Beiträge-Archiv

Junioren

Hier findet Ihr alles rund um unseren Jugendbereich.

1 2 3 59

U17 (B1): 1:2-Niederlage trotz eigener Führung

DFI Bad Aibling – SVP 2:1 (0:0)
14.4.2019 – Text: ct

Nach zehn Minuten gibt es in Bad Abiling schon die erste spannende Situation, als Sebastian Burke schön den Ball durchsteckt auf Almir Zekiri. Almir geht mit Tempo an der Linie entlang und will den Ball auf Felix Thiel spielen, doch dieser schläft leider. Ein paar gute Aktionen waren von beiden Mannschaften zu sehen, doch was Trainer Giuseppe Teseo von seinem Team verlangte, konnten die Jungs nicht umsetzen. Immer wieder schlief ein Großteil der Mannschaft oder schaltete zu spät um. Bis zur Halbzeitpause erzielte jedoch keine der beiden Mannschaften ein Tor.

Dann endlich in der 56. Minute spielt sich Altin Maxhuni schön durchs Mittelfeld und spielt einen diagonalen Pass auf Nicola Kljajic, welcher den Ball zum 1:0 ins Tor zaubert. Nach einem nicht geahndeten Foul an Altin Maxhuni, laufen die Jungs dann in der 60. Minute in einen sehr einfach gespielten Konter und bekommen das 1:1. Nach einer Fehlentscheidung des Schiedsrichters, als der Ball auf der Linie des Tors war, steht es dann 2:1 für das DFI (Deutsches Fußballinternat) Bad Aibling . Endstand des schlechten Spiels ist somit 2:1 und erneut keine drei Punkte auf dem Konto.

Fazit: Seit drei Spielen sind die Jungs durchgehend nicht mehr wirklich anwesend auf dem Platz und das wird ihnen jetzt zum Verhängnis. Wenn sich die Spieler nicht langsam ranhalten, wird es knapp werden und kann am Ende noch böse bzw. anders als erwartet ausgehen. 

U16 (B2): Und wieder ein Torregen

FC Ismaning – SVP 1:7 ( 0:3 )
14.4.2019

Am ersten Osterferienwochenende, das mit Frühtemperaturen von nur drei Grad nicht besonders einladend warm war, um früh aufzustehen, war das Spiel in Ismaning um 11 Uhr angesetzt. Beim Treffpunkt um 9:30 Uhr war es noch sehr ruhig um die 15 Burschen, waren sie , so schien der Eindruck, noch nicht ganz wach.

Umso erstaunter waren die Zuschauer, dass es nach drei Minuten schon den ersten von insgesamt drei Strafstößen  zu sehen gab. Bobo Sinabov verwandelte diesen sicher wie immer zum 0:1. 17 Minuten später folgte der nächste Elfmeter, ebenfalls von Bobo Sinabov sicher zum 0:2 verwandelt. Markus Heidner versenkte den Ball in der 30. Minute nach einer schönen Kombination unhaltbar für den jungen Ismaninger Torhüter zum 0:3-Halbzeitstand.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit verdaddelten die jungen Planegger ein paar hundertprozentige Chancen. Albin Zekiri machte seine in der 53. Minute wieder wett, er erhöhte auf 0:4. Markus Heidner machte zwei Minuten später das 0:5. Auch Ismaning bekam einen Strafstoß zugeschrieben, leider ging dieser aus Ismaninger Sicht am Tor vorbei. Thai parierte sensationell, hatte ihn aber nach eigener Aussage nicht berührt. Den Abschluss machten noch Lukas Maierhofer mit dem 0:6 (74.), Ismaning verkürzte zum 1:6, sowie Amar Imamovic in der 80. Minute mit dem 1:7 Endstand.

Fazit: Die Jungs und ihre Trainer haben sich nun einen zweiwöchigen Urlaub mehr als verdient.

U13 (D2): Holpriger Heimsieg gegen Eintracht

SVP – FC Eintracht München 4:2 (2:0)
13.4.2019 – Text: al

Am Samstag gelang unserer Mannschaft der erste Sieg der Rückrunde. Das Ergebnis ist mit 4:2 durchaus beachtenswert und die eigenen Tore entsprangen mehrheitlich auch schönen Kombinationen. Allerdings ließen wir über weite Teile des Spiels das schnelle Passspiel vermissen, das unser Team eigentlich auszeichnen sollte. So ging die Spielkontrolle immer wieder verloren.

Das Spiel begann zäh und mit vielen Ballverlusten auf beiden Seiten. Erst in der 15. Minute gelang unserem Team die erste wirklich sehenswerte Kombination durch das Zentrum, die Noah Hoeglauer stark mit dem linken Fuß abschloss. Der Bann war gebrochen und es folgte die stärkste Phase des SVP, in der Karim Hadj Ali noch vor der Pause auf 2:0 erhöhen konnte. In der zweiten Halbzeit schlichen sich dann Unsicherheiten ins Planegger Spiel und die Eintracht kam auf 2:1 heran. In diesem Spielabschnitt konnte sich unser Torwart, Leon Cuni, mehrfach auszeichnen. Das erlösende 3:1 erzielte dann Magnus Daum durch gedankenschnellen Einsatz im gegnerischen Strafraum bevor Kenan Bajramovic noch auf 4:1 erhöhen konnte. Das 4:2 kurz vor Spielende brachte Eintracht dann nicht mehr gefährlich heran. Wir freuen uns über den ersten Dreier der Rückrunde, sehen aber gleichzeitig, dass sich die Mannschaft noch deutlich steigern kann. 

U13 (D2): Starkes Unentschieden gegen den Tabellenzweiten

SV Lohhof – SVP 2:2 (2:2)
9.4.2019 – Text: al

Beim Nachholspiel in Lohhof zeigte unser Team die bisher beste Leistung der Rückrunde. Gegen den spielstarken Gegner fanden wir besser in die Partie und kontrollierten weite Teile der ersten Halbzeit mit schnellem Kombinationsspiel. Insbesondere über die Außenpositionen ergaben sich mehrere gute Torchancen und folgerichtig auch das 0:1 für unsere Mannschaft. Nach einem scharfen Pass von der linken Seite quer vor das Tor vollendete Lukas Jenatschek per Direktabnahme unhaltbar für den Keeper. Auch danach dominierte der SVP und erzwang das 0:2 durch ein Eigentor nach einem hohen Zuspiel ins Sturmzentrum. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit kam dann auch Lohhof zu einigen Chancen, war aber im Wesentlichen nur bei Standards gefährlich. Dies genügte allerdings leider, um durch einen Freistoß und einen Eckball zum 2:2 auszugleichen.

Nach der Halbzeitpause ging das Spiel ausgeglichen und auf hohem Niveau weiter, wozu auch eine hervorragende Schiedsrichterleistung beitrug. Es wurde um jeden Ball gerungen und auf beiden Seiten ergaben sich noch Möglichkeiten, die Partie zu gewinnen. Letztlich blieb es aber beim insgesamt angemessenen Unentschieden. Die Leistung unserer Mannschaft macht dennoch Hoffnung für die verbleibende Saison.

U15 (C1): Last-Minute-Niederlage gegen Spitzenteam

FC Gundelfingen – SVP 3:2 (1:1)
6.4.2019 – Text: ph

Das Bayernliga-Spitzenteam FC Gundelfingen startete gegen die um den Klassenerhalt kämpfenden Planegger druckvoll und aggressiv und kam bereits wenige Sekunden nach dem Anpfiff zum ersten Abschluss, der allerdings über das Tor segelte. Planegg kam ebenfalls gut ins Spiel und bereits in der 3. Minute scheiterte Bastian Stoiber nach Ablage von Patrick Hloch knapp an der Latte. Der Drang unserer Jungs wurde dann aber in der 9. Minute belohnt: Durak Ahmetaj verwandelte einen Handelfmeter souverän zum 0:1. Sehenswert ging es in der ersten Halbzeit auf beiden Seiten weiter. In der 20. Minute hatte Linus Becwar nach einem Freistoß per Kopfball die Chance den Vorsprung auszubauen, scheiterte aber knapp. Neun Minuten später gelang Gundelfingen dann nach einem unnötigen Ballverlust unserer Jungs der Ausgleich zum 1:1. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause.

Nach dem Wiederanpfiff begann Gundelfingen, wie schon in der ersten Halbzeit, sehr druckvoll, doch Planegg nutzte eine Chance zum Konter und Bastian Stoiber konnte zur 1:2 Führung per Distanzschuss einnetzen. Mit diesem Rückstand und ersten Anzeichen von schwindenden Kräften wurde Gundelfingen noch aggressiver und das Spiel begann zu eskalieren. Mehrere Zeitstrafen und im Nachgang zwei Platzverweise für Gundelfingen bescherten unseren Jungs eine Zwei-Mann-Überzahl. Nach zwei erfolglosen Ecken hatte Andi Nerwai dann in der 62. Minute die Chance das Spiel vorzeitig zu entscheiden, lenkte den Ball aber übers Tor. Nur zwei Minuten später nutzte Gundelfingen nach umstrittener Freistoßentscheidung die Chance zum 2:2-Ausgleich. Der sicher geglaubte Punkt ging dann in der letzten Spielminute verloren, nachdem unser Torhüter herauskam und den Ball außerhalb des Sechzehners mit den Händen aufnahm, weshalb er Rot sah. Den resultierenden Freistoß aus ca. 18 Metern brachte Gundelfingen dann in der letzten Sekunde der Nachspielzeit zum 3:2-Endstand unter.

Fazit: Ein Punkt, wenn nicht sogar ein Sieg gegen den neuen Tabellenzweiten erschien im Spielverlauf absolut möglich, wurde aber in der Schlussphase, trotz Überzahl, leider verspielt.

U17 (B1): Knappe Niederlage gegen Spitzenreiter Ingolstadt

DJK Ingolstadt – SVP 1:0 (0:0)
7.4.2019 – Text: ct

Kurze Zusammenfassung über das vergangene Spiel am Sonntagvormittag gegen den Erstplatzierten DJK Ingolstadt: Nach einer pomadigen ersten Halbzeit und einigen Fehlern der Planegger Jungs  wurde Trainer Giuseppe Teseo zu Recht wütend und war mit seinem Latein fast am Ende. Bis zur Halbzeit hieß es auf beiden Seiten 0:0. Die Planegger Jungs schlugen sich nicht schlecht, doch das was ihnen ihr Trainer gesagt hatte, haben Sie nicht in Taten umgesetzt. Nach der Halbzeitpause wechselte Planegg zweimal und nach diesen Wechseln kam ein wenig Wind ins Spiel. Das Problem war dann jedoch nicht mehr der Gegner, gegen den die Jungs nicht ankamen, sondern mehr der Schiedsrichter. Durch leider einige falsche Entscheidungen die getroffen wurden, die man jedoch nicht rückgängig machen kann, endete das Spiel mit einem unberechtigten 1:0 für Ingolstadt. Dazu kam es, da der Schiedsrichter in der ersten Situation dem gefoulten Altin Maxhuni keinen Freistoß gab und zusätzlich in der zweiten Situation eine Abseitsstellung entweder nicht gesehen hat oder nicht pfiff. So kam es zum 1:0-Siegtreffer für Ingolstadt in der letzten Sekunde. 

U10 (E3) springt dank Derbysieg an die Tabellenspitze

TSV Gräfelfing – SVP 2:6
6.4.2019 – Text: cb

Die Erfolgsserie der SVP E3-Junioren setzt sich fort. Mit einem erneut überzeugenden Sieg konnte sich unsere Mannschaft auch gegen den TSV Gräfelfing klar durchsetzen und steht nun auf dem ersten Tabellenplatz! 

Von Beginn an ging es spielfreudig hin und her. Bemerkenswert war das hervorragende Positions- und Kombinationsspiel unserer Mannschaft, die sich zahlreiche gute Chancen herausspielen konnte. In der 15. Minute der ersten Halbzeit war es dann hochverdient soweit und Niklas Ruhe konnte einen gezielten Schuss mittig von der Höhe der Strafraumlinie unhaltbar für den gegnerischen Torwart zum 0:1 verwandeln. Der TSV konnte in der 18. Minute mit dem 1:1 dagegenhalten, als sie frei vorm Tor stehend unhaltbar für unseren hervorragenden Torwart Lorian Hoti einnetzen konnten. Unbeirrt von diesem kleinen Dämpfer spielte unser SVP weiter nach vorn, allerdings gelang vor der Pause kein weiterer Treffer.

Voll konzentriert startete unsere Mannschaft auch in die zweite Hälfte und jetzt fielen endlich auch die Tore! Zehn Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Niklas Ruhe nach schöner Ecke von Cedric Paskuda sein zweites Tor zum 1:2-Zwischenstand. Nach abgewehrtem Schuss von Marko Vrdoljak stand Cedric Paskuda goldrichtig im Strafraum, konnte sich im Getümmel vor dem gegnerischen Tor durchsetzen und sich für sein sehr gutes Spiel mit dem 1:3 in der 14. Minute endlich belohnen. Nur eine Minute später fiel schon das 1:4, dieses Mal konnte Kiann Besirovic den Ball im gegnerischen Tor versenken, nachdem der Torwart den strammen Schuss von Cedric Paskuda nur hatte abklatschen können. Erneut Kiann Besirovic –  nach schöner Vorlage von Berat Altinsoy, der von der rechten Außenbahn in die Mitte gepasst hatte – erzielte das auch in der Höhe verdiente 1:5 in der 17. Spielminute der zweiten Halbzeit. Im Alleingang spielte sich Wilhelm Wolf durch die gegnerischen Reihen und machte mit seinem Tor zum 1:6 in Minute 21 das halbe Dutzend für den SVP voll. Kurz vorher hatte er mit einem Lattentreffer bereits für große Gefahr gesorgt. Kurz vor Spielende fiel dann noch das 2:6 für den TSV, erneut unhaltbar für Torwart Lorian Hoti. Was für eine hervorragende geschlossene Mannschaftsleistung des SVP! 

Mit Stolz können Trainer Edit Besirovic und Co-Trainer Kenan Altinsoy auf die Leistung und Entwicklung der Mannschaft in den letzten Monaten schauen, die nun mit der Tabellenführung ihren Höhepunkt in dieser Saison erreicht hat. Weiter geht’s am 28.4.2019 beim Wüstenrot Cup beim VfR Garching. Wir freuen uns auf das Turnier!

Mitgespielt haben: Lorian Hoti, Marko Vrdoljak, Berat Altinsoy, Antonio Ojdaninc, Cedric Paskuda, Kiann Besirovic, Wilhelm Wolf, Ben Schwalie, Niklas Ruhe

Tore 1. Halbzeit:
Niklas Ruhe: 0:1, 15. Min
TSV: 1:1, 18. Min
Tore 2. Halbzeit:
Niklas Ruhe: 1:2, 10. Min
Cedric Paskuda: 1:3, 14. Min
Kiann Besirovic: 1:4, 15. Min
Kiann Besirovic: 1:5, 17. Min
Wilhelm Wolf: 1:6, 21. Min
TSV: 2:6, 22. Min

Der Merkur Cup zu Gast beim SVP – ein voller Erfolg!

Auf dem Planegger Kunstrasen war am Sonntagvormittag viel Betrieb. Foto: ah

8.4.2019 – Text: ah

Am Sonntag richtete der SV Planegg-Krailling die erste Vorrunde des mittlerweile legendären Merkur Cups aus. Bei strahlendem Sonnenschein konnten die Würmtaler wieder mal beweisen, dass sie ein Verein mit Herz sind und wurden von allen Seiten mit Lob für die tolle Organisation überschüttet. „Mein besonderer Dank geht an die ganzen ehrenamtlichen Helfer, die sich heute beim Auf- und Abbau sowie beim Kuchenverkauf engagierten – alles hat ganz prima geklappt“, freute sich der sichtlich zufriedene Jugendleiter Andreas Hoeglauer, der auch die besonders faire Spielweise aller angetretenen Mannschaften hervorhob. Aus Planegger Sicht gab es neben dem perfekten Ablauf noch einen weiteren Grund zur Freude: die eigene E1, gecoacht von Josip Jovanovic und Dominik Sigl, wurde mit drei klaren Siegen souverän Tabellenerster und zieht somit als einer der Favoriten in die nächste Runde ein.

1 2 3 59
Real Madrid Fußballcamp 2019!

Zum Vergrößern anklicken!

SCHWARZ & BLAU Newsletter

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Seite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 9 anderen Abonnenten an