Beiträge-Archiv

Junioren

Hier findet Ihr alles rund um unseren Jugendbereich.

1 2 3 52

E-Jugend-Hallenturniere: FC Bayern zu Gast in Planegg

Gutes Essen und hochklassiger Fußball – Die Hallenturniere des SV Planegg-Krailling sind immer einen Besuch wert. Foto: Aynur Kaya

Am Sonntag finden die nächsten von uns veranstalteten Hallenturniere in diesem Winter statt. Die E-Junioren dürfen noch einmal auf dem Hallenboden am Feodor-Lynen-Gymnasium ihr Können zeigen, ehe es für sie wieder mit dem Fußball im Freien weitergeht. Bisher verliefen alle Turniere positiv und waren gut besucht. Daran dürfte sich auch am Sonntag wenig ändern: Einige Teams aus der Region sind zu Gast, wie der TV Stockdorf, der TSV Neuried oder unsere Nachbarn von der DJK Würmtal. Andere Teilnehmer haben eine weitere Anreise zu bewältigen, dürften aber noch den einen oder anderen interessierten Zuschauer mehr auf die Tribüne locken. Am Vormittag kommt der Nachwuchs des Bundesligisten FC Augsburg, am Nachmittag gibt sich der deutsche Rekordmeister die Ehre. Der große FC Bayern hofft nach dem Selbstverständnis des Vereins selbstverständlich auf einen Turniersieg. Aber die anderen Mannschaften werden alles tun, um dem Favoriten ein Bein zu stellen…

Sonntag, 24.2., 8:30-12:30 Uhr, E2-Turnier (U10)
Teilnehmer:

FC RW OberföhringSC Grüne Heide Ismaning
TSV NeuriedFC Augsburg U9
SV Planegg-KraillingTSV 1860 Rosenheim
SV HeimstettenDJK Würmtal

Sonntag, 24.2, 13:15-18:15 Uhr, E1-Turnier (U11)
Teilnehmer:

SV Planegg-Krailling ISV Planegg-Krailling II
FC Bayern MünchenTSV Eintracht Karlsfeld
FT Starnberg 09TSV Gilching-Argelsried
SV LochhausenTV Stockdorf 1911
TSV LandsbergDJK Pasing

Adresse: Feodor-Lynen-Gymnasium, Halle 2, Feodor-Lynen-Str. 2, 82152 Planegg

te

Andreas Hoeglauer ist neuer Jugendleiter

Der neue Jugendleiter Andreas Hoeglauer (l.) mit Vizepräsident Florian Häringer.

Andreas Hoeglauer ist neuer Jugendleiter des SV Planegg-Krailling. Er hat das Amt bereits im Januar von seinem Vorgänger Jörg Pantke übernommen, der aus persönlichen Gründen seinen Posten zur Verfügung gestellt hatte. Hoeglauer freut sich auf die neue Aufgabe: „Nach reiflicher Überlegung habe ich mich dazu entschlossen, das Ehrenamt als Jugendleiter anzutreten. Der SV Planegg-Krailling liegt mir am Herzen und ich möchte in diesem Verein Verantwortung übernehmen. Ich möchte nicht nur reden, sondern auch etwas tun.“

Der gelernte Speditionskaufmann, der seit elf Jahren als Fahrlehrer arbeitet, kam über seine beiden Söhne, Noah und Tim, zum Verein. Noah begann beim SVP das Fußballspielen und ist aktuell Kapitän der D2-Junioren. Sein älterer Bruder Tim ist in der Tennisabteilung aktiv, steht aber ebenfalls mindestens zweimal pro Woche auf dem Fußballplatz. Er ist als Trainer gemeinsam mit Manuel Bungard für die F1 verantwortlich. Andreas‘ Ehefrau Elisabeth ist ebenfalls oft im „Hüttl“ zu finden: Sie kümmert sich seit gut zwei Jahren um das Passwesen.

Seit April 2018 ist Andreas Hoeglauer bereits Schriftführer der Fußballabteilung. Der gebürtige Münchner, der bereits seit Jahren in Planegg wohnt, spielte als Jugendlicher für den Post SV und den SC Amicitia. Seit letztem Jahr hat er auch selbst wieder mit dem Kicken begonnen und ist in der Altherren-Mannschaft, dem heimlichen Herzstück des Vereins, aktiv.

Hoeglauer plant nicht nur übergangsweise, sondern langfristig, das Amt des Jugendleiters auszufüllen – auch wenn er dadurch auf Einnahmen aus Fahrstunden verzichten muss. Besonders liegt ihm das Thema Breitensport am Herzen. „Wir sind ein Verein im Herzen des Würmtals und wollen für alle Würmtaler da sein“, sagt Hoeglauer. „Wir wollen Erfolg – aber nicht um jeden Preis.“ Werte wie Kameradschaft und Zusammenhalt sollen beim SVP vorgelebt werden. Besonderes Ziel Hoeglauers ist es, dass die Fluktuation eingedämmt wird. Spieler sollten nicht nur für kurze Zeit die schwarz-blauen Farben tragen. Idealerweise sollten Mannschaften über längere Zeit in ähnlicher Konstellation zusammenspielen, damit sich ein echter Team-Spirit entwickeln kann.

Der neue Jugendleiter hat bereits mit den Planungen für die nächste Saison begonnen. Insgesamt ist er für 17 Mannschaften zuständig. Unterstützt wird Hoeglauer von Großfeldkoordinator Helmut Lehnert (A- bis C-Jugend) und Kleinfeldkoordinator Andreas Daul (D- bis F-Jugend).

te

U8 (F3): Der erste Turniersieg ist geglückt!

Die F3-Junioren des SV Planegg-Krailling feierten am Sonntag den ersten Turniersieg ihrer noch jungen Fußballerlaufbahn.

Hallenturnier TSV Pentenried (FEO)
17.2.2019 – Text: ak

Zur Freude aller Beteiligten vor Ort, ist es den Spielern des Jahrgangs 2012 gelungen, beim Heimturnier des TSV Pentenried, einen souveränen Turniersieg einzufahren. Bei erstklassigem Wetter draußen, fand das Turnier in der Mehrzweckhalle des Feodor-Lynen-Gymnasiums statt.

„Dieser Turniersieg ist für die Jungs und für mich ein ganz besonderer. Er ist auf die gute Trainingsleistung der letzten Wochen zurückzuführen. Deshalb bin ich sehr stolz auf meine Jungs“. So lauteten die ersten Worte eines sehr stolzen Trainers Ali Karwandian.

Bereits während der letzten beiden Turniere, bei denen sie jeweils nur knapp den Sieg verpasst hatten, ließ sich bei den Jungs der F3-Jugend eine positive Entwicklung ablesen. Dieser positive Trend setzte sich auch gleich im Auftaktspiel gegen den Gastgeber aus Pentenried fort. Das Spiel ging dank einer sehr gut aufspielenden Offensive mit 3:1 zu Gunsten des SV Planegg aus.

Das zweite Spiel ging leider nicht so gut los und die Jungs mussten schnell einem Zwei-Tore-Rückstand hinterherlaufen. Trotz einer beherzten Mannschaftsleistung und einem zwischenzeitlichen Anschlusstor, gelang es den Jungs leider nicht mehr, das Spiel noch auszugleichen. So endete das Spiel mit 2:1 für den TSV Ludwigsfeld.

Trotz der knappen Niederlage zuvor, gingen die Jungs hochmotiviert in die dritte Partie gegen den SC Maisach. Auch dank einer starken Abwehrleistung gewannen die Jungs mit 4:1. Auch in den letzten beiden Spielen konnten Siege eingefahren werden. Die Begegnung gegen den Gautinger SC endete mit 1:0 und das Spiel gegen den TSV Pentenried 2 ging sogar deutlich mit einem 4:0 an die F3-Jugend.

Alles in allem ist festzuhalten, dass es hauptsächlich einer tollen Mannschaftsleistung zu verdanken ist, dass dieser Turniersieg nun ausgiebig gefeiert werden kann.

U13 (D2): Überzeugender Sieg im ersten Testspiel

SV Germering – SVP 0:6
18.2.2019 – Text: ah

Alexander Kupfer (l.) und sein neuer Co-Trainer Andreas Lechner (2.v.r.) durften im ersten Testspiel über ein lockeres 6:0 gegen den SV Germering jubeln. Foto: ah

Im ersten Testspiel des noch jungen Jahres traf die Planegger D2 von Trainer Alexander Kupfer und seinem neuen Co-Trainer Andreas Lechner auf die D1 des gastgebenden SV Germering.

Die zahlreichen Anhänger des SVP konnten eine äußerst attraktive Leistung ihrer Mannschaft sehen, wenn auch nur aus einer sehr ungewohnten Perspektive – nämlich außerhalb eines Käfigs, der den Platz umzäunte und dermaßen nahe am Spielfeld gebaut war, dass für die Zuschauer kein Platz im Inneren des Käfigs vorhanden war. Die Örtlichkeit geriet jedoch schnell zu einer Randnotiz, denn die U13 aus dem Würmtal spielte furios auf und dominierte das Spiel zu jeder Zeit. Für die Germeringer gab es so gut wie kein Durchkommen, und der Keeper der Gäste blieb mehr oder minder ungeprüft. Nach 3×25 Minuten stand es dann 6:0, und die Leistung der blauen Käfigkämpfer überzeugte auf ganzer Linie, vor allem wenn man bedenkt, dass sich in der Mannschaft einige Spieler aus dem 2007er Jahrgang befanden, die in der Vorbereitungphase in kürzester Zeit sehr gut integriert wurden. Alles in allem eine tolle Leistung – Hut ab!

U11 (E2) wirbt unentgeltlich für Stiftung „Kindness for Kids“

Die in den Vereinsfarben schwarz und blau gehaltenen Trikots der E2-Junioren tragen auf dem Rücken die Namen der Spieler und werben auf der Brust für die Stiftung „Kindness for Kids“.

Unsere E2-Junioren laufen seit diesem Winter mit besonderen Trikots auf: Das Team von Trainer Horst Maier (ganz rechts) wirbt für die Stiftung „Kindness for Kids“ – eine Stiftung für Kinder mit seltenen Erkrankungen. Die Initiative ging von Spielervater Thomas Fleischmann (5.v.r.) aus, der die Stiftung seit Jahren unterstützt. Auch das Sponsoring eines E-Jugend-Sommerturniers ist geplant.

Weitere Infos zur Stiftung: https://www.kindness-for-kids.de/

Bericht des Münchner Merkur Würmtal: https://www.fupa.net/berichte/sv-planegg-krailling-fuer-den-guten-zweck-e2-des-svp-wie-ein-2292487.html

te

U8 (F2): Schläfriger Start und versöhnliches Ende vor heimischem Publikum

Beim Turnier im heimischen Feodor-Lynen-Gymnasium waren zehn Mannschaften zu Gast. Den Titel sicherten sich die Kicker vom FC Rot-Weiss Oberföhring.

Hallenturnier SV Planegg-Krailling

9.2.2019 – Text: kw

Am Samstag, den 9.2., fand das erste U8-Junioren-Heimturnier des SV Planegg-Krailling im Feodor-Lynen-Gymnasium in Planegg statt. Vormittags trat die F2 und nachmittags die F1 an. Viele Freunde und Verwandte waren gekommen, um ihre Heimelf anzufeuern und zu unterstützen. Etliche Eltern hatten fleißig Kuchen gebacken und beim Verkauf mitgeholfen und dazu beigetragen, dass dieses Turnier gelingen konnte.

Trotz dieser großen Unterstützung lief es diesmal leider nicht so gut für die F2-Spieler.

Viele der Jungs waren noch von der Grippewelle geschwächt und die frühe Uhrzeit machte auch einigen zu schaffen. Schade, denn die Mannschaft war fast komplett zum Heimturnier angetreten und viele Eltern und Spieler hofften auf einen Platz unter den ersten drei, im Idealfall sogar den Turniersieg.

In der ersten Partie gegen den TSV Neuried wirkte die Heimmannschaft müde und schlapp und fand nur schwer ins Spiel. Die Gegner dominierten das Spiel von Anfang an, so dass auch ein kompletter Mannschaftswechsel nach der Hälfte der Spielzeit das Blatt nicht wenden konnte und die Gäste mit einem verdienten 3:0 vom Platz gingen.

Die zweite Begegnung gegen den späteren Turniersieger FC RW Oberföhring verlief ähnlich. Müde und unkonzentriert stand der SV Planegg auf dem Platz, während die gegnerische Mannschaft das Spiel machte. Ein ums andere Mal rollte der Ball in das Tor der Heimelf und das Spiel endete mit einem 5:0 Sieg für den FC RW Oberföhring.

Im dritten Spiel gegen den FC Phönix München zeigte sich die Gastgeber zum ersten Mal motiviert auf dem Platz. Die Freude war groß, als in der vierten Spielminute Maximilian Albert den ersten Treffer für den SV Planegg erzielen konnte. Leider gelang den Gästen aber nur kurze Zeit später der Ausgleich zum 1:1. Die Planegger zeigten sich weiterhin kämpferisch und wurden nur zwei Minuten später mit einem Tor von Raoul Ondercin belohnt. Weitere Torchancen folgten und der Sieg schien sicher, aber leider konnten die Gegner kurz vor Spielende zum 2:2 ausgleichen.

Der Knoten war geplatzt und in der letzten Begegnung der Vorrunde gegen die SpVgg Höhenkirchen spielte die Heimelf wieder mit altem Kampf- und Teamgeist. Leider konnten zahlreiche Chancen nicht genutzt werden und obwohl die Planegger in dieser Begegnung die besseren Spieler waren, fielen in den letzten zwei Spielminuten zwei Gegentore und die Gäste gewannen mit 2:0.

In der letzten Partie um Platz 7 von 10 gegen den SV Lochhausen entwickelte sich von Anfang an ein schnelles und kampfbetontes Spiel. Der SV Planegg schien wie verwandelt und fegte wie eine Lokomotive über dem Platz, die Gegner hatten keine Chance. Lennard Wenzel erzielte den ersten Treffer für die Heimelf, gefolgt von Marcel Weist und Lukas Müller. Ein verdienter 3:0-Sieg für die Planegger als versöhnlicher Abschluss dieses Turniers.

Kopf hoch Jungs, für die vorderen Plätze hat es diesmal zwar nicht gereicht, aber vielleicht klappt es nächsten Sonntag wieder, wenn alle wieder fit und einsatzbereit sind.

Im Anschluss an das Turnier wurde noch Faruk Copurs Abschied (er zieht mit seiner Familie nach Freiburg) im Hüttl gefeiert und anschließend auf dem Gelände des Vereins natürlich wieder Fußball gespielt…

U17 (B1): Sieg im ersten Vorbereitungsspiel

Testspiel SVP – FC Gundelfingen

10.2.2019 – Text: ct

Zu Beginn der Vorbereitung trafen die Planegger Jungs direkt
auf den FC Gundelfingen, den Tabellenzweiten der Bezirksoberliga Schwaben. Einige gute Ansätze waren bei den Jungs schon in den ersten zehn Minuten zu erkennen: Passwege wurden zugemacht, es gab schöne Passkombinationen im Mittelfeld und sogar schon gute Ansätze für mögliche Torerfolge. Nach einer guten Balleroberung konnte ein Spieler den Ball jedoch nicht fest machen und somit musste Benni Lang in der Viererkette die Situation klären. Die beste Möglichkeit für den SVP gab es in der 22. Minute, als Messi Daniilakis sehr viel Raum hatte und nur zwei Gegner ihm im Weg standen, doch anstatt abzuspielen verpatzte er die Chance und der Gegner konnte den Ball wieder erobern. Die nächste knappe Möglichkeit zum 1:0 entstand dann durch Nico Kaser, der seinen schönen Kopfball leider nur an den Pfosten brachte und nicht ins Tor – Glück für den Gegner. Doch um das wieder auszugleichen holte Messi Daniilakis stark einen Freistoß für die Planegger raus, welchen Fjodor Kholodkov ungefähr auf den Elfmeterpunkt setzte und Nico Kaser jetzt endlich mit seinem Kopfball das 1:0 machte. Damit gingen die Jungs auch in die Halbzeit.

Der Vorbereitungsstart stellt die Jungs für die Rückrunde konditionell auf die Probe. Einige haben in der Winterpause zu wenig getan, was sich jetzt bemerkbar macht. Deshalb wäre es für den ein oder anderen gut sich ran zu halten. Kurz nach der Halbzeit und sechs Auswechslungen gab es ein paar gute Chancen, unter anderem durch Felix Thiel, der durch gute Vorarbeit mit einem Doppelpass im Mittelfeld den Abschluss suchen konnte. Nach einer schönen Standardaktion hatte Moritz Vollmer die Möglichkeit zum Kopfballtor und somit auch  zum 2:0, doch der Torwart holte den Ball wirklich souverän aus dem Tor. Ca. 15 Minuten vor Schluss  konnte Artem Burdmann sich nicht vom Ball trennen und bekam hierfür einen Schiedsrichterball. Er verwandelte den Ball von der Mittellinie zum 2:0. Nach dieser unglücklichen Aktion ging die Planegger Abwehr jedoch im Gegenzug auf die Seite und ließ Gundelfingen das 2:1 machen. Keine fünf Minuten später kämpfe Benni Lang sich vom Mittelfeld vor bis zur gegenerischen Abwehr und steckte den Ball auf Faris Mavric, den ausgeliehenen U16 Spieler, durch. Dieser drehte sich und verwandelte
den Ball wie schon so oft ins lange Eck zum 3:1-Endstand.

Fazit: Die Jungs waren in einigen Situationen nicht schlecht, haben sogar
meistens gut gearbeitet, doch bis ganz zum Ende hat es dann an der
Ausdauer gefehlt. Die nächsten Wochen wird es also die Aufgabe sein,
die Jungs so fit wie möglich für die wichtige Rückrunde zu bekommen.

U17 (B1): Hallensaison mit Licht und Schatten

Beim Heimturnier trafen beide Planegger Mannschaften im Finale aufeinander. Foto: ah

Hier eine kurze Zusammenfassung über die Hallensaison der B1-Jugend des SV Planegg:

Nach einer langen Winterpause und vielen auskurierten Verletzungen ging es langsam aber sicher wieder los, erst mit einigen wenigen
Hallenspielen. Zu Beginn waren die B1-Jungs beim Hallenturnier des TSV Solln zu Gast. Leider war nicht viel zu erwarten ohne regelmäßiges Training und die Mannschaft landete auf dem vorletzten Platz, ein  Ergebnis mit dem Trainer Guiseppe Teseo sichtlich unzufrieden war. Die Jungs mussten sich einiges anhören denn über die Winterpause hatte der Coach ihnen selbstständiges Fithalten als Aufgabe mit auf den Weg gegeben. Sie sollten regelmäßig laufen gehen oder etwas für ihre Kondition tun, damit sie in der Vorbereitung nicht wieder von Null anfangen müssen. Die Mehrheit tat das jedoch nicht und bekam es in den ersten Trainingseinheiten der Vorbereitungsphase zu spüren.

Das zweite Turnier war verlief jedoch überraschend positiv. Die B-Jugend
des SV Planegg fuhr nach Unterpfaffenhofen zu einem A-Jugend-Turnier und konnte letzendlich mit wieder besseren Leistungen als im ersten Turnier überzeugen. Sie kämpften und hatten auch ein bisschen Glück an ihrer Seite. Nach dem vermeintlichen Aus nach drei Runden kamen die Planegger Jungs wieder ins Spiel und durften ins Halbfinale einziehen. Nach dem Halbfinale haben sie es tatsächlich sogar geschafft das Finale zu gewinnen und mit dem ersten Platz gegen die A-Jugend nach Hause zu gehen.

Auch das dritte und letzte Turnier kam anders als erwartet. Hier trafen einige Mannschaften in Planegg ein, denn es war für die B1 und B2 des SVP das eigene Hallenturnier an diesem Wochenende. Einige Mannschaften
kamen zu Besuch, teilweise wirklich sehr gute, die auch 1-2 Ligen höher als unsere Jungs spielen. Am Vormittag war die B2 an der Reihe und am Nachmittag dann die B1, bei der es ähnlich ablief wie in Unterpfaffenhofen. Eigentlich waren beide Mannschfaten schon aus dem Spiel und die Platzierungen für das Halbfinale waren schon so gut wie klar, doch auch hier stand das Glück wieder auf der Seite der Planegger Jungs, sowohl bei Gruppe A als auch bei Gruppe B, und beide Mannschaften durften ins Halbfinale einziehen. Nach dem Sieg beider Mannschaften im Halbfinale und einem krimihaften 9 Meter schießen was mir persönlich über neun impulsive Runden die Nerven raubte, kam es dann sogar dazu, dass beide Planegger Mannschaften gegeneinander spielen durften. Schlussendlich gewann SV Planegg 1 und ergatterte den 1. Platz und Planegg 2 konnte den 2. Platz erreichen. Die Leistungen der Spieler waren ausbaufähig, aber insgesamt zufriedenstellend.

Nun hat für die Jungs eine sehr harte und anstrengende Vorbereitungsphase begonnen. Hoffentlich nehmen sie sich das zu Herzen, was ihr Trainer ihnen immer und immer wieder predigt, denn die Rückrunde wird eine sehr schwierige aber auch extrem wichtige Zeit werden für die Jungs.

Herzlichen Dank natürlich auch nochmals an das gesamte Team, das beim
eigenen Hallenturnier in Planegg mitgewirkt und geholfen hat und für
einen reibungslosen Turnierverlauf gesorgt hat (Barbara Sonntag, Silvia
Teseo, Helmut Lehnert, Andreas Daul und die dementsprechenden Trainer
und Betreuer).

Text: ct

1 2 3 52
Real Madrid Fußballcamp 2019!

Zum Vergrößern anklicken!

SCHWARZ & BLAU Newsletter

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Seite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 9 anderen Abonnenten an