Beiträge-Archiv

Klarer Sieg für Planeggs Reserve

Budell trotz 5:1 nicht zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft

Die Reserve des SV Planegg-Krailling reitet in ihren Testspielen weiter auf einer Erfolgswelle. Bei Kreisklassist MTV München siegte die Mannschaft deutlich mit 5:1. SVP-Trainer Andreas Budell relativierte nach dem Abpfiff aber sogleich: „Ich habe gehört, dass der Gegner durch Verletzungen und Urlaubszeit geschwächt war.“ Dennoch traten die Gastgeber energisch auf und ließen den Kreisligisten zu Beginn nicht richtig in Fahrt kommen. Der SVP fand auf dem unebenen Untergrund schwer in die Partie. Nach einem Schuss von Maximilian Hartmann brachte Stefan Popov die Gäste per Abstauber dann mit der ersten Möglichkeit aber doch in Führung. Domenik Spring per Kopf nach einem Eckball und Stefano De Benedetta erhöhten noch vor der Pause auf 3:0.

Trotzdem war Budell zur Pause nicht ganz zufrieden: „Wir haben den Ball nicht gut laufengelassen.“ Auch in Halbzeit zwei kam das Planegger Kombinationsspiel nur schwer in Fahrt. Phasenweise ließ sich die Budell-Elf vom MTV gar in die Defensive drücken. Folgerichtig kamen die Hausherren zum 1:3. „Wir haben um das Gegentor gebettelt“, so der SVP-Coach. „Aber danach haben wir uns noch mal zusammengerissen.“ Nach einem Freistoß erhöhte Leonardo Pfleiderer auf 4:1, ehe Arash Alireza per Strafstoß das 5:1 besorgte.

Budell zog ein gemischtes Fazit: „Vom Ergebnis ist es positiv. Aber mit Chancenverwertung und Passspiel bin ich nicht ganz zufrieden.“ Am Sonntag steht der nächste Test beim FC Ludwigsvorstadt an.

Quelle: Münchner Merkur – Text: mg

Durchatmen nach erstem Sieg

Keeper Sven Krost hält Elfmeter und sichert damit den 2:0-Erfolg

Der Bann ist gebrochen. Am fünften Spieltag der Bezirksliga-Saison hat der SV Planegg-Krailling den ersten Sieg eingefahren. Durch den 2:0-Erfolg beim FC Hertha München beendeten die Schwarz-Blauen zudem eine Negativserie: Neun Spiele in Folge hatten die Planegger zuvor saisonübergreifend nicht mehr gewonnen.

Entsprechend gelöst war die Stimmung im Team nach dem Abpfiff auf der Münchner Bezirkssportanlage. „Der Sieg war ganz wichtig, wir haben jetzt schließlich die ganze Zeit darauf gewartet“, sagte ein sichtlich gelöster Andreas Steinweg. Der SVP-Coach konnte durchaus stolz auf die Leistung seiner Mannschaft sein. „Insbesondere in der ersten Hälfte waren wir aggressiv und lauffreudig“, meinte Steinweg. Einzig in vorderster Reihe hakte es ein wenig. „Häufig ist der letzte Pass nicht gekommen“, monierte Planeggs Trainer. Der Treffer von Özgür Korkmaz (18.) blieb der einzige vor dem Seitenwechsel. Weiterlesen

1:1 gegen den 1. FC Penzberg

Quelle: Münchner Merkur – Text: toh

Wieder kein Sieg für den SV Planegg-Krailling. Im Heimspiel gegen den 1. FC Penzberg mussten sich die Bezirksliga-Fußballer am Sonntag mit einem 1:1 (0:1) begnügen und stehen nach drei Spieltagen bei nur zwei Punkten.

Um nach 90 Minuten in brütender Hitze etwas abzukühlen, sprangen die Planegger Fußballer direkt nach der Partie gemeinsam in die Würm. „Wir waren als ausgebildete Bademeister mit dabei, da konnte nichts passieren“, scherzte Co-Trainer Oliver Bock. Dass sein Team weiter auf den ersten Sieg warten muss, störte ihn nur wenig. „Natürlich müssen wir weiter dazulernen. Aber die Saison ist noch lang, die Siege kommen schon noch“, sagte Bock. Weiterlesen

Planegg mit glücklichem Punktgewinn zum Ligaauftakt

Quelle: fupa.net

Für das Herz-Kreislauf-System ist der Trainerjob im Fußball ganz bestimmt nicht gut. Das wurde beim 1:1 im Bezirksliga-Auftaktmatch am Samstag zwischen dem SV Planegg-Krailling und dem MTV Berg wieder einmal mehr als deutlich.

Während sich der neue Gäste-Trainer Miljan Prijovic bei seinem Pflichtspiel-Debüt mit dem MTV lautstark über einen nicht gegebenen Elfmeter beschwert hatte und dabei sogar ein kleines Stück auf das Spielfeld gestürmt war, platzte bei SVP-Coach Andreas Steinweg in der Schlussphase der Kragen. Seine ständig in Richtung des Schiedsrichters nörgelnde Auswechselbank ermahnte der Planegger Trainer so lautstark, dass plötzlich auch die heimische Tribüne verstummte. Doch Steinweg stellte schnell klar: „Euch habe ich nicht gemeint, ihr dürft schon reden.“ Weiterlesen

U10 (E3): Versöhnlicher Abschluss der Saison

SVP – FC Teutonia 2:4
SVP – TSV Moosach 3:1

An den letzten beiden Spieltagen der Rückrunde warteten jeweils schwere Spiele auf unsere Jungs. Zuerst kam der Tabellenzweite FC Teutonia an die Hofmarkstraße. Allen war klar: bei einem Sieg wären wir Meister. Leider mussten wir wieder kurzfristig drei Stammspieler ersetzen und standen dadurch mit der jüngsten U10 Mannschaft der letzten zwei Jahre auf dem Feld. Sechs von sieben Startspielern waren entweder Jahrgang 2008 oder Dezember 2007. Trotzdem hielten die Jungs gegen die körperlich hoch überlegenen Gäste nicht nur gut mit, sie spielte phasenweise mitreißenden Kombinationsfußball und so roch das Team Mitte der zweiten Halbzeit an der Überraschung. Ein bisschen Pech bei einem verschossenen Elfmeter und ein zum Ende hin körperlich total überlegener Gegner sorgten dann aber doch für eine zwar unglückliche, aber nicht unverdiente 2:4 Niederlage und, damit verbunden, das Abrutschen auf den zweiten Tabellenplatz.

Weiterlesen

1 2 3 48

Alle Spiele im Überblick

Laden...

Unsere Partner

SVP auf dem Smartphone

Image_small

status_ios status_android status_windows status_amazon

Erlebe Deinen SVP immer live und aktuell auf Deinem Smartphone!

SCHWARZ & BLAU Newsletter

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Seite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 9 anderen Abonnenten an