Beiträge-Archiv

U13 (D1)

U13 (D1): Spiel endet unentschieden – Gewinner sind die Fans

Am 7. Spieltag stand die weiteste Auswärtsfahrt für unsere U13 an. Am Sonntag Nachmittag ging’s zu Wacker Burghausen. Und was soll man sagen? Auch beim 7. Anlauf gab’s Zählbares mit nach Hause.

1:1 stand nach 60 ereignisreichen Minuten auf der Anzeigetafel. Nach dem absolut offenen Schlagabtausch beider Teams könnte sowohl Burghausen aber auch der SVP von sich behaupten, dass heute mehr drin gewesen wäre. Ja, es hätte auch 5:5 ausgehen können. Was bleibt, ist ein leistungsgerechtes Unentschieden, mit dem wohl beide Trainer zufrieden sein können.

Aber der Reihe nach. Planegg verschlief die Anfangsphase komplett. Leandro Percia Montani parierte noch einen starken Kopfball nach einer Ecke in der 2. Spielminute. Burghausen in dieser Phase druckvoll und durchsetzungsstark. Folgerichtig nutzten sie ihre zweite Chance nach einem Patzer der Planegger Defensive sofort zur 1:0 Führung. Weiter Einwurf in den Strafraum des SVP, dort taucht ein Spieler des SVP unglücklich unter dem Ball durch, sodass der Wacker-Stürmer allein vor Leandro auftaucht und eiskalt verwandelt.

Doch kurz danach fand Planegg besser ins Spiel und machte ordentlich Dampf. Innerhalb von 4 Minuten vergaben die Jungs gleich 3 Hochkaräter. Die beste Chance davon hatte Rodriguez Fantozzi, der den Burghauser Torwart gekonnt umspielte, dann leider einen Tick zu weit rechts ansetzte und den Ball an den Innenpfosten schob. Von da rollte der Ball einmal die Torlinie entlang und konnte dann geklärt werden. Spätestens jetzt war klar, das Glück musste heute erzwungen werden.

Die zweite Hälfte begann wie die erste. Nur mit dem Unterschied, dass Planegg jetzt das wachere Team war und Planegg in der 2. Spielminute eine Ecke zugesprochen bekam. Und die fiel Georgios Genidis fast schon auf den Schlappen, sodass er am langen Pfosten lauernd nur noch einschieben musste. 1:1! Planegg war nun das überlegene Team, doch auch wenn der letzte Pass immer wieder mal ankam, konnten alle weiteren Versuche von Burghausen geklärt werden.  Die Schlussphase gehörte dann wieder Wacker Burghausen, die trotz einiger guter Einschussmöglichkeiten ebensowenig trafen. Den Schlusspunkt setzte aber Fabian Hartinger, der seine bärenstarke Leistung beinahe noch krönte. Sein Schuss wurde allerdings von der Burghausener Querlatte geklärt. Schade.

Die Gewinner an diesem tollen Fußballnachmittag waren die anwesenden Fans, die ein hochklassiges und rasantes Spiel sahen, in dem alle Jungs an ihre Leistungsgrenzen gingen.

wh

U13 (D1): Spielbericht vom 5.10.2019

Am 6. Spieltag hatte die U13 des SV Planegg-Krailling das DFI aus Bad Aibling zu Gast und holte mit einem 2:0 Heimsieg drei wichtige Punkte an die Hofmarkstraße. Wie der Sieg zustande kam, fragt hinterher bekanntlich keiner mehr. Aber verdient war er am Ende allemal.

Beide Teams begangen bei strömendem Regen etwas zögerlich. Bis Georgios Genidis nach etwa 10 Minuten erkannte, dass ein Aiblinger Verteidiger mit einem zu kurzen Pass den eigenen Torhüter ins Spiel einbeziehen wollte. Georgios sprintete gedankenschnell dazwischen, kreuzte den Keeper und legte den Ball souverän zum 1:0 ins Tor. Ab diesem Zeitpunkt agierten die Kurstädter ungewohnt nervös. Beinahe jeder vertikale Pass wurde durch die Jungs vom SVP abgefangen und sofort in die Spitze gespielt. Trotz zahlreicher hochkarätiger Chancen dauerte es beinahe bis zum Halbzeitpfiff, bis Lazar Rodic einen langen Ball neben sich hüpfen ließ, um ihn dann vollspann zum längst fälligen 2:0 in die Maschen zu hämmern. Keine Chance für den Keeper.

Was aber passiert, wenn man den Gegner durch das Auslassen vieler Chancen im Spiel lässt, durfte der SVP in der zweiten Hälfte erleben. Weg war die Nervosität der Internatsmannschaft und plötzlich war das Spiel in deren Händen. Aus Sicht des SVP begann eine regelrechte Abwehrschlacht. Wäre der Schuss des DFI kurz nach Wiederanpfiff nicht an den Innenpfosten geklatscht, sondern im Tor gelandet, hätte das durchaus eine Trendwende einläuten können. Doch das Glück war heute auf der Seite des Tüchtigen und so erlebte Leandro Percia Montani im Tor des SVP eine ereignisreiche zweite Hälfte, die er zum Leidwesen der Bad Aiblinger Offensive  bravourös meisterte.

Den Sieg sicherte sich am Ende eine geschlossene und eingeschworene Mannschaft. Bravo Jungs!

wh

U13 (D1): Punktgewinn an der Grünwalder Straße

U13 bleibt weiter ungeschlagen.

Am Tag der Deutschen Einheit ging es zum Auswärtsspiel an die Grünwalder Straße. Dort warteten die Junglöwen auf die Jungs vom SV Planegg-Krailling. Und die waren sichtlich hungrig auf ihren ersten Heimsieg.

Der SVP erwischte vor etwa 100 Zuschauern einen nicht ganz so guten Tag und tat sich gegen die stark aufspielenden Jungs vom TSV 1860 München sichtlich schwer. Nach vorne ging nicht wirklich viel, doch das Defensivkonzept passte. Was die Jungs in dieser Phase der Liga auszeichnet? Sie sind da, wenn sie gebraucht werden und schlagen eiskalt zu, wenn sich die Chance dazu bietet.

Eine kompakte Mannschaftsleistung verhinderte auf der einen Seite, dass die quirligen und technisch sehr starken Löwen zu guten Chancen kamen, auf der anderen Seite wurden zwar wenige, aber doch einige Nadelstiche gesetzt, die aber heute nicht clever genug zu Ende gespielt werden konnten.

So war es kurz vor dem Halbzeitpfiff eine Standardsituation, die zum glücklichen 0:1 Führungstreffer für den SVP führte. Einer dieser Nadelstiche wurde durch ein Foulspiel etwa 20 Meter vor dem Gehäuse der 60er auf halbrechter Position gestoppt. Den fälligen Freistoß zirkelte Rodriguez Fantozzi über die Mauer und mit etwas Glück ins Tor.

Im zweiten Abschnitt zeigte sich ein ähnliches Bild wie zuvor, doch konnte der Spielaufbau der Löwen nun häufiger unterbrochen werden. Im Umschaltspiel war diesmal aber irgendwie Sand im Getriebe, sodass sich das Spiel über weite Strecken im Mittelfeld abspielte und es weder auf der einen noch auf der anderen Seite zu nennenswerten Torchancen kam. 13 Minuten vor Ende gelang den Löwen dann doch noch eine sehenswerte Kombination, die zum 1:1 verwertet wurde. Die bei einem solch knappen Spielstand immer spannende Schlussphase hätte das Spiel sowohl zu Gunsten der Sechziger, als auch zu Gunsten des SVP entscheiden können.

Unterm Strich bleibt ein glücklicher Punktgewinn, den unsere Jungs gerne mit nach Hause nehmen. Dort wartet zum Abschluss der englischen Woche am Samstag bereits das Deutsche Fußballinternat aus Bad Aibling.

wh

U13 (D1): Tabellenführer nach 2:1-Sieg gegen den FC Bayern

Die U13 des SVP bleibt weiter ungeschlagen und besiegt im 4. Saisonspiel keinen geringeren als den FC Bayern München. Beide Teams schenkten sich nichts und so entwickelte sich sofort zu Beginn ein rasantes und auch spielerisch ansehnliches Match, welches im ersten Abschnitt über weite Strecken absolut auf Augenhöhe stattfand. Nur wenn Planegg den Bayern ein paar Zentimeter zu viel Platz ließ, wurde es gefährlich. So geschehen nach etwa 15 Minuten, als die Bayern einen Schuss aus 20 Metern an die Latte knallten. Recht viel mehr ließen die Planegger aber nicht zu. Gleichzeitig merkten die Jungs, dass heute mehr drin ist, als nur dagegen halten. Immer wenn Planegg mit einem schnellen Ball den kurzen Weg zum Tor suchte, hatten sie gute Möglichkeiten, um selbst in Führung zu gehen. Der für alle Anwesenden überraschende Spielverlauf sowie das torlose Remis zur Halbzeit, schweißte das Team noch weiter zusammen. 

Zum zweiten Abschnitt stellten beide Trainer ihre Mannschaften ein wenig um. Die Bayern kamen schwungvoll aus der Kabine, waren jetzt spielerisch überlegen, ohne jedoch ihre Angriffe wirklich gefährlich zu Ende zu spielen. Planegg verschob clever und bot keine Lücke, und wenn doch, war diese schnell wieder zu gelaufen. In der 40. Minute schlug der Planegger Schlussmann Leandro Percia Montani einen Abstoß auf Georgios Genidis, der legte direkt kurz ab und spielte mit Koray Candar einen Doppelpass um den Ball im Anschluss quer auf die linke Seite zu Rodriguez Fantozzi zu legen. Rodriguez zieht sofort ab und trifft mit einem satten Linksschuss ins lange Eck zum 1:0.

Nach dem Führungstreffer des SVP drehten die Bayern nochmal an der Temposchraube. Doch irgendwie fiel ihnen in dieser Phase des Spiels nicht viel ein, um die Defensivabteilung des SVP ernsthaft ins Schwitzen zu bekommen. So kam es, wie es kommen musste, Rodriguez Fantozzi wurde gut 10 Minuten vor dem Ende auf links frei gespielt, er schlug den Ball aus dem Halbfeld scharf und flach in den Fünfer der Bayern, dort war Georgios Genidis den berühmten Wimpernschlag schneller als Verteidiger und Torhüter zusammen und spitzelte den Ball mit dem großen Zeh durch die Beine des Keppers. 2:0!!! Was war denn hier los? Jetzt nur nicht an das Spiel gegen Haching denken, sondern ruhig und konzentriert weiter machen. Und das setzten die Jungs großartig um. Der FC Bayern sorgte 3 Minuten vor dem Ende mit einem zwar abgefälschten, aber dennoch sehenswerten Seitfallzieher zum 2:1 nochmal für Spannung. Doch am Ende steht ein nicht unverdienter Sieg für den SV Planegg-Krailling. Spieler des Tages auf Seiten des SVP war heute eindeutig die Mannschaft.

wh

U13 (D1): Remis in Kirchheim

Am Sonntag ging’s für die U13 des SV Planegg-Krailling zum Auswärtsspiel nach Kirchheim. Um es vorweg zu nehmen, es war der erwartete Härtetest gegen einen spielstarken Kirchheimer SC. Doch die Planegger Jungs hielten dagegen und erkämpften sich beim 0:0 einen hochverdienten Punkt.

Planegg begann abwartend, lauerte auf Fehler im Spielaufbau der Kirchheimer, die sich immer wieder mal einschlichen um durch ihr schnelles Umschaltspiel zum Erfolg zu kommen. So kam es bereits nach 3 Minuten zur ersten Chance, die Kirchheim nur durch ein Foul unterbinden konnte. Den anschließenden Freistoß schlenzte Nils Möller gefährlich vor’s Kirchheimer Gehäuse, der Torhüter fasste daneben, und irgendwie landete der Ball vor Koray Candar, der zum 0:1 einschob. Doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits.

Weiterlesen

U13 (D1): Sieg gegen Haching

Am 2. Spieltag der BOL Oberbayern traf die U13 des SV Planegg-Krailling auf die SpVgg Unterhaching. In einer temporeichen und spielerisch sehr ansehnlichen ersten Hälfte kamen beide Mannschaften zu guten Einschussmöglichkeiten. Nach 13 Minuten kam Rodriguez Fantozzi auf links durch, legte blitzsauber ins Zentrum zurück, dort ließ Maximilian Hummel den Ball clever durch sodass Fabian Hartinger frei zum Schuss kam und die Kugel unhaltbar in den rechten Winkel jagte. Eine knappe Viertel Stunde später fand Maximilian Hummel die Lücke in der Hachinger Abwehr und bediente Rodriguez Fantozzi mit einem feinen Pässchen, der überlegt zum 2:0 einschob. Direkt nach Wiederanpfiff nutzte Haching jedoch eine Unachtsamkeit des SV Planegg und traf ebenso sehenswert unhaltbar in den Winkel. Mit 2:1 ging es in die Pause. Der 2. Durchgang war hektisch und durch viele Unterbrechungen geprägt. Der Spielfluss war dahin. Die vorhandenen Chancen wurden weder von den Hachingern noch von den Planeggern genutzt. Am Ende steht – vor allem wegen der ersten Hälfte – ein nicht unverdienter Sieg für den SV Planegg-Krailling.

Erfolgreiches Comeback als Ausrichter der Sommerturniere

Die Sommerturniere am Feodor-Lynen-Gymnasium waren gut besucht.

Nach einer gefühlten Ewigkeit war der SV Planegg-Krailling endlich wieder mal der Ausrichter eigener Sommerturniere, welche aus organisatorischen Gründen jedoch nicht in der eigenen Sportanlage in der Hofmarkstraße, sondern auf dem geradezu erstligatauglichen Rasenplatz des Feodor-Lynen-Gymnasiums  stattfanden. An insgesamt zwei Wochenenden stellten nicht nur zahlreiche Teams der F-, E- und D-Jugend ihr Können unter Beweis, sondern auch Petrus, der von strahlendem Sonnenschein und Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke bis zu unwetterartigen Wolkenbrüchen sämtliche Wetterkapriolen im Angebot hatte. Der Zuschaueranzahl tat dies keinen Abbruch, was den Jugendleiter besonders freute. „Wir können uns wirklich nicht beklagen“, resümierte Andreas Hoeglauer, „die Besucherbänke waren gut gefüllt, und auch der Verkauf von Speisen und Getränken lief sehr gut – die Jugendabteilung, der die Einnahmen aus dem Verkauf vollumfänglich zufließen werden, kann sich sehr freuen.“

Und somit beendet der SVP seine Saison der Sommerturniere erfolgreich, hochzufrieden und vor allem dankbar – dankbar für die tollen und fairen Spiele sowie die Unterstützung seiner zahlreichen Helfer: „Ohne die großartige Unterstützung der Gemeinde Planegg, der vielen Eltern, die sich im Verkauf engagierten, und allen voran unserem Kleinfeldkoordinator Moritz Engelbrecht, wäre unser Comeback auf der Turnierbühne nicht so reibungslos und erfolgreich verlaufen“ , dankte Hoeglauer allen ehrenamtlichen Helfern und versprach, dass es keine erneute Ewigkeit mehr bis zum nächsten Sommerturnier dauern werde…

Text: svp

U13 (D1): Überzeugender Heimsieg gegen Deisenhofen

SVP – FC Deisenhofen 2:0 (1:0)
30.6.2019

Am Sonntagvormittag empfingen wir den FC Deisenhofen – ein Team, das im Gegensatz zum SVP noch gegen den Abstieg spielt und daher unbedingt die drei Punkte haben wollte. Aber von der ersten Minute an spielte unsere Mannschaft stark auf und ging nach 24 Minuten durch Abwehrchef und Kapitän Liviu Pogonescu mit 1:0 in Führung. In der zweiten Hälfte das gleiche Bild, wir ließen hinten nichts zu und kurz vor Spielende fiel das hochverdiente 2:0 durch unseren Stürmer Oliver Sandler.

Stab – U13 (D1)

Cheftrainer:Jungwirth Daniel
Co-Trainer:Burgmeier Paul
Training:Heide-Volm Stadion
Dienstag u. Donnerstag
18:00 - 19:30 Uhr
Freitag
16:30 - 18:00 Uhr
Kontakt:Mail schreiben

SCHWARZ & BLAU Newsletter

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Seite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 12 anderen Abonnenten an