Beiträge-Archiv

U17 (B2)

1 2 3 6

Spieler für unsere U16 (Kreisliga) und U17 (BOL) gesucht

Der SV Planegg-Krailling sucht für die Saison 19/20 sowohl für seine U16 (Kreisliga) als auch für seine U17 (BOL) Spieler (m/w/d) des Jahrgangs 2003/2004. Meldet euch einfach bei unserem Großfeldkoordinator Helmut Lehnert!

Ansprechpartner: Helmut Lehnert (Großfeldkoordinator)
Tel: 0176-31204144
E-Mail: lehnert50@t-online.de

U16 (B2): Serie hält! B2 beendet Traumrückrunde mit achtem Sieg in Serie

Im Eventpark Aschheim feierten die Planegger B2-Junioren den Saisonabschluss.

SV Türkgücü-Ataspor – SVP 1:6 (0:4)
1.6.2019 – Text: bs/am

Das letzte Saisonspiel fand bei sonnigem Wetter auf dem Platz von Türkgücü statt. Da im Anschluss die Abschlussfeier im Eventpark in Aschheim geplant war und es sich mit einem Sieg leichter feiern lässt, wollte die Mannschaft, nochmal ihr Können unter Beweis stellen. Für beide Mannschaften ging es um nichts mehr, was ein schönes Fußballspiel für die zahlreich erschienenen Eltern erwarten ließ. Bei solchen Konstellationen gab es in der Vergangenheit immer wieder sehr torreiche Partien von beiden Seiten, da gelerntes Abwehrverhalten oft vernachlässigt wird.

Nicht so an diesem Morgen vom SV Planegg. Diese hervorragende Mannschaft ging von Anfang an konzentriert in das Spiel. Als wollten sie dem Trainergespann Sonntag/Krinner nochmal zum Abschied (es ist bekannt, dass beide den Verein leider verlassen) zeigen, wie sich jeder fußballerisch weiterentwickelt hat und über eine sehr gute Fitness verfügt. VIELEN DANK AN DIE TRAINER!

Schon ab der ersten Minute ging die Partie nur in eine Richtung. In der siebten Minute war es dann soweit: Ivan netzte mit viel Übersicht nach einer tollen Vorarbeit die Kugel in das gegnerische Tor ein. Das zweite Tor fiel durch einen wunderschönen Kopfball durch unseren Stürmer Amar und schon fünf Minuten später zeigte Bobo, warum der Trainer immer wieder das Nachsetzen in den Trainingseinheiten verlangt, denn genau dadurch fiel das 3:0. In der 32. Minute konnte sich unser Mittelfeldmann Albin auch in die Torliste eintragen. Mit 4:0 ging es in die Halbzeitpause! Was wir bis dahin zu sehen bekamen, spiegelte das Gelernte deutlich wider. Schnelles Kurzpassspiel, schöne Spielverlagerung, immer wieder gefährlich über die Außenspieler, Nachsetzen bei jedem Ball und die notwendige Ruhe vor dem Tor. Dazu noch ein souveränes Abwehrverhalten mit sehr gutem Spielaufbau und schon war das Spiel entschieden.

Die zweite Halbzeit begann mit einem schönen Sololauf durch vier Planegger Spieler welcher mit einem Tor zum 4:1 durch Türkgücü belohnt wurde. Die Tore von Bora und Thai stellten aber sofort den alten Abstand wieder her und bauten ihn sogar noch aus. Am Ende also sechs Tore von sechs verschiedenen Spielern. Das zeigt, wie unberechenbar diese Planegger Mannschaft ist. Man kann nur hoffen, dass trotz der Abgänge von Sonntag und Krinner diese Mannschaft zusammen bleibt und dann weiter in der neuen Saison in der BOL für Furore sorgt. Das Potenzial ist auf jeden Fall da, auch in dieser Liga oben mitzuspielen! Träumen auf mehr ist erlaubt.

Was die Mannschaft und das Trainerteam in dieser Saison geleistet haben, soll ein kleiner Rückblick verdeutlichen:

Im Mai 2018 wurde die Bayernligasaison der damaligen C1-Mannschaft erfolgreich beendet. Schnell war klar, dass mit Robert Sonntag ein Trainer welcher für seine Erfolge bekannt ist und Spieler kontinuierlich weiterentwickelt dieses Team in die Kreisliga Saison als B2-Trainer führen soll. Robert versuchte so viele Spieler wie möglich in Planegg zu halten, was kein leichtes Unterfangen war, da einige Spieler ihr Glück in NLZ-Teams versuchten oder in eine höherklassig spielende Mannschaft wie FC Schwabing, FC Deisenhofen oder SC Fürstenfeldbruck wechselten.

Stand Vorbereitung Sommer 2018:

Kadergröße 22 Spieler davon 14 neue Spieler aus 10 verschiedenen Vereinen! Daraus eine schlagkräftige Mannschaft zu bilden war nun die Aufgabe und roch nach viel Arbeit für die beiden Trainer.

Robert Sonntag und Slobodan Mijatovic begannen diese Arbeit mit vollem Elan. Es dauerte nicht lange bis sich herausstellte, dass diese jungen Wilden etwas Besonderes schaffen könnten. Als überwiegend junger Jahrgang in der Kreisliga München zu bestehen ist nicht leicht, das sah man schon in den vergangenen Jahren und in der letzten Saison im Besonderen, als auch schon Robert und damals Josip Jovanovic kurzfristig für die letzten Spiele im Abstiegskampf übernommen hatten.

Die Vorrunde begann etwas holprig, man musste sich erst zusammenraufen und an die zumeist körperlich größeren und ein Jahr älteren Gegener gewöhnen. Leider musste Slobo im Winter aus persönlichen Gründen das Traineramt niederlegen. Michi Krinner, der schon zwei erfolgreiche Jahre mit Robert zusammengearbeitete hatte, sprang für ihn ein. In der Rückrunde gab es dann nur noch eine Niederlage, ein Unentschieden sowie neun Siege in den Punktspielen. Die Rückrunde wurde, wenn man den direkten Vergleich sieht, als Tabellenerster abgeschlossen. Ebenso war man von Beginn an auf Platz 1 der Fairnesstabelle.

Zum Abschied verbrachten alle zusammen noch einen wunderschönen Nachmittag im Wasserskipark Aschheim. Es war ein wunderschöner Abschluss einer sehr guten und erfolgreichen Saison. Das Trainerteam verabschiedet sich in eine Pause und wünscht allen Spielern eine erfolgreiche Zukunft und hoffentlich ein baldiges Wiedersehen – nun eher neben dem Platz.

U16 (B2): Sieg Nummer 7 in Folge, letzte offene Rechnung beglichen

Die Freude war groß nach dem siebten Sieg in Folge unserer B2. Am Sonntag beim SV Türkgücü-Ataspor will die Elf die Saison mit dem achten Sieg abschließen.

TSV Dachau – SVP 1:4 (1:0)
29.5.2019 – Text: bs

Nachdem der TSV Dachau die Planegger Jungs in der Vorrunde noch mit 5:0 bezwungen hatte, ohne den Torschützen Atha Savvas, der jetzt das 1:0 in der 18 Min. durch eine schönen Lupfer über den herausgelaufenen Torhüter erzielte, welcher in der Hinrunde noch bei Planegg spielte, dachten die Dachauer möglicherweise, das würde wieder so ein einfacher Sieg gegen die um ein Jahr jüngeren und körperlich schwächeren Planegger Jungs werden. Ebenso rechneten sich die Dachauer noch eine minimale Chance zum Klassenaufstieg am letzten Spieltag aus. Allerdings kam es wieder einmal ganz anders als der Gegner dachte. Die Planegger Jungs zeigten schon in der 1. Halbzeit, dass sie im letzten Jahr eine unglaubliche Leistungssteigerung hingelegt haben. Von Beginn an hatten sie Torchancen, welche aber leider nicht verwandelt wurden. So stand es zur Halbzeit 1:0 für Dachau.

Die 2. Halbzeit begann Dachau mit unglaublichem Druck, sie hatten das 2:0 auf dem Fuß, Planegg wackelte kurz und begann dann mit der Aufholjagd. Kurz nach der Dachauer Großchance flankte der eingewechselte Ivan, der nach langer Verletzungspause wieder fast on top ist, in den Strafraum der Dachauer, wo Bobo Sinabov den Ball in der 50. Min. eiskalt ins Tor ballerte.
Damit ging ein Ruck durch die Mannschaft und die mitgereisten Zuschauer.
Planegg drehte den Spieß um, erhöhte den Druck, kam wieder und wieder gefährlich vor das Dachauer Tor, in der 68. Min. dann ein Gewusel im Strafraum das Albin Zekiri mal wieder für sich nutze… Tor! 1:2. Spiel gedreht. Zeit für einen Rückwechsel, Alessio Ferraro scharrt auf der Bank mit den Füßen, er will wieder rein, um ein Tor zu machen. Da er seine Versprechen hält, fällt zwei Minuten später in der 70. Minute, ein sehenswertes Kopfballtor zum 1:3. Dachau versuchte sich ein letztes Mal, sich aufzubäumen, schaffte es aber nicht mehr. Sowohl die Kondition als auch der Siegeswille der Planegger sind unglaublich und reichen bis zur letzten Minute. Das mussten die Dachauer hinnehmen, die immer mehr einbrachen. Ivan Toungwa Mepa erzielte noch ein wunderbares Tor, 1:4 in der 78. Minute.

Fazit: In der Rückrunde alle Favoriten geschlagen, weil die Mannschaft als Mannschaft gespielt hat. Sie haben es verstanden und umgesetzt. Egal ob die anderen älter oder körperlich überlegen waren.

Als Team kann man alles erreichen!!

U16 (B2): Mühsam, aber doch verdient!

SVP gewinnt auch gegen FT Gern mit 3:1

Im letzten Heimspiel dieser Saison durften die Jungs nochmal bei schönsten Sonnenschein im Stadion von Planegg spielen. Da einige Spieler leider fehlten, musste der Trainer improvisieren und Thai, einen unserer Torhüter, in der Innenverteidigung einsetzen, was dieser aber durchaus gut machte. Die erste Halbzeit ist schnell erklärt: Gegen die Anweisungen des Trainers spielte das Team immer wieder hohe Bälle auf die Spitzen. Entweder kamen diese zu ungenau oder es fehlte an der Cleverness vor dem Tor. Der FT Gern kam diese Spielweise zugute, da sie das gesamte Spiel so agierten und durch einen Fehler unserer Abwehr sogar mit 0:1 in Führung gingen.

Nach einer deutlichen Ansprache zur Halbzeitpause wurde das Spiel unserer Mannschaftwesentlich besser. Der Ball wurde jetzt unten gehalten und dadurch wieder Fußball gespielt. Durch die Tore von Amar und Dario ging der SV Planegg schnell mit 2:1 in Führung. Danach gab es noch eine sehr gute Chance von Gern, bis schließlich nochmal Amar den Sack zumachte. Leider wurde ein höheres Ergebnis durch eine leichtfertige Chancenverwertung vergeben.

U16 (B2) setzt Siegesserie fort: Pflichtsieg in Schwabing

FC Schwabing II – SVP 0:5
19.5.2019 – Text: bs

Wieder einmal mussten die Jungs der B2 sehr früh aufstehen, Sonntag 9 Uhr Treffpunkt in Schwabing, was bei 16 Jährigen nicht so gut ankommt. Trotzdem waren alle, zwar sehr ruhig und etwas müde, aber pünktlich. Bei den Gegnern sah es nicht anders aus. Bei strahlenden Sonnenschein begann die Partie relativ zügig mit dem 0:1 durch Markus Heidner, der relativ nah am Keeper nach fünf Minuten diesen mit einem sehenswerten Lupfer überraschte. Die nachfolgenden 20 Minuten waren ein eher müdes Hin und Her. In der 25. Minute dann ein Gewusel im Strafraum der Schwabinger, das von Bobo Sibanov zum 0:2 eiskalt ausgenutzt wurde. Nach weiteren zwei Minuten wieder eine Chance für Planegg, welche Bora Tekeli mit einem tollen Schuss zum 0:3 ins Schwabinger Tor schmetterte.

Die 2. Halbzeit spielte fast nur noch der SVP. Viele Torchancen wurden kreiert, aber nicht genutzt. Es dauerte bis zur 57. Minute, bis dann Anthony Manuba endlich das 0:4 schoss. Schließlich erhöhte Amar Imamovic in der 68. min noch zum 0:5 Endstand.

Fazit: Ein unspektakuläres Spiel. Die Trainer waren trotz einem 0:5 nicht zufrieden, da sie immer, bei jedem Spiel, den gleichen Einsatz erwarten, egal ob man gegen den Tabellenersten oder -letzten spielt. Allerdings ist das leichter gesagt als getan!

U16 (B2): Sensationeller Sieg gegen den Tabellenersten

SVP – TSV Ottobrunn 4:2 (1:1)
4.5.2019 – Text: bs

Nachdem die junge Planegger Mannschaft aus dem wohlverdienten Osterurlaub erholt und motiviert bis in die Haarspitzen auf den Platz zurückkam, wollte sie unbedingt zeigen, dass das noch aus der Vorrunde zu rupfende Hühnchen gegen Ottobrunn an diesem Samstag mehr als fällig ist.

Obwohl vier Leistungsträger aus der Mannschaft bei der B1 aushalfen, begannen die Jungs von Beginn an einen fast perfekten Fußball gegen die großgewachsenen Ottobrunner zu spielen. Man wusste, dass diese gern lange Bälle spielen. Die Planegger setzten einfach konsequent ihr Spiel durch. Ottobrunn war von Beginn an komplett mit der Spielweise der Planegger überfordert und hatte Glück, einen so starken Torhüter zu haben. Allerdings konnte dieser auch nicht alles abwehren und so fiel das 1:0 in der 18. Minute nach einer super Hereingabe von Bora Tekeli, die Albin Zekiri unhaltbar für den Keeper ins Netz setzte. Nur eine Minute später glichen die Ottobrunner leider nach einem langen Ball zum 1:1 aus. Die restliche erste Halbzeit drückte Planegg weiter, es wurde ein umstrittener Elfmeter zugunsten der Jungs nicht gegeben, und so ging man mit einen 1:1 in die Pause.

Unverändert begann die zweite Halbzeit mit viel Druck seitens Planegg. Nach nur vier Minuten zahlte sich das aus. Der schnelle Dario Matijevic versenkte den Ball zur 2:1 Führung. Ottobrunn war schlichtweg immer mehr überfordert, und der SVP wurde immer stärker. Knapp zehn Minuten später war wieder Zeit für Bora Tekeli, der aus den schwierigsten Bällen Tore zaubern kann. 3:1. Alessio Ferraro versprach seinen Trainern bei seiner Einwechslung noch ein Tor zu machen. Und hielt sein Versprechen. Einwechslung in der 59. Minute, Tor gemacht in der 62. Minute. 4.1.

Der Anschlusstreffer zum 4:2 war ein gut durchgesteckter Ball aus dem Mittelfeld seitens Ottobrunn der mit dem Schlusspfiff fiel. Es gab 3 gelbe Karten für Ottobrunn, keine für Planegg somit bleiben die jungen Planegger in der Fairnesstabelle, wie schon von Beginn der Saison an, auf Platz 1.

Fazit: Was diese junge Mannschaft leistet, ist Wahnsinn. Die Entwicklung der Mannschaft ist enorm, Sie werden von Woche zu Woche stärker. Das ist ein Team, wie man es sich nur wünschen kann.

U16 (B2): Und wieder ein Torregen

FC Ismaning – SVP 1:7 ( 0:3 )
14.4.2019

Am ersten Osterferienwochenende, das mit Frühtemperaturen von nur drei Grad nicht besonders einladend warm war, um früh aufzustehen, war das Spiel in Ismaning um 11 Uhr angesetzt. Beim Treffpunkt um 9:30 Uhr war es noch sehr ruhig um die 15 Burschen, waren sie , so schien der Eindruck, noch nicht ganz wach.

Umso erstaunter waren die Zuschauer, dass es nach drei Minuten schon den ersten von insgesamt drei Strafstößen  zu sehen gab. Bobo Sinabov verwandelte diesen sicher wie immer zum 0:1. 17 Minuten später folgte der nächste Elfmeter, ebenfalls von Bobo Sinabov sicher zum 0:2 verwandelt. Markus Heidner versenkte den Ball in der 30. Minute nach einer schönen Kombination unhaltbar für den jungen Ismaninger Torhüter zum 0:3-Halbzeitstand.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit verdaddelten die jungen Planegger ein paar hundertprozentige Chancen. Albin Zekiri machte seine in der 53. Minute wieder wett, er erhöhte auf 0:4. Markus Heidner machte zwei Minuten später das 0:5. Auch Ismaning bekam einen Strafstoß zugeschrieben, leider ging dieser aus Ismaninger Sicht am Tor vorbei. Thai parierte sensationell, hatte ihn aber nach eigener Aussage nicht berührt. Den Abschluss machten noch Lukas Maierhofer mit dem 0:6 (74.), Ismaning verkürzte zum 1:6, sowie Amar Imamovic in der 80. Minute mit dem 1:7 Endstand.

Fazit: Die Jungs und ihre Trainer haben sich nun einen zweiwöchigen Urlaub mehr als verdient.

U16 (B2): 17 Tore in drei Spielen – Bei der B2 läuft’s

Nach dem Debykrimi in Gräfelfing spielten die Jungs der B2 am Mittwoch das Kreissparkassen-Pokal-Halbfinale in Grasbrunn, welches sie nach einer recht zähen ersten Halbzeit (0:2) dann doch noch 1:6 gewannen. Somit ist die U17 für das Regionalfinale des Kreissparkassen-Pokales qualifiziert.
Am Samstag erwarteten die Jungs den TSV Grafing. Die Mannschaft begann fulminant mit zwei Treffern von Amar Imamovic in der 2. und 8. Minute. Noch bevor die Gäste aus Ihrer Schockstarre erwachten erhöhte Dario Matijevic zum 3:0. Bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel. Die Gäste bemühten sich um Schadensbegrenzung und verkürzten zum 3:1 vor der Halbzeit. Die Gastgeber wollten mehr.
Alessio Ferraro traf gleich nach der Halbzeit nach einer tollen Passfolge zum 4:1, Dario Matijevic fünf Minuten später zum 5:1. Zu guter letzt traf eine Minute später Anthony Manuba zum 6:1-Endstand. Derzeit rangieren die jungen Planegger Spieler auf Platz 3 der Kreisliga München. Weiter so.

1 2 3 6
Stab – U17 (B2)

Cheftrainer:Avdic Adi
Co-Trainer:Avdic Adnan
Training:Heide-Volm-Stadion
Montag u. Mittwoch
19:30 - 21:00 Uhr
Freitag
17:30 - 19:00 Uhr
Kontakt:Mail schreiben

Zum Vergrößern anklicken!

SCHWARZ & BLAU Newsletter

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Seite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 10 anderen Abonnenten an