Beiträge-Archiv

U15 (C1)

U15 (C1): Deutlicher Sieg gegen Tabellenzweiten FC Ingolstadt

Nachdem bereits unter der Woche ein klarer 4:0 Sieg im Bau-Pokal gegen Hertha München erzielt wurde empfing die C1 am Sonntag den aktuellen Tabellenzweiten aus Ingolstadt.

Obwohl man bereits in der dritten Minute einen Foulelfmeter kassierte – der von Leon Markert stark gehalten wurde – begann die Mannschaft danach mit schnellem Offensivspiel. Die erste Großchance blieb noch ungenutzt aber in der 10. und 14. Minute erfolgte ein Doppelschlag zum hochverdienten 2:0. Die Tore erzielten Albin Crnogaj, nach schönem Freistoß von Constantin Irzinger, und Ezra Maslaton nach langem Ball von Kubilay Uysal, beide mit dem Kopf. Ingolstadt kam in der ersten Halbzeit eigentlich nie ins Spiel, schaffte es aber durch zwei unnötige Ballverluste der Planegger in der eigenen Hälfte kurz vor der Pause zum 2:2 auszugleichen.

Nach der Pause war Planegg wieder druckvoll und in der 40 Minute fiel folgerichtig das 3:2. Leonhard Postmeyer zog eine Ecke scharf vors Tor und der unglückliche Torwart fälschte den Ball stark bedrängt ins eigene Tor ab. In der 45. Minute durfte sich auch Fiona Gaißer in die Torschützenliste eintragen. Nachdem Tunahan Reis sich am linken Strafraumrand schön durchgesetzt hatte, flankte er nach innen und Fiona Gaißer schob den Ball akrobatisch ins Tor. Ingolstadt kam nun wieder besser ins Spiel und hatte auch eine Großchance ehe unser Kapitän Albin Crnogaj mit dem Schlusspfiff durch einen direkten Freistoß auf 5:2 stellte.

ui

U15 (C1): Drei Punkte, vier Tore und noch viel Luft nach oben

Nachdem die letzten Spiele trotz zum Teil klarer Überlegenheit und einer Vielzahl an guten Chancen nicht gewonnen werden konnten, fuhr unsere C1 am Samstag nach Dorfen mit der Hoffnung  beim Tabellenletzten endlich wieder für ein gutes Spiel belohnt zu werden.

Gleich nach zwei Minuten setzte sich Marco Risticevic schön durch, legte quer auf Ezra Maslaton und der hatte keine Mühe zum 1:0 einzuschieben. Danach hatte Planegg Chancen im Minutentakt und kam in der 11. Minute mehr als verdient zum 2:0 durch Mohamed Bashir. Es folgten weitere Großchancen schön heraus gespielt durch Emir und Constantin, bis Dorfen aus dem Nichts einen schnellen Konter setzte und Kubi auf der Linie klären musste. Danach das gleiche Spiel. Zum Teil schöne direkte Angriffe, aber frei vom Torwart oder sogar vor dem leeren Tor ging es nur vorbei bzw. wurde der Torwart angeschossen.  In der 25. Minute erfolgte dann doch das 3:0 von Ezra Maslaton mit einem Schuss aus 10 Metern.

Nach der Halbzeit dachte man zunächst es geht so weiter, Kubilay Uysal setzte sich gut rechts durch, zog flach nach innen aber zwei Planegger Spieler schafften es nicht den Ball über die Linie zu bekommen. Kurz danach erzielte Dorfen völlig überraschend das 3:1 und danach war von dem dominanten Spiel unserer Mannschaft nichts mehr zu sehen, viele Aufbaufehler, kaum Kombinationsspiel und folgerichtig auch das 3:2 in der 45 Minute.  Weiter ging es mit Einzelspiel und unnötigen Ballverlusten. Das 4:2 durch Caglar Dogan in der 58. Minute brachte zwar wieder etwas Ruhe, aber keine Dominanz mehr ins Spiel.

Fazit: Drei Punkte, vier Tore und noch viel Luft nach oben.

U15 (C1): Englische Woche mit versöhnlichem Abschluss

SpVgg Landshut – SVP 5:3
SVP – TSV Milbertshofen 1:0
14.5.2019 – 19.5.2019 – Texte: haas

Grandiose Aufholjagd in Landshut wird nicht belohnt

Zum Spiel gegen die SpVgg Landshut am Dienstag trat die Mannschaft des SV Planegg aus termin- und verletzungsbedingten Gründen nur mit einem Kader von zehn Feldspielern an. Bereits nach drei Minuten gingen die Landshuter mit 1:0 in Führung. Die Jungs bemühten sich, aber so recht wollte nichts gelingen. Zu allem Überfluss verschossen die Planegger auch noch einen Foul-Elfmeter. Die Landshuter sorgten in der 24. und 28. Minute für das Halbzeitergebnis von 3:0. Unsere Jungs ließen sich jedoch nicht hängen und bewiesen Moral. Mit Kampf und Entschlossenheit erzielte die Mannschaft in der 34., 54. und 56. Minute durch ein Tor von Durak Ahmetaj und zwei von Basti Stoiber den umjubelten Ausgleich. Bereits zwei Minuten später ging jedoch die Spielvereinigung wieder in Führung. Das Spiel wogte hin und her. Mit dem Schlusspfiff dann der endgültige Knockout durch das 5:3 für Landshut. Das Spiel war ein Spiegelbild der ganzen Saison. Unsere Jungs betrieben einen hohen Aufwand, waren mindestens ebenbürtig, belohnten sich dafür aber nicht.

Letztes Heimspiel der Saison endet mit verdientem Sieg

Obwohl die Saison bereits gelaufen ist, wollte man sich am Sonntag im Stadtderby gegen den TSV Milbertshofen achtsam aus der Affäre ziehen. Gegen die groß gewachsenen und robusten Spieler von Milbertshofen galt es zunächst einmal, dagegen zu halten. Dies gelang unseren Jungs sehr gut und es wurden nur wenige Chancen zugelassen. Unsere Jungs kamen mit zunehmender Spieldauer immer besser ins Spiel. Mit 0:0 ging es in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte war Planegg immer mehr am Drücker. So waren einige schöne Spielzüge zu beobachten, bis dahin allerdings ohne zählbaren Erfolg. Dies sollte sich in der 68. Minute ändern, als der eingewechselte Rudi Berko nach einer herrlichen Kombination zum 1:0-Siegtreffer traf. Dieses Spiel zeigte, was in der Saison auch mit etwas mehr Glück möglich gewesen wäre. Den Jungs zeigte dieses Spiel, dass sie mit den anderen Mannschaften aus der Liga durchaus auf Augenhöhe waren.

U15 (C1): Last-Minute-Niederlage gegen Spitzenteam

FC Gundelfingen – SVP 3:2 (1:1)
6.4.2019 – Text: ph

Das Bayernliga-Spitzenteam FC Gundelfingen startete gegen die um den Klassenerhalt kämpfenden Planegger druckvoll und aggressiv und kam bereits wenige Sekunden nach dem Anpfiff zum ersten Abschluss, der allerdings über das Tor segelte. Planegg kam ebenfalls gut ins Spiel und bereits in der 3. Minute scheiterte Bastian Stoiber nach Ablage von Patrick Hloch knapp an der Latte. Der Drang unserer Jungs wurde dann aber in der 9. Minute belohnt: Durak Ahmetaj verwandelte einen Handelfmeter souverän zum 0:1. Sehenswert ging es in der ersten Halbzeit auf beiden Seiten weiter. In der 20. Minute hatte Linus Becwar nach einem Freistoß per Kopfball die Chance den Vorsprung auszubauen, scheiterte aber knapp. Neun Minuten später gelang Gundelfingen dann nach einem unnötigen Ballverlust unserer Jungs der Ausgleich zum 1:1. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause.

Nach dem Wiederanpfiff begann Gundelfingen, wie schon in der ersten Halbzeit, sehr druckvoll, doch Planegg nutzte eine Chance zum Konter und Bastian Stoiber konnte zur 1:2 Führung per Distanzschuss einnetzen. Mit diesem Rückstand und ersten Anzeichen von schwindenden Kräften wurde Gundelfingen noch aggressiver und das Spiel begann zu eskalieren. Mehrere Zeitstrafen und im Nachgang zwei Platzverweise für Gundelfingen bescherten unseren Jungs eine Zwei-Mann-Überzahl. Nach zwei erfolglosen Ecken hatte Andi Nerwai dann in der 62. Minute die Chance das Spiel vorzeitig zu entscheiden, lenkte den Ball aber übers Tor. Nur zwei Minuten später nutzte Gundelfingen nach umstrittener Freistoßentscheidung die Chance zum 2:2-Ausgleich. Der sicher geglaubte Punkt ging dann in der letzten Spielminute verloren, nachdem unser Torhüter herauskam und den Ball außerhalb des Sechzehners mit den Händen aufnahm, weshalb er Rot sah. Den resultierenden Freistoß aus ca. 18 Metern brachte Gundelfingen dann in der letzten Sekunde der Nachspielzeit zum 3:2-Endstand unter.

Fazit: Ein Punkt, wenn nicht sogar ein Sieg gegen den neuen Tabellenzweiten erschien im Spielverlauf absolut möglich, wurde aber in der Schlussphase, trotz Überzahl, leider verspielt.

U15 (C1): Die Aufholjagd beginnt

SVP – FC Amberg 7:0 (4:0)
31.3.2019 – Text: haas

Mit Spannung war das Spiel gegen den Tabellenletzten aus Amberg erwartet worden. Dieses Spiel musste unbedingt gewonnen werden, wollte man noch eine Chance auf den Relegations- bzw. Nichtabspiegsplatz bewahren. Dementsprechend couragiert legten die Jungs vom SVP los. Bereits in der fünften Minute gab es das erste Ausrufezeichen durch einen von Nikos Dimou getretenen Freistoß, den der Amberger Torwart sicher aufnehmen konnte. Schon bald merkte man, dass die Gäste dem Angriffswirbel unserer Planegger Jungs nicht viel entgegenzusetzen hatten. So fielen in der 6., 7. und 8. Minute die Treffer eins, zwei und drei zu Null durch Durak Ahmetaj, Nikos Dimou und Lucas Aufderklamm. Nach einem Freistoß in der 33. Minute war es erneut Lucas Aufderklamm, der zum hochverdienten 4:0-Halbzeitstand erhöhte, womit die Gäste sogar noch gut bedient waren.

Mit der sicheren Führung im Rücken wechselte unser Trainerteam zwischen der 41. und 45. Minute vier Leistungsträger aus.In der 45. Minute erhöhte Nikos Dimou auf 5:0. Die Gäste aus Amberg hatten sich jetzt völlig aufgegeben.Die Treffer zum 5:0 und 6:0 fielen durch einen verwandelten Elfmeter von Quirin Hofer und einen Alleingang von Sebastian Stoiber über mehr als den halben Platz. Mit 7:0 gewannen unsere Jungs in dieser Höhe auch völlig verdient.

FAZIT: So kann es weitergehen, aber jetzt nicht auf den Lorbeeren ausruhen!

U15 (C1): Nächste knappe Niederlage

TSV Schwaben Augsburg – SVP 1:0 (1:0)
24.3.2019 – Text: haas

Bei herrlichem Fußballwetter traten unsere Jungs am 18. Spieltag auswärts gegen die Mannschaft vom TSV Schwaben Augsburg an. Der SVP begann druckvoll. Bereits in der zweiten Minute eine Riesenchance für die Planegger, die allerdings leider vergeben wurde. Die Augsburger kamen jetzt besser ins Spiel. In der 10. Minute hielt unser Torwart einen Freistoß der Augsburger sensationell. In der 28. Minute eine weitere Großchance der Augsburger, der Ball ging jedoch weit am Tor der Planegger vorbei. In der 35. Minute das 1:0 für den TSV Schwaben-Augsburg. Eine weite, hohe Flanke in den Strafraum konnten unsere Jungs nicht klären, der Augsburger Spieler köpfte den Ball ins lange Eck.

In der zweiten Hälfte versuchten unsere Jungs sich gegen die drohende Niederlage zu wehren. Auf beiden Seiten blieben klare Torchancen allerdings Mangelware. Die Gäste drückten in der Schlussphase nochmal auf den Ausgleich. In der 68. Spielminute die hundertprozentige Chance für den SVP zum Ausgleich. Nach einem guten Spielzug stand der Stürmer des SVP ca. elf Meter vor dem leeren Tor des bereits geschlagenen Torhüters der Augsburger. Der Ball ging jedoch weit übers Tor. Kurz darauf pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab.

 FAZIT:Wieder einmal ist man seinem Gegner durchaus ebenbürtig. Wenn man aber keine Tore schießt, kann man auch kein Spiel gewinnen. Bis auf einen Nichtabstiegsplatz sind es jetzt bereits 11 Punkte Rückstand.

U15 (C1): Gute Leistung beim Tabellenführer

ASV Neumarkt – SV Planegg 2:0 (1:0)
17.3.2019 – Text: haas

Im vierten Spiel der Rückrunde trafen unsere Planegger Jungs auf den Tabellenführer aus Neumarkt. In der Anfangsphase setzte der ASV Neumarkt den SVP wie erwartet unter Druck und erspielte sich bei frühlingshaften Temperaturen ein paar Torchancen. Die Planegger Abwehr hielt jedoch dem Druck stand. Wie bereits in den letzten Spielen konnte unsere Mannschaft dann allerdings einen Eckball nicht klären und bekam nach einer Viertelstunde das 1:0. Das Team von Kaan Karaduman zeigte sich unbeeindruckt. Nach dem Gegentor spielte sich der SVP mehrere gute Chancen heraus, die nicht genutzt werden konnten. So ging es mit einem 1:0-Rückstand in die Pause.

In der Halbzeitpause wechselte der SVP verletzungsbedingt. Auch in der zweiten Hälfte konnten unsere Planegger gut dagegen halten und die Zuschauer sahen ein Spiel auf Augenhöhe. Immer wieder konnten sich die Neumarkter nur durch Fouls helfen. Nach einem Foul an Lucas Aufderklamm hätte der Schiedsrichter mindestens Gelb zeigen müssen. Er beließ es jedoch bei einem Freistoß. Die Neumarkter versuchten nun, immer wieder zu kontern, doch unsere Innenverteidiger Linus Becwar und Quirin Hausdorf liefen die Bälle souverän ab und gewannen die wichtigsten Zweikämpfe. Gegen Ende der Partie hatte Planegg eine Riesenchance. Nach einem Eckball von Leo Haas stieg Fiona Gaißer zum Kopfball hoch, konnte diesen aber nicht im gegnerischen Tor unterbringen. In den letzten Minuten drückte der SVP nochmal auf den Ausgleich und warf alles nach vorne, schaffte es aber nicht, die Neumarkter Abwehr zu überwinden.Mit dem Schlusspfiff erzielte der Tabellenführer aus der Oberpfalz den Siegtreffer zum 2:0.

Anekdote am Rande: In der Oberpfalz zahlen Erwachsene fünf, Frauen hingegen nur drei Euro Eintritt…!!!

FAZIT: Der SV Planegg hat ein gutes Spiel gemacht, konnte sich für die gute Leistung aber nicht belohnen.

U15 (C1): Blitzstart reicht nicht zum Sieg

SV Planegg – SV Wacker Burghausen 1:2 (1:0)

10.3.2019 – Text: haas

Das Spiel gegen den SV Wacker Burghausen ist schnell erklärt. Unsere Mannschaft war in den ersten 25 Minuten sehr engagiert. Es wurde gut gegen den Ball gearbeitet, man stand sicher und ließ nichts zu. Bereits in der 5. Minute ging der SVP durch Nikos Dimou unter Mithilfe des gegnerischen Torwarts mit 1:0 in Führung. Bis zur Halbzeit neutralisierten sich die beiden Mannschaften.Nach der Pause drehten die Gäste innerhalb von drei Minuten das Spiel zum 1:2. In der letzten Minute hätte der SVP noch einen Elfmeter bekommen können, der Pfiff der Schiedsrichterin blieb aber aus.

Fazit: Der SV Planegg verlor ein Spiel, in dem Burghausen aus gefühlt einer Chance zwei Tore gemacht hatte. Nicht aufgeben und wieder aufstehen!

Stab – U15 (C1)

Cheftrainer:Geyik Serhat
Co-Trainer:Ächter Florian
Training:Heide-Volm-Stadion
Montag u. Mittwoch
18:00 - 19:30Uhr
Freitag
16:00 - 17:30 Uhr
Kontakt:Mail schreiben

Zum Vergrößern anklicken!

SCHWARZ & BLAU Newsletter

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Seite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 10 anderen Abonnenten an