Beiträge-Archiv

Talentsichtung für unser U19-Landesliga-Team

Der SV Planegg-Krailling sichtet Talente an folgenden Terminen der Jahrgänge 2000 und 2001 für seine U19 – Landesliga-Mannschaft:

Donnerstag, 26.04.2018
Trainingsbeginn ist um 19:15 Uhr

Donnerstag, 03.05.2018
Trainingsbeginn ist um 19:15 Uhr

Das Training findet auf dem Trainingsgelände des SV Planegg-Krailling, Hofmarkstr. 51, 82152 Planegg statt.

Das Sichtungstraining dauert ca. 1,5 Stunden. Zur Teilnahme ist eine vorherige Anmeldung erforderlich.

Interessierte Eltern und Spieler melden sich bitte rechtzeitig bei Herrn Lehnert unter 0176 / 31 20 41 44 an.

Zwei Strafstöße verschaffen SVP Luft

Der SV Planegg-Krailling landet im Abstiegskampf einen Befreiungsschlag. Beim 4:2 gegen den FC Hertha München präsentieren sich Andreas Steinwegs Mannen über weite Strecken stark, sind aber nicht frei von Nachlässigkeiten.
Quelle: Münchner Merkur vom 13.04.2018 – Text: Julius Roever

Es ist geschafft: Der SV Planegg-Krailling hat sein erstes Spiel nach der Winterpause in der Bezirksliga Süd gewonnen. Die Partie gegen den FC Hertha München, die eigentlich schon Mitte März hätte stattfinden sollen, dann aber wegen des überraschenden Wintereinbruchs verlegt worden war, endete 4:2 für die Hausherren an der Hofmarkstraße. „Ganz großes Lob an die Jungs“, sagte SVP-Trainer Andreas Steinweg. Vor dem Spiel hatte er mehr Kampf und Einsatz von seiner Mannschaft gefordert, die ihre vergangenen beiden Begegnungen deutlich verloren hatte. So freute er sich über die Aggressivität, mit der seine Truppe in der ersten halben Stunde zu Werke ging. Weiterlesen

Minimalvorgabe erfüllt

Die Reserve des SV Planegg-Krailling lässt sich nichts zuschulden kommen. Mit einem 1:1-Unentschieden in Sendling wahrt sie den Abstand zu den Abstiegsplätzen.
Quelle: Münchner Merkur vom 09.04.2018 – Text: Christian Heinrich

„Wir sind im Soll“, sagte Andreas Budell nach dem 1:1-Unentschieden beim BSC Sendling. Der Trainer des SV Planegg-Krailling II schrieb den Punktgewinn im Abstiegsduell der besonderen Einstellung seiner Kicker zu, die zwischenzeitlich mit 0:1 in Rückstand gerieten, am Ende aber das von Budell geforderte Mindestziel erreichten. „Wir zeigen Moral.“ Weiterlesen

Rückschlag gegen Untermenzing

Beim SV Planegg-Krailling läuft es alles andere als rund. Gegen den Tabellenletzten SV Untermenzing ging der Bezirksligist mit 1:4 unter.
Quelle: Münchner Merkur vom 03.04.2018 – Text: Niko Aretin

Coach Andreas Steinweg mahnt seine Spieler jetzt, den Abstiegskampf ernst zu nehmen.

Der SV Planegg-Krailling kommt im neuen Jahr noch nicht in Tritt. Der Bezirksligist verlor auch das zweite Spiel nach der Winterpause deutlich. Eine Woche nach dem 0:3 gegen den SV Neuperlach blamierte sich Planegg beim Schlusslicht SV Untermenzing bis auf die Knochen und verlor verdient mit 1:4. „Wir waren einfach bockschlecht“, sagte SVP-Coach Andreas Steinweg. Weiterlesen

Sechzig diesmal zu stark

Planegger Reserve macht zu viele Fehler
Quelle: Münchner Merkur vom 03.04.2018 – Text: hch

„Es war nicht unser Tag“, jammerte Andreas Budell nach der 1:3-Pleite bei der dritten Garnitur des TSV 1860 München. Das Leid begann für den Trainer des SV Planegg-Krailling II schon damit, dass er inklusive seiner eigenen Person nur 13 Spieler für das Match an der Grünwalder Straße zusammengebracht hatte. Ein Teil der Kicker befand sich im Osterurlaub, während manche Spieler aus der Ersten keine Freigabe für die Reserve besaßen. Weiterlesen

Talentsichtung für D-Junioren

Der SV Planegg-Krailling sichtet am Dienstag, den 17. April 2018 um 17.30 Uhr Talente der Jahrgänge 2006 und 2007 für seine D-Jugend-Mannschaften.

Das Training findet auf dem Trainingsgelände des SV Planegg-Krailling e.V., Hofmarkstraße 51, 82152 Planegg statt; Treffpunkt ist um 17.15 Uhr.

Das Sichtungstraining dauert ca. 1,5 bis 2 Stunden. Zur Teilnahme ist eine vorherige Anmeldung erforderlich.

Interessierte Eltern und Spieler melden sich bitte rechtzeitig bei Herr Jörg Pantke unter 0151 / 648 28 748 oder per E-Mail fussball-jugendleiter@svplanegg.de an.

Steinweg will beim SVP bleiben

Der Trainer wünscht sich eine Vertragsverlängerung – Sein mittelfristiges Ziel lautet Landesligaaufstieg
Quelle: Münchner Merkur vom 29.03.2018 – Text: Christian Heinrich

Der lange und vor allem zur Rushhour beschwerliche Weg von Ismaning nach Planegg hat den Enthusiasmus von Andreas Steinweg noch nicht bremsen können. Der Fußballtrainer des SVP ist weiterhin so von seiner Aufgabe begeistert, dass er sich auch in Zukunft nichts anderes vorstellen kann. „Ich bin gewillt, weiterzumachen“, erklärt der Coach des Bezirksligisten. Er will auch in der kommenden Saison an der Hofmarkstraße arbeiten. Nicht nur er steht einer Vertragsverlängerung positiv gegenüber. Auch Andreas Budell, der die zweite Garnitur in der Kreisliga betreut, möchte seine Arbeit fortsetzen. Weiterlesen

1 2 3 63

Alle Spiele im Überblick

Laden...

Real Madrid kommt wieder!

Klicken um Gutschein einzulösen!

SVP auf dem Smartphone

Image_small

status_ios status_android

Erlebe Deinen SVP immer live und aktuell auf Deinem Smartphone!

SCHWARZ & BLAU Newsletter

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Seite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 10 anderen Abonnenten an