Beiträge-Archiv

U13 (D1)

1 2 3 7

Mega-Turnierwochenende in Planegg: Sport Grünberger Cup ein voller Erfolg

Die Mannschaften des C2-Turniers bei der Begrüßung in Halle 2.

„Was ihr hier hingelegt habt, war ja wirklich unglaublich – so voll war der Parkplatz seit 9 Jahren nicht mehr“ – so kurz, prägnant und treffend fasste der Hausmeister des Feodor-Lynen-Gymnasiums das Fußballspektakel an diesem Wochenende des 11. und 12. Januars 2020 zusammen. 74 Teams und mehr als 2000 Zuschauerinnen und Zuschauer waren zu Gast beim Sport-Grünberger-Cup des SV Planegg-Krailling, initiiert von Jugendleiter Andreas Hoeglauer und Turnierorganisator Moritz Engelbrecht.

„Wir haben tatsächlich mit vielen Leuten gerechnet, aber dieser Ansturm, speziell am Samstag, hat unsere Erwartungen doch übertroffen“, fasst Hoeglauer zusammen, „jedoch waren wir aufgrund der perfekten Planungen für alles gerüstet“. Entsprechend fiel auch das Feedback der angereisten Mannschaften aus, welche allesamt dem SVP für die tolle Ausrichtung dankten. „Dank“ war auch das Wort, welches Andreas Hoeglauer bei allen acht Siegerehrungen am häufigsten verwendete – denn ohne die Mithilfe einer Schar von Freiwilligen ließ sich ein Turnier dieser Größenordnung nicht stemmen. Und so sei auch an dieser Stelle allen Eltern, die sich beim Kuchenbacken und dem Verkauf von Speisen und Getränken engagierten, gedankt, genauso wie den Hallensprechern (viele von ihnen aktive SVP-Fußballer), Schiedsrichtern, dem Hauptsponsor Sport Grünberger in Martinsried, dem Ristorante Da Serafino der Sportanlage des SV Planegg-Krailling, welches die hungrigen Spieler und Eltern mit köstlichen Pizzen versorgte, der Metzgerei Schreiber aus Krailling, die selbiges mit warmen Leberkäse tat, der Firma Göpel ́s Früchte, die mit leckeren Obstbechern den Vitaminbedarf der Sportler deckte, der Gemeinde Planegg und dem eingangs erwähnten Hausmeister – und natürlich dem ganz harten Kern, der aus dem Tausendsassa Moritz Engelbrecht, Andrea Gerner, aus der Abteilungsleitung, Florian Juppe, Daniela Koye, Gerd Schuller, Manuel Bungard sowie Elisabeth, Tim und Noah Hoeglauer bestand. „Sie alle opferten ihre Freizeit und ihre Kraft für das Gelingen dieses Mega-Events – ehrenamtlich, mit Herz und Leidenschaft. Und genau das braucht es in einer Gesellschaft, in der das „Ich“ meist vor dem „Wir“ kommt“, betont Hoeglauer.

SVP

Alle Ergebnisse gibt’s hier: http://fussball.svplanegg.de/?p=5437

Voller Einsatz im Spiel…
…und beim Essensverkauf.

U13 (D1): Sportlich unschöner Abschluss einer hervorragenden Vorrunde

Das 0:7 unserer U13 gegen den SV Heimstetten am vergangenen Samstag hat große Verwunderung in so manches Gesicht getrieben.
Dass der SV Heimstetten in den letzten Jahren ein starkes Team geformt hat, dürfte in der Liga inzwischen angekommen sein. Auch die Körpersprache gleich zu Beginn des Spiels deutete auf ein Feuerwerk hin. Dennoch hätte der SV Planegg das Spiel spannender gestalten können, wenn sich die Jungs mit aller Kraft darauf eingelassen hätten.
 
Nach etwa 6 Minuten konnte Planegg einen Strafstoß nicht verwandeln, nach 9 Minuten tauchte der Schlussmann des SV Heimstetten einen sehr gut geschossenen Freistoß von Nico Leone heraus und lenkte die Kugel mit den Fingerspitzen zur Ecke. Aus dieser Ecke resultierte ein Konter, der eiskalt zum 0:1 verwandelt wurde. Danach waren die Planegger nicht mehr Herr der Lage. Zu weit weg von den Gegenspielern machte man es den Gästen zu leicht, ihr Kombinationsspiel aufzuziehen. Folgerichtig fiel nach 17 Minuten das 0:2, gleichzeitig auch der Halbzeitstand.
 
Die zweite Hälfte begann ausgeglichener und spätestens als Nico Leone eine von Heimstetten zu kurz abgewehrte Ecke aus gut 20 Metern an die Latte knallte, entwickelte sich das Gefühl, dass das Spiel noch gedreht werden könnte. Der Anschlusstreffer musste her. Doch plötzlich ein Pfiff aus heiterem Himmel. Keiner wusste so recht was geschehen war. Der Schiedsrichter entschied auf Freistoß für Heimstetten am rechten Planegger Strafraumeck. Der Ball kommt scharf in die Mitte und wird irgendwie zum 0:3 abgefälscht. Ein Nackenschlag in einer Phase des Aufbäumens, von dem sich die Planegger Jungs an diesem Vormittag nicht mehr erholen sollten. Danach schlichen sich in allen Mannschaftsteilen ungewohnte Fehler ein, die das Ergebnis unnötig in die Höhe schraubten. Das Gute daran? Es wird ein Rückspiel geben!
 
Für schlechte Laune blieb nicht viel Zeit. Direkt im Anschluss traf sich die komplette Mannschaft mit Trainer und Eltern zum gemeinsamen Mittagessen. Grund zum Feiern hatte man allemal. Eine hervorragende Vorrunde mit lediglich 2 Niederlagen, 4 Remis und megamäßigen 7 Siegen steht auf dem Tableau. Bravo Jungs!

wh

U13 (D1): Erste Saisonniederlage im Spitzenspiel gegen den TSV 1860 Rosenheim

Beim Spiel in Rosenheim standen unsere Jungs vor der erwartet schweren Aufgabe. Der SV Planegg hielt bis zum Führungstreffer der Hausherren gut dagegen und gestaltete das Spiel ausgeglichen. Beide Teams hatten jeweils eine gute Einschussmöglichkeit, die jedoch auf beiden Seiten ungenutzt liegen blieb. In der 12. Spielminute bekam Rosenheim dann eine Ecke zugesprochen, die flach und scharf in den Rückraum gespielt wurde. Der daraus resultierende Schuss konnte noch geblockt werden, der Abpraller fiel leider einem Rosenheimer direkt vor die Füße. Der hatte keine Mühe und markierte aus kurzer Distanz das 1:0. Ab diesem Zeitpunkt war Rosenheim das spielbestimmende Team. Der SVP schenkte in dieser Phase viele erkämpfte Bälle zu schnell und zu leichtfertig wieder her. Rosenheim nutzte diese Ballverluste im Mittelfeld und kam über die gut in Szene gesetzten Außenspieler immer wieder gefährlich vor das Planegger Tor. Die Führung zur Halbzeit war zwar verdient, doch Rosenheim hätte sich über den Ausgleich kurz vor dem Pausenpfiff nicht beschweren können. Freistoß an der linken Strafraumkante für Planegg: Maximilian Hummel zieht die Kugel aufs Tor. Koray Cander springt zum Kopfball. Am Ende fehlen nur wenige Zentimeter, um den Schuss unhaltbar abzufälschen. 

Die zweite Hälfte begann zunächst, wie die erste endete. Rosenheim weiterhin spielbestimmend, ohne jedoch zwingende Chancen zu erspielen. Etwa 20 Minuten vor Ende der Partie drehte sich das Spiel. Als hätte jemand den Schalter umgelegt, war es plötzlich der SVP, der den Ton angab. Zweikämpfe wurden plötzlich wieder gewonnen, Pässe kamen wieder an. Es war wieder Feuer in der Mannschaft. Rosenheim war sichtlich überrascht und fand nicht mehr zu seinem Spiel. Zwangsläufig ergaben sich einige Chancen zum Ausgleich. Die größte hätte ein Handelfmeter werden können. Doch der Schiedsrichter sah großzügig über die Situation hinweg und ließ weiterspielen. Mund abputzen und weitermachen heißt es so schön. Nächste Woche haben die Jungs die Gelegenheit, eine Mega-Vorrunde mit einem positiven Erlebnis abzuschließen. Der SVP erwartet am Samstag zum Heimspiel den SV Heimstetten, einen bärenstarken Aufsteiger, der von der Spielanlage den Rosenheimern sehr ähnlich sein sollte.

wh

Sport Grünberger Cup 2020: Ergebnisse

Das Feodor-Lynen-Gymnasium war am Wochenende des 11./12.1.2020 fest in der Hand des SV Planegg-Krailling. In beiden Hallen fand von Samstagmorgen bis Sonntagabend der Sport Grünberger Cup mit Hallenturnieren von den F- bis zu den C-Junioren statt.

So liefen die Turniere:

Samstag, 11.01.2020
Halle 1:
09:00 – 13:00 Uhr F1 (2011 – U9)
https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1577358928


14:00 – 18:00 Uhr E1 (2009 – U11)
https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1577360079


Halle 2:
09:00 – 13:00 Uhr F2 (2012 – U8)
https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1577359882


14:00 – 18:00 Uhr E2 (2010 – U10)
https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1577360544


Sonntag, 12.01.2020
Halle 1:
09:00 – 13:00 Uhr D1 (2007 – U13)
https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1577360753


14:00 – 18:00 Uhr C1 (2005 – U15)
https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1577361520


Halle 2:
09:00 – 13:00 Uhr D2 (2008 – U12)
https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1577361345


14:00 – 18:00 Uhr C2 (2006 – U14)
https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1577361697

U13 (D1): Kantersieg in Greifenberg – Die Serie geht weiter

Auch nach dem 11. Spieltag bleibt die D1-Jugend des SV Planegg-Krailling weiterhin ungeschlagen. Am vergangenen Wochenende siegten die Planegger beim FC Greifenberg mit 5:0. Die Defensive um Torwart Leandro Percia Montani bekam in den letzten sechs Punktspielen nur ein einziges Gegentor.

Bereits nach vier Minuten erzielte Rodriguez Fantozzi die 1:0-Führung für den SV Planegg-Krailling. Danach schaltete die Gastmannschaft unnötigerweise einen Gang zurück und die Greifenberger erhielten dadurch mehr Spielanteile. Kurz vor der Halbzeit erhöhte Georgios Genidis auf 2:0. In der 33. Minute erzielte Lazar Rodic sehenswert das 3:0. Die Planegger kamen in der zweiten Halbzeit immer besser ins Spiel und Turhan Sahin erhöhte auf 4:0. Den Endstand zum 5:0 in der letzten Minute erzielte Kapitän Nils Möller.

Am kommenden Sonntag müssen die Planegger zum Tabellenführer TSV 1860 Rosenheim reisen.

U13 (D1): Derby-Sieg gegen Fürstenfeldbruck

Unsere U13 entscheidet ein hart umkämpftes Derby gegen den SC Fürstenfeldbruck hochverdient mit 2:0 für sich und verteidigt nach dem 10. Spiel ohne Niederlage den dritten Tabellenplatz hinter Rosenheim und den Bayern.

Planegg wollte an die spielerische Glanzleistung aus der Vorwoche anknüpfen und das Spiel frühzeitig für sich entscheiden. Doch ein Derby hat bekanntlich eigene Gesetze. Nachdem zwei hochkarätige Chancen gleich zu Beginn nicht zur Führung genutzt werden konnten, kam Bruck besser ins Spiel. 10 Minuten zermürbender Kampf im Mittelfeld war die Folge, bis Planegg in der 15. Spielminute seine dritte Ecke zugesprochen bekam. Diese trat Rodriguez Fantozzi in die Mitte, der Brucker Keeper war am Ball, konnte diesen aber nicht festhalten und ließ ihn vor die Füße von Georgios Genidis fallen. Georgios spitzelte die Kugel zum 1:0 über die Linie.

Danach hatte der SVP das Spielgeschehen wieder im Griff, doch Bruck blieb weiterhin ungemütlich und nickelig in den Zweikämpfen. In der 20. Minute wurde Koray Cander im Sechzehner zu Boden gerissen, der Schiedsrichter entschied etwas überraschend nur auf Freistoß, der leider nichts einbrachte. Weitere fünf Minuten später dann ein mega Spielzug: Leandro Percia Montani mit einem langen Ball auf Eris Demolli, der legt raus auf Maximilian Hummel, Maximilian zieht zur Grundlinie und chippt den Ball auf den zweiten Pfosten direkt auf den Kopf des einlaufenden Georgios Genidis. Der hat keine Mühe und macht das 2:0!

Der zweite Abschnitt war geprägt von vielen provokativen Nickligkeiten, die die Planegger Jungs deutlich aus dem Tritt brachten. Dennoch erspielte sich der SVP vier hochkarätige Torchancen, die jedoch allesamt nicht genutzt werden konnten. Der SC Fürstenfeldbruck blieb dadurch zwar weiter im Spiel, war aber in der Offensive zu harmlos, um sich ernsthafte Chancen zu erspielen. Fünf Minuten vor Ende wurde dann Daniel Lechner gleich von drei Bruckern im Sechzehner zu Fall gebracht. Diesmal gab’s den fälligen Strafstoß. Doch Rodriguez knallte das Ding humorlos an den Pfosten. Kurz darauf war Schluss und drei wichtige Punkte im Sack. Großartig Jungs!

wh

U13 (D1): Furioser Auftritt in Stephanskirchen

Furioser Auftritt unserer U13 beim SV Schloßberg-Stephanskirchen. Nach zuletzt etwas durchwachsenen Leistungen gelang den Jungs mit einem 8:0-Sieg beim SV Schloßberg-Stephanskirchen eindrucksvoll der Schritt zurück in die Erfolgsspur.

Nach einer ersten Phase des Abtastens schlug Koray Candar in der 10. Spielminute eine Ecke direkt auf den clever einlaufenden Lukas Jenatschek, der mit einem wuchtigen Kopfball das 0:1 markierte. Nur drei Minuten später zirkelte Fabian Hartinger einen Freistoß aus dem linken Halbfeld vors gegnerische Tor. Das anschließende Kopfballduell gewann zwar der Schloßberger Verteidiger, doch dieser verlängerte unglücklich und unhaltbar ins eigene Tor. Danach spielte nur noch Planegg. Angriff über Angriff rollte auf die Schloßberger zu, die sich der drohenden Niederlage tapfer entgegen stellten. Kurz vor dem Pausenpfiff war es dann endlich soweit. Eris Demolli gewann einen wichtigen Zweikampf im rechten Mittelfeld und schickte gedankenschnell Koray Candar auf die Reise. Der zieht in die Box, legt an der Grundlinie mustergültig zurück auf den goldrichtig stehenden Georgios Genidis. 0:3! Mit dieser für die Gastgeber schmeichelhaften Führung ging’s in die Kabine.

Dass sich der SVP jedoch nicht auf dem komfortablen Vorsprung ausruhen wollte, wurde direkt nach Wiederanpfiff deutlich. Keine zwei Minuten waren gespielt, als Lukas Jenatschek mit einem sehenswerten Flugball die komplette Schloßberger Defensive aushebelte und Georgios Genidis in Szene setzte. Dieser vergewisserte sich rückwärts laufend, wo das gegnerische Tor und Torhüter stehen und verwandelte mit einem Hinterkopf-Heber zum 0:4. Horst Hrubesch lässt grüßen. Jetzt war Planegg nicht nur spielerisch klar überlegen, jetzt wurde zusätzlich an der Effizienz gefeilt. Knapp vier Minuten später klingelte es schon wieder. Scharfe, flache Hereingabe von rechts auf Eris Demolli, der überlegt zum 0:5 abschließt. Das 0:6 besorgte Kapitän Nils Möller, der heute ausnahmsweise nicht als Abwehrchef, sondern als zweiter Stürmer agieren durfte. Zuvor erkämpft Maximilian Hummel den Ball im Zentrum und steckt direkt auf den startenden Georgios Genidis in die Spitze. Georgios direkt per Hacke in den Lauf von Nils, Nils flach ins lange Eck. Einfach geiler Fußball heute!

In der 52. Spielminute dann mal wieder ein Freistoß von rechts. Lukas Jenatschek schlenzt den Ball auf den Kopf von Rodriguez Fantozzi, der den Ball wie aus dem Lehrbuch zum 0:7 ins lange Eck köpft. Kurze Zeit später schickt Arthur Methner mittels Doppelpass Rodriguez Fantozzi auf links steil. Rodriguez legt im Fünfer quer auf Nils, Nils nochmals quer auf Maximilian, der die Kugel aus spitzem Winkel unter die Latte nagelt. Hammer Spielzug, schönes Tor, leider abseits. Den Schlusspunkt setzte Rodriguez Fantozzi, dessen Eckball im Getümmel vor dem Tor zum Leidwesen des SV Schloßberg-Stephanskirchen vom eigenen Spieler ins eigene Tor geköpft wurde. Endstand 0:8.

wh

U13 (D1): Gerechtes Unentschieden gegen FC Ingolstadt

8. Spieltag in der U13-Bezirksoberliga und der SV Planegg bleibt weiter ungeschlagen. In einem glanzlosen Spiel gegen die Schanzer aus Ingolstadt trennte man sich leistungsgerecht 0:0. 

Die Geschichte ist diesmal schnell erzählt. In der ersten Hälfte dominierte der FC Ingolstadt die Partie, ohne jedoch wirklich gefährliche Abschlussaktionen zu erzwingen. Planegg war quasi nicht auf dem Platz, agierte zu zögerlich und vergaß bei eigenem Ballbesitz auf’s Tempo zu drücken. Nach der Pause verlagerte sich das Spiel mehr in die Ingolstädter Hälfte, doch die Planegger Angriffe blieben ohne Ertrag. Zudem sorgten viele Unterbrechungen nicht unbedingt für mehr Spielfluss. 

So bleibt am Ende nur ein nennenswertes Highlight, das unseren Jungs beinahe doch noch den Sieg beschert hätte. Nach einem rüden Foul an Lazar Rodic auf der linken Außenbahn sprang die Kugel Koray Candar vor die Füße, der Schiedsrichter erkannte den Vorteil für den SVP und ließ folgerichtig weiter spielen. Leider scheiterte Koray in der daraus resultierenden Eins-gegen-eins-Situation am guten Ingolstädter Keeper.

wh

1 2 3 7
Stab – U13 (D1)

Cheftrainer:Jungwirth Daniel
Co-Trainer:Burgmeier Paul
Training:Heide-Volm Stadion
Dienstag u. Donnerstag
18:00 - 19:30 Uhr
Freitag
16:30 - 18:00 Uhr
Kontakt:Mail schreiben

SCHWARZ & BLAU Newsletter

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Seite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 12 anderen Abonnenten an