Beiträge-Archiv

Tobias Empl (Online-Redaktion)

Online-Redaktion des SV Planegg-Krailling e.V. Hier schreibt Tobias Empl aus der Fußballabteilung Spielberichte und News rund um die Fussballabteilung.

U9 (F1): Nach der Halbzeit aufgedreht

F1 Spielbericht vom 17.10.2020
SV Planegg  3  :  1  FC Neuhadern

5. Sieg im 5. Spiel und 30 : 5 Tore. In dieser Form sind die Planegger Jungs momentan für keinen Gegner zu packen, obwohl beim Spiel gegen den FC Neuhadern anfangs etwas Sand im Getriebe war. Den Stürmern gelang es einfach nicht, die kompakt aufgestellte Abwehr des Gegners zu überwinden und so gingen die Mannschaften mit 0 : 0 in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel drehte Planegg auf. Durch schnelles Umschaltspiel aus der Abwehr heraus entstanden immer mehr gefährliche Situationen und eine davon konnte Eliano nutzen und zum 1:0 einnetzen. Wenige Minuten später eroberte der FC Neuhadern den Ball und glich zum 1:1 aus. Aber Planegg war weiter bissiger in den Zweikämpfen und effizienter und nach einem Neuhaderner Abwehrfehler konnte Max Juppe das 2:1 erzielen. Den Schlusspunkt setzte wiederum Eliano mit einem gekonnten Schuss zum 3:1. Planegg hatte in der 2. Halbzeit deutlich mehr Spielanteile und somit war es ein verdienter Sieg.

Torschützen: 1: 0 Eliano Bernardi, 2:1 Maximilian Juppe, 3:1 Eliano Bernardi

U8 (F2): Spiel auf Augenhöhe, knappe Niederlage

In einem fairen Spiel und fast auf Augenhöhe  haben wir gegen den FC Teutonia mit 0:2 knapp verloren. Durch ein ungünstiges Stellungspiel in der Abwehr haben wir bereits nach 5 Minuten das erste Gegentor bekommen.  Weitere 5 Minuten später konnte Teutonia mit einem schnellen und schönen Spielzug über die linke Seite auf den zwischenzeitlichen Halbzeitstand von 0:2 erhöhen. 

Anfang der 2.Halbzeit haben die Jungs von Teutonia die Schlagzahl nochmals erhöht, aber unsere Jungs haben mit eine großen Laufbereitschaft dagegen gehalten, und konnten das Spiel ausgeglichen gestalten.

In der Summe geht die knappe Niederlage in Ordnung. Beide Mannschaften waren annähernd gleich stark. Wir konnten zwar mitspielen, aber eigene Torchancen waren eher Mangelware. Wenn man berücksichtigt, dass wir mit 3 jüngeren Spielern angetreten sind, war das ein sehr gutes Spiel von unserem Team.

Gespielt haben heute Leopold Stumpf, Benjamin Elsner, Anton Casasola-Merkle, Jonas Ernst, Thierry Süss, Marko Slisko, Jakob Moreau, Constantin Albert, Felix Beiling, Joshua Senn.

U8 (F2): 6:1-Auswärtsniederlage gegen FT München Gern

Das war nicht unser Tag. Zunächst in der Früh die verletzungsbedingte Absage eines Spielers, dann Dauerregen bei  Ankunft in  Gern, Nichtauffinden der Heimmannschaft und eine 6:1 Niederlage.

Mit Anpfiff des Spiels hat sich die Mannschaftsaufstellung schnell aufgelöst, was die Jungs von Gern konsequent ausgenutzt haben. In kürzester Zeit mussten wir einem Rückstand hinterher laufen und haben bis zur Halbzeit 4 Gegentore bekommen.

In der zweiten Halbzeit standen wir dann etwas besser, haben dann aber trotzdem noch zwei weitere Gegentore bekommen. Vier Minuten vor dem Spielende konnte dann unser Constantin Albert durch ein schönes Zuspiel durch die Mitte zum Endstand von 6:1 für Gern verkürzen.

Verdiente Niederlage gegen einen sehr robust spielenden Gegner. Heute haben wir gesehen, dass wir noch sehr an unserer Positionstreue sowie an unserem Zu- und Abspiel arbeiten müssen. Mit dem Kopf durch die Wand und vielen Einzelaktionen kann man eine massive  Abwehr nicht überwinden.

Gespielt haben heute Leopold Stumpf, Benjamin Elsner, Anton Casasola-Merkle, Dominik Schmidt, Thierry Süss, Jakob Moreau, Constantin Albert, Leopold Salm, Joshua Senn.

U15(C1): Niederlage beim Tabellenführer

ASV Cham – SVP  4:0 
11.10.2020

Nach fast zweistündiger Anreise zum ASV Cham gab es am 4. Spieltag in der Bayernliga nichts zu holen für die Planegger C1. Drei Standardsituationen und ein blitzschneller Konter führten die Gastgeber zum Sieg.

Bis kurz vor der Halbzeitpause war es ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten . In der 31. Spielminute konnte ein Freistoß von Torwart Julian Koye erst noch mit einer guten Fußabwehr geklärt werden, die Planegger Abwehr bekam den Ball aber nicht aus dem Fünfmeter Raum und der Gegner war zur Stelle (1:0). Ermutigt durch diesen Treffer wollte der ASV Cham gleich nachlegen und das Vorhaben wurde in der zweiten Spielhälfte schon nach vier Minuten umgesetzt. Das zweite Tor erzielte der ASV Cham nach einem Eckball (2:0). Ab diesem Zeitpunkt ging von den Planegger Jungs kaum noch Torgefahr aus. Die Zuspiele und Laufwege stimmten nicht mehr überein und es ließen merklich die Kräfte nach. Anders sah das bei den Hausherren aus, die noch zwei Mal nachlegten. Wieder nach einem  Freistoß, konnte der ASV Cham auf 3:0 erhöhen und in der letzten Minute musste der SVP auch noch einen Konter hinnehmen (4:0).

Mit mehr Konzentration hätten mindestens zwei Gegentreffer verhindert werden können, aber insgesamt blieben die drei Punkte an diesem Spieltag zu Recht in Cham.

U12 (D2): Erneuter Auswärtssieg

TSV Gräfelfing – SV Planegg-Krailling 0:4

Nach torloser erster Halbzeit kann der SVP in der zweiten Hälfte seine Chancen nutzen, einen klaren 0:4 Auswärtserfolg einfahren und die Führung in der Tabelle behaupten. Die Mannschaft von Trainer Edit Besirovic überzeugte dabei insbesondere durch ihre kämpferische Leistung und den Willen zum Erfolg in einer in weiten Teilen spannenden Begegnung. 

Die Partie begann ausgeglichen. Die Verteidigung des TSV stand gut und vereitelte zunächst früh den Spielaufbau des SVP. Es brauchte einige Zeit, bis sich der SVP die ersten Chancen erspielen konnte. In der 10. Minute konnte sich Kiann Besirovic auf der linken Seite durchsetzen und auf den Mitte der Strafraumgrenze frei stehenden Tassilo Fleischmann passen, sein Schuss wurde vom gut aufgelegten Schlussmann der Gräfelfinger gehalten. Nur zwei Minuten später eine tolle Flanke von der rechten Seite von Cedric Paskuda, die der im Strafraum lauernde Keanu Fischer per Kopf nur knapp verpasste. Doch auch der TSV kam jetzt zu seinen Möglichkeiten. In der 15. Minute konnte unser wie immer sicherer Tormann Lorian Hoti einen Schuß der Gräfelfinger mit einer Fußabwehr gerade noch zur Ecke abwehren. In der 17. Minute folgte eine erneute Glanzparade, dieses Mal konnte Lorian Hoti den platzierten Schuß des gegnerischen Stürmers in die untere rechte Ecke parieren. Endlich ging es wieder Richtung Gräfelfinger Tor. Sowohl Ben Schwalie also auch zweimal Henry Böttcher scheiterten mit ihren Torschüssen am Torwart der Gräfelfinger. Torlos ging es in die Pause. 

In der zweiten Halbzeit konnte der SVP von Beginn an mit Präsenz und klarer Körpersprache die Partie dominieren. Auch die Spielkombinationen liefen nun flüssiger. Schon in der ersten Minute das schöne Direktpassspiel von Kiann Besirovic auf Tassilo Fleischmann, der direkt abzog. Der Torwart der Gräfelfinger konnte den Ball nur abklatschen auf den im Strafraum einschussbereiten Keanu Fischer – endlich stand es 1:0 aus Sicht des SVP!  Wiederum nur zwei Minuten später fast die gleiche Situation – erneut prüfte Tassilo Fleischmann den Gräfelfinger Torwart, der wiederum abwehren konnte, dieses Mal stand Cedric Paskuda richtig und konnte den Ball zum 0:2 in der dritten Minute über die Torlinie schieben. Kurze Schrecksekunde für den SVP in der 5. Minute, als ein gegnerischer Stürmer nach Steilpass frei auf unser Tor zulief. Marius Pregnaloto, der in der zweiten Halbzeit das Tor des SVP hütete, konnte im Rauslaufen mit Fußabwehr gerade noch ein mögliches 1:2 verhindern. Angetrieben immer wieder von unserer sehr guten Abwehrreihe mit Ben Schwalie, Vincent Fischer und Wilhelm Wolff kam der SVP nun wieder besser ins Spiel, konnte sich im Mittelfeld hervorragend behaupten und spielte dann schnell und direkt nach vorn. So in der 18. Minute, als Tassilo Fleischmann den Ball im Mittelfeld eroberte, schnell zu Keanu Fischer passte, der den Ball direkt nahm und mit seinem zweiten Tor das verdiente 0:3 für den SVP erzielen konnte. Den Schlusspunkt in der munteren Partie setzte Luka Grlic in der 22. Minute, als er nach Pass von Henry Böttcher aus rechtem spitzen Winkel unhaltbar für den Tormann der Gräfelfinger in die linke Torecke zum 0:4 traf. 

Mitgespielt haben: Lorian Hoti, Marius Pregnaloto, Cedric Paskuda, Kiann Besirovic, Wilhelm Wolff, Ben Schwalie, Henry Böttcher, Keanu Fischer, Tassilo Fleischmann, Vincent Fischer, Luka Grlic

Spielstand 1. Halbzeit: 0:0
Tore 2. Halbzeit:
Keanu Fischer: 0:1 1. Min
Cedric Paskuda: 0:2 3. Min
Keanu Fischer: 0:3 18. Min
Luka Grlic: 0:4 22. Min

U11 (E1): Verdienter Sieg nach starker Mannschaftsleistung

SV Planegg-Krailling – Post SV München 7:0

Nach der unglücklichen Niederlage vom letzten Samstag waren die Jungs der E1 an diesem Wochenende besonders heiß auf den Sieg. Von Anfang an zeigten sie, wie auch schon in der letzten Woche, ein gutes Zusammenspiel der kompletten Mannschaft.

Die Planegger Jungs übten ab der 1. Sekunde enormen Druck auf den Gegner aus und hätten schon in der 4. Spielminute in Führung gehen können, Christophs Schuss geht aber leider nur an den Pfosten. 5 Minuten später klärt der Torwart des Post-SV München zunächst einen weiteren Torschuss von Christoph, Flo setzt aber nach und bringt den SV Planegg in der 9. Minute mit 1:0 in Führung. 

In der 13. Minute scheitert Xaver nur knapp an dem gegnerischen Torwart. Planegg dominiert jetzt das Spiel, kein Ball wird verloren gegeben und so erkämpft sich die Planegger E1 in der 17. Minute eine Ecke und Margjel erzielt per Kopfball das verdiente 2:0. Planegg hat weiterhin sehr viel Ballbesitz, und kann mit einer verdienten 2:0 Führung in die Halbzeitpause gehen. In der Pause werden von den Trainern noch letzte kleine Verbesserungen vorgenommen, welche sich in der zweiten Hälfte auszahlen sollten.

Die zweite Hälfte beginnt gleich sehr spannend. 2 Minuten nach Wiederanpfiff schießt Flo an den Pfosten. Moritz trifft in der 28. Minute zum 3:0. Nur eine Minute später erhöht Julian auf 4:0. Wiederum eine Minute später trifft Xaver zum 5:0. Jetzt hagelt es Tore für Planegg. Doch auch die gegnerische Mannschaft gibt nicht auf. Sie will unbedingt ein Tor erzielen. Dank einer souveränen Abwehrleistung und mehreren guten Paraden von Simon bleibt das Tor der Planegger weiterhin sauber. In der 40. Minute trifft Margjel per Fernschuss zum 6:0. Nun wird der Druck des FC Post immer größer und Torwart Simon bekommt einiges zu tun. In der 45. Minute ist es fast so weit, das Gegentor liegt in der Luft. Nach einer knappen 1 gegen 1 Situation mit Simon, springt Julian ein und klärt auf der Linie. Aber der SV Planegg gibt sich nicht damit zufrieden, den Spielstand zu verteidigen. Sie kombinieren weiter gut, und in der 46. Minute nutzt Christoph seine Chance und trifft zum 7:0. Das ist auch der Endstand. 

Jungs, das war ein tolles Spiel mit schönen Kombinationen. Besonders beeindruckend war, dass ihr keinen Ball verloren gegeben habt und bis zum Schluss konzentriert und motiviert gespielt und gekämpft habt. Weiter so!  

U10 (E2): Umkämpfte Spiele bei strömendem Regen

(U10) E2:  Mieses Wetter, aber Leistung super!

Obwohl das Wetter am vergangenen Samstag nicht mitspielte, war die E2 – Mannschaft sehr energiegeladen. Das Team wollte unbedingt die Erfolgsserie vom letzten Wochenende ausbauen und dieses Heimspiel nach Hause holen. Dieses Mal hieß ihr Gegner DJK Pasing, die bisher alle Spiele gewonnen hatten.

Unter strömendem Regen und vor zahlreichen Zuschauern begann diese Begegnung um 9:00 Uhr schon sehr dynamisch von den Planegger Jungs. Ognjen Vukovic konnte nach nicht einmal vier Minuten den ersten Treffer für den SVP zum 1:0 erzielen. Trotz des sehr ausgewogenen Matches von beiden Seiten konnte die Heimmannschaft in Spielminute 18 ein weiteres Tor durch Lennard Wenzel zum 2:0 erlangen. Drei Minuten vor der Halbzeitpause gab es eine gute Vorlage von Maximilian Albert und Marcel Weist konnte die Führung zum 3:0 mit einem schönen Torschuss erweitern. Endstand 1.Halbzeit.

Die zweite Spielhälfte fing von den Planeggern leider leicht verschlafen und nicht ganz so ehrgeizig an wie zu Spielbeginn. Die DJK Pasing schien aufzuwachen und schoss innerhalb der ersten 5 Minuten zwei Anschlusstreffer und verkürzte somit auf 3:2. Der Ansporn für das Planegger Team war somit wieder gegeben. Eine Minute später, durch einen Pass von Lennard Wenzel, traf Maximilian Albert den Ball und der Vorsprung konnte auf 4:2 ausgeweitet werden. 

Das Spiel entfachte sich immer mehr zu einer ehrgeizigen und aufregenden Partie. Die Pasinger erlangten einen weiteren Treffer zum 4:3. In Spielminute 42 gab es eine Ecke, ausgeführt von Ognjen Vukovic. Lennard Wenzel köpfte direkt auf den Torwart, bevor er schließlich dem Ball nochmals nachsetzte und diesen zum 5:3 versenken konnte. Die Gegner holten auf 5:4 auf und noch fünf Minuten Spielzeit…. Es wurde noch gekämpft um jeden Ball auf dem Feld. Beide Mannschaften wollten diesen Erfolg haben. Kurz vor Abpfiff der erlösende Treffer, der dritte in diesem Spiel von Lennard Wenzel, der die Begegnung erfolgreich zum 6:4 beenden konnte.

Fazit: Hammer wieder! Tolles Kombispiel! Alles in allem echt wieder top! 

Mit dabei waren: Mats Drejer (TW), Berkay Gedikli, Lukas Müller, Lorenz Schwab, Nicolas Weil, Lennard Wenzel, Marcel Weist, Maximilian Albert, Ognjen Vukovic

Text: mw

U10-2 (E2): Top Spiel auf Augenhöhe

Bei der vierten Begegnung der Saison kam die E2-Jugend (U10-2) beim Heimspiel gegen den SV Aubing nicht über ein 4:7 hinaus.

Bei erneut regnerischen Witterungsverhältnissen gingen die Planegger mit einer sehr offensiv aufgestellten Mannschaft in das Spiel. Nach sieben Minuten ging der SV Aubing in Führung und bereits zwei Minuten später fiel der Ausgleich durch ein Eigentor. Beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe, bis der der SV Aubing in der 18 Minute mit 1:2 in Führung ging. Kurz vor der Pause schaffte der SV Planegg durch Jacob Pooth den Ausgleich zum 2:2. In der Pause wurde die Mannschaft von Leonardo Pfleiderer, der sein Versprechen vom letzten Spieltag einlöste, besucht.
Nach der Pause ging es Schlag auf Schlag und der SV Planegg geriet mit 2:4 in Rückstand, bevor Tim Gogolla den Anschlusstreffer in der 33. Minute zum 3:4 verwandeln konnte. Die Mannschaft kämpfte, aber bekam den Ball nicht ins Tor. Der SV Aubing konnte derweil seine Führung auf 3:7 ausbauen. In der letzten Spielminute konnte Jacob Pooth nochmal auf 4:7 verkürzen.

Ein besonderer Dank geht an Mikael Rose, der sich bereit erklärt hat unsern verletzen Stammtorwart zu vertreten sowie Leonardo Pfleiderer der uns als Schiedsrichter zur Verfügung stand.

Fazit: Kopf hoch Kinder, beim nächsten Mal wird der Einsatz auch mit einen Sieg belohnt.

Torschützen: Jacob Pooth (22, 49), Tim Gogolla (33)

Mit dabei waren: Mikael Rose (TW), Dominik Banjac, Xaver Leson, Jakob Kämpf, Lukas Lammers, Raoul Ondercin, Tim Gogolla, Luka Loncar, Jacob Pooth, Valentin Malcher

Text: ml

U9 (F1): Vierter Sieg in Folge

F1 Spielbericht vom 10.10.2020   
TSV Moosach     1  :  5   SV Planegg-Krailling

Bei strömendem Regen wieder eine Schlacht gewonnen. Diesmal trafen die Planegger Spieler der F1 auf einen Gegner, der defensiv gut aufgestellt war. Trotz des Planegger Sturmlaufs wollten anfangs keine Tore fallen. Nach einem perfekten Zuspiel von Max gelang Eliano dann doch das erste Tor. Jetzt war die Planegger Offensive angeheizt und sie konnten das Spiel nach eigenen Regeln gestalten. Marco schoss nach einer gekonnten Balleroberung das 2. Tor und setzte kurz darauf mit dem 3. Treffer nach. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte Maximilian Renner seinem Gegenspieler den Ball abnehmen und auf 4 : 0 erhöhen. Nach dem Seitenwechsel war Moosach offensichtlich klar, dass sie nur mit massiver Verteidigung ein hohes Ergebnis verhindern konnten. Trotz perfektem Zusammenspiel der Planegger gelang es nicht, die Kugel erneut im Netz zu versenken. Nach einem weiten Abschlag des Gegner sprang der Ball so unglücklich vor dem Planegger Tor auf, dass er – unhaltbar für Tim – hoch oben im Tor landete. An diesem Tor traf weder die Abwehr noch Tim, der während des ganzen Spiels mit großartigen Paraden glänzte, eine Schuld. 

Den Schlusspunkt dieser Wasserschlacht setzte Maximilian Juppe, der sich kurz vor Abpfiff den Ball schnappen konnte und mit seinem Schuss zum 1 : 5 das Endergebnis herstellte. Es war ein, auch in dieser Höhe, verdienter Sieg. Ein großer Dank gehört dem Trainerteam, dem es gelungen ist diese Mannschaft zu formen, die in 4 Spielen mit 27 : 5 Toren und bisher ungeschlagen dasteht.

Torschützen: 0:1 Eliano Bernadi, 0:2 Marco Machnik, 0:3 Marco Machnik, 0:4 Maximilian Renner, 1:5 Maximilian Juppe

SCHWARZ & BLAU Newsletter

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Seite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 12 anderen Abonnenten an