Beiträge-Archiv

Tobias Empl (Online-Redaktion)

Online-Redaktion des SV Planegg-Krailling e.V. Hier schreibt Tobias Empl aus der Fußballabteilung Spielberichte und News rund um die Fussballabteilung.
1 2 3 67

(U9) F1: Top Hallenauftakt, Vizeweltmeister!

Die F1 feierte den zweiten Platz beim Turnier in Lohhof und freute sich über den Pokal und den gewonnen Futsal-Ball. Nicht auf dem Bild: Die an diesem Tag doppelt geforderten Berkay Gedikli und Xaver Leson. Direkt nach dem letzten Spiel ging’s für sie zum Adventssingen auf den Christkindlmarkt.

Am vergangenen Samstag reisten die Planegger Jungs in den frühen Morgenstunden zu Ihrem ersten Hallenturnier in dieser Saison beim SV Lohhof in Unterschleißheim an.

Starker Auftakt

Bereits in Ihrem ersten Spiel in der Vorrunde gegen den TSV Eching wollte die Mannschaft mit viel Power, wie in den vergangenen Wochen an die Sache herangehen. So fiel nach nur zwei Spielminuten, nach einer präzisen Vorlage von Marcel Weist, das erste Tor zum 1:0 durch Maximilian Albert. Der SV Planegg dominierte diese Begegnung zu jeder Minute. Der TSV Eching hatte überhaupt keine Möglichkeit ins Spiel zu kommen. Nach einer Vorlage von Xaver Leson konnte Lennox Milenkovic, der sein allererstes Spiel für die Mannschaft bestritt, den Ball zum 2:0 verwandeln. Dies war auch der Endstand in dieser Partie.

In ihrem zweiten Spiel in ihrer Gruppe, ging es dann gegen den Gastgeber SV Lohhof. Die ersten Minuten in dieser Begegnung entwickelten sich sehr ausgeglichen. Es fiel das 0:1 für die Gastgeber. Von nun an kämpften die Planegger, den Sie wollten Tabellenerster in der Gruppe B mit drei Mannschaften werden. Nach einer guten Flanke von Marcel Weist musste Maximilian Albert dann nur noch seinen Fuß hinhalten. Das Match war somit wieder offen. Es stand 1:1. Wie schon im ersten Spiel konnte unser Torwart Mats Drejer sehr viele Torschüsse der Gegner abwehren. Ognjen Vukovic konnte die Führung zum 2:1 erzielen, nach einem perfekt gespielten Pass von Maximilian Albert. Marcel Weist gelang das 3:1, nachdem der gegnerische Torwart auch etwas unglücklich an den Ball heranging. Das Highlight in dem Spiel war der Treffer zum 4:1-Endstand 4:1 von Berkay Gedikli, der durch einen Weitschuss das Leder in der rechten oberen Ecke des Tores platzierte. So war es vollbracht. Die F1-Jugend wurde Gruppenerster in der Tabelle B. Nun ging es um die Weltmeisterschaft in diesem Wettbewerb (dort traten alle Gruppenersten der Gruppen A bis C gegeneinander an).

Knappe Niederlage gegen den späteren Sieger

Die nächste Konkurrenz, der FT Starnberg 09, der bis dahin alle Spiele sehr souverän und hoch gewonnen hatte. Für die Planegger Jungs begann das Match alles andere als erfolgreich. Nach wenigen Spielminuten fiel schon das 0:1 durch die Gegner. Jetzt konzentrierte sich die Mannschaft und gab nochmal richtig Vollgas. Maximilian Albert konnte den Ausgleich erzielen, bis leider kurze Zeit später der FT Starnberg 09 mit zwei weiteren Toren seine Mannschaft in Führung brachte. Kurz vor Spielende verkürzte Lukas Müller noch auf 2:3. Allerdings langte es nicht mehr für ein unentschieden oder einen Sieg.
Etwas geknickt verließen die Spieler den Platz, wo die Trainer Tobias Empl und Martin Lammers Ihre Jungs in der Kabine wieder aufmunterten. Schließlich ging es um Platz 2 in diesem Turnier.

Die letzte Partie an diesem Samstag ging gegen den SV Aubing. Die Planegger wollten gewinnen und als Vizeweltmeister nach Hause gehen. Marcel Weist passte zu Lennard Wenzel, der aus der Drehung heraus ein schönes Tor zum 1:0 erzielte. Es entwickelte sich ein immer ehrgeiziger werdender Wettkampf. Die Mannschaft kassierte zwei Gegentreffer, bis dann Lennox Milenkovic nach einer Vorlage von Maximilian Albert, das Spiel wieder spannend machte und das zweite Tor in diesem Turnier erzielte. Durch einen Alleingang von Maximilian Albert ging der SVP kurz mit 3:2 in Führung, bis dann erneut der Ausgleich der Gegner fiel. Das entscheidende Tor gelang Lennard Wenzel kurz vor Abpfiff des Spiels, nach einer von Maximilian Albert geschossenen Ecke. Endstand 4:3 und 2. Platz an diesem Tag.

Ein besonderer Moment

Bei der Siegerehrung, gab es dann noch einen besonderen Moment für unseren Torwart Mats Drejer, der für seine hervorragende Leistung zum besten Torwart dieses Turnieres mit einem Pokal gekürt wurde. Spitze Mats! Weiter so!

Der Pokal fand gleich einen Ehrenplatz im Hüttl.

Fazit: Das war erst der Anfang der Hallensaison, Steigerung folgt.

Mit dabei waren: Berkay Gedikli, Mats Drejer (TW), Xaver Leson, Lennard Wenzel, Marcel Weist, Maximilian Albert, Ognjen Vukovic, Lukas Müller, Lennox Milenkovic, Lukas Lammers

Vorrunde: https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1574335984&setlang=de

Finalrunde: https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1574339843&setlang=de

mw

U19 (A1): Letztes Heimspiel des Jahres endet remis

Auch zum letzten Heimspiel der Hinrunde gegen Niederalteich gilt es sich für die Jungs in höchster Form zu konzentrieren und als Team zu arbeiten wie eine Woche zuvor gegen Cham. Eine leichte Aufgabe wird es jedenfalls nicht. Denn auch Geretsried tat sich nicht ganz einfach gegen den Aufsteiger. Nach einem ewigen Hin&Her gab es dann in der 25. Minute die erste brenzlige Situation für den SVP als der Ball nach der Ecke nicht aus dem Sechzehner kommt. Zum Glück hat Vasilije Perkovic die Jungs vorm 0:1 gerettet. In der 32 min hätte es 1:0 für den SV Planegg heißen müssen, nachdem Theo Nikolaou nach guter Zweikampfarbeit den Ball auf Arya Jahangiri durchsteckt, doch dieser spielt dem Torwart leider in die Arme. Als die Planegger Jungs keine fünf Zeigerumdrehungen später eine Ecke bekommt, läuft Josefalan Jassim ein und hätte die Chance zur Torfolge gehabt. Zwei Minuten vor der Halbzeit entstand die bisher beste Möglichkeit, dass Theo Nikolaou das 1:0 macht, doch leider erwischt er den Ball nicht richtig.

Direkt nach Anpfiff der 2. Halbzeit versucht’s Theo Nikolaou aus weiterer Distanz. Nachdem Arya Jahangiri mit Tempo an der Linie entlang geht und in den Sechzehner reinzieht, spielt er auf Benedikt Wiegert, welcher das Tor zum 1:0 gemacht hätte doch leider zeigte der Schiedsrichter Abseits an. Als Niederalteich in der 61. Minute einen Freistoß kurz vor der Sechzehner-Linie bekommt, lassen die Planegger Jungs die SpVgg in einen Konter laufen und spielen schnell und schön bis vor zum Tor, als dann Vasilije Perkovic schlussendlich den Treffer zum 1:0 in der 62. Minute landete. Die nächste Aktion hätte zu Gunsten Planeggs enden müssen als Josefalan Jassim nach guter Vorarbeit den Ball auf Vasilije Perkovic durchsteckt und dieser vor dem leeren Tor das 2:0 hätte machen müssen. Im Gegenzug machen die Jungs hinten die Räume auf und der Top Stürmer der SpVgg trifft unerwartet zum Ausgleich. Nach einer 5-min-Zeitstrafe gegen Theo Nikolaou sind die Jungs in Unterzahl, doch das hält sie nicht auf, denn der Abschlag von Paul Burgmeier landet punktgenau auf Yazid Ouro, welcher den Ball sehr schön auf Benedikt Wiegert flankt und dieser das Kopfballtor zum 2:1 macht. Drei Minuten später bekommen die Niederalteicher jedoch einen unberechtigten Elfmeter und machen das Tor zum 2:2 in der 84. Minute.

Nach dem unverdienten letzten Tor für Niederalteich schaffen die Jungs es leider nicht mehr noch ein Tor zu schießen und somit müssen sich die Jungs mit nur einem Punkt statt drei verdienten zufrieden geben.

U9 (F2): Torfestival beim FC Wacker

FC Wacker – SVP 0:19

Das Ergebnis ersetzt fast den Spielbericht. Die Planegger F2 feierte beim FC Wacker ein Torfestival,  weil die Hausherren zu keiner Minute ein Mittel fanden, die Stürmer zu stoppen.  Alle 2 Minuten ein Tor ist schon bemerkenswert, aber der völlig überforderte Gegner hat es auch leicht gemacht. Als Torschützen haben sich eingetragen: Ilyas Karawandian 6x, Max Juppe 5x, Bugra Yilmaz 4x, Eliano Bernardi 3x, Max Robisch 1x. Max Renner im Tor, der den erkrankten Tim vertrat, holte sich kalte Füße, da nicht ein einziger Schuss auf das Planegger Tor kam. Ein toller Saisonabschluss ehe es jetzt in die Winterpause geht. 

cs

U14(C2): Spektakuläres Remis in Solln zum Abschluss der Hinrunde

TSV München Solln – SVP 4:4
23.11.2019
Am letzten Spieltag vor der Winterpause fielen viele Tore und am Ende gab es ein nicht ganz leistungsgerechtes Unentschieden. Gleich in der ersten Spielminute konnte Christian Occhiuzzo sein Team in Führung bringen (0:1). Aus spitzem Winkel gelang der Schuss ins lange Eck. Fünf Minuten später erhöhte Baran Döslü, nach einer Ecke, per Kopfball auf 0:2. Der TSV Mü. Solln zeigte sich indessen nicht sehr beeindruckt und drängte auf den Anschlusstreffer. Nachdem der SVP die vielleicht spielentscheidende Möglichkeit nicht nutzen konnte, erzielte der Gegner das 1:2 durch ein Freistoßtor.

Nach der Pause konnte Kenan Bajramovic, nach schönem Zuspiel von Christian Occhiuzzo, aber wieder auf 1:3 für den SVP erhöhen. Jedoch fehlte die Ordnung im Planegger Spiel und der Gastgeber fand immer besser in die Partie. Dann ging es Schlag auf Schlag. Weitere zwei umstrittene Freistoßentscheidungen zu Gunsten der Sollner führten zum Ausgleich ( 3:3 ). Riesengroß war der Jubel auf Planegger Seite als zehn Minuten vor Schluss Noah Hoeglauer mit einem Weitschuss das 3:4 erzielte. Aber die Freude war nur von kurzer Dauer, denn nach nur fünf Minuten fiel wieder der Ausgleich (4:4). Die Entscheidung des Gewinners wurde somit auf den ersten Spieltag der Rückrunde vertagt und man darf sich schon jetzt auf ein spannendes Spiel freuen. Mit diesem Remis überwintert die Planegger C2 auf einem beachtlichen zweiten Tabellenplatz.

ls

U15 (C1) überwintert auf Platz 1

Mit einem 2:1-Auswärtssieg beim FC Stern München sicherte sich die C1 die Herbstmeisterschaft in der Bezirksoberliga. Von Anfang an war die Mannschaft spielerisch überlegen, aber die Jungs vom FC Stern hielten hoch motiviert dagegen und so dauerte es bis zur 30 Minute, bis Constantin Irzinger nach einem schönen Doppelpass flach abzog und zum 1:0 verwandelte. Zwei Minuten später erzielte er vermeintlich das 2:0, allerdings entschied der Schiedsrichter fälschlicherweise auf Abseits.

Die zweite Halbzeit sah weiter ein überlegenes Spiel der Planegger mit einigen Chancen , aber auch Stern kam zu zwei guten Möglichkeiten. In der 62. Minute führte dann eine sehr unglückliche Situation zum 1:1. Solche Tore gibt es eben manchmal, die Mannschaft zeigte aber große Moral und spielte weiter druckvoll, ohne hektisch zu werden.  Die Belohnung gab es in der 67 Minute als Mohamed „Momo“ Bashir aus 12 Metern abzog und dem starken gegnerischen Torwart keine Chance ließ. Sehr zufrieden zeigte sich auch unser Trainer Serhat Geyik: „Von Anfang an hatten meine Jungs die richtige Einstellung“

Gratulation an die Mannschaft und die Trainer zu einer tollen Hinrunde!

ui

U13 (D1): Sportlich unschöner Abschluss einer hervorragenden Vorrunde

Das 0:7 unserer U13 gegen den SV Heimstetten am vergangenen Samstag hat große Verwunderung in so manches Gesicht getrieben.
Dass der SV Heimstetten in den letzten Jahren ein starkes Team geformt hat, dürfte in der Liga inzwischen angekommen sein. Auch die Körpersprache gleich zu Beginn des Spiels deutete auf ein Feuerwerk hin. Dennoch hätte der SV Planegg das Spiel spannender gestalten können, wenn sich die Jungs mit aller Kraft darauf eingelassen hätten.
 
Nach etwa 6 Minuten konnte Planegg einen Strafstoß nicht verwandeln, nach 9 Minuten tauchte der Schlussmann des SV Heimstetten einen sehr gut geschossenen Freistoß von Nico Leone heraus und lenkte die Kugel mit den Fingerspitzen zur Ecke. Aus dieser Ecke resultierte ein Konter, der eiskalt zum 0:1 verwandelt wurde. Danach waren die Planegger nicht mehr Herr der Lage. Zu weit weg von den Gegenspielern machte man es den Gästen zu leicht, ihr Kombinationsspiel aufzuziehen. Folgerichtig fiel nach 17 Minuten das 0:2, gleichzeitig auch der Halbzeitstand.
 
Die zweite Hälfte begann ausgeglichener und spätestens als Nico Leone eine von Heimstetten zu kurz abgewehrte Ecke aus gut 20 Metern an die Latte knallte, entwickelte sich das Gefühl, dass das Spiel noch gedreht werden könnte. Der Anschlusstreffer musste her. Doch plötzlich ein Pfiff aus heiterem Himmel. Keiner wusste so recht was geschehen war. Der Schiedsrichter entschied auf Freistoß für Heimstetten am rechten Planegger Strafraumeck. Der Ball kommt scharf in die Mitte und wird irgendwie zum 0:3 abgefälscht. Ein Nackenschlag in einer Phase des Aufbäumens, von dem sich die Planegger Jungs an diesem Vormittag nicht mehr erholen sollten. Danach schlichen sich in allen Mannschaftsteilen ungewohnte Fehler ein, die das Ergebnis unnötig in die Höhe schraubten. Das Gute daran? Es wird ein Rückspiel geben!
 
Für schlechte Laune blieb nicht viel Zeit. Direkt im Anschluss traf sich die komplette Mannschaft mit Trainer und Eltern zum gemeinsamen Mittagessen. Grund zum Feiern hatte man allemal. Eine hervorragende Vorrunde mit lediglich 2 Niederlagen, 4 Remis und megamäßigen 7 Siegen steht auf dem Tableau. Bravo Jungs!

wh

U11 (E1): Spielbericht vom 16.11.2019

Unglückliche Heimniederlage des SVP beim Saisonfinale

Manchmal hat man kein Glück und dann kommt auch noch Pech dazu. Dieser Satz beschreibt den Verlauf des letzten Heimspiels des SVP gegen die DJK Pasing wahrscheinlich treffend. Es ging um nichts weniger als um die Herbst-Meisterschaft beim Zusammentreffen des Tabellenzweiten gegen den Tabellenersten der Liga U11 West Luchs. Nur mit einem Sieg gegen die leicht favorisierte DJK hätte die Mannschaft von Trainer Edit Besirovic den ersten Tabellenplatz erreichen können. Das Spiel begann ausgeglichen. Beide Mannschaften spielten äußerst konzentriert aus einer starken Defensive heraus, viele Zweikämpfe fanden im Mittelfeld statt, in den ersten Minuten gab es hüben wie drüben keine Torchancen.

In der 10. Min. dann konnte Henry Böttcher an der Mittellinie links den Ball gewinnen, in Richtung gegnerisches Tor stürmen und einen genauen Pass in die Mitte zu Tassilo Fleischmann spielen, der von Höhe der Strafraumgrenze mit einem platzierten, schönen Schuss den Tormann der DJK zum 1:0 für den SVP überwinden konnte. Nur zwei Minuten später hatte Kapitän Niklas Ruhe die Möglichkeit, sein Schuss aus halblinker Position ging knapp am Tor vorbei. Doch auch die DJK kam nun zu Chancen. So konnte Marko Vrdoljak in der 13. Min dem einschussbereiten Stürmer der DJK den Ball gerade noch vom Fuß spitzeln. In der 14. Minute fischte Lorian Hoti mit großer Reaktionsschnelligkeit und Mut im Fünfmeterraum einem gegnerischen Spieler den Ball vom Fuß und verhinderte den Ausgleich für die DJK. Die Chancen häuften sich nun auf beiden Seiten. In der 18. Minute eine Großchance für Wilhelm Wolff, der sich rechts durchsetzen konnte, doch sein Schuss verpasste knapp das Tor. Den Gegenstoß des DJK konnte Ben Schwalie mit einer tollen Kopfabwehr abblocken.

In der 20. Min hätte es dann eigentlich 2:0 für den SVP stehen müssen. Keanu Fischer konnte von Mitte der Strafraumlinie einen großartigen Schuss abgeben, der von der Unterseite der Latte auf die Torlinie abtropfte und von dort von einem DJK Spieler abgewehrt werden konnte. Der Torwart der DJK wäre hier machtlos gewesen. Nur eine Minute später war es wieder ​Marko Vrdoljak, der unserem Tormann Lorian Hoti zu Hilfe kam und auf der Torlinie gegen einen Stürmer des DJK retten konnte. In der 22. Minute legte sich Ben Schwalie auf halblinker Position den Ball zum direkten Freistoß zurecht, doch sein Schuss blieb in der Abwehrkette des DJK hängen. Erneut Keanu Fischer hatte eine weitere Möglichkeit im Strafraum zum Torerfolg zu kommen, seinen Schuss in der 23. Min. konnte der DJK Keeper nur abklatschen und Wilhelm Wolff reagierte blitzschnell und drückte den Ball mit dem Kopf über die Torlinie zum umjubelten 2:0 für den SVP! Lorian Hoti verhinderte beim Gegenangriff den Anschlusstreffer der DJK mit großartiger Fußabwehr. Mit dem 2:0 Spielstand gingen die Mannschaften in die Pause.

Nach Wiederanpfiff sah es zunächst so aus, als ob der SVP an seinen Spielrhythmus aus der ersten Hälfte anknüpfen würde. Bereits in der ersten Minute setzte Tassilo Fleischmann mit einem schönen Pass Cedric Paskuda auf der rechten Seite in Szene, seine Möglichkeit konnte der Tormann der DJK gerade noch zur Ecke abwehren, die Ecke brachte nichts ein. Anders herum auf der Seite des SVP in der 3. Minute. Nach Ecke für die DJK und unübersichtlicher Situation im Strafraum stand es auf einmal 2:1. Der SVP erarbeitete sich im Anschluss weitere gute Möglichkeiten durch Cedric Paskuda und Kiann Besirovic, spielte jedoch nicht mehr ganz so konsequent gegen den Ball und zwingend in Richtung Tor wie in der ersten Hälfte. Die DJK wurde immer stärker. In der 11. Minute erfolgte der Ausgleich zum 2:2, nur zwei Minuten später ging die DJK mit 2:3 in Führung. Pech des SVP bei den Toren, dass sie durch Abwehrspieler abgefälscht waren und somit unhaltbar.

Wütende Angriffe des SVP folgten, um den Ausgleich oder gar doch noch den Siegtreffer zu erzielen. Doch die DJK nutzte resolut ihre nächste Chance und erzielte drei Minuten vor Spielende das alles entscheidende 2:4. Die Enttäuschung bei unseren Jungs war groß. Es dauerte eine Weile nach Spielende, bis sich alle wieder aufgerichtet hatten und die von Edit Besirovic trainierten Spieler der Planegger E1 mit Stolz auf die tolle Teamleistung und fußballerische Entwicklung in den letzten Monaten zurückblicken konnten. Letztlich erreichte der SVP einen hervorragenden Platz 3 in der Tabelle und ist gut aufgestellt für die nächsten Herausforderungen und Wettbewerbe bei den anstehenden Hallenturnieren.

Mitgespielt haben: Lorian Hoti, Marko Vrdoljak, Cedric Paskuda, Kiann Besirovic, Wilhelm Wolff, Ben Schwalie, Niklas Ruhe, Henry Böttcher, Keanu Fischer, Tassilo Fleischmann

Tore 1. Halbzeit: Tassilo Fleischmann: 1:0, 10. Min Wilhelm Wolff: 2:0, 23. Min Tore 2. Halbzeit: DJK: 2:1 3. Min DJK: 2:2, 15. Min DJK: 2:3, 17. Min DJK: 2:4, 22. Min

cb

U9 (F2): Endlich mal belohnt!

Am Samstag empfing die F2 die Mannschaft von Hansa Neuhausen zum Flutlichtspiel an der Hofmarkstraße. Bereits in den Anfangsminuten wurde klar, dass es sich hier um zwei Mannschaften mit ähnlicher Stärke handelte, so dass sich ein intensives Match entwickelte. Unsere F2 legte einen tollen Kampfgeist an den Tag und versuchte den Gegner permanent zu attackieren, um diesen zu langen Bällen zu zwingen. Gleichzeitig war wieder eine deutliche Steigerung im Pass- und Positionsspiel erkennbar. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit setzte Ilyas nach einem Pass von Bugra ganz stark nach, konnte den Ball erobern und unter Jubel seiner Mitspieler und der Eltern zum 1:0 über die Linie drücken.

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel noch intensiver. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld von Maxi J konnte Eliano auf 2:0 stellen. Nun begann eine spannende Endphase, da sich Tim vier Minuten vor Schluss nach etlichen Glanzparaden doch noch geschlagen geben musste. Nachdem in der Vorwoche das Ergebnis noch aus der Hand gegeben wurde, stand die Mannschaft am Ende zusammen und brachte das 2:1 über die Ziellinie. Es war eine super Mannschaftsleistung, in der jeder der Spieler alles gegeben hat und stolz auf seinen Beitrag sein kann.
Auch deshalb schmeckte beim anschließenden Schnitzelessen bei unseren Wirten das Essen super und die Jungs konnten ihren Sieg gebührend feiern.

juppi

1 2 3 67
SCHWARZ & BLAU Newsletter

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Seite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 10 anderen Abonnenten an