im Solorun durchsetzte und unsere
Führung auf 0:2 erhöhte. Durch den großen Druck unserer Mannschaft war die gegnerische Mannschaft auch gezwungen enorme Fehler zu machen. Nach einer Ecke Ausführung in der 18. Spielminute von Kiann Besirovic stand Berat Altinsoy auf der richtigen Position und nutzte dieses zu unserem Vorteil aus – 0:3. Zeitnah, in der 22. Spielminute, erhöhte Cedric Paskuda unsere Führung auf 0:4 mit einem unglaublich starken Schuss im Sologang. Weiter kämpfen und die Gegner verunsichern lautet die Devise des SVP Teams! Die letzte Minute der ersten Halbzeit läuft, in der Wilhelm Wolff sich wieder durch ein starkes Dribbling von links durchsetzt und mit gutem Auge seinen Mittelfeldspieler Niklas Ruhe erfasst, den Ball weiterleitet und Niklas es komplett zu unseren Gunsten ausnutzt. Mit 0:5 Führung geht es dann jubelnd in die Pause.

Nach der kurzen Erholung ging es sehr motiviert, druckausübend und konsequent weiter. In der 30. Spielminute nutzte Kiann Besirovic die Unstimmigkeit in der gegnerischer Defensive aus, gewann den Ball und
bediente Antonio Ojdanic mit einem Pass. Antonio nutzte ebenfalls diese Situation zur weiteren Erhöhung unserer Führung aus. Stand 0:6! Nur zwei Minuten später machte Constantin Eder einen hervorragenden Pass auf Kiann Besirovic zu, der mit starkem Flachschuss in die lange Ecke trifft
und auf 0:7 in der 32. Spielminute erhöht. Drei Minuten später, die 35. Spielminute, erhöhte Kiann Besirovic nach einem starken Pass von Niklas Ruhe aus kurzer Distanz auf 0:8. Kurz danach erkämpft sich Wilhelm Wolff den Ball vom Gegner in der Mitte des Spielfeldes, setzte Kiann Besirovic in Szene der dieses mal direkt mit links abschließt. 0:9 Führung in der 40. Spielminute. Nachfolgend gewann Marko Vrdoljak souverän einen Zweikampf gegen den gegnerischen Stürmer und spielte schnell den Ball nach vorne zu Kiann Besirovic der aus größerer Entfernung versucht
und unter die Latte für 0:10 in der 43. Spielminute trifft, sodass der gegnerische Torwart machtlos war. Dem Gegner gelang noch ein Ehrentreffer zum Endstand 1:10 in der 46 Spielminute.
Unsere U10 (E3) stellte sich heute von Anfang an sehr stark, aggressiv und frech vor. Insgesamt sehr starke einzelne Leistungen, hervorragende defensive Zweikämpfe, aber es Bedarf noch am Zusammenspiel.


Mitgespielt haben:
Hoti Lorian, Vrdoljak Marko, Altinsoy Berat, Ojdanic Antonio, Paskuda Cedric, Besirovic Kiann,
Wolff Wilhelm, Eder Constantin und Ruhe Niklas.
Tore: 1. Halbzeit
0:1 (02 Min.); 0:2 (15 Min); 0:3 (18 Min) Altinsoy Berat
0:4 (22 Min) Paskuda Cedric
0:5 (25 Min) Ruhe Niklas
Tore: 2. Halbzeit
0:6 (30 Min) Ojdanic Antonio
0:7 (32 Min); 0:8 (35 Min); 0:9 (40 Min); 0:10 (43 Min) Besirovic Kiann

U10 (E3): Kantersieg beim SC Armin

SC Armin München – SVP 0:11
9.3.2019 – Text: kenan

Bei herbstlichen Bedingungen war die E3 zu Gast beim SC Armin München. Ab der ersten Minute machten unsere Planegger dem Gegner Druck. So war es Cedric Paskuda, der seine Mannschaft mit 1:0 in Führung brachte, ein paar Minuten später machte sein Sturmpartner Berat Altinsoy das 2:0! Es entwickelte sich ein intensives Spiel, beide Mannschaften versuchen durch Kombinationen Druck aufzubauen, bloß unsere Planegger waren doch immer überlegener. Es dauerte nicht lange, und unsere Jungs erhöhten dank Berat Altinsoy und Cedric Paskuda, die beide einen Hattrick geschafft haben, bis zur Halbzeit auf 6:0 (Berat 3x – Cedric 3x)

Nach der Pause war Planegg ab der ersten Minute der zweiten Hälfte hellwach und ging die Partie sehr engagiert an. Die Folge war das 7:0 durch Tizitaye Lüders per Kopf, der sein Abschiedsspiel hatte. Es hörte nicht auf, Antonio Ojdanic erhöhte auf 8:0 und 9:0 (Doppelpack). Der Gegner bekam einen Strafstoß, doch unser überragender Torwart Lorian Hoti, der schon einige brenzlige Situation gut pariert hatte, hielt den Siebenmeter und bewahrte seine weiße Weste. Planegg antworte gleich mit einem Tor durch Berat Altinsoy, der sein viertes Tor im Spiel erzielte und auf 10:0 erhöhte. Zum Abschluss traf auch Wilhelm Wolf, der auf 11:0 erhöhte. Anschließend pfiff der Schiedsrichter ab.

Fazit: Das Ergebnis wird dem Spielverlauf gerecht, die Mannschaft konnte kämpferisch und auch spielerisch überzeugen. Sie haben gezeigt, dass sie guten Fußball spielen können.

Tore: Berat Altinsoy 4x, Cedric Paskuda 3x, Antonio Ojdanic 2x, Tizi Lüders 1x, Wilhelm Wolf 1x

E-Jugend-Hallenturniere: FC Bayern zu Gast in Planegg

Gutes Essen und hochklassiger Fußball – Die Hallenturniere des SV Planegg-Krailling sind immer einen Besuch wert. Foto: Aynur Kaya

Am Sonntag finden die nächsten von uns veranstalteten Hallenturniere in diesem Winter statt. Die E-Junioren dürfen noch einmal auf dem Hallenboden am Feodor-Lynen-Gymnasium ihr Können zeigen, ehe es für sie wieder mit dem Fußball im Freien weitergeht. Bisher verliefen alle Turniere positiv und waren gut besucht. Daran dürfte sich auch am Sonntag wenig ändern: Einige Teams aus der Region sind zu Gast, wie der TV Stockdorf, der TSV Neuried oder unsere Nachbarn von der DJK Würmtal. Andere Teilnehmer haben eine weitere Anreise zu bewältigen, dürften aber noch den einen oder anderen interessierten Zuschauer mehr auf die Tribüne locken. Am Vormittag kommt der Nachwuchs des Bundesligisten FC Augsburg, am Nachmittag gibt sich der deutsche Rekordmeister die Ehre. Der große FC Bayern hofft nach dem Selbstverständnis des Vereins selbstverständlich auf einen Turniersieg. Aber die anderen Mannschaften werden alles tun, um dem Favoriten ein Bein zu stellen…

Sonntag, 24.2., 8:30-12:30 Uhr, E2-Turnier (U10)
Teilnehmer:

FC RW OberföhringSC Grüne Heide Ismaning
TSV NeuriedFC Augsburg U9
SV Planegg-KraillingTSV 1860 Rosenheim
SV HeimstettenDJK Würmtal

Sonntag, 24.2, 13:15-18:15 Uhr, E1-Turnier (U11)
Teilnehmer:

SV Planegg-Krailling ISV Planegg-Krailling II
FC Bayern MünchenTSV Eintracht Karlsfeld
FT Starnberg 09TSV Gilching-Argelsried
SV LochhausenTV Stockdorf 1911
TSV LandsbergDJK Pasing

Adresse: Feodor-Lynen-Gymnasium, Halle 2, Feodor-Lynen-Str. 2, 82152 Planegg

te

1 2 3 6
Stab – E3

Cheftrainer:Besirovic Edit
0176 / 40 10 63 77
Co-Trainer:Altinsoy Kenan
0174 / 791 70 00
Training:Heide-Volm Stadion
Montag u. Mittwoch
16:15 - 17:45 Uhr
Kontakt:Mail schreiben

Zum Vergrößern anklicken!

Real Madrid Fußballcamp 2019!

Zum Vergrößern anklicken!

SCHWARZ & BLAU Newsletter

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Seite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 9 anderen Abonnenten an