Beiträge-Archiv

Tobias Empl (Online-Redaktion)

Online-Redaktion des SV Planegg-Krailling e.V. Hier schreibt Tobias Empl aus der Fußballabteilung Spielberichte und News rund um die Fussballabteilung.
1 2 3 75

Bundesliga-Profi trainiert C1-Jugend – Herzlich Willkommen Oliver Beer

Dem SV Planegg-Krailling ist im angespannten Corona-Jahr ein echter Transfercoup gelungen. Der für den Breitensport und die hervorragende Jugendarbeit bekannte Verein hat Oliver Beer als Trainer der C1-Jugend gewinnen können. Beer, ehemaliger Fußballprofi und U21-Nationalspieler, verfügt über eine Trainer A-Lizenz und nach Stationen bei Ingolstadt, Augsburg, Elversberg und aktuell bei 1860 München über jede Menge Erfahrung. Als Co-Trainer wird ihn Christian Ranhart unterstützen, der auch bei den Löwen unter Vertrag steht.

„Mit diesem neuen Trainerteam schaffen wir in der C-Jugend die optimalen Voraussetzungen um unsere Nachwuchsspieler optimal weiterzuentwickeln“, so Abteilungsleiter Ayhan Kurt.

U12 (D2): SVP beendet grandiose Saison mit verdienter Meisterschaft

Spielbericht D2-Junioren (U12) 24. Oktober 2020
FT München-Gern – SV Planegg-Krailling 1:2

Im Saisonfinale bei der FT München-Gern setzte sich der SVP in einem ausgeglichenen Spiel mit 2:1  durch und gewinnt nach grandioser Saison ohne Punktverlust die Meisterschaft! In einer hart umkämpften Partie, in der sich beide Mannschaften nichts schenkten, überzeugte die Mannschaft von Trainer Edit Besirovic durch große taktische Disziplin und kämpferischen Einsatz. 

Die Hausherren setzten den SVP gleich zu Beginn unter Druck und konnten in der zweiten Minute nach einem Weitschuss das 1:0 erzielen. Der SVP ließ sich von dem schwungvollen Beginn der Gastgeber nicht aus der Ruhe bringen und erzielte im direkten Gegenzug durch Keanu Fischer nach feinem Zuspiel von Tassilo Fleischmann in der dritten Minute das 1:1. Nur eine Minute später hätte der SVP in Führung gehen können, als Kieran Kikugawa sich auf der rechten Seite durchsetzen konnte und Eliah Beer in Position brachte, dessen Schuss vom rechten Torpfosten abprallte. Eine weitere gute Chance für den SVP in der 12. Minute, als Ben Schwalie einen Freistoß von der Mittellinie gefährlich vors Tor brachte, der jedoch von einem gegnerischen Abwehrspieler gerade noch ins Toraus abgelenkt wurde. Die FT (Freie Turnerschaft) Gern kam immer wieder gefährlich in die Strafraumnähe des SVP, doch die überragende Abwehrarbeit unserer Dreierkette mit Ben Schwalie, Wilhelm Wolff und Vincent Fischer als auch mit Tassilo Fleischmann im defensiven Mittelfeld davor konnte immer wieder größeren Schaden verhindern. Kurz vor der Pause noch eine Schrecksekunde für den SVP, als ein gegnerischer Stürmer mit dem Ball frei auf unser Tor stürmte. Unser Tormann Lorian Hoti lief exakt zur richtigen Zeit raus und konnte den Ball sicher parieren. Mit dem 1:1 ging es in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann zunächst fast wie die erste. Wilhelm Wolff konnte eine Strafraumaktion der FT Gern in der ersten Minute gerade noch zur Ecke klären, sonst hätte hier leicht das 2:1 für die Münchener zu Buche schlagen können. Im Gegenzug konnte Kiann Besirovic von der linken Seite gefährlich auf Cedric Paskuda flanken, dessen Schuss aus dem Fünfmeterraum der Torwart der FT Gern festhielt. Jetzt begann eine Phase der Überlegenheit für den SVP. Erneut Cedric Paskuda, schön eingesetzt von Luka Grlic, und auch Niklas Ruhe nach schöner Einzelaktion konnten den Torwart der FT nicht überwinden. In der 18. Minute eroberte Henry Böttcher den Ball im Mittelfeld, passte nach links außen zu Cedric Paskuda, der auf dem Weg zum gegnerischen Tor den Ball mit Übersicht nach rechts hinüber zum freistehenden Eliah Beer verlängerte. Beer konnte sich im Strafraum klasse durchsetzen  und mit einem wunderschönen, platzierten Schuss über den Tormann hinweg in die linke obere Torecke zum viel umjubelten 1:2 für die SVP treffen. Gern warf nun alles nach vorne. Doch der SVP behielt die Ordnung und Kontrolle im Spiel, bereits weit vor der Abwehr versuchte der SVP den Spielaufbau der FT Gern zu stören. Fünf Minuten vor Schluss pfiff der Schiedsrichter, der ein Foul von Ben Schwalie gesehen hatte, Elfmeter für die Münchener. Unser Torwart Marius Pregnaloto machte sich ganz groß auf der Torlinie. Der Schütze des FT Gern knallte den Ball an die Unterkante der Torlatte, von dort sprang er zurück ins Spielfeld. Ben Schwalie konnte den Ball vor den einlaufenden Gerner Stürmern ins Toraus befördern. Danach gab es noch eine Großchance für die FT Gern und dann war endlich Schluss in diesem spannenden Spiel!  Ein hart umkämpfter, letztlich verdienter Sieg des SVP, der über die gesamte Spielzeit mit großer Defensivleistung, unermüdlichem Einsatz und Mannschaftsgeist überzeugen konnte. 

Mit diesem Sieg im letzten Spiel sicherte sich der SVP die Meisterschaft in der Kreisklasse nach einer durchweg überragenden Saison ohne eine Niederlage. Eine Superleistung unserer D2-Junioren und insbesondere auch von Trainer Edit Besirovic, der mit großem Fußballwissen und Einfühlungsvermögen unsere Jungs auch in der Coronazeit als Mannschaft geformt und weiterentwickelt hat. Wir freuen uns auf die nächsten Herausforderungen! 

Mitgespielt haben: Lorian Hoti, Marius Pregnaloto, Cedric Paskuda, Kiann Besirovic, Wilhelm Wolff, Ben Schwalie, Henry Böttcher, Keanu Fischer, Tassilo Fleischmann, Vincent Fischer, Luka Grlic, Niklas Ruhe, Kieran Kikugawa, Eliah Beer

Tore 1. Halbzeit: FT München-Gern 1:0, 1. Min; Keanu Fischer 1:1, 3. Min
Tore 2. Halbzeit: Eliah Beer: 1:2, 18. Min

U10 (E2): Doppelsieg beim Heimspielwochenende

Die parallel antretenden Mannschaften von U10 und U10-2 feierten am Samstagmorgen mit 13:1 und 4:0 zwei deutliche Siege.

 (U10) E2: Auch der Regen konnte Sie nicht bremsen

Nach der Niederlage vor einer Woche sollte es in der nächsten Begegnung am vergangenen Samstag, gegen den Post SV München im Heimspiel wieder besser werden. Die Planegger wollten wieder einen Erfolg erlangen.

Obwohl das Wetter an diesem Tag überhaupt nicht mitspielte, begann das Match, Punkt 9:00 Uhr vom SVP in der Hofmarkstraße schon sehr temperamentvoll und angriffslustig. Die Mannschaft bewies, dass der kleine Durchhänger beim letzten Auswärtsspiel keine Rolle mehr spielte. Sie setzten sich schon von der ersten Minute an durch ein gutes Kombinationsspiel und viel Eifer durch.

Es gab etliche Gelegenheiten für Tore, allerdings in den ersten 11 Minuten ohne Treffer – bis Lennard Wenzel per direkt verwandeltem Freistoß den Torreigen eröffnete. Somit führte das Team nach der 12. Spielminute mit 1:0.  Im nächsten Augenblick später fielen vier Tore minütlich durch Nicolas Weil – einmal nach einem schönen Steilpass von Marcel Weist, einmal nach einer sehr gut ausgeführten Ecke von Ognjen Vukovic – und die Heimmannschaft erhöhte die Begegnung auf 5:0. Zwei Minuten vor Ende der ersten Halbzeit gab es eine Ecke für die Jungs. Ognjen Vukovic verwandelte diese Ecke souverän mit einer „Banane“ ins Tor. 6:0. Erste Spielhälfte…Top…

Zu Beginn der nächsten 25 Minuten lief es Eins – zu – Eins wie schon von Anfang an. Sehr gute Pässe und Flanken und noch von der ersten Spielhälfte beflügelt, bestimmte die Gruppe dieses Match. Heute setzten sie wirklich fast alles um, wie es Trainer Tobias Empl mit ihnen trainiert hatte. Durch einen Direktschuss von Lennox Milenkovic wurde die Führung zum 7:0 ausgebaut. Aber es war noch lange kein Ende in Sicht. Fünf Tore innerhalb von sieben Minuten fielen durch Maximilian Albert (8:0, 10:0, 11:0) und Lennard Wenzel (9:0, 12:0). Die Gegner waren schon ziemlich frustriert, erzielten dennoch ein Ehrentor zum 12:1. Bevor das Spiel zu Ende ging, konnte durch einen hervorragenden Pass von Marcel Weist, Lennard Wenzel sein viertes Tor in dieser Partie für die Mannschaft zum Endstand von 13:1 schießen. Glücklich und klatschnass verließen die Spieler das Fußballfeld.

Fazit: Geht doch, Jungs! Von unserem Torwart bis zu jedem einzelnen Spieler, gute Mannschaftsdynamik! 

Mit dabei waren: Mats Drejer (TW), Berkay Gedikli, Lennox Milenkovic, Lorenz Schwab, Nicolas Weil, Lennard Wenzel, Marcel Weist, Maximilian Albert, Ognjen Vukovic

Text: mw

(U10-2) E2: Erster Heimsieg bei erneut regnerischen Bedingungen

Bei der sechsten Begegnung der Saison gelang der E2-Jugend (U10-2) am vergangenen Samstag ein souveräner 4:0 Heimsieg gegen den FC Neuhadern. Bei erneut regnerischen Witterungsverhältnissen gingen die Plannegger bereits nach 3 Minuten durch Lukas Lammers mit 1:0 in Führung. In der 7. Minute erhöhte Lukas Lammers auf 2:0, was zugleich auch der Halbzeitstand war. Gestärkt durch warmen Tee in der Pause, begann die die zweite Hälfte weiter offensiv. In der 32 Minute des sehenswertes Spiels fiel das 3:0 durch ein unglückliches Eigentor der Neuhaderner. Kurz vor Schluss konnte erneut Lukas Lammers in der 45. Minute auf 4:0 erhöhen, was somit auch der Endstand war.

Ein besonderer Dank geht an Hubertus von Selchow, der kurzfristig als Schiedsrichter einsprang und die Aufgabe souverän meisterte. 

Fazit: So kann es weitergehen! Gute Mannschaftsleistung! Top-Spiel!

Torschütze: Lukas Lammers (3, 7, 45)

Aufstellung: Richard von Selchow (TW), Raoul Ondercin, Tim Gogolla, Mikael Rose, Lukas Lammers, Dominik Banjac, Luka Loncar, Lukas Müller, Xaver Leson, Jakob Kämpf, Valentin Malcher

Trainer: Martin Lammers, Kenan Kurt

Text: ml

U9 (F1): Sechster Sieg in Serie

Spielbericht vom 24.10.2020 
SV Waldeck-Obermenzing   0  :  9   SV Planegg-Krailling 

Die Planegger Ballermänner schlugen zum 6. Mal in Folge zu. Kein einziges Gegentor und 9 Tore geschossen. Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung der F1 gegen völlig überforderte Waldecker. Trotz der kompakt stehenden Abwehr der Gastgeber fand Planegg bald Lücken in der Defensive des Gegners und Bugra konnte das 1:0 erzielen. Eliano und Marco haben daraufhin Appetit bekommen und sie schossen die Tore 2 und 3. Maximilian Renner eroberte den Ball völlig unbedrängt und konnte zum 4:0 einnetzen. Marco stellte mit dem 5:0 sehr frühzeitig die Weichen auf Sieg und Eliano erzielte nach einem Solo das 6:0. Kurz vor Halbzeitwechsel schnappte sich Maximilian Juppe das Leder knapp vor dem Tor und stellte mit dem 7:0 den Halbzeitstand her. Nach dem Seitenwechsel bemühten sich die Planegger Stürmer oft übereifrig, das Ergebnis zu erhöhen, aber Waldeck verteidigte nun mit allen Mannschaftsteilen um ein Debakel zu verhindern.  

Tim im Planegger Tor musste nicht ein einziges Mal ernsthaft eingreifen und die  wenigen Schussversuche der Waldecker wehrte er in gewohnt souveräner Weise ab. Gegen Ende der Begegnung ließ es sich Eliano nicht nehmen, das Ergebnis zu erhöhen und in unnachahmlicher Art schoss er die Tore 8 und 9. Da es der Gegner durch seine defensive Spielweise leicht machte Tore zu erzielen, wollten alle Planegger Spieler zu den Torschützen zählen. Etwas mehr kluges Passspiel und gegenseitiges Zuspiel hätte das Ergebnis sicher noch höher ausfallen lassen. Trotz allem war der 6. Sieg in Folge mehr als verdient. 39:5 Tore in 6 Spielen sprechen für sich. 

Torschützen: 1:0 Bugra Yilmaz, 2:0 Eliano Bernardi, 3:0 Marco Machnik, 4:0 Maximilian Renner, 5:0 Marco Machnik, 6:0 Eliano Bernardi, 7:0 Maximilian Juppe, 8:0 Eliano Bernardi, 9:0 Eliano Bernardi 

U8 (F2): 5:0 (4:0) beim SV Waldeck Obermenzing verloren

Auch heute wieder sieht das Ergebnis schlimmer aus als das Spiel eigentlich war. Von Anfang an sahen wir ein schnelles und gutes Spiel von beiden Mannschaften. Wie schon in der letzten Zeit öfters geschehen brachten wir auch heute wieder den Gegner in der 5.Minute durch ein Eigentor in Führung. Der Ball kam scharf von der linken Seite in unseren Strafraum, so dass ein Spieler von uns in der Rückwärtsbewegung den Ball nicht mehr sauber entschärfen konnte. Weitere 5 Minuten später bekamen wir erneut über die linke Seite gespielt das 2:0. Leider ging es in dem 5-Minutentakt weiter, so dass wir in der 15. und 20.Minute (mit dem Pausenpfiff) jeweils noch ein Tor zum Halbzeitstand von 4:0 bekommen haben. 

In der zweiten Halbzeit haben wir uns dann fangen können, so dass wir auf Augenhöhe mitgespielt haben. Erst in der Nachspielzeit mit dem Schlusspfiff haben wir dann noch das 5:0 bekommen. Auch heute sahen wir wieder ein gutes Spiel von unseren Jungs. Wir selber hatten in der ersten Halbzeit eine hochkarätige Chance durch Joshua Senn sowie in der zweiten Halbzeit zwei weitere durch Constantin Albert und Jonas Ernst. Mit ein bisschen Glück hätte das Ergebnis auch etwas besser ausfallen können. In der Summe geht die Niederlage in Ordnung. Vor allem in der ersten Halbzeit machten die Jungs von Waldeck mächtig Druck. 

Gespielt haben heute Leopold Stumpf, Joshua Senn, Jonas Ernst, Markos Slisko, Leopold Salm, Dominik Schmidt, Constantin Albert, Anton Merkle, Thierry Süss und Benjamin Elsner. 

Erfolgreiches Wochenende für die E1

Gleich zwei Auswärtsspiele standen für die Jungs an. Die E1 des SV Planegg konnte auch an diesem Wochenende die guten Leistungen der letzten Wochen abrufen. Am Samstag ging es zum SV Waldeck Obermenzing. Und wie schon in den letzten Spielen gezeigt, präsentierte sich die E1 sehr gut. Sie dominierte die erste Halbzeit, zeigte ein schönes Kombinationsspiel und die Abwehr funktionierte hervorragend. Schon in der zweiten Minute hatte Christoph die erste Chance für den Führungstreffer, nach einem Freistoß in der dritten Minute ging der Ball nur knapp am Tor der Waldecker vorbei. Was für ein Auftakt. So ging es weiter, eine Torchance jagte die nächste, aber leider wollte kein Tor fallen. In der 22. Minute kann der Torwart des SV Waldeck den Schuss von Julian zunächst noch abwehren, aber Xaver bleibt dran und bringt den SV Planegg hochverdient mit 0:1 in Führung. So ging es auch in die Halbzeitpause. Nach dem Wiederanpfiff drehte sich das Spiel für einige Minuten und in der 30. Minute konnte der SV Waldeck zum 1:1 ausgleichen. Aber die Planegger Jungs konzentrierten sich wieder auf das gute Zusammenspiel und nahmen das Heft wieder in die Hand. So gab es auch für uns wieder Möglichkeiten in Führung zu gehen und so brachte Julian nach einer Ecke den SV Planegg in der 42. Minute mit 1:2 wieder in Führung. Der SVP konnte seine Führung souverän verteidigen und es blieb bei dem insgesamt verdienten 1:2.

Am Sonntag wurde dann das am ersten Spieltag abgesetzte Spiel gegen den SC Amicitia nachgeholt. Wie auch am Vortag, kamen die Jungs des SV Planegg gut ins Spiel. Sie zeigten ein schönes Zusammenspiel der kompletten Mannschaft. Die Zuschauer sahen schöne Kombinationen und – diesmal viele Tore. Anders als in dem letzten Spiel, konnte die E1 heute viele Torchancen auch nutzen. Die Planegger Jungs drückten unaufhörlich den Gegner in die eigene Hälfte und ließen keinen Spielaufbau der Gegner zu. Der SV Planegg dominierte das gesamte Spiel, bereits in der 4. Minute erzielte Moritz das 0:1. In der 10. Minute erhöhte Flo auf 0:2. Nachdem Julian in der 19. Minute knapp am Torwart gescheitert ist, stand Moritz bereit für das 0:3. In der Halbzeitpause wirkte die Mannschaft gelöst und entspannt, die Jungs waren auch für den einen oder anderen Spaß zu haben. Trotzdem spielten sie nach der Pause konzentriert und motiviert weiter. Jeder Ball wurde umkämpft, keiner verloren gegeben. Der Gegner hatte durch eine souveräne Abwehrarbeit keinerlei Torchancen, sodass sich unser Torwart Simon ein wenig langweilte. In der 29. Minute erhöht Flo auf 0:4, bevor ein wahrer Torregen beginnt. In der 38. Minute steht Flo alleine vor dem Torwart steht und trifft zum 0:5. Nur eine Minute später wird das schöne Zusammenspiel von Flo und Moritz durch das 0:6 gekrönt. In der 42. Minute schießt Julian fast das 0:7, den Abpraller vom Torwart nutzt Moritz eiskalt und nun steht es doch 0:7. In der 43. Minute nutzt Alex seine Chance und erzielt das 0:8, was auch der Endstand ist. Jungs, das war ein klasse Spiel. Alle haben super gespielt und damit das tolle Ergebnis ermöglicht. Es macht wirklich Spaß euch zuzuschauen.

Nach dem erfolgreichen Wochenende übernimmt die E1 des SV Planegg Krailling die Tabellenführung! Die Stimmung in der Mannschaft ist richtig gut, weiter so Jungs, denn jetzt gilt es, die Tabellenspitze zu verteidigen.

U15(C1): Gegentor in letzter Minute

SVP – SV Wacker Burghausen (3:3) 
17.10.2020 

Durch einen Gegentreffer in der letzten Spielminute gab die Planegger C1 einen bereits sicher geglaubten Sieg noch aus der Hand. Dreimal konnte das Planegger Team in Führung gehen und dreimal konnte der SV Wacker Burghausen ausgleichen. 

Schon in der 2. Spielminute der erste Treffer. Liviu Pogonescu trifft nach Vorarbeit von Kenan Bajramovic zum 1:0. Nur einige Minuten später der Ausgleich, bei dem die Planegger Verteidigung nicht gut aussah. Der Torschütze für den SV Wacker Burghausen stand komplett frei und konnte problemlos den Ball im langen Eck versenken (1:1). Kurz vor der Halbzeit war der SVP wieder auf dem richtigen Weg. Adin Avdic ließ dem gegnerischen Torwart keine Chance (2:1). 

Die Gäste kamen in der zweiten Hälfte mit neuem Schwung aufs Feld und nutzten einen Foulelfmeter und das Gleichgewicht war wieder hergestellt (2:2). Aber keine zehn Minuten später das nächste Tor für den SV Planegg. Nachdem Moritz Räder zuvor schon ein Gegentor mit grandiosem Einsatz auf der Torlinie verhinderte, bereitete er mit einer perfekten Flanke das folgende Tor vor und Adrian Lahi köpfte den Ball  in die gegnerischen Maschen (3:2). 

Kurz vor Schluss handelten sich die Planegger Jungs noch einen Freistoß ein und der SV Wacker Burghausen traf (3:3).  Ein Spiel dauert eben immer so lange, bis der Schiedsrichter abpfeift und so kann auch ein Last-Minute-Tor zwei Punkte kosten. Am Ende trennten sich Planegg und Wacker Burghausen mit 3:3.  

U10 (E2): Klarer Sieg auf roter Erde, bittere Niederlage auf Kunstrasen

Am vergangenen Wochenende gewann die U10-2 auf roter Erde beim SC Armin deutlich, die U10 musste sich dem ESV München geschlagen geben.

U10 (E2): Souveräner Sieg auf „roter Erde“

Bei der fünften Begegnung der Saison gewann die E2-Jugend (U10-2) beim Auswärtsspiel gegen den SC Armin München mit 11:3, erstmals ein Spiel  auf „roter Erde“.

Bei diesmal trockenen Verhältnissen gingen die Planegger ohne den aufgestellten Tim Gogolla, der kurzfristig verletzt absagen musste, in die Partie. Bereits in der 6 Minute gelang dem Gastgeber die 1:0 Führung. Unbeeindruckt von dem Rückstand glichen die Planegger in der 10. Minute durch Raoul Ondercin aus und gingen durch zwei weitere Tore von Lukas Lammers in der 11. und 15. Minute mit 1:3 in Führung. Raoul Ondercin und Luka Loncar erhöhten in der 16. und 20. Minute auf 1:5. Nach den beiden Toren wurden die Planegger etwas leichtsinnig und der Gastgeber verkürzte in der 21. und 23. Minute auf 3:5. Das Trainerteam ermutigte das Planneger Team, nicht den Faden zu verlieren, was dann auch in der letzten Minute der ersten Halbzeit durch einen Treffer von Luka Loncar zum 3:6 belohnt wurde.
In der Halbzeitpause wurde der SVP durch ihre Trainer angehalten, weiterhin konzentriert zu spielen und nicht in Leichtsinnigkeit zu verfallen, wie es in der ersten Halbzeit kurzfristig geschehen war. Kämpferisch gingen die Planegger in die zweite Halbzeit und bauten die Führung in der 26. Minute durch Raoul Ondercin auf 3:7 aus. Des weiteren erhöhten Mika Rose (35.), Raoul Ondercin (43. und 44 Minute) sowie Dominik Banjac in der 46. Minute zum Endstand von 3:11. Durch die hervorragende Leistung unseres Torwartes Richard von Selchow und der Abwehr rund um Xaver Leson blieb der Kasten in der zweiten Halbzeit sauber. Leider wurde der Einsatz von Lukas Müller trotz zahlreicher Chancen nicht mit einen Tor belohnt, trotzdem ließ er sich nicht entmutigen und kämpfte für die Mannschaft immer weiter.

Fazit: Mannschaftlich und kämpferisch gute Leistung, weiter so !

Torschützen: Raoul Ondercin (10, 16, 26, 43, 44), Lukas Lammers (11, 15), Luka Loncar (20, 25), Mikael Rose (35), Dominik Banjac (46)

Aufstellung: Richard von Selchow (TW), Mikael Rose, Dominik Banjac, Xaver Leson, Lukas Lammers, Raoul Ondercin, Luka Loncar, Lukas Müller

Trainer: Tobias Empl, Martin Lammers

Text: ml

(U10) E2: Kurzer Durchhänger

In den letzten Spielen in dieser Saison, hat die E2 – Jugend schon oft bewiesen das sie durchaus mit „stärkeren“ Gegnern mithalten können. Am vergangenen Sonntag waren Sie zu Gast beim ESV München in der Margarethe-Danzi-Straße.

Die Partie begann um 11:00 Uhr schon sehr dynamisch und mit vielen guten Aktionen von den Planegger Jungs. Bereits in den ersten 8 Spielminuten konnten vier schöne Tormöglichkeiten herausgeholt werden, wenn leider auch ohne Treffer. Die Gastgeber gingen mächtig in den Angriff. Man merkte der ESV wollte unbedingt in der ersten Spielhälfte die Führung erlangen. So gelang es den Gegner nach der 18. Spielminute einen Treffer zum 1:0 zu erzielen. Kurz vor Halbzeitende köpfte Lennard Wenzel nach einer sehr gut ausgeführten Ecke von Marcel Weist den Ball ins Tor und das Team konnte somit mit einen 1:1-Unentschieden in die Halbzeit gehen.

Die Spielpause nutzte der SVP, um sich wieder Power zu holen und zu stärken. Neu motiviert und mit vielen guten Ratschlägen vom Trainer Tobias Empl ging es in Spielphase 2 dieses Matches. Jetzt mussten die Planegger dieses Spiel nach Hause holen um Tabellenzweiter zu werden. Leider lief es allerdings nicht so wie gewünscht. Nach 2 Minuten fiel schon das Gegentor zum 2:1. Die Mannschaft ließ dies nicht auf sich sitzen und schon kurze Zeit später gelang Maximilian Albert der Ausgleich zum 2:2. Die Partie war somit wieder offen. Die Begegnung wurde immer hitziger und von den Seiten der Zuschauer auch immer spannender. In der 39. Spielminute konnte der SVP kurzzeitig den Vorsprung erlangen, nachdem Maximilian Albert durch einen Alleingang durch alle Gegner durch, den Ball gekonnt an der Linie entlangdribbelte und das 3:2 schoss. Nach einem Freistoß konnte die Gegenmannschaft wieder ausgleichen zum 3:3. Ab diesem Zeitpunkt lief nichts mehr bei den Planeggern. Die Luft und Ausdauer waren draußen. Viele Fehlpässe und kein gutes Zusammenspiel wie in den letzten Wochen, führten dazu, dass die Gastgeber drei weitere Tore erzielten. Maximilian Albert konnte noch in den letzten 10 Sekunden sein drittes Tor erzielen, was dann zum Endstand 6:4 führte.

Frustriert verließen die E2- Jungs den Platz und die Gegner konnten verdient mit einem Sieg nach Hause gehen.

Fazit: Nicht so schlimm Jungs, spielt wieder so wie in den vergangenen Wochen, dann ist der Sieg wieder Eurer!

Mit dabei waren: Mats Drejer (TW), Berkay Gedikli, Jacob Pooth, Lorenz Schwab, Nicolas Weil, Lennard Wenzel, Marcel Weist, Maximilian Albert, Ognjen Vukovic

Text: mw

1 2 3 75
SCHWARZ & BLAU Newsletter

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Seite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 12 anderen Abonnenten an